Spirituosen

Arbeitsgruppe Spirituosen

 Zielsetzung der Arbeitsgruppe Spirituosen

  • Informationsaustausch über Herstellung, Zusammensetzung und Etikettierung von Spirituosen und damit ggf. verbundene Probleme
  • Erarbeitung von Kompromisslösungen im Hinblick auf die rechtliche Beurteilung von Spirituosen und spirituosenhaltigen Getränken
  • Stellungnahmen zu Rechtsetzungsvorhaben und Änderungen bestehender rechtlicher Regelungen auf EG- und nationaler Ebene betreffend Spirituosen und spirituosenhaltige Getränke
  • Erstellung von Positionspapieren zu aktuellen Themen

 

Mitglieder

18 aktive und 12 korrespondierende Mitglieder der Bereiche Forschung und Lehre, Überwachung, Industrie und freiberuflich tätige Lebensmittelchemiker

Leitung der Arbeitsgruppe

Obmann

Dipl.-Ing. Klaus Malinowsky
Professor-Müller-Olm-Straße 2
55268 Nieder-Olm
Mobil: 0151 70156079.
Malinowsky@Kabelmail.de

Stellvertretender Obmann

Dr. Jürgen Hornemann
Rotkäppchen-Mumm Sektkellereien GmbH, Freyburg
juergen.hornemann@rotkaeppchen-mumm.de

Schriftführerin

Nicole Oschwald
SGS Institut Fresenius GmbH, Freiburg
nicole.oschwald@institut-fresenius.de

Amtszeit 2017 - 2019

 

 

Themen der letzten Sitzungen

Themen der letzten Sitzung waren u. a. die folgenden:

  • Der als Gast eingeladene Vertreter des BMELV berichtete über neue oder geplante spirituosenrechtliche Vorschriften; dabei wurde sowohl über das EU-Recht, hier insbesondere über die Durchführungsverordnung zu „Compound terms“ und die EU-Lebensmittel-Informations-Verordnung als auch das nationale Spirituosenrecht (AGeV) sowie die zu erstellenden Technischen Unterlagen für geografisch geschützte Angaben (hier insbesondere Korn/Kornbrand) berichtet; auch auf die Änderungen für den Alkohol- und Spirituosenmarkt im Hinblick auf den Wegfall des Branntweinmonopols ab 1. Januar 2018 wurde kurz eingegangen.
  • Beispiele für Compound terms im Hinblick auf die künftig geltende Durchführungs-Verordnung; eine Sammlung von Beispielen wird angeregt
  • Whisky: Herstellung nach dem Würzeverfahren
  • Bezeichnungsrechtliche Fragestellungen, z. B. „Vugelbeerpunsch“, Obstgeist mit Fruchtauszug, Mischung von Obstdestillaten
  • Altbrotbrand: Bezeichnung, verwendete Rohstoffe, Herstellungsbedingungen
  • Zulässige Zusatzstoffe für Spirituosen
  • Grenzwerte für Weichmacher
  • Einsatz von Antibiotika
  • Stand der europäischen Datenerhebung zur Festlegung eines Richtwertes für Ethylcarbamat
  • Neuwahlen des Obmanns, seines Stellvertreters und des Schriftführers

Positionspapiere

  • Anwendung der Durchführungsverordnung (EU) Nr. 716/2013 im Hinblick auf die Etikettierung von Spirituosen und sonstigen Lebensmitteln mit zusammengesetzten Begriffen ("Compound terms") bzw. mit Anspielungen (2015) (pdf)
  • Ethylcarbamat in Steinobstbränden (2006, aktualisiert 2010) (pdf)
  • Anwendung der novellierten Spirituosen-Verordnung (EG) Nr. 110/2008 (pdf)
    Hier: Verwendung sog. "Zusammengesetzter Begriffe" ("compound terms") (Entscheidungsbäume)
    erarbeitet von der LChG AG Spirituosen gemeinsam mit dem BMELV

Downloads

Jahresbericht 2017

Jahresbericht 2016

Jahresbericht 2015

Jahresbericht 2014

Jahresbericht 2013

Jahresbericht 2012

Jahresbericht 2011

Jahresbericht 2010

Jahresbericht 2009

zuletzt geändert am: 07.04.2018 - 07:35 Uhr von N.Bürger