Junganalytiker:innen

Junganalytiker:innen der GDCh-Fachgruppe Analytische Chemie

Der Vorstand der Fachgruppe ist daran interessiert, die Belange der jüngeren Mitglieder in alle Aktivitäten der Fachgruppe einzubeziehen. Die Interessen der Junganalytiker:innen werden durch zwei gewählte Mitglieder des Vorstands repräsentiert. Für die Amtszeit 2020-2023 sind dies:

Zur Gruppe der Junganalytiker:innen gehören alle Mitglieder der Fachgruppe "Analytische Chemie", die das 40. Lebensjahr noch nicht vollendet und keinen Ruf auf eine Professur angenommen haben. Sie umfasst den wissenschaftlichen Nachwuchs (inklusive Juniorprofessur) und jüngere Berufstätige.

Die Interessensvertretung der Junganalytiker:innen wird durch jährliche Treffen gewährleistet. Diese Treffen werden durch die in den Vorstand gewählten Vertreter:innen geleitet und organisiert. Sie dienen der Schaffung eines repräsentativen Meinungsbilds zu aktuellen Themen, zur internen Absprache und zum Starten von Initiativen. Junganalytiker:innen werden in das Programm und die Organisation von Veranstaltungen (Tagungen, Seminare etc.) einbezogen.

zuletzt geändert am: 26.03.2021 17:08 Uhr von C.Kniep