Fresenius Lectureship

Fresenius Lectureship der GDCh-Fachgruppe Analytische Chemie

Seit ihrer Einführung im Jahre 2011 anlässlich des Internationalen Jahrs der Chemie ist es das Ziel der Fresenius Lectureship, aktuelle Forschungsergebnisse aus der modernen analytischen Chemie und die Faszination für die Disziplin als Ganzes einem breiten chemischen Fachpublikum in Deutschland näher zu bringen. Vor diesem Hintergrund nominiert der Fachgruppen-Vorstand renommierte Hochschullehrer:innen aus dem deutschsprachigen Raum.

Alle Vorsitzenden der GDCh-Ortsverbände sind herzlich eingeladen, die jeweils aktuellen Fresenius Lecturers für Ihre Vortragsprogramme zu berücksichtigen - bitte jeweils unter der Überschrift "Fresenius Lectureship der GDCh-Fachgruppe Analytische Chemie". Die Terminklärung erfolgt direkt mit den Preisträgerinnen und Preisträgern. Reise- und Unterkunftskosten trägt die Fachgruppe Analytische Chemie.

Fresenius Lectureship 2020-2023

Prof. Dr. Andrea Sinz
Martin-Luther Universität Halle-Wittenberg

„Cross-Linking/Mass Spectrometry for Studying
Protein Structures and Protein-Protein Interactions:
Where Are We Now and Where Should We Go
from Here?“
Prof. Dr. Mario Thevis
Deutsche Sporthochschule Köln

"Analytische Chemie im Anti-Doping Einsatz -
Facetten und Fallbeispiele"

Fresenius Lecturers 2011ff

2020-2023
(Corona-bedingte Verlängerung)

Andrea Sinz, Halle-Wittenberg
Mario Thevis, Köln

2018/2019

Robert Fuchs, Köln
Michael Maiwald, Berlin

2016/2017

Frank-Michael Matysik, Regensburg
Ralf Zimmermann, Rostock & München

2015/2016

Jürgen W. Einax, Jena

2014/2015

Boris Mizaikoff, Ulm

2013/2014

Nicolas H. Bings, Mainz
Oliver J. Schmitz, Duisburg-Essen
Otto S. Wolfbeis, Regensburg

2012

Christian Huber, Salzburg/Österreich
Ulrich Panne, Berlin
Renato Zenobi, Zürich/Schweiz

2011

Detlev Belder, Leipzig
Günter Gauglitz, Tübingen
Uwe Karst, Münster
Reinhard Nießner, München
Torsten C. Schmidt, Duisburg-Essen

 

 

zuletzt geändert am: 18.10.2021 12:56 Uhr von C.Kniep