Aromastoffe

Arbeitsgruppe Aromastoffe

Die Arbeitsgruppe Aromastoffe besteht überwiegend aus Lebensmittelchemikerinnen und Lebensmittelchemikern, die bei Aromenherstellern, den Verwendern von Aromen in der Lebensmittelindustrie, bei der amtlichen Lebensmittelüberwachung, in Handelslabors oder an den Hochschulen tätig sind. Die regelmäßigen Sitzungen dienen dem Informationsaustausch und der Meinungsbildung. In Diskussionen zu aktuellen Themen sollen bevorzugt einvernehmliche Auffassungen erarbeitet werden. Wo dies nicht möglich ist, soll der Erfahrungsaustausch zu einer Annäherung der Standpunkte oder zumindest zu einem besseren Verständnis der jeweils anderen Position beitragen. Die Ergebnisse der Diskussionen dienen darüber hinaus als Grundlage für Publikationen der Arbeitsgruppe. 

Die Arbeitsgruppe Aromastoffe besteht seit Juli 1998 und setzt sich seither aus etwa 20–25 aktiven Mitgliedern und einer wechselnden Zahl korrespondierender Mitglieder zusammen. 

Aktuelles

Im Jahr 2020 wurde in verschiedenen Medien, unter anderem in den Nachrichten aus der Chemie [Nachr. Chem. 2020, 68(11), 42], über ein neues Verfahren zur elektrochemischen Herstellung von Vanillin aus Lignin berichtet. Dabei wurde behauptet, dass „dessen Qualität aufgrund reagenzfreier Umsetzung die Bezeichnung ‚natürliches Vanillin‘ zulässt“. Die AG Aromastoffe hat klargestellt, dass das so erzeugte Vanillin nicht als natürliches Vanillin im Sinne der Verordnung (EG) Nr. 1334/2008 (Aromenverordnung) bezeichnet werden darf. Die Klarstellung der AG wurde Anfang des Jahres 2021 unter der Rubrik „Korrespondenz“ von den Nachrichten aus der Chemie veröffentlicht [Nachr. Chem. 2021, 69(1), 95]. 
 

Leitung der Arbeitsgruppe

Obmann

PD Dr. habil. Martin Steinhaus
Leibniz-Institut für Lebensmittel-Systembiologie
an der Technischen Universität München, Freising
martin.steinhaus@tum.de


Stellvertreterin

Dr. Andrea Bosse
LANXESS Deutschland, Köln 
andrea.bosse@lanxess.com


Schriftführung

Frauke Kirsch
Landesuntersuchungsamt Rheinland-Pfalz, Koblenz 
frauke.kirsch@lua.rlp.de

Amtsperiode 2020 - 2022

Arbeitsschwerpunkte

Die Arbeitsgruppe beschäftigt sich unter anderem mit  

  • der Auslegung der gesetzlichen Vorgaben für die Herstellung und Verwendung von Aromastoffen 
  • der Erarbeitung und Bewertung von analytischen Prüfverfahren 
  • Methoden zur Bestimmung der Authentizität natürlicher Aromastoffe/natürlicher Aromen und ihrer Ausgangsstoffe (Bsp. Vanille) 
  • der Kennzeichnung von Aromen 
  • aktuellen Forschungsthemen rund um Aromen/Aromastoffe 
  • der Beobachtung der toxikologischen Bewertung von Aromastoffen 
  • dem Monitoring der Aufnahmemengen von Aromastoffen 
  • der Publikation von Grundlagen- und Positionspapieren 
  • der Publikation von Broschüren und Leserbriefen

Publikationen

  • Klarstellung zur Bezeichnung von Vanillin aus elektrochemischer Oxidation von Lignin, Nachrichten aus der Chemie (2021) 69(1):95 (Link)
  • Broschüre „Aromastoffe - Ein wichtiges Stück Lebens(mittel)qualität“, aktualisierte Neuauflage (2019) (pdf)
  • Grundlagenpapier "Herkunft und Authentizität von Vanillearomen" (gemeinsam mit der AG Stabilisotopenanalytik) (2010) (pdf)
  • Broschüre „Aromastoffe - Ein wichtiges Stück Lebens(mittel)qualität“ (2010) 
  • Vorkommen von Allylhexanoat (CAS-No. 123-68-2) in Ananasfrüchten (2007) (pdf)
  • Authentizität von Aromastoffen (hinsichtlich: "Offenlegung von Verfahren" und "Rückverfolgbarkeit"), Lebensmittelchemie (2004) 58:54 (pdf)
  • Begriff "natürliche Aromastoffe" hinsichtlich: "Überdosierung" und "Aromastoffe ohne Vorbild in der Natur", Lebensmittelchemie (2003) 57:44 (pdf)
  • Enantioselektive Analyse zur Natürlichkeitsbewertung von Aromastoffen, Lebensmittelchemie (2001) 55:24-26 (pdf)

Aromastoffe - Ein wichtiges Stück Lebens(mittel)qualität

Broschüre downloaden

Druckversion bestellen

Downloads

Jahresbericht 2020

Jahresbericht 2019

Jahresbericht 2018

Jahresbericht 2017

Jahresbericht 2016

Jahresbericht 2015

Jahresbericht 2014

Jahresbericht 2013

Jahresbericht 2012

Jahresbericht 2011

Jahresbericht 2010

Jahresbericht 2009

zuletzt geändert am: 08.09.2021 11:21 Uhr von M.Fries