Aromastoffe

Arbeitsgruppe Aromastoffe

Die Arbeitsgruppe sieht ihre Aufgabe im Austausch von Informationen und wissenschaftlichen Standpunkten aus den verschiedenen Bereichen.

Dahinter steht die Absicht, Standpunkte anzunähern und einen einheitlichen aktuellen Wissensstand zu erzielen.

Einvernehmliche Auffassungen der Arbeitsgruppe zu relevanten Fragestellungen werden in Positionspapieren zusammengefasst und veröffentlicht.

Die Arbeitsgruppe Aromastoffe besteht seit Juli 1998 und hat zur Zeit (Stand August 2011) 19 aktive Mitglieder aus den Bereichen: Hochschulen, Aromenindustrie, Lebensmittelüberwachung, Handelslaboratorien sowie 17 korrespondierende Mitglieder.

Leitung der Arbeitsgruppe

Obmann

Dr. Harald Hahn
Chemisches und Veterinäruntersuchungsamt Sigmaringen
Hedingerstr. 2/1
72488 Sigmaringen
harald.hahn@cvuasig.bwl.de


Stellvertretender Obmann

Dr. Martin Steinhaus
Deutsche Forschungsanstalt für
Lebensmittelchemie, München
martin.steinhaus@lrz.tum.de


Schriftführung

LM-Chem. Frauke Kirsch
Hertz & Selck GmbH & Co.
Hamburg
kir@hertz-selck.de

Amtsperiode 2017 - 2019

Arbeitsgebiete und Zielsetzungen

Im Wesentlichen befasst sich die Arbeitsgruppe mit folgenden Fragestellungen:

1. Kritische, kommentierende Begleitung von Gesetzgebungsverfahren im Bereich Aromen

2. Abgrenzung des Begriffs "natürliche Aromastoffe"

Hierbei kommt den geltenden und geplanten Rechtsnormen auf nationaler und internationaler Ebene eine entscheidende Bedeutung zu.
Aus diesem Grund liegen derzeit die umfassenden Änderungen der Aromengesetzgebung im Blickpunkt des Interesses. Eine bereits als Enwurf vorliegende EU-Verordnung wird die europäische Aromenrichtlinie und die deutsche Aromenverordnung ablösen. Die Verwendung von Aromastoffen für die Herstellung von Lebensmitteln wird zukünftig über eine Positivliste geregelt.

3. Erarbeitung und Bewertung von analytischen Prüfverfahren

  • Enantioselektive chromatographische Verfahren
  • Quantitative Bestimmung von Aromastoffen
  • Authentifizierung mittels Stabilisotopenanalytik  

4. Toxikologische Bewertung von Aromastoffen

In Verbindung mit der Neuregelung der Aromengesetzgebung erfolgen zur Zeit umfangreiche Arbeiten zur toxikologischen Bewertung aller zukünftig in einer Positivliste zugelassenen Aromastoffe. Diese werden vom AFC-Panel (Expertengremium für Lebensmittelzusatzstoffe, Aromastoffe, Verarbeitungshilfsstoffe und Materialien, die mit Lebensmitteln in Berührung kommen) der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) durchgeführt und voraussichtlich im Jahre 2007 abgeschlossen sein.
Die Arbeitsgruppe befasst sich mit dem in diesem Zusammenhang besonders drängenden und bisher ungelösten Problem der verlässlichen Abschätzung der Aufnahmemengen von Aromastoffen.

5. Toxische Inhaltsstoffe von Lebensmittelzutaten mit aromatisierenden Eigenschaften

Der Gesetzgeber hat die Verwendung von natürlichen aromatisierenden Lebensmittelzutaten, die toxikologisch relevante Einzelsubstanzen enthalten, begrenzt. So dürfen bestimmte Pflanzen oder Pflanzenextrakte nicht zur Lebensmittelherstellung verwendet werden, oder es gelten Höchstmengen für entsprechende daraus hergestellte Produkte.
Wesentliche Fragestellungen sind in diesem Zusammenhang die quantitative Analytik und die Ermittlung von Aufnahmemengen und die Bewertung der toxikologischen Relevanz. 

6. Herstellung von Aromen

  • Gentechnologische Verfahren
  • Biotechnologische Verfahren
  • "Natürliche" Verfahren (Abgrenzungsfragen, s.o.)

Positions- und Grundlagenpapiere

  • Grundlagenpapier "Herkunft und Authentizität von Vanillearomen" (gemeinsam mit der AG Stabilisotopenanalytik) (pdf)
  • Vorkommen von Allylhexanoat (CAS-No. 123-68-2) in Ananasfrüchten (pdf)
  • Authentizität von Aromastoffen (hinsichtlich: "Offenlegung von Verfahren" und "Rückverfolgbarkeit"), Lebensmittelchemie (2004) 58:54 (pdf)
  • Begriff "natürliche Aromastoffe" hinsichtlich: "Überdosierung" und "Aromastoffe ohne Vorbild in der Natur", Lebensmittelchemie (2003) 57:44 (pdf)
  • Enantioselektive Analyse zur Natürlichkeitsbewertung von Aromastoffen,
      Lebensmittelchemie (2001) 55:24-26 (pdf)

Aromastoffe - Ein wichtiges Stück Lebens(mittel)qualität

Broschüre downloaden

Druckversion bestellen

Downloads

Jahresbericht 2018

Jahresbericht 2017

Jahresbericht 2016

Jahresbericht 2015

Jahresbericht 2014

Jahresbericht 2013

Jahresbericht 2012

Jahresbericht 2011

Jahresbericht 2010

Jahresbericht 2009

zuletzt geändert am: 17.04.2019 - 11:06 Uhr von M.Fries