Preise und Auszeichnungen

GDCh Wissenschaftsforum Chemie 2019 - Eröffnungsveranstaltung

Preise und Auszeichnungen

Chemiedozententagung 2019, Koblenz

Koblenz, 18. März 2019: Verleihung der Ehrenmitgliedschaft an François Diederich, mit GDCh-Geschäftsführer Wolfram Koch,Frau Diederich, Laudator Thomas Carell und GDCh-Präsident Matthias Urmann
Koblenz, 18. März 2019: Albrecht Berkessel erhält den Horst-Pracejus-Preis. Links GDCh-Präsident Dr. Urmann, rechts Laudator Benjamin list.
Koblenz, 18. März 2019: Sandra Luber, Universität Zürich, erhält den Carl-Duisberg-Gedächtnispreis, rechts Laudator Lutz Gademann, links GDCh-Präsident Matthias Urmann
Liebig-Denkmünze 2018
17. September 2018: GDCh-Präsident Dr. Matthias Urmann (ganz links)überreichte Prof. Dr. Wolfgang Schnick de Liebig-Denkmünze. Mit im Bild die Gattin des Preisträgers, Dr. Andrea Grillenberger, sowie GDCh-Geschäftsführer Prof. Dr. Wolfram Koch (ganz rechts)
Preisverleihung 2018 Karlsruhe
24. September 2018: In Karlsruhe wurde der Reimund-Stadler-Preis, der Hermann-Staudinger-Preis und zwei Stipendien aus der Dr. Hermann-Schnell-Stiftung verliehen. V.l.n.r.: Katharina Landfester, Brigitte Voit, Thomas Früh, Rainer Haag, Matthias Barz, Markus Gallei, Matthias Rehahn, Bernhard Schmidt
Albrecht-Kossel-Preis 2018
24. September 2018: In Regensburg überreichte GDCh-Vorstandsmitglied Prof. Claudia Felser den Alfred-Stock-Gedächtnispreis an Prof. Dr. Christian Limberg, HU Berlin
12.09.2017, Berlin: Verleihung des Arfvedson-Schlenk-Preises an Jan Klett, Mainz. Ganz links Wolfram Koch, GDCh-Geschäftsführer, rechts neben dem Preisträger Ulrich Wietelmann und Vice President Vincent Mutterer, beide Albemarle.
Ehrenmitglieder 2017: Peter Gölitz, Helga Rübsamen-Schaeff, Egon Fanghänel, eingerahmt von Katharina Kohse-Höinghaus, (links) und Thisbe K. Lindhorst (rechts)
12.09.2017, Berlin: Verleihung des Fresenius-Preises an Bernhard Spengler, Gießen. Links im Bild GDCh-Präsidentin Thisbe K. Lindhorst, rechts der Laudator Michael W. Linscheid
11.09.2017, Berlin: Karl-Ziegler-Preis an Matthias Beller, links. Dann v.l.n.r. Präsidentin Thisbe K. Lindhorst, Laudator Paul Knochel, GDCh-Geschäftsführer Wolfram Koch

Zu den angesehensten und begehrtesten Auszeichnungen in der Chemie zählen die Preise der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh). Sie haben zum Teil schon eine hundertjährige Tradition. Erfreulicherweise hat in den letzten Jahren die Einrichtung von Stiftungen und Sondervermögen bei der GDCh zugenommen, von denen bereits jetzt und in Zukunft neue Preise und Auszeichnungen vergeben werden können.

  • aktuellen Ausschreibung:
    die Ausschreibung für die GDCh-Preise 2020 ist eröffnet und endet am 25. September 2019.

 

  •  Die höchste Auszeichnung, die die GDCh vergibt, ist die Ehrenmitgliedschaft. Sie wurde von der 1949 gegründeten GDCh erstmals 1952 und  seither mehr als vierzigmal verliehen. Zu unseren Ehrenmitgliedern zählen so prominente Chemiker wie Otto Hahn, Robert B. Woodward, Jean-Marie Lehn, George A. Olah, Gerhard Ertl und Henning Hopf. Zu den Ausgezeichneten gehören 13 ausländische Chemiker.
      

Roald Hoffmann, Ehrenmitglied seit 1999 , erhielt am 10. September 2017 in Berlin den erstmalig verliehenen Primo-Levi-Preis.

 

  • Im Jahr 1903 wurden durch die Traditionsvorgänger der GDCh, die Deutsche Chemische Gesellschaft (DChG) und den Verein Deutscher Chemiker (VDCh), erstmals Denkmünzen vergeben, nämlich die August-Wilhelm-von-Hofmann-Denkmünze und die Liebig-Denkmünze. Beide erinnern an bedeutende Chemiker des 19. Jahrhunderts. Die Auszeichnung mit diesen Preisen gilt nach wie vor als eine ganz besondere Anerkennung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Otto-Hahn-Preis

aktuelle Verleihung

Der Otto-Hahn-Preis wird in jedem übernächsten Jahr verliehen und geht abwechselnd an einen Chemiker und an einen Physiker. Der Preis wird am 11. November 2019 an den Chemiker Prof. Dr. Dr. h.c. Martin Jansen, Direktor em. am MPI Stuttgart, verliehen.

Am 2. November 2017 überreichten der DPG-Präsident Rolf Heuer, der Frankfurter Oberbürgermeister Peter Feldmann und die GDCh-Präsidentin Thisbe K. Lindhorst den Otto-Hahn-Preis in der Frankfurter Paulskirche an Karsten Danzmann. 

Zuvor trug sich der Preisträger in das Goldene Buch der Stadt Frankfurt ein. Zugegen waren Thisbe K. Lindhorst (GDCh-Präsidentin), Peter Feldmann (Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt a.M., mit Amtskette), und DPG-Präsident, Rolf Heuer.

 

GDCh-Preise 2020

Die Frist für die Nominierungen für die GDCh-Preise 2020 endete mit dem 25. September 2019. Zur Zeit laufen die Auswahlverfahren.

Auch im Jahr 2020 wird die GDCh wieder renommierte Preise vergeben. Hier geht's zur Ausschreibung.

GDCh-Preisträger 2019

Otto-Hahn-Preis 2019

Der Preis wird am 11. November an Prof. em. Dr. Martin Jansen, MPI Stuttgart in der Frankfurter Paulskirche verliehen. Die Feierstunde beginnt um 18:00 und ist öffentlich, eine vorherige Anmeldung an b.koehler@gdch.de ist zwingend erforderlich. 

Karl-Ziegler-Preis 2019

Prof. em. Dr. Klaus Müllen, MPI Mainz, wird in der Eröffnungsveranstaltung des GDCh Wissenschaftsforums Chemie am 15. September 2019 in Aachen mit dem Karl-Ziegler-Preis ausgezeichnet.

Award for Excellent Supervisors 2019

Die GDCh und die GCCCD vergeben gemeinsam den "Award for Excellent Supervisors of Chinese PhD Students". Die Nominierungsfrist endet am 15. August. Hier finden Sie die Ausschreibung und die Nominierungsunterlagen.

1867-2017: 150jähriges Jubiläum

Während unseres ChemieFestes zum 150jährigen Jubiläum und unseres GDCh Wissenschaftsforums Chemie in Berlin wurden zahlreiche unserer Preise verliehen.

Sonderpreis

Für die von der GDCh in Auftrag gegebene Studie "Chemiker im 'Dritten Reich'" erhielt Prof. Dr. Helmut Maier, Bochum, den Sonderpreis des Fonds der Chemischen Industrie in einer gemeinsamen Veranstaltung von GDCh und FCI am 17. 10. 2016.

Carl-Roth-Förderpreis

wird jedes Jahr vergeben. Bewerben können sich junge Nachwuchswissen- schaftler, deren Studienabschluß nicht länger als fünf Jahre zurück liegt (Diplom oder Master). 

Kontakt

Barbara Köhler
Varrentrappstr. 40 - 42
60486 Frankfurt a.M.
Tel. +49 69 7917-323
Fax +49 69 7917-1323

E-Mail: b.koehler@gdch.de

zuletzt geändert am: 16.10.2019 10:25 Uhr von B.Köhler