Am Puls
der Chemie

Treffen, austauschen, weiterbilden – die GDCh fördert den Wissenstransfer

Ob im Inhouse-Seminar oder in einem Fortbildungskurs, auf der Fachgruppen-Jahrestagung oder bei einem internationalen Kongress – Experten und Wissenschaftler teilen auf GDCh-Veranstaltungen ihr Wissen mit Ihnen. Mehr als 8.000 Chemikerinnen und Chemiker nehmen Jahr für Jahr diese Angebote wahr. Die konstant hohe Qualität und Aktualität garantieren dabei das GDCh-Netzwerk, die jahrzehntelange Organisationserfahrung und ein offenes Ohr für alle Anliegen der Chemical Community.


Wählen Sie aus rund 85 Fortbildungen und über 20 Tagungen die für Sie passenden Veranstaltungen aus!

Deutsche Bahn

Mit der Bahn ab
€ 54,90 (einfach) zu
Veranstaltungen der GDCh

Carl-Bosch-Infocenter

Beschluss des GDCh-Vorstands zum Coronavirus (COVID-19)

Der GDCh-Vorstand hat am 4. November 2020 beschlossen, aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie, in Erweiterung seiner Beschlüsse vom 16. März und vom 5. Mai 2020, alle Präsenzveranstaltungen der GDCh bis 30. Juni 2021 abzusagen bzw. zu verschieben. 

Stattdessen werden die GDCh-Strukturen ermuntert, auf virtuelle Formate auszuweichen. Ausnahmen von dieser Regelung sind nur in gut begründeten Einzelfällen möglich und erfordern eine sorgfältige Prüfung in enger Absprache und im Einvernehmen mit der Geschäftsführung. Sollte sich die Situation grundlegend zum Positiven verändern, wird dieser Beschluss entsprechend angepasst.

Weitere Informationen finden Sie hier www.gdch.de/corona

 

Veranstaltungskalender

Ausreichend freie Plätze verfügbar. Nur noch wenige Plätze verfügbar. Ausgebucht.

120 Events gefunden
1 2 3 4 5   »
Datum VA-NR Veranstaltung  
08.02.2021 523/21

Hybrid: Methodenvalidierungen in der Analytischen Chemie unter Berücksichtigung verschiedener QS-Systeme (523/21)

Ort: Frankfurt am Main und Online
Referent: Dr.-Ing. Barbara Pohl
Art: FB

am 08.02.2021

Download:
Kursflyer

Kontaktdaten:
fb@gdch.de
Tel.: +49 69 7917-364/-291
Fax: +49 69 7917-475

Ziel:
Die Teilnehmer erhalten einen praxisorientierten Überblick über Methodenvalidierungen in der Analytischen Chemie unter Berücksichtigung von verschiedenen QS-Systemen (GMP, GLP und DIN ISO) und werden mit den wichtigsten Elementen von Validierungsplänen und Berichten vertraut gemacht. Sie sollen in die Lage versetzt werden, Schwachstellen bei internen und externen Audits in ihren Methodenvalidierungen zu erkennen. Eine QM-gerechte Dokumentation der Daten und eine optimale Präsentation werden ebenfalls vermittelt. Der Kurs schließt mit einer kurzen Erfolgskontrolle (Test) für die Teilnehmer ab.

Inhalt:
Schwerpunkte des Kurses sind:
■ Einführung in die Problematik von Methodenvalidierungen
■ Methodenvalidierungen in der HPLC und in der Elementanalytik
■ Methodenvalidierungen im GMP-Bereich: Hard- und
Softwarevalidierung, Gerätequalifizierung
■ Der Stellenwert von Methodenvalidierungen bei internen
und externen Audits
■ Übungen und Beispiele: Erstellen von Validierungsplänen
und -berichten

Zielgruppe:
Laborleiter, verantwortliche Mitarbeiter und Qualitätssicherungsbeauftragte, insbesondere aus pharmazeutischen und chemischen Laborbereichen sowie Teilnehmer des modularen Fachprogramms „Geprüfter Qualitätsexperte GxP (GDCh)“. Bitte beachten Sie, dass bei einer virtuellen Teilnahme folgende Gebühren erhoben werden: Mitglied: 540 EUR, Nichtmitglied: 610 EUR

Gebühr für Mitglieder: 610 EUR

Gebühr für Nichtmitglieder: 680 EUR

09.02.2021 590/21

Anwenderkurs kosmetische und pharmazeutische Emulsionen (590/21)

Ort: Krefeld
Referent: Prof. Dr. Andrea Wanninger
Art: FB

vom 09.02.2021 bis 10.02.2021

Kontaktdaten:
fb@gdch.de
Tel.: +49 69 7917-364/-291
Fax: +49 69 7917-475

Ziel:
Ziel des Kurses ist es, die Teilnehmer zu befähigen, konkrete Problemstellungen bei der Entwicklung von Emulsionen zu erkennen und zu bearbeiten. Anhand ausgewählter Beispiele werden typische Stabilitätsprobleme, Fragen der Rezeptierung und Herstellung von Emulsionen erörtert. Die theoretischen Inhalte werden in praktischen Experimenten vertieft. Es wird ausführlich Gelegenheit für Fragestellungen und Diskussionen gegeben.

Inhalt:
Schwerpunkte des Kurses sind:
■ Auswahl geeigneter Inhaltsstoffe für Emulsionen
■ Rezeptierung praxisgerechter O/W- und W/O-Emulsionen
■ Beispielhafte Stabilitätsprobleme und deren Behandlung
■ Physikochemische Charakterisierung von Emulsionen
■ Fragestellungen beim Scale-Up
■ Praktikum Emulsionstechnologie

Zielgruppe:
Produktentwickler aus der kosmetischen und pharmazeutischen Industrie, Chemiker, Lebensmittelchemiker, Physiker, mit Erfahrung auf dem Gebiet der Entwicklung und Technologie von Emulsionen

Gebühr für Mitglieder: 870 EUR

Gebühr für Nichtmitglieder: 950 EUR

11.02.2021

Wie aus Proteinen und Nanopartikeln neue Materialien entstehen

Ort: OV Hamburg
Referent: Prof. Dr. Tobias Beck, Universität Hamburg

Art: OV

am 11.02.2021 (17:00 Uhr)
Online

Kontaktdaten:
www.gdch.de/ovv

18.02.2021 604/21

Grundlagenkurs Emulsionstechnologie am Beispiel von Hautpflegeprodukten (604/21)

Ort: Rheinbach (bei Bonn)
Referent: Prof. Dr. Stefanie Ortanderl
Art: FB

vom 18.02.2021 bis 19.02.2021

Kontaktdaten:
fb@gdch.de
Tel.: +49 69 7917-364/-291
Fax: +49 69 7917-475

Ziel:
Ziel des Kurses ist die Vermittlung von Grundkenntnissen über die Zusammensetzung, Eigenschaften, Herstellung und Untersuchung von Emulsionen im Bereich Kosmetik und Pharmazie mit dem Hintergrund, neue Produktentwicklungen und auftretende Probleme in Labor und Produktion schneller und gezielter handhaben zu können. Neben theoretischen Grundlagen wird Wert auf die praktische Umsetzung des Gelernten gelegt. Anhand ausgewählter Beispiele werden einige physikalisch-technische Untersuchungsmethoden (Mikroskopie, Rheologie) vorgestellt.

Inhalt:
Schwerpunkte des Kurses sind:
■ Eigenschaften von Tensiden/Emulgatoren
■ W/O-Emulsionen
■ O/W-Emulsionen
■ HLB-System
■ Stabilität von Emulsionen
■ Physikochemische Charakterisierung von Emulsionen
■ Rohstoffe, Emulgatoren
■ Großtechnische Herstellung von Emulsionen
■ Praktikum Emulsionstechnologie

Zielgruppe:
Produktentwickler aus der kosmetischen und pharmazeutischen Industrie, Chemiker, Physiker Es handelt sich um einen Einführungskurs für Neueinsteiger.

Gebühr für Mitglieder: 870 EUR

Gebühr für Nichtmitglieder: 950 EUR

22.02.2021 402/21

Online-Kurs: Betriebswirtschaftslehre für Chemiker (402/21)

Ort: Online
Referent: Prof. Dr. Thorsten Daubenfeld
Art: FB

vom 22.02.2021 bis 23.02.2021

Download:
Kursflyer

Kontaktdaten:
fb@gdch.de
Tel.: +49 69 7917-364/-291
Fax: +49 69 7917-475

Ziel:
Ziel des Kurses ist es, erste Einblicke in die betriebswirtschaftlichen Arbeitsgebiete und Entscheidungsweisen zu geben. Betriebswirtschaftliche Kenntnisse sind Voraussetzung, um wirtschaftliche Aspekte der chemischen Forschung und Produktion besser verstehen und berücksichtigen zu können.

Inhalt:
Schwerpunkte des Kurses sind:
■ Grundfragen und Grundbegriffe der Betriebswirtschaftslehre
■ Grundlagen von Investitionsentscheidungen und der
Bewertung von Unternehmen
■ Grundlagen des betrieblichen Rechnungswesens:
– Jahresabschluss (Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung)
– Kostenrechnung
– Betriebs- und Produkterfolg
■ Kosten- und erfolgsorientierte Entscheidungen

Zielgruppe:
Jungchemiker und junge Berufstätige

Gebühr für Mitglieder: 540 EUR

Gebühr für Nichtmitglieder: 620 EUR

23.02.2021

meccanica feminale 2021 als ONLINE-Veranstaltung

Ort: ONLINE
Art: TG

vom 23.02.2021 bis 27.02.2021

Weitere Informationen:
https://scientifica.de/bildungsangebote/meccanica-fe...

Kontaktdaten:
meccanica@hs-furtwangen.de

24.02.2021

BIO-raffiniert XI - Bioökonomie: Baustein der zirkulären Wirtschaft – Chancen für Produkte und Prozesse

Ort: virtuell
Art: TG

vom 24.02.2021 bis 25.02.2021

Weitere Informationen:
https://www.umsicht.fraunhofer.de/de/messen-veransta...

Kontaktdaten:
joachim.danzig@umsicht.fraunhofer.de
Tel.: +49 208 8598-1145
Fax: +49 208 8598-1289

01.03.2021 601/21

Online: Kolloidale Nanomaterialien (601/21)

Ort: Online
Referent: Prof. Dr. Walter Richtering
Art: FB

vom 01.03.2021 bis 03.03.2021

Download:
Kursflyer

Kontaktdaten:
fb@gdch.de
Tel.: +49 69 7917-364/-291
Fax: +49 69 7917-475

Ziel:
Die Kursteilnehmer sollen mit den modernen Herstellungsmethoden und Eigenschaften von Dispersionen, Suspensionen, Emulsionen sowie von kolloidalen Nanomaterialien und den Mechanismen die Stabilität vertraut gemacht werden. Sie werden Verfahren für die Herstellung organischer und anorganischer Kolloide sowie von nanoskaligen Hybridsystemen kennenlernen. Dies umfasst physikalische und chemische Methoden anorganischer Nanostrukturen, deren Funktionalisierung mit (bio)molekularen Systemen sowie die maßgeschneiderte Herstellung von Nanoclustern mit atomarer Präzision. Die Grundlagen von Heterophasenpolymerisationen zur Herstellung und Funktionalisierung von maßgeschneiderten organischen Kolloiden (Latexteilchen, Mikrogelen und Hybridpartikeln) werden diskutiert. Die Kursteilnehmer sollen den Einfluss chemischer (pH-Wert, Salzgehalt, Zusatz organischer monomerer und polymerer Stoffe) und physikalischer (Konzentration, Teilchenform und -größe, Temperatur) Größen auf die Stabilität kolloidaler Verteilungen verstehen lernen und in die Lage versetzt werden, die Ergebnisse kolloidchemischer Messungen zu interpretieren. Dabei wird u.a. auf Methoden zur Teilchengrößenmessung sowie die rheologischen Eigenschaften kolloidaler Systeme eingegangen.

Inhalt:
Schwerpunkte des Kurses sind:
■ Einteilung kolloidaler Systeme
■ Nanopartikel, Latices, Mikrogele, Emulsionen
■ Theorien zur Stabilität von Dispersionen und Emulsionen:
DLVO-Theorie, sterische Stabilisierung, Depletionwechselwirkung
■ Emulsionen, Miniemulsionen, Mikroemulsionen; Herstellung
und Eigenschaften
■ Funktionelle Oberflächen
■ Abhängigkeit der Stabilität von Dispersionen und Emulsionen
von pH-Wert und Zusatz von Salzen, organischen
Stoffen und Polymeren
■ Fließeigenschaften kolloidaler Systeme
■ Teilchengrößenbestimmung

Zielgruppe:
Chemiker, Physiker, andere Naturwissenschaftler, Chemieingenieure, chemisch-technische Mitarbeiter

Gebühr für Mitglieder: 1.030 EUR

Gebühr für Nichtmitglieder: 1.110 EUR

01.03.2021 528/21

Hybrid: Grundlagen der Auditierung (528/21)

Ort: Frankfurt am Main und Online
Referent: Dr.-Ing. Barbara Pohl
Art: FB

vom 01.03.2021 bis 02.03.2021

Download:
Kursflyer

Kontaktdaten:
fb@gdch.de
Tel.: +49 69 7917-364/-291
Fax: +49 69 7917-475

Ziel:
Kein System funktioniert ohne Kontrolle, weder im Straßenverkehr, noch im GxP Bereich und dies gilt auch, wenn man nicht vor Ort sein kann. Audits müssen aus regulatorischen Gründen trotzdem durchgeführt werden, um die Compliance zu erhalten. In diesem Kurs üben sie die Planung, Durchführung und Bewertung eines Remote Audit (virtuellen Audits). Ziel dieses Kurses ist die Erlangung der Kompetenzen eines Inspektors im GxP-Bereich. Dabei erhalten Sie von erfahrenen Qualitätssicherungs-Inspektoren aus den Bereichen Industrie und Auftragsforschung die theoretischen und regulatorischen Grundlagen im Bereich der Audits und Inspektionen. Zudem werden den Teilnehmern in Fachvorträgen, Praxisbeispielen und Workshops die Grundlagen zur Planung, Durchführung und Nachbereitung verschiedener Audittypen vorgestellt. Hierbei erlernen sie insbesondere die Fähigkeiten, typische Auditsituationen professionell zu meistern. Es werden Kommunikationstechniken sowie weitere psychologische Techniken vermittelt. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Entwicklung von Konfliktstrategien. In den Praxisworkshops zu den Themen Auditplanung, einrichtungsbezogener- und Daten-Audits können die Teilnehmer die erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten anhand von Praxisbeispielen vertiefen. Erfahrene Referenten aus Industrie und Auftragsforschung berichten aus ihrem Berufsalltag und ihren Erfahrungen mit Behörden, Kunden und Auftragsforschungsinstituten.

Inhalt:
Schwerpunkte des Kurses sind:
■ Rechtliche Grundlagen der Auditierung (DIN ISO 19011)
■ Planung, Durchführung und Nachbereitung von Audits
■ Vermittlung von Kommunikationstechniken
■ Praxisworkshop mit Simulation eines Audits
■ Audits im Zeichen von Pandemie und Corona shut down-Virtuelle Audits

Zielgruppe:
Chemiker, Chemieingenieure, Lebensmittelchemiker, andere Naturwissenschaftler, technische Mitarbeiter aus den Bereichen der Auftragslaboratorien, Industrie, Qualitätssicherung und Überwachungsbehörden. Bitte beachten Sie, dass bei einer virtuellen Teilnahme folgende Gebühren erhoben werden: Mitglied: 790 EUR, Nichtmitglied: 870 EUR

Gebühr für Mitglieder: 970 EUR

Gebühr für Nichtmitglieder: 1.050 EUR

01.03.2021

6th German Pharm-Tox Summit

Ort: Digital
Art: TG

vom 01.03.2021 bis 03.03.2021

Weitere Informationen:
www.gpts-kongress.de

Kontaktdaten:
conferencemarketing@conventus.de
Tel.: 036413116390

1 2 3 4 5   »

Fortbildung

Das GDCh-Fortbildungsprogramm bietet Ihnen aus den Bereichen der Chemie, weiteren Naturwissenschaften und fachübergreifenden Gebieten wie z.B. Qualitätssicherung, BWL oder Patentrecht effektive Schulungen an. Ob Sie in Ihrem Arbeitsbereich die neuesten Methoden kennenlernen oder durch eine weitere Qualifikation Ihre Karriere unterstützen möchten, bei uns finden Sie die passenden Kurse.

Kursangebot
Fachprogramme
Informationen für Teilnehmer
Inhouse-Kurse

Tagungen

Informations- und Erfahrungsaustausch auf hohem Niveau

Wir unterstützen wesentlich die GDCh-Strukturen bei der Vorbereitung und Organisation Ihrer Tagungen als bedeutende Kommunikationsforen der GDCh. Darüber hinaus organisieren wir nach fachlicher Abstimmung auch internationale Kongresse und Konferenzen. Sprechen Sie uns an!

Teilnahmebedingungen
Wir organisieren Ihre Tagung

Die GDCh vor Ort

Die Ortsverbände und JCF-Regionalforen der GDCh haben es sich zur Aufgabe gemacht, mit ihren lokal organisierten Veranstaltungen nicht nur die Fachwelt anzusprechen, sondern darüber hinaus den an den Naturwissenschaften Interessierten allgemein verständliche Einblicke in die Vielfalt der Chemie in Forschung und Industrie zu geben. Die Bandbreite der Vorträge reicht von den klassischen Fachvorträgen zu aktuellen und historischen Themen über die an den Hochschulen traditionellen Weihnachtskolloquien bis hin zu immer gut besuchten Experimentalvorlesungen.

zuletzt geändert am: 11.11.2020 07:35 Uhr von M.Losch