Stipendienprogramm

Stipendienprogramm der GDCh-Fachgruppe Chemie & Energie

Die Fachgruppe Chemie & Energie der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) unterstützt die Aktivitäten des wissen­schaftlichen Nachwuchses mit der Vergabe von Tagungsstipendien. Jüngeren Fachgruppen­mit­gliedern soll damit die Chance gegeben werden, sich im Rahmen ihrer Ausbildung Möglichkeiten zur aktiven Teilnahme an ausgewählten Tagungen, Seminaren oder Workshops zu erschließen.

Rahmenbedingungen:

  • Zielgruppe: studentische Fachgruppenmitglieder
  • Voraussetzung: aktive Teilnahme an der Veranstaltung, d.h. Vortrags- oder Posterpräsentation
  • Alle Konferenzbeiträge weisen einen eindeutigen Bezug zum Thema Chemie & Energie auf.

1. Tagungsstipendien für ausgewählte Veranstaltungen

Die aktive Teilnahme an ausgewählten Veranstaltungen (z.B. Fachgruppentagung) wird von der Fachgruppe Chemie & Energie durch die Vergabe individuell ausgeschriebener Reisestipendien in besonderer Weise gefördert.

Aktuell sind keine Reisestipendien für ausgewählte Konferenzen ausgeschrieben.

2. Tagungsstipendien für frei wählbare Veranstaltungen

Die Fachgruppe Chemie & Energie vergibt eine begrenzte Anzahl an Reisestipendien an studentische Fachgruppen­mitglieder zur aktiven Teilnahme an frei wählbaren Tagungen. Diese können jederzeit bei Dr. Carina S. Kniep unter dem Stichwort "Tagungsstipendium Chemie & Energie" bis spätestens drei Wochen vor Veranstaltungsbeginn beantragt werden. Jeder Antrag enthält die folgenden Dokumente:

  • ausgefülltes Antragsformular,
  • Abstract des Tagungsbeitrags (Poster/Vortrag),
  • kurze Erläuterung, inwiefern der Tagungsbeitrag für das Themenfeld Chemie & Energie relevant ist (z.B. energetische Anwendung),
  • Bestätigung der Annahme des Tagungsbeitrags,
  • Nachweis über die Registrierung.

Maximale Fördersumme: 250 Euro

zuletzt geändert am: 14.02.2024 19:30 Uhr von C.Kniep