Stipendienprogramm

Stipendienprogramm der GDCh-Fachgruppe Festkörperchemie & Materialforschung

Die GDCh-Fachgruppe Festkörperchemie & Materialforschung unterstützt die Aktivitäten des wissenschaftlichen Nachwuchses mit der Vergabe einer begrenzten Anzahl an Teilstipendien. Junge Fachgruppenmitglieder (Promotion, Postdoc, Habilitation) haben so die Chance, sich zusätzliche finanzielle Mittel zum Besuch nationaler und internationaler Tagungen zu erschließen. Voraussetzung für die Förderung ist die aktive Teilnahme an der Tagung (Vortrag oder Poster). Thema und Inhalt der Tagung sollten in enger Beziehung zum eigenen Arbeitsgebiet stehen. Alle Anträge werden von einem Gremium bestehend aus ausgewählten Mitgliedern des Fachgruppen-Vorstands begutachtet. Die Fachgruppe fördert im Normalfall pro Jahr und pro Person die Teilnahme an maximal einer nationalen und einer internationalen Tagung.

Stipendienrichtlinien

 

Allgemeine Tagungsstipendien

Die Fachgruppe stellt jährlich eine begrenzte Anzahl freier, nicht an eine Tagung gebundener Stipendien zur Verfügung. Vollständige Anträge können mit dem Betreff „Tagungsstipendium Festkörperchemie & Materialforschung“ bis spätestens drei Wochen vor Tagungsbeginn per E-Mail in der GDCh-Geschäftsstelle (z.Hd. Maike Fries) eingereicht werden. Der vollständige Antrag enthält die folgenden Dokumente:

  1. Vollständig ausgefülltes Antragsformular,
  2. Kurzes Anschreiben (max. 1 Seite) mit folgenden Angaben: (a) Darlegung des Zusammenhangs zwischen Tagungsbeitrag und eigener Forschungsarbeit, (b) Schätzung der Reise- und Unterkunftskosten, (c) Angabe der Tagungsgebühr und (d) Auflistung anderweitig beantragter bzw. bereits bewilligter finanzieller Zuschüsse,
  3. Nachweis über die Annahme des Posters oder Vortrags,
  4. Abstract des Tagungsbeitrags.

Maximaler Zuschuss: 250 Euro (nationale Tagung), 300 Euro (Europa) bzw. 500 Euro (außerhalb Europas)

 

Stipendien für Online-Tagungen

Um dem wissenschaftlichen Nachwuchs die aktive Teilnahme an kostenpflichtigen Online-Tagungen zu ermöglichen, erweitert die Fachgruppe ihr bestehendes Stipendienprogramm um Online-Tagungen. Es gelten die Rahmenbedingungen des regulären Stipendienprogramms; Online-Tagungen zählen als nationale Tagungen.

Maximaler Zuschuss: 250 Euro

zuletzt geändert am: 11.08.2022 13:31 Uhr von C.Kniep