Bauchemie

Wer wir sind - Was wir tun

Bauchemische Aufgaben und Fragen stellen sich zu jeder Zeit in der Bauwirtschaft, in der Baustoffindustrie, im Baugewerbe, in der Denkmalpflege und ggf. für die Bauwerksnutzer. In Phasen lebhafter Baukonjunktur - verbunden mit dem verstärkten Neubau - sind es zum Teil aber andere Aufgaben und Fragen als in ruhigeren Phasen der Baukonjunktur, in denen die Bauerhaltung größeres Gewicht erhält. Da das Neubauvolumen in der jüngeren Vergangenheit stark zurückgegangen ist, wird erneut ein Zeitraum umfangreicher Bauerhaltungsmaßnahmen vor uns liegen. Ihr Kostenaufwand kann den der Neubaumaßnahmen übersteigen. Im Rahmen von Erhaltungsmaßnahmen kommt der Bauchemie, z.B. bei der Auswahl stofflich geeigneter Baumaterialien, noch größere Bedeutung als im Rahmen von Neubaumaßnahmen zu.

Die GDCh-Fachgruppe Bauchemie, die seit 1997 besteht und mehr als 300 Mitglieder zählt, hat sich zum Ziel gesetzt, bauchemische Kenntnisse zu bündeln, zum Informationsaustausch beizutragen und neue Impulse zu geben. Sie möchte das bauchemische Wissen aller Bauschaffenden verbessern, aber auch gesetzliche und behördliche Vorgaben fachlich fundiert beeinflussen.

Die vielfältigen Aufgaben der Bauchemie können aber nur gemeistert werden, wenn auch entsprechend bauchemisch geschultes Personal zur Verfügung steht. Das gilt für Chemiker*innen, von denen mehr mit qualifizierter Ausbildung in Bauchemie benötigt werden, für Vertreter:innen der Bereiche Architektur, Bauingenieurwesen und Denkmalpflege, aber auch für die vielen anderen Bauschaffenden, von denen zu wenige eine ausreichende Kenntnis bauchemischer Fragen haben. Das führt nicht selten zum falschen Einsatz oder zu falscher Kombination von Baumaterialien, wodurch Folgeschäden und Kosten entstehen können.

Hauptarbeitsgebiete

  • Arbeitstagungen, die in der Regel einmal im Jahr abgehalten werden. Die Tagungs-Beiträge werden als GDCh-Monographie veröffentlicht.
  • Pflege der Beziehung und Informationsaustausch mit verwandten Institutionen und Verbänden im In- und Ausland,
  • Herausgabe und Förderung von Monographien, Fachschriften und ähnlichen Publikationen einschließlich dem Einsatz „neuer Medien“ auf bauchemischen Gebieten.

4th ICCCM

26.-28.09.2022
Karlsruhe (KIT)
Chair: Prof. A. Gerdes

Kontakt

GDCh-Geschäftsstelle
Dr. Carina S. Kniep
Tel.: +49 69 7917-499

zuletzt geändert am: 27.08.2021 17:07 Uhr von C.Kniep