Arbeitskreis ARH

AK Analytik mit Radionukliden und Hochleistungsstrahlenquellen (ARH)

Der Arbeitskreis Analytik mit Radionukliden und Hochleistungsstrahlenquellen wird unterstützt von den GDCh-Fachgruppen Nuklearchemie, Analytische Chemie, Makromolekulare Chemie, Festkörperchemie und Materialforschung und der Wöhler-Vereinigung für Anorganische Chemie. Der Arbeitskreis setzt sich die Förderung und den Einsatz von Radionukliden zur Qualitätssicherung von Analysenverfahren und die Analytik mit Großgeräten zum Ziel.

Ziele und Aufgaben

  • Wissenschaftliche Verbreitung der Methodik, Wissenstransfer und Erfahrungsaustausch
  • Koordination und Stimulierung von analytischen Arbeiten mit radioaktiven Substanzen
  • Nutzbarmachung von radioanalytischen Methoden durch Verbesserung des Zugriffs auf Bestrahlungseinrichtungen, Messgeräte und Isotopenlabore
  • Erleichterung der Zugänglichkeit zu den Hochleistungsstrahlenquellen
  • Beiträge zur Qualitätssicherung und Validierung in der Analytik
  • Pflege und Vertiefung von Kontakten zu anderen wissenschaftlichen Vereinigungen
  • Durchführung von wissenschaftlichen Tagungen und Zusammenkünften
    Vorstand

zuletzt geändert am: 22.01.2014 14:32 Uhr von N.Bürger