Hartwig Müller

Kleine Moleküle, große Wirkung - Spurengase in der Atmosphäre

Online-Vortrag von Hartwig Müller am 19.10.2021, 14-15 Uhr

Moderation: Klaus-Peter Jäckel

Zu seinem Berufseinstieg 1977 kam der Autor erstmals mit den Produkten der menschlichen Aktivitäten in Gestalt des kleinen Moleküls  CF4 in Kontakt. Nach aufwendiger Aufarbeitung riesiger Mengen Luft in kryogenen Rektifikationsapparaten zu Krypton und Xenon fand sich eine Spurenverunreinigung im Krypton, die die industrielle Verwendung als Lampengas in Gefahr brachte. Ausgehend von dieser Begebenheit zu Anfang seiner Berufstätigkeit war er in seinem weiteren Berufsleben immer wieder mit den Hinterlassenschaften industrieller Tätigkeiten in der Atmosphäre konfrontiert, kulminierend mit dem in den achtziger Jahren entdeckten Ozonloch und den schädlichen Wirkungen des bodennahen Ozons. Schritt für Schritt werden an diesen experimentellen Befunden die Forschungen an der Atmosphäre und die modernen Bedrohungen des irdischen Lebens durch die Verbrennung von fossilen Stoffen zur Energiegewinnung aufgezeigt.

Hartwig Müller

Zugangsdaten für Vortrag anfordern


Bitte kontaktieren Sie Eberhard Ehlers. Er schickt Ihnen den Link zur Sitzung gerne zu.

zuletzt geändert am: 26.05.2021 12:59 Uhr von