Gemeinsame Fachgruppe Chemische Biologie

Gemeinsame Fachgruppe Chemische Biologie

Webseite der Fachgruppe

Die Aufklärung molekularbiologischer Vorgänge mittels niedermolekularer Sonden, die Proteinfunktionen und -interaktionen beeinflussen, steht im Mittelpunkt der Chemischen Biologie. Dabei handelt es sich um ein typisches Postgenomics-Forschungsgebiet, das große Bedeutung u.a. für die systematische Analyse von inter- und intrazellulären Kommunikationswegen hat.

Die folgenden Gesellschaften gründeten daher am 10. Mai 2005 während der BioPerspectives 2005 die gemeinsame Fachgruppe Chemische Biologie

  • Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e.V. (DECHEMA),
  • Deutsche Pharmazeutische Gesellschaft e.V. (DPhG),
  • Gesellschaft für Biochemie und Molekularbiologie e.V. (GBM) und
  • Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V. (GDCh)

Wichtigstes Ziel der Fachgruppe ist der Start des ChemBioNet als ein Experten- und Ressourcen-Netzwerk zur Unterstützung der Chemischen Biologie in der akademischen Grundlagenforschung.

Vorstand (2018-2021): Die Vorstandsmitglieder vertreten die Fachgebiete Bioinformatik, Organische Chemie, Molekularbiologie und Pharmazie und repräsentieren zugleich die vier Fachgesellschaften.

Mitgliedschaft: Die gemeinsame Fachgruppe steht allen Mitgliedern der Gesellschaften ohne zusätzliche Mitgliedsbeiträge offen. Einfach den Antrag auf persönliche Mitgliedschaft (elektronisch ausfüllbares PDF) ausfüllen und zu einer der Geschäftsstellen der beteiligten Gesellschaften schicken.

Die gemeinsame Fachgruppe Chemische Biologie ist keine Fachgruppe im Sinne der GDCh-Satzung.

zuletzt geändert am: 23.06.2020 16:52 Uhr von C.Kniep