Stabilisotopenanalytik

Arbeitsgruppe Stabilisotopenanalytik

Zusammensetzung der Arbeitsgruppe 

Die Arbeitsgruppe besteht seit Juli 2001; z. Z. hat sie 16 aktive und 11 korrespondierende Mitglieder (staatl. gepr. Lebensmittelchemiker, Chemiker und Naturwissenschaftler) aus Universitäten, der staatlichen Lebensmittelüberwachung, freien Handelslaboratorien und der Lebensmittelindustrie.

Allgemeine Zielsetzungen

  • Standardisierung, Optimierung von Messverfahren, Bereitstellung von Referenzsubstanzen, Standards
  • Erstellung von wissenschaftlichen Positionspapieren zu Methoden und Beurteilungsgrundlagen
  • Entwicklung von Beurteilungsgrundlagen, Aufbau von Datenbanken
  • Bereitstellung von Informationen und Fortbildungen
  • Mitarbeit in weiteren wissenschaftlichen Gremien, Publikationen und Vorträge
  • Zusammenarbeit und Erfahrungsaustausch insb. mit anderen LChG-Arbeitsgruppen

Leitung der Arbeitsgruppe

Obfrau

Dr. Antje Schellenberg
Bayerisches Landesamt für
Gesundheit und Lebensmittelsicherheit
Veterinärstr. 2
85764 Oberschleißheim
Tel.: 09131 6808-5586
antje.schellenberg@lgl.bayern.de

Stellvertretender Obmann

Dr. Wolfgang Armbruster
Universität Hohenheim
Institut für Lebensmittelchemie
und Analytische Chemie
armbrust@uni-hohenheim.de

Schriftführer

Lars Meier
Symrise AG
Flavor Division - Research & Technology
Applied Research - Flavor Analysis
lars.meier@symrise.com

Amtsperiode 2017 - 2019

Arbeitsgebiete

Einsatz der Multielement- /Multikomponenten-Stabilisotopenanalytik, insbesondere der Isotopenverhältnis-Massenspektrometrie (IRMS) und der Deuterium-Kernresonanzspektroskopie (NMR) zur Herkunfts- und Authentizitätsbestimmung von Lebensmitteln, insbesondere für

  • Getränke (Fruchtsaft, Wein, Bier, Spirituosen)
  • Pflanzliche Lebensmittel (z. B. Obst, Gemüse, Honig, Öle)
  • Milch, Milchprodukte, Eier, Fleisch, Fisch
  • Aromastoffe, Aromen

Aktuelle Themen

  • Standardisierung, Laborvergleichsuntersuchungen zu Verfahren der Messung und Probenvorbereitung für die Stabilisotopenanalytik und Beurteilung von Vanillin und Vanillearomen
  • Kalibrierung von Stabilisotopenverhältnis-Messungen mit Referenzstandards
  • Datenbank für Apfelsaft und Beerenfrüchte
  • Sauerstoff-Isotopenanalyse an Ethanol aus vergorenem Ananas-Direktsaft

Positions- und Grundlagenpapiere

Positionspapiere

  • Intra and inter laboratory reference materials for multi element stable isotope analysis in food authentication (2018) (pdf)
  • Möglichkeiten und Grenzen der Sauerstoff Isotopenanalyse von Wasser in der Herkunftsbestimmung von Lebensmitteln (2009) (pdf)
  • Aufgaben und Möglichkeiten der Isotopenverhältnisanalytik in der Herkunfts- und Authentizitätsuntersuchung von Fleisch (2007) (pdf)
  • Positionspapier: Möglichkeiten zur Unterscheidung von Nahrungsmitteln aus konventioneller bzw. ökologischer Produktion durch Isotopenverhältnisanalyse (2005) (pdf)


Grundlagenpapier

  • Herkunft und Authentizität von Vanillearomen (der LChG Arbeitsgruppen "Aromastoffe" und "Stabilisotopenanalytik") (pdf)

Im vorliegenden Grundlagenpapier werden die gebräuchlichen Kriterien zur Beurteilung der Authentizität von Vanillearomen vorgestellt und einer kritischen Betrachtung unterzogen. Es wird ein Überblick über die gängigen Verfahren der Chromatographie, Stabilisotopen-Massenspektrometrie und Kernresonanzspektroskopie sowie über deren Einsatzgebiete für die Analytik von Vanillearomen gegeben.

Aktuelle Links

Arbeitsgruppe

Überwachung /Qualitätskontrolle

Handelslabors /Industrieverbände

Aromastoffe

Trace Projekt

  • www.trace.eu.org

Downloads

Jahresbericht 2018

Jahresbericht 2017

Jahresbericht 2016

Jahresbericht 2015

Jahresbericht 2014

Jahresbericht 2013

Jahresbericht 2012

Jahresbericht 2011

Jahresbericht 2010

Jahresbericht 2009

zuletzt geändert am: 22.01.2014 - 14:32 Uhr von N/A