Karlsruher Nuklidkarte

Karlsruher Nuklidkarte

Mit dieser Karte wird jedes bisher experimentell nachgewiesene Nuklid anhand eines Quadrats dargestellt, in dem das Elementsymbol und die Nukleonenzahl A steht. Die Nuklide wurden so auf der Karte angeordnet, dass die zugehörige Protonenzahl Z auf der Ordinate und die Neutronenzahl N = A - Z auf der Abszisse liegt. Die Karlsruher Nuklidkarte liefert präzise Daten zu den Halbwertszeiten, den Zerfallsarten der Radionuklide und den Energien der von ihnen emittierten Strahlung. Über Strahlenschutz, Kern- und Radiochemie sowie Astrophysik hinaus wird sie auch in den Lebens- und Geowissenschaften (Biologie, Medizin, Landwirtschaft, Geologie usw.) und der Materialforschung verwendet.

Die Karlsruher Nuklidkarte wird als Begrüßungsgeschenk an neu in die Fachgruppe Nuklearchemie eintretenden studentischen Mitgliedern überreicht.

Es besteht auch die Möglichkeit, die Broschüre mit eingelegter Faltkarte im Nuklid-Shop der Marktdienste Haberbeck GmbH zu erwerben.

zuletzt geändert am: 10.07.2019 09:23 Uhr von N.Bürger