Cartoons

Chemie ist...

Wohin auch immer wir uns im Alltag wenden: überall gibt es spannende Wissenschaft und Technik zu entdecken. Das gilt auch für die Chemie. Wenn wir zum Beispiel die Augen öffnen, würden wir ohne chemische Vorgänge nichts sehen – aber auch gar nichts! Mit einer Serie von Cartoons "Chemie ist, wenn…" machen wir auf alltägliche chemische Vorgänge aufmerksam. 

Zu jeder Zeichnung gibt es einen kurzen, allgemein verständlichen Text; die Webseite dazu öffnet sich beim Klick auf die Zeichnungen unten. Der Text erklärt in einfacher Sprache die jeweilige Chemie im Alltag. "Erklären" heißt in diesem Fall nicht nur die Vorzüge preisen, sondern auch die Risiken beim Namen zu nennen. Wenige, ausgesuchte Links führen weiter. 

Im Mittelpunkt der Zeichnungen steht unser freundliches grünes Titelmonster, genannt "Erlenmeyerchen (siehe Nachr. Chem. 2021, 69 (19), 96 ). Alle Zeichnungen stammen von Maike Hettinger.

Möchten Sie Postkarten und Aufkleber mit den Erlenmeyerchen-Cartoons bei einer öffentlichen Veranstaltung verteilen? Fordern Sie die Materialien unter Angabe der Stückzahl (Mindestbestellmenge 25 Stück pro Motiv) bei der GDCh-Öffentlichkeitsarbeit (pr@gdch.de) an.

Wettbewerb: Chemie erklären mit dem Erlenmeyerchen!

Wir suchen Vorschläge für neue Motive: Wo verbessert die Chemie den Alltag? Denk dir ein lustiges Erlebnis des Erlenmeyerchens aus und erkläre die Chemie, die dahinter steckt! Teilnehmen dürfen Schüler und Schülerinnen aller Klassenstufen sowie Auszubildende. Deadline ist der 13. Mai 2022. Weitere Informationen
 

zuletzt geändert am: 12.10.2018 16:42 Uhr von M.Mielck