Chemie-Information-Computer (CIC)

Wer wir sind - Was wir tun

Chemie-Information-Computer (CIC) umfasst alle Aspekte der computerbasierten Gewinnung, Verarbeitung und Dokumentation von Information und Wissen in der Chemie. Die Fachgruppe CIC sieht ihre Hauptaufgabe in der Zusammenführung aller daran interessierten Wissenschaftler zum Zwecke der Pflege und Weiterentwicklung dieses Wissensgebietes. Sie fördert den Gedanken- und Erfahrungstausch und die Vermittlung fachlicher Anregungen, u.a. durch die

  • jährliche internationale "German Conference on Chemoinformatics" GCC (vormals CIC-Workshop)
  • Förderung der Chemoinformatik, der Computerchemie und der Chemieinformation als Unterrichtsbestandteile an den Hochschulen
  • Mitwirkung in einschlägigen nationalen und internationalen Arbeitskreisen
  • Unterstützung von Open Access und Open-Source-Entwicklungen in der Chemoinformatik
  • Zusammenarbeit zwischen Industrie und Hochschule
  • Pflege der Beziehung zu verwandten Institutionen im In- und Ausland, insbesondere zur EuCheMS und zur ACS
  • Nutzung moderner Kommunikationsplattformen wie Blogs und Social Networks

Arbeitsgebiete

Die Fachgruppe wirkt auf dem Gebiet

  • aktueller Entwicklungen im Bereich von Computeranwendungen in der Chemie
  • der pharmazeutischen Chemoinformatik und des Molecular Modelling (Docking-Methoden, QSAR, virtuelles Screening, in-silico ADMETox)
  • der Quantenchemie, Simulationsrechnung, Molekülmechanik und Reaktionsdynamik
  • von Datenbanken für chemische Information (Fakten, Spektren, Strukturen, Reaktionen, Algorithmen)
  • der Methoden zur Verarbeitung von Chemieinformation und zum Wissenserwerb (Statistik, Chemometrie, Evolutionäre Algorithmen, Maschinelles Lernen)
  • der Verbesserung des Informationsmanagements von Chemie-Information

Vorstand

Der für jeweils 4 Jahre gewählte Vorstand besteht aus dem Vorsitzenden, seinem Stellvertreter und mindestens einem, aber nicht mehr als vier Beisitzern, dabei sollten die Hochschulen und die Industrie gleichrangig an der Zusammensetzung des Vorstandes beteiligt sein.

mehr

CIC-Förderpreis für Computational Chemistry

Die Fachgruppe verleiht jährlich den CIC-Förderpreis für Computational Chemistry (ehemaliger FIZ CHEMIE BERLIN Preis) für hervorragende Dissertationen und Masterarbeiten, die die in der CIC vertretenen wissenschaftlichen Gebiete berühren und eine besondere Leistung für die Weiterentwicklung des Fachgebiets CIC darstellen.

mehr

Spring School on Cheminformatics

Um interessierten Chemie-Studierenden einen Einblick in unser Fachgebiet zu geben, wird im 2-jährigen Turnus eine "Spring School on Cheminformatics" veranstaltet. Innerhalb dieses einwöchigen Blockkurses werden die Studierenden durch Vorlesungen und praktische Übungen an die Methoden der Chemoinformatik herangeführt. Der Kurs kann eventuell mit 3 ECTS im Studiengang anerkannt werden.

Die letzte "Spring School on Chemoinformatics" fand im März 2016 am Computer-Chemie-Centrum in Erlangen statt. Weitere Informationen hier

Veranstaltungen

12. GCC 2016
06.-08.11.2016, Fulda

13. GCC 2017
05.-07.11.2017, Mainz

GCC

11. GCC 2015
Abstracts
10th EuCo-CC 2015
mehr
10. ICCS / GCC 2014
mehr
9. GCC 2013
Abstracts 
8. GCC 2012
Abstracts 

Kontakt

Ansprechpartnerin in der GDCh-Geschäfts-
stelle ist Dipl.-Biol. Nicole Bürger
Tel.: +49 69 7917-231
E-Mail: n.buerger@gdch.de

zuletzt geändert am: 16.11.2015 - 14:02 Uhr von admin