Veranstaltungen

Veranstaltungen der GDCh-Fachgruppe Analytische Chemie

GDCh-Wissenschaftsforum 2021 (30. August/1. September 2021; online)

Dem Verbrechen auf der Spur: Forensische Analytik (30. August 2021)
Chair: Uwe Karst

  • Moderne Methoden in der forensischen Explosivstoffanalytik (T.D. Schachel, Wiesbaden/DE)
  • Vom Erfassen des Unfassbaren: Bioanalytische Methoden für den forensischen Nachweis der Vergiftung mit chemischen Kampfstoffen (H. John, München/DE)
  • Hyphenated high-resolution mass spectrometry – the "all-in-one" device in analytical toxicology? (H.H. Maurer, Homburg (Saar)/DE)

Arzneimittel der Zukunft (1. September 2021; gemeinsam mit der Fachgruppe Umweltchemie & Ökotoxikologie)
Chairs: Stefanie Wieck, Stefan Hahn

  • Persistent und mobil: Pharmaka im Wasserkreislauf (T. Reemtsma, Leipzig)
  • Arzneimittel als Spurenstoffe in unseren Gewässern (A. Eisenträger, Dessau-Roßlau)
  • Umweltproblem Arzneimittel - Wege zu einem sicheren und umweltverträglichen Management von Pharmaka (K.G. Steinhäuser, Berlin)
  • Arzneimittel und Initiativen im Bereich der Nachhaltigkeit (D. Stern, Bonn/DE)
  • Sustainable Pharmacy (M. Müller, Freiburg)
  • Towards the Design of Active Pharmaceutical Ingredients mineralizing readily in the Environment (N. Puhlmann, Lüneburg)

GDCh-Wissenschaftsforum Chemie 2019 (17. September 2019; Aachen)

Elemente der Analytik
Chairs:
Wolfgang Buscher, Uwe Karst

Preisträger, Nanopartikel und Forensik. Hochkarätige Redner und Themen von großem allgemeinen Interesse prägen die Vortragssession der Fachgruppe Analytische Chemie. Nach einer Einführung durch den Präsidenten der BAM, Prof. Dr. Ulrich Panne, zur Rolle der Analytischen Chemie in der heutigen Forschungslandschaft berichten die Fresenius-Preisträger 2019 Prof. Dr. Andrea Sinz und Prof. Dr. Detlev Belder über ihre aktuellen Arbeiten. Außerdem werden Schwerpunkte in Form von zwei Vorträgen zur Analytik von Nanopartikeln in biologischen Systemen und in der Umwelt gesetzt. Mit der Analytik rund um illegale Drogenlabors und Dopingvergehen bilden forensische Themen den krönenden Abschluss.

  • Analytical Sciences: From Ostwald’s Maid to Enabling Science (Ulrich Panne, Berlin)
  • Integrated Chemical Micro Laboratories (Detlev Belder, Leipzig)
  • Quervernetzung/Massenspektrometrie zur Untersuchung von Proteinstrukturen und Protein-Protein-Wechselwirkungen: Wo stehen wir und welchen Weg wollen wir einschlagen? (Andrea Sinz, Halle)
  • Nanopartikel in der Medizin: Fluch oder Segen? (Uwe Karst, Münster)
  • Innovative ICP-MS basierte Methoden zur Analyse von Nano- und Mikropartikeln in der Umwelt (Björn Meermann, Koblenz)
  • Kriminaltechnische Analytik zur Bewertung illegaler Drogenlabore (Michael Pütz, Wiesbaden)
  • Dopinganalytik - Nachweis verbotener Substanzen und deren Abbauprodukte (Mario Thevis, Köln)

ANAKON 2019 (25.-28. März 2019; Münster)

ANAKON 2017 (3.-6. April 2017; Tübingen)

ANAKON 2015 (23.-26. März 2015; Graz/A)

zuletzt geändert am: 27.08.2021 18:59 Uhr von