Hochschulen/Institute

Hochschulen und Forschungsinstitute (© GDCh)

In die GDCh-Stellenliste "Hochschulen und Forschungsinstitute" werden Stellenausschreibungen von Doktoranden- und Postdoktorandenstellen an Hochschulen und anderen Einrichtungen des öffentlichen Dienstes aufgenommen, die sich an Absolventen eines Studiums der Chemie, Biochemie, Lebensmittelchemie, Chemieingenieurwesen, Physik oder verwandter Richtungen wenden. Angebote auf Deutsch oder Englisch aus dem In- und Ausland sind wilkommen.

Professorenstellen sowie Stellen für wissenschaftliche Nachwuchskräfte werden in der Stellenliste Professuren und wissenschaftlicher Nachwuchs veröffentlicht.

Informationen für Stellenanbieter von Doktoranden- und Postdocstellen

Richtlinien für die Einreichung von Kleinanzeigen

Stellenausschreibungen auf dieser Internetseite werden kostenlos aufgenommen, wenn sie per E-Mail eingehen. Die Stellenliste Hochschulen und Forschungsinstitute wird wöchentlich, in der Regel Freitagmittag, aktualisiert. Bitte senden Sie Ihre Angebote an karriere@gdch.de und setzen Sie den Anzeigentext (auf deutsch oder englisch) direkt in die Mail oder fügen ihn als .rtf-File bei. Bitte senden Sie uns kein pdf! Um Rückfragen zu vermeiden, geben Sie bitte jeweils an, ob die Veröffentlichung nur im Internet oder zusätzlich in den "Nachrichten" erfolgen soll. 

Die Ausschreibung sollte im Fließtext formuliert sein und max. 1.100 Zeichen umfassen, bei mehreren Stellenangeboten in einer Anzeige 1.500 Zeichen (inkl. Leerzeichen).
Bitte senden Sie uns keine gestaltete Anzeige! Bei Angabe einer Adresse verlinken wir aber gerne auf den vollständigen Ausschreibungstext. Wir bitten um Verständnis, dass wir Texte, die nicht unseren Richtlinien entsprechen, mit der Bitte um Überarbeitung an den Einsender zurückschicken oder ohne Benachrichtigung der Inserenten kürzen.
Deadline zur Einreichung ist Freitag bzw. am letzten Werktag vor einem Feiertag, 10 Uhr.

Um Stellensuchenden einen raschen Überblick zu ermöglichen, sollte der Anzeigentext im ersten Satz die ausgeschriebene Stelle (Doktoranden- oder Postdoc-Stelle etc.) und das ausschreibende Institut bzw. die Hochschule enthalten ("Am Institut für xxx der Universität yyy ist eine Doktorandenstelle zu besetzen"). Am Ende der Anzeige geben Sie bitte die Adresse für Bewerbungen und das Datum des Bewerbungsschlusses an. Muster finden Sie bei den aktuellen Stellenlisten unten. Kürzere Stellenanzeigen werden dabei eher am Anfang der Liste, längere und schwer lesbare Stellenanzeigen am Ende einsortiert.

Möchten Sie die Ausschreibung zusätzlich in den "Nachrichten aus der Chemie" veröffentlichen, so haben Sie zwei Möglichkeiten:

1. Die individuelle Anzeige mit Graphiken, Logo etc. Hier können Sie Gestaltung und Textlänge frei wählen. Beispiele für gestaltete Anzeigen finden Sie in unserer Stellenliste Industrie und öffentlicher Dienst. Die Kosten der Anzeige richten sich nach deren Größe. mehr

2. Eine Kleinanzeige im Fließtext ohne Logo, Graphiken etc. Wie bisher haben Sie die Möglichkeit, Ihre Internet-Kleinanzeige zusätzlich als Kleinanzeige in den "Nachrichten" zu veröffentlichen. Für die Veröffentlichung wird eine Pauschale von EUR 150,- + MwSt (pro Ausschreibung) berechnet. Bitte teilen Sie uns dann in Ihrer Mail mit, dass Sie die zusätzliche Veröffentlichung der Kleinanzeige in den „Nachrichten“ wünschen.

Information for job advertisers with doctoral and post-doctoral positions

Guidelines for the submission of job advertisements

Job offerings on this website will be posted for free on these websites if they reach us via E-Mail. The job list Universities and Research Institutes is published weekly, usually on Fridays.

Please send the text of your job advertisement to karriere@gdch.de and insert it right into the Mail or attach it as an .rtf-file. Please do not send PDF files! In order to avoid further inquiries from our sides please do also indicate whether the publication should be online only or additionally in the “Nachrichten”, our monthly member’s magazine.

The ad should have no more than 1.100 characters including blanks, or 1.500 characters if several positions are announced in one ad. We reserve the right to shorten longer texts without notifying the advertiser. Please do not send us a designed advertisement! However, you can of course link to the complete announcement on your website.
Deadline for the submission is Friday noon (12pm) or the last working day in the week (in case of public holidays).

To provide job seekers a quick overview, the first line of the advertisement should name the vacant position (e.g., doctoral or postdoctoral position, professorship, etc.) and the institute or university with the vacancy (e.g. "Doctoral position/professorship available at the Institute for xxx of yyy University" – please see sample texts). Please also mention the application deadline and give the address for applications at the end of the ad. Shorter adverts will thereby rank higher on the list than longer and more complex ones.

Should you additionally want to publish your announcement in “Nachrichten aus der Chemie”, you have two options:
1. The individual job advert with graphics, logos etc: Choosing this option you can decide on the layout and text length yourself. For examples for individual ads take a look at our online job market “Industry and public service”. Prices vary according to the ad’s size. more

2. A small ad in form of a continuous text without graphics, logos. etc: You can choose to publish the same announcement as from the list “Universities and Research Institutes” additionally as a small ad in the “Nachrichten”. For a small ad in print we charge EUR 150,- (+ tax). Please mention in your mail if you want an additional publication in the “Nachrichten”.
 

Stellenliste vom 18. Februar 2019

Postdoctoral position in polymer technology/chemistry at the Department of Chemistry, Lund University. Lund University is located in southern Sweden and has for a number of years been ranked among the world's top 100 universities. The purpose of the present research project is to chemically design, synthesize, and characterize ionic polymers and membranes for vanadium flow batteries. The main goal is to develop new synthetic strategies and knowledge on how these materials should be molecularly designed in order to improve battery performance. The tasks are organic synthesis, molecular characterization and polymerization of new monomers, polymer characterization, preparation and studies of functional membranes. The successful candidate has a PhD degree in chemistry with a specialization towards polymer chemistry, or similar. Skills and previous experience with the synthesis of monomers and polymers (especially ionic ones), as well as practical experiences with flow battery and/or fuel cell membranes are merits. This is a full-time, fixed-term employment of a maximum of 2 years. More information about the position and how to apply is found here. Contact: Prof. Patric Jannasch, patric.jannasch@chem.lu.se.

PhD position (3 years) in Organic Chemistry (main-group synthesis/catalysis) at the Georg-August-University Göttingen (research group of Dr. Max M. Hansmann). We are looking for creative and passionate coworkers with interest in organic and inorganic synthesis. The PhD position is for 3 years, salary scale TV-L E13 (50%), and requires a Master degree (or equivalent) in chemistry. The applicant should show a strong interest in molecular chemistry. The research will require experimental skills from the organic and inorganic fields (schlenk line techniques, glovebox etc.) and will involve the synthesis of new main-group based reagents and catalysts for the application in organic synthesis. Further possible research topics include: paramagnetic organic compounds, photo-catalysis, ligand design, computational studies towards main group derived catalysts and reagents. The group is new equipped and has access to the excellent analytical infrastructure provided by the group of Prof. Manuel Alcarazo and the chemistry department at Göttingen University. Please send your application (motivation letter, CV, transcripts, and contact information of references (if from outside of Germany) to mhansma@uni-goettingen.de. Additional information can be found here. Closing date for applications: March 17, 2019.

Am Institut für Pharmazie der Freien Universität Berlin ist zum 15.04 2019 in der AG Rademann (Pharmazeutische und Medizinische Chemie) die Stelle eines/r Wiss. Mitarbeiters/in (Praedoc) (50%) befristet bis zu 3,5 Jahre zu besetzen. Aufgaben: Mitarbeit in der Forschung in der Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Jörg Rademann, Mitarbeit in der Lehre der pharmazeutischen und medizinischen Chemie und die eigenständige Bearbeitung eines Promotionsprojekts. Einstellungsvoraussetzungen: Abgeschlossenes wiss. Hochschulstudium im Bereich Pharmazie (2. Staatsexamen), Chemie oder Biochemie (M.Sc. oder Diplom). Erwünscht: Sehr guter bis guter Studienabschluss, erste Erfahrungen in der Durchführung von medizinisch-chemischen Forschungsprojekten, hohe Motivation zum eigenständigen wissenschaftlichen Arbeiten, große Flexibilität, Fähigkeit zur effizienten Selbstorganisation auch unter Zeitdruck, Teamfähigkeit sowie entsprechende soziale und kommunikative Fähigkeiten, sehr gute Deutschkenntnisse zur Durchführung der Lehre im Pharmaziestudium, sehr gute Englischkenntnisse. Nähere Informationen hier. Bewerbungen (bevorzugt als eine pdf Datei) mit aussagekräftigen Unterlagen bis zum 04.03.2019 an: Prof. Dr. Jörg Rademann, Freie Universität Berlin, Fachbereich Biologie, Chemie, Pharmazie, Institut für Pharmazie, Königin-Luise-Str. 2 und 4, 14195 Berlin, Email: joerg.rademann@fu-berlin.de , Kennung: Rademann/001/2019.

The European Molecular Biology Laboratory (EMBL) invites you to apply for PhD positions in Heidelberg, Barcelona, Grenoble Hamburg, Hinxton (near Cambridge) and Rome. Would you like to contribute your creativity to an international team of scientists from all disciplines focusing on basic research in the area of molecular life sciences? We invite candidates with background in Biology, Chemistry, Physics, Mathematics, Computer Science, Engineering and Molecular Medicine to apply. EMBL opens the door to your scientific career: our students have an outstanding publication record, are a vital part of our global collaborations and receive their degrees jointly with our network of excellent partner universities in 17 different countries. Our PhD positions come with generous fellowships, including broad health care benefits and pension access. More information about the interview procedure can be found here. Please apply online here. The registration deadline is 25 March 2019. The deadline for submission of the online application is 1 April 2019. Interviews will take place beginning of July 2019 in Heidelberg and a week prior at other EMBL sites. EMBL is an inclusive, equal opportunity employer offering attractive conditions and benefits appropriate to an international research organisation. Successful candidates would start their work at EMBL latest by mid of October 2019. For further information, see our web page or contact EMBL Graduate Office.

Stellenliste vom 11. Februar 2019

Am Institut für Anorganische und Angewandte Chemie der Universität Hamburg ist zum 16.04.2019 eine Doktorandenstelle (13 TV-L, 50 %) zu besetzen. Sie arbeiten auf dem Gebiet der modernen Metallkatalyse. Hierzu gehört die Entwicklung neuartiger Liganden, die Synthese, Charakterisierung und Anwendung der davon abgeleiteten Metallkomplexe sowie die Entwicklung neuer katalytischer Prozesse. Je nach Eignung können innerhalb des Projektes unterschiedliche Schwerpunkte gesetzt werden. Sie haben einen guten Masterabschluss in synthetischer Chemie, gute Englischkenntnisse und Interesse, in einer motivierten, internationalen Gruppe zu arbeiten? Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 01. März 2019 per E-Mail an: dieter.schaarschmidt@chemie.uni-hamburg.de. Weitere Informationen finden Sie hier.

PhD scholarship available at the Australian National University in the medicinal chemistry and bioconjugation laboratory of Christoph Nitsche. The project will evaluate target proteins from emerging viruses, study their interactions with small molecules and develop new drug candidates. The ANU is ranked amongst the top universities in the world and provides excellent opportunities for PhD students. Applicants should possess a B.Sc. with Honours, M.Sc., or equivalent, majoring in a relevant discipline (e.g. biochemistry, medicinal chemistry, biotechnology, molecular or structural biology), show strong academic performance (e.g. publications, patents or awards) and have excellent communication skills. Hands-on experience with cloning, protein expression, biochemical assays or peptide synthesis will be considered favourable. Scholarships are awarded for 3 years at $27,596 per annum. Please send your initial application (CV, academic transcript, certificates, names of two referees) to christoph.nitsche@anu.edu.au. Applications will be considered until the position is filled. More information can be found here.

Am Fachbereich Physik der Freien Universität Berlin ist zum 01.04 2019 eine Doktorandenstelle (67% Vergütung) im Rahmen des neuen Exzellenzclusters UniSysCat (Unifying Systems Catalysis) zu besetzen. Aufgaben sind Forschungen zur selbstorganisierten Bildung biologischer und chemischer katalytischer Metallzentren, Entwicklung von Experimenten zur Untersuchung der Assemblierungsprozesse mit optischer- und Röntgenabsorptions-Spektroskopie am Berliner Elektronensynchrotron (BESSY), sowie computergestützte Datenanalyse. Wir bieten spannende Forschung in der Welt der (Bio)Moleküle und der Katalyse im interdisziplinären und internationalen Umfeld mit modernen Methoden. Einstellungsvoraussetzungen: Abgeschlossenes Hochschulstudium in Physik, physikalischer Chemie oder Biophysik. Erwünscht: Solide Kenntnisse in Spektroskopie, Erforschung molekularer Prozesse, oder physikalischer Messtechnik und elektronischer Datenerfassung, sowie Programmierung; sehr guter, kürzlich erworbener Studienabschluss; gute englische Sprachkenntnisse; hohes Engagement bei der wissenschaftlichen Arbeit. Nähere Informationen hier. Bewerbungen (bevorzugt als eine pdf Datei) mit aussagekräftigen Unterlagen an: Prof. Dr. Holger Dau, Freie Universität Berlin, FB Physik, Arnimallee 14, 14195 Berlin, Tel. 030 8385 3581, Email: holger.dau@fu-berlin.de, Kennwort PhD-UniSysCat-2019.

Am Institut für Anorganische und Angewandte Chemie der Universität Hamburg sind zum 01.05.2019 und zum 01.07. oder 01.09.2019 je eine Doktorandenstelle (13 TV-L, 50 %) im Bereich der Molekülchemie und Katalyse zu besetzen. Eine Position soll sich der Photochemie/Photokatalyse widmen. Die Aufgaben umfassen die Durchführung organischer Photoreaktionen mit besonderem Schwerpunkt auf der Entwicklung lichtgetriebener Redoxprozesse, deren Anwendung auf die Umwandlung von Grund- und Biomassechemikalien sowie spektroskopische und theoretische Studien zum Mechanismus der Photoprozesse sowie Aufbau und Anwendung von Mikroreaktoren. Eine weitere Stelle wird für Arbeiten an neuartigen Eisen-Katalysatoren vergeben. Im Mittelpunkt dieses Projekts stehen innovatives Ligandendesign, komplexchemische Synthesen, spektroskopische Charakterisierung labiler Intermediate, die katalytische Testung in reduktiven Prozessen und Kreuzkupplungen sowie umfassende mechanistische Studien. Geeignete Kandidaten/innen für alle Positionen besitzen einen sehr guten B.Sc.- und M.Sc.-Abschluss in Chemie, große Selbständigkeit und Teamfähigkeit, gute Erfahrungen in der Synthese (metall)organischer Verbindungen und Interesse an mechanistischen Fragestellungen. Ihre Bewerbung mit Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnissen mit Notenlisten sowie Angabe einer Referenzperson senden Sie bitte bis zum 01. April 2019 an: axel.jacobi@uni-hamburg.de

Stellenliste vom 4. Februar 2019

The group of Prof. Dr. Kallol Ray at the Department of Chemistry in Humboldt Universität zu Berlin is looking for motivated and dedicated PhD candidates to work on organometallic synthesis, catalytic hydroformylation reactions and spectroscopic investigation of reaction mechanism. The project will be carried out within the framework of the cluster of excellence Unified Systems in Catalysis (UniSysCat). A research stay in the laboratories of collaboration partners abroad might be possible. The PhD position is for at least 4 years, salary scale TV-L E13 (67%), and requires a Master degree (or equivalent) in Chemistry, a good knowledge and interest in synthetic inorganic chemistry, organometallic catalysis, and ligand synthesis. The group you would join is an international small-sized, highly dynamic group with excellent instrumentation and analytical facilities. Please send your application (motivation letter, CV, academic certificates, transcript of records, and contact information of references (if you are from outside Germany) as a single pdf file to kallol.ray@chemie.hu-berlin.de. Closing date for applications: March 11, 2019.

Am Institut für Physikalische Chemie der Universität Göttingen ist zum 1.5.2019 oder nach Vereinbarung eine Doktorandenstelle (65% E13 TV-L) im DFG-Graduiertenkolleg 2455 (BEnch – Bewertende Experimente zur numerischen Quantenchemie, Projekt I) zu besetzen. Es geht um die schwingungsspektroskopische Charakterisierung von planaren Molekülen in kontrollierten Umgebungen (selektive Anregung, schrittweise Matrixeinbettung, Stoßwellen) mittels einzigartiger Clusterspektrometer zwecks Beurteilung der Leistungsfähigkeit quantenchemischer und quantendynamischer Methoden. Enge Kooperationen mit Theoriegruppen sind geplant. Der vollständige Ausschreibungstext findet sich hier. Bewerbungen sind bis zum 1.3.2019 an das Bewerbungsportal hier zu richten.

The department of Prof. Weil at the Max Planck Institute for Polymer Research in Mainz has an opening for a PhD position in the synthesis of new materials for photocatalytic water splitting. The PhD student will receive a compensation (50 % TV-L E13 pay scale). This project focuses on the design of thin polymeric films with photosensitizers. Chemical functionalization of the photosensitizers will enable coupling to catalytic units for hydrogen production. The ideal candidate will have an excellent Master degree in Chemistry or Materials Science with a strong background in polymer chemistry and biomaterials. Experience in the characterization of thin films (XPS, AFM, SEM) and electrochemistry is a plus, but not a must. We look forward to receiving your application with a CV (including a list of 2 references), a letter of motivation as well as transcripts of marks for your degrees (master and bachelor) to wunderlich@mpip-mainz.mpg.de. Applications will be considered until the position is filled. A detailed job description and more information about the application can be found here.

Wiss. Mitarbeiter/-in an der Freien Universität Berlin, Institut für Experimentalphysik (67%-Teilzeit befristet bis 31.12.2022, E 13 TV-L FU). Aufgaben: Im Rahmen des Exzellenzclusters UniSysCat, Forschung zur selbstorganisierten Bildung (Assemblierung) biologischer/ biomimetischer Metallzentren mit nativer und neuartiger Funktionalität. Entwicklung/ Anwendung von UV-vis Experimenten zur Untersuchung der Assemblierungsprozesse mit optischer Spektroskopie. Röntgenabsorptionsspektroskopie mit Synchrotronstrahlung am Berliner Elektronensynchrotron (BESSY) sowie an anderen internationalen Strahlungsquellen. Gelegenheit zur Promotion innerhalb des Projekts „Unifying Systems Catalysis“ wird gegeben. Voraussetzungen: Abgeschl. wiss. Hochschulstudium (Diplom, Master) in Physik, physikalischer Chemie oder Biophysik. Weitere Informationen hier. Bewerbungen sind unter Angabe der Kennung PhD-UniSysCat-2019 im Format PDF per E-Mail bis 08.04.2019 zu richten an Frau Sieglinde Endrias: endrias@physik.fu-berlin.de oder per Post an die Freie Universität Berlin, Institut für Experimentalphysik, Herrn Prof. Dr. Holger Dau, Arnimallee 14, 14195 Berlin.

University Assistant (prae doc) at the Department of Analytical Chemistry, Faculty of Chemistry, University Vienna (4 years, 30 hours/wee). Job grading in accordance with collective bargaining agreement: §48 VwGr. B1 Grundstufe (praedoc) with relevant work experience determining the assignment to a particular salary grade. Job: Accomplishment of research projects in the area of analytical chemistry - Participation in publications / academic articles / presentations - We expect the successful candidate to sign a doctoral thesis agreement within 12-18 months - Participation in teaching and independent teaching of courses - Involvement in the organisation of events - Involvement in administration. Profile: Diploma or master degree in chemistry, preferably in analytical chemistry or equivalent qualification - skills in mass spectrometry - Excellent command of written and spoken English - IT user skills. Further information here. Applications incl. a letter of motivation (German or English) should be submitted via the Job Center to the University of Vienna no later than 14.02.2019, mentioning ref. no. 9344. For further information please contact Köllensperger, Gunda +43-1-4277-52303, Hilbert, Andrea +43-1-4277-52301.

University Assistant (prae doc) at the Department of Inorganic Chemistry, Faculty of Chemistry, University Vienna (4 years, 30 hours/week). Job grading in accordance with collective bargaining agreement: §48 VwGr. B1 Grundstufe (praedoc) with relevant work experience determining the assignment to a particular salary grade. Job: Participation in research projects / research studies (developing metallo-peptides with biological activities ranging from antimicrobial to cancer inhibiting properties) - Participation in publications / academic articles / presentations - We expect the successful candidate to sign a doctoral thesis agreement within 12-18 months - Supervision and teaching of students - Involvement in the organisation of meetings - Involvement in administration. Profile: Diploma or masters degree in chemistry, preferably in synthetic chemistry or equivalent qualification. Experience in the area of synthetic organometallic chemistry and experience with the synthesis of peptides preferred. Further information here. Applications incl. a letter of motivation (German or English) should be submitted via the Job Center to the University of Vienna no later than 14.02.2019, mentioning ref. no. 9327. For further information please contact Keppler, Bernhard +43-1-4277-52602.

Stellenliste vom 28. Januar 2019

An der TU Hamburg wurde das DFG-Graduiertenkolleg 2462 „Prozesse in natürlichen und technischen Partikel-Fluid-Systemen (PintPFS)“ eingerichtet. In diesem Zusammenhang sind eine Reihe von Stellen für wissenschaftliche Mitarbeiter/innen (Doktoranden/innen, TV-L 13, 100%, 3 Jahre) ausgeschrieben, von denen ein Teil für Chemiker/innen geeignet ist. Informationen über diese Stellenausschreibungen finden Sie hier (Kenn-Nr.: H-19-12, D-19-13, D-19-08 und D-19-07).

Zur Verstärkung unseres Teams im Fachbereich „Organische Spuren- und Lebensmittelanalytik“ in Berlin-Adlershof suchen wir zeitnah eine/n Doktorandin/Doktoranden der Fachrichtung Chemie, Lebensmittelchemie, Biologie, Pharmazie, Biotechnologie oder einer vergleichbaren Fachrichtung. Entgeltgruppe 13 TVöD, Zeitvertrag für 36 Monate, 65 % der tariflichen Arbeitszeit. Die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) ist eine wissenschaftlich-technische Bundesoberbehörde mit Sitz in Berlin. Als Ressortforschungseinrichtung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie forschen, prüfen und beraten wir zum Schutz von Menschen, Umwelt und Sachgütern. Im Fokus unserer Tätigkeiten in der Materialwissenschaft, der Werkstofftechnik und der Chemie steht dabei die technische Sicherheit von Produkten und Prozessen. Werden Sie Teil unseres Teams von engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern! Mehr Informationen hier.

Am Institut für Anorganische und Analytische Chemie der Chemisch-Geowissenschaftlichen Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena ist zum 01.03.2019 oder später eine Stelle als PostDoc (m/w) für Analytische Chemie und Chemische Ökologie zu besetzen. Analytische und chemisch-ökologische Zugänge zu Signalstoffen die mikrobielle Gemeinschaften strukturieren stehen im Mittelpunk der Arbeiten. Der thematische Schwerpunkt soll auf der Untersuchung von Dynamiken von zwitterionischen Verbindungen im Ozean liegen (siehe Thume … Pohnert, Nature 2018 563:412-415). Zu den weiteren Aufgaben gehören die Betreuung von Bachelor- und Masterstudenten und das Engagement in der akademischen Lehre. Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen mit vollständigen Bewerbungsunterlagen sind via Email (sarah.tippner@uni-jena.de) im pdf Format bis zum 15.2.2019 an Prof. Dr. Georg Pohnert zu richten.

PhD position in Organic Chemistry at the TU Braunschweig (Lab of Prof. Dr. Daniel B. Werz). We are looking for motivated and dedicated PhD candidates to work either on organic methodology/synthesis or on fluorescent dye chemistry. A research stay in the laboratories of collaboration partners abroad might be possible. The PhD position is for at least 3 years, salary scale TV-L E13 (50%), and requires a Master degree (or equivalent) in Chemistry, a good knowledge and much interest in organic chemistry, team working spirit and good communication skills in English. The group you would join is an international medium-sized, highly dynamic group with excellent instrumentation and analytical facilities (More information here). Please send your application (motivation letter, CV, academic certificates, transcript of records, and contact information of references (if you are from outside Germany)) as a single pdf file to d.werz@tu-braunschweig.de. Closing date for applications: March 11, 2019.

The Department of Inorganic Chemistry at the Fritz Haber Institute of the Max Planck Society offers a PhD position (50% E13 TVöD, recruitment bonus up to 20% possible). Within the interdisciplinary cluster of excellence “UniSysCat”, the successful candidate will perform chemical electron microscopy to conclude on perimeter and structure in bimetallic nanocatalyst systems. The investigations will include quasi in-situ electron microscopy of the chosen system where the corresponding catalytic reaction is performed in a TEM-grid reactor. By combining the outcome of this work with the results of complementary techniques of the participating institutions, an improved understanding of coupled catalytic systems will be generated. Please send your application documents including curriculum vitae, publication list, a short description of your previous research and the names and addresses of two referees by the 8th of February 2019 using the reference “UniSysCat” in the subject heading to Dr. Walid Hetaba (hetaba@fhi-berlin.mpg.de). Additional Information can be found here.

Am Leibniz-Institut für Lebensmittel-Systembiologie an der Technischen Universität München, in Freising (bei München) ist im AK Functional Biopolymer Chemistry eine Promovierendenstelle (TV-L 13, 50 %, befristet auf 3 Jahre) zu besetzen. In dem Projekt geht es um die Charakterisierung von qualitätsbestimmenden Proteinen in Weizenmehlen. Zu den verwendeten Arbeitstechniken gehören u.a. SDS-PAGE, RP- und GP-HPLC, LC-MS/MS und Rheologie. Der/die ideale Bewerber/in verfügt über einen sehr guten Abschluss in Lebensmittelchemie, Lebensmitteltechnologie, Biochemie, Chemie oder verwandter Studiengänge (Staatsexamen, Diplom, Master), fundierte Grundkenntnisse in chromatographischen Methoden, solide Englisch- und EDV-Kenntnisse und ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft und Organisationsgeschick. Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (bevorzugt per E-Mail, Kennziffer 2018-16-S1-KS) an: Dr. habil. Katharina Scherf, Leibniz-Institut für Lebensmittel-Systembiologie an der TUM, Lise-Meitner Straße 34, 85354 Freising, E-Mail: k.scherf.leibniz-lsb@tum.de. Weitere Informationen finden Sie hier.

Akademischer Mitarbeiter (m/w/d) - 50 v.H.- im Bereich Bioanalytik/Organische Chemie. Ziel dieses Industrie-Verbundprojektes ist die Optimierung des Glykosylierungsmusters von biotechnologisch in CHO-Zellen hergestellten Biopharmaka, einem hochaktuellen und für die Pharmaindustrie wichtigen Thema.  Sie entwickeln Hochdurchsatzverfahren zur Glykan-Analytik unter Einsatz von Liquid Handling Systemen. Neben MALDI-MS (TOF/TOF) stehen in unseren Labors eine Vielzahl von analytischen Verfahren (ESI-QTOF/IT/ Orbitrap / NMR) zur „Hands-on“ Verfügung. Voraussetzung ist ein zur Promotion befähigender Masterabschluss in einem chemischen oder biochemischen Studiengang, da ein kooperatives Promotionsverfahren mit der Universität Ulm geplant ist. Die Stelle ist auf 3 1/2 Jahre befristet. Weitere Auskünfte zu diese Stelle erhalten Sie bei Herrn Prof. Dr. Hans-Dieter Junker: Hans-Dieter.junker@hs-aalen.de (Tel.  07361/506-2306). Näheres zur Hochschule Aalen finden Sie auf unserer Homepage. Wir freuen uns über Ihre Bewerbung (Kennziffer 18-12-08) mit aussagefähigen Unterlagen bis zum 31.01.2019 über unser Online-Bewerbungsportal hier

Two postdoc positions for data analytics in material science. The Max-Planck-Institut für Eisenforschung GmbH in Düsseldorf offers two Postdoc positions on 1. Automatic classification and feature extraction from multi-dimensional STEM data: 2. Improved reconstruction algorithms for Atom Probe Tomography (APT). Context: Modern scanning transmission electron microscopy (STEM) instrumentation generates large multi-dimensional and multi-channel data sets. Likewise, atom probe tomography (APT) data sets contain spatially resolved detector hits for several hundred million ions. Analysing these data sets takes much longer than the actual experiments. Within the recently founded Max-Planck BigMax network on Big Data analytics in Material Science, we develop methods to automatize this complex analysis with machine-learning and statistical techniques, to provide high-level analysis tools. For developing improved algorithms, we seek postdoctoral researchers with a strong background in material science, physics, chemistry, or a related field. Application instructions and further information are available online: STEM and APT.

Am Institut für Organische Chemie (AG Prof. Dr. Peter R. Schreiner, PhD.), Fachbereich Biologie und Chemie, ist im Rahmen des von der DFG geförderten Projekts „Synthese und Charakterisierung funktionalisierter Diamantoide und Heterodiamantoide“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet für die Dauer von drei Jahren eine Postdoc-Stelle in Vollzeit zu besetzen. Bei Vorliegen der tariflichen Voraussetzungen erfolgt die Vergütung nach Entgeltgruppe 13 Tarifvertrag Hessen (TV-H). Aufgaben: Forschungstätigkeit im Rahmen des o. g. Forschungsvorhabens. Diese beinhaltet u. A.: Darstellung organischer Weißlicht-emittierender Materialien auf der Basis funktionalisierter und/oder substituierter Diamantoid-Kernstrukturen. Organische Synthese, insbesondere durch gerichtete CH-Funktionalisierung aliphatischer Kohlenwasserstoffe und deren spektroskopische Charakterisierung (NMR, IR, UV, MS, etc.). Partikelgrößenbestimmung, um brauchbare Kandidaten für physikalischen Messungen zu identifizieren. Untersuchung der neuen Moleküle und Materialien mit computerchemischen (Dichtefunktionaltheorie) Methoden. Anforderungsprofil: Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Fach Chemie, Promotion in organischer Chemie, einschlägige organisch-chemische Syntheseerfahrungen (insbesondere mit Kohlenwasserstoffen) wünschenswert, hervorragende Kenntnisse in der NMR-Spektroskopie, Erfahrung bei der Berechnung von Moleküleigenschaften mittels Dichtefunktionalmethoden. Mehr Informationen hier.

Stellenliste vom 21. Januar 2019

Am Institut für Anorganische und Angewandte Chemie der Universität Hamburg ist zum 01.04.2019 eine Doktorandenstelle (13 TV-L, 50 %) zu besetzen. Sie arbeiten auf dem Gebiet der modernen Metallkatalyse. Hierzu gehört die Entwicklung neuartiger Liganden, die Synthese, Charakterisierung und Anwendung der davon abgeleiteten Metallkomplexe sowie die Entwicklung neuer katalytischer Prozesse. Je nach Eignung können innerhalb des Projektes unterschiedliche Schwerpunkte gesetzt werden. Sie haben einen guten Masterabschluss in synthetischer Chemie, gute Englischkenntnisse und Interesse, in einer motivierten, internationalen Gruppe zu arbeiten? Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 04. Februar 2019 per E-Mail an: dieter.schaarschmidt@chemie.uni-hamburg.de. Weitere Informationen finden Sie hier.

Three PhD scholarships (Marie Skłodowska-Curie ITN-EID Programme „TECHNOTRAIN“) as industrial/academic twinning between University of Milan (Italy) and Taros Chemicals GmbH & Co. KG (Germany) starting May 1st 2019. Within TECHNOTRAIN “Enabling TECHNOlogies-driven chemistry: a tailored TRAINing research program for batch and flow synthesis of chiral amino derivatives" all candidates will spend 18 months in Milan and 18 months in Dortmund, with one possible short secondment in another Institute. The PhD Scholarships (full time position, 100%) include a Monthly Living Allowance (€3,270; €39,240/year) plus a Mobility Allowance (€600 per month) compliant with the applicable EC MSCA-ITN 2019 conditions. A detailed job description and more information about the application can be found here. Please apply before 28. Feb. 2019. For further information please contact Prof. M. Benaglia (maurizio.benaglia@unimi.it).

Am Institut für Biochemie der Universität Innsbruck ist ab 15.03.2019 eine UniversitätsassistentInnen – Postdoc - Stelle (4 Jahre/ 100% B1/3) zu besetzen. Das Aufgabengebiet umfasst Forschungstätigkeiten im Bereich der Signaltransduktion, Durchführung von Lehrveranstaltungen, Abhaltung von Prüfungen und Betreuung von Studierenden. Die erforderlichen Qualifikationen sind ein Ph.D./ Dr.rer.nat. der Biologie; fundierte Kenntnisse in Biochemie, Systembiologie und Massenspektrometrie; methodische Kenntnisse in bildgebenden Analysen und Proteinbiochemie; sichere Englisch- und Deutschkenntnisse; eigene Publikationen; Mitwirkung an Lehrveranstaltungen sowie Auslandserfahrung (nicht-deutsch-sprachig); erwünschte Qualifikation: Erfahrung im Bereich des PI3K-mTOR Netzwerkes und Stress-Signaling, belegt durch Publikationen; Kommunikations- und Teamfähigkeit. Vollständiger Ausschreibungstext und Onlinebewerbung finden Sie hier.  Bewerbungsschluss ist der 07.02.2019.

PhD position (67% TV-L E13 pay scale) at Institute of Nanotechnology (KIT). We are seeking a highly motivated PhD student candidate with a strong interest in 3D and 4D printing to undertake doctoral research within our multi-national research team. The aim of the project is the development of new materials for 3D and 4D printing at the micro and nanoscale. The technique selected for the printing is 3D laser lithography, an excellent technology for the preparation of 3D structures with sub-micron resolution. The research work will be carried out in within the groups of Prof. Christopher Barner-Kowollik (Institute of Chemical Technology and Polymer Chemistry) and Prof. Martin Wegener (Institute of Nanotechnology, Institute of Applied Physics, KIT). To apply, please provide: i) undergraduate academic transcripts with marks and ranking; ii) two detailed letters of reference (including one from the supervisor of your master thesis); iii) a letter of motivation and iv) full CV and publication list. Please send your completed application per email in a single PDF document till 15th of February 2019. Email: Dr. E. Blasco, eva.blasco@kit.edu.

The Chair of Inorganic Chemistry III at the University of Bayreuth offers a Ph.D. position for three years (extension by one year is possible; 50-67% E13 TV-L). We seek to fill the position at your earliest convenience. The project is part of the SFB 1357 MICROPLASTICS. It aims at understanding adsorption processes of natural ingredients within aquatic environments like iron/aluminium hydroxides and humic acids on microplastic particles. Analytical techniques from aqueous and colloidal chemistry including solid-state NMR will be used to study interfaces and surface interactions. Candidates require a M.Sc. degree in chemistry, physics or material sciences, the ability to think analytically and the willingness to become involved in complex spectroscopic methods. We are looking for a dynamic and open-minded personality who enjoys working in an interdisciplinary team. Fluency in English is expected. For further information please visit here. Please send your full application not later than 28th of February by e-mail to Prof. Dr. Jürgen Senker (juergen.senker@uni-bayreuth.de).

The Chair of Inorganic Chemistry III at the University of Bayreuth offers a Ph.D. position for three years (extension by one year is possible; 50-67% E13 TV-L). We seek to fill the position at your earliest convenience. The project is part of the SFB 1357 MICROPLASTICS. It aims at developing an understanding for the formation of microplastics from macroscopic plastic parts and its further decay. A suit of plastics will be weathered by exposure to UV radiation, water and mechanical forces and will be analysed according to changes within structural, morphological and mechanical properties. Candidates require a M.Sc. degree in chemistry, physics or material sciences, the ability to think analytically and the willingness to become involved in complex spectroscopic methods. We are looking for a dynamic and open-minded personality who enjoys working in an interdisciplinary team. Fluency in English is expected. For further information please visit here. Please send your full application not later than 28th of February by e-mail to Prof. Dr. Jürgen Senker (juergen.senker@uni-bayreuth.de). 

An der JLU Gießen, Lebensmittelwissenschaften, Prof. Dr. G. Morlock, 50 % Promotionsstelle E 13 TV-H (3 Jahre befristet). Aufgaben: Bearbeitung des Forschungsprojektes Profiling of probiotic feed additives by hyphenated planar chromatography and development of an analytical method for the probiotic product quality, insbes. Erarbeitung und Etablierung von einem neuen analytischen Verfahren zum Nachweis der Aktivität von probiotischen Futter-/Lebensmitteln, Entwicklung von Methoden zur Aufarbeitung von Biomatrizes, quantitative Bestimmung der Analyten, Strukturaufklärung von unbekannten Stoffen, einschl. statistischer Bearbeitung und Bewertung der Methoden. Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit der Industrie ist erwünscht. Neben der Arbeit am Projekt ist die Promotion zum Dr. rer. nat. möglich. Anforderungsprofil: Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Fach Lebensmittelchemie, Pharmazie, Ernährungswissenschaften, Chemie, Biotechnologie und verw. Naturwissenschaft mit analytischem Schwerpunkt. Kenntnisse in der Anwendung von mikrobiellen Assays und analytischer Hochleistungsgeräte (HPLC-MS, GC-MS, HPTLC-MS) sind von Vorteil. Ihre Bewerbung bitte unter Aktenzeichen 150/0057/09 bis 07.02.2019 an Frau Prof. Dr. G. Morlock, Institut für Ernährungswissenschaft, Heinrich-Buff-Ring 26 – 32, 35392 Gießen.

1 PhD-Stelle „Photopolymere für Frontalpolymerisation und den 3D Druck“ an der TU Wien, Institut für Angewandte Synthesechemie. Projektbeschreibung: Der Schwerpunkt der Dissertation liegt in der Synthese neuer Initiatoren und Monomere für modernste Verfahren der lichtbasierten Verarbeitung von Polymeren mittels Frontalpolymerisation und 3D Druck. Deren Reaktivität wird unter anderem mit gekoppelten Methoden wie der RT-FTIR-Photo-Rheometrie untersucht. Neben den mechanische Eigenschaften soll die Anwendung der Materialien in enger Zusammenarbeit mit diversen Partnern aus der Industrie verifiziert werden. Beginn: ab 1.3.2019, Dauer: 4 Jahre, Anstellungsausmaß: 30 Wochenstunden. Qualifikationskriterien: Fundierte Kenntnisse im Bereich der Synthese und Charakterisierung organischer Verbindungen und im Bereich der Makromolekularen Chemie. Kenntnisse im Bereich der Photopolymerisation sind von Vorteil. Wir erwarten eine gute Kommunikations- und Teamfähigkeit. Hintergrundinformation hier und hier. Bewerbungsunterlagen senden sie bitte bis 5. Februar per E-Mail an: Helena Grothe, helena.grothe@tuwien.ac.at. Für Rückfragen steht gerne jederzeit zur Verfügung: Prof. Robert Liska, robert.liska@tuwien.ac.at, +43 664 60588 7124.

A Ph.D Position, starting April 1st, 2019, is available of the Institute of Polymer Chemistry, University of Stuttgart (research group of Prof. Dr. Michael R Buchmeiser). The research topic focuses on the Synthesis and characterization of N-heterocyclic carbene (NHC)-based Mo-imido and W-oxo alkylidene catalysts; mechanistic and kinetic studies of catalytic reactions and their application in olefin metathesis reactions. This position is for at least 3 years, salary level TV-L E13 (50%), and requires a Master degree (or equivalent) in inorganic or organometallic chemistry, as well as good communication skills in English. Experience in Schlenk line techniques, glovebox is a prerequisite. The candidate must be able to work independently as well as collaboratively with other group members. Applications should send a brief description of research interests and relevant experience, a CV, copies of diplomas and certificates, and contact information of references (if you are from outside Germany) that the applicant wishes to refer to either electronically (PDF) or by regular mail no later than 31.03.2019 to Prof. Dr. Michael R. Buchmeiser, Institut für Polymerchemie, Universität Stuttgart, Pfaffenwaldring 55, D-70569 Stuttgart. E-mail: michael.buchmeiser@ipoc.uni-stuttgart.de. For further information please contact Dr. Dongren Wang +49 711 68564046 or E-mail: dongren.wang@ipoc.uni-stuttgart.de.

An der MNTF der Universität Augsburg ist am Lehrstuhl für Festkörperchemie (Prof. Dr. Dirk Volkmer) zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle für eine/einen wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlichen Mitarbeiter im Umfang von 75 v. H. der regelmäßigen Arbeitszeit in einem auf zunächst ein Jahr befristeten Beschäftigungsverhältnis zu besetzen. Eine wissenschaftliche Weiterqualifikation (Promotion) ist ausdrücklich erwünscht. Eine befristete Weiterbeschäftigung wird bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen in Aussicht gestellt. Gesucht wird eine Persönlichkeit für ein Forschungsprojekt im Bereich der Entwicklung funktionaler Metall-Organischer Gerüstverbindungen (sogen. „MOFs“) oder Photonischer bzw. Photochemisch-aktiver Materialien (molekulare Materialien, Festkörperverbindungen). Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom- oder Masterabschluss) vorzugsweise im Fachgebiet Chemie mit Erfahrungen im Bereich mikroporöser kristalliner Verbindungen, der Koordinationschemie und / oder der Festkörperchemie. Die erforderlichen Qualifikationen sind in den Bewerbungsunterlagen durch entsprechende Dokumente nachzuweisen. Die Vergütung erfolgt bei Vorliegen der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen bis zu Entgeltgruppe 13 TV-L. Die vollständige Stellenausschreibung ist auf der Homepage der Universität Augsburg hier abrufbar. 

OPEN Ph.D. (3 years) and Postdoc (2 years) positions for ‘The asymmetry of life: towards a unified view of the emergence of biological homochirality’. We seek to hire outstanding researchers at the Ph.D. and post-doctoral level to join our laboratory at the Institut de Chimie de Nice, Université Côte d’Azur. The successful candidates will be involved in the realization of the research founded by the European Research Council ERC StG 2018 ‘A-LIFE’. We offer (1) the possibility to be involved in a timely research project in an emerging field, using state-of-the art equipment. (2) A stimulating, diverse and international research team. We require aM.Sc. (or equivalent) in chemistry for a Ph.D. student, preferably specialized in analytical chemistry as well as a Ph.D. with background in physics or physical chemistry and experience in the set-up and operation of laser sources or the use of optical equipment for a postdoctoral candidate. The positions open on April 1st. Further information can be found here and here. Applications written in English, German or French should be combined as one pdf file, and should include: (1) cover letter;  (2) CV including your scientific skills, your research experience and a list of publications;  (3) a 2-page summary of your Master thesis (Ph.D. candidate) / a 3-page summary of your PhD thesis (PostDoc); (4) contact information for at least 2 referees (recommendation letters should be sent directly Dr. Cornelia Meinert, cornelia.meinert@univ-cotedazur.fr.

Senior Scientist (Postdoc) at the Department of Inorganic Chemistry, Faculty of Chemistry, University Vienna. Duration of employment: 2 years, Extent of Employment: 40 hours/week. Job Description: Accomplishment of research projects in the field of bioinorganic and analytical chemistry, mainly focused on chemical imaging of pharmaceutically active metal compounds for the elucidation of their subcellular distribution in cancer cells by means of nano-scale, secondary ion mass spectrometry. Co-supervision of praedocs and master students as well as teaching of courses as defined by the collective agreement is compulsory. Profile: PhD degree in chemistry/biology, preferably specialization in inorganic, analytical and/or biochemistry. At least 2 years of Postdoc experience in the area of bioinorganic chemistry. Skills in mammalian cell culture technologies, cryo- and conventional sample preparation for high/ultra-high vacuum systems. Experience in academic teaching and writing, as well as scientific publications are expected. Fluent in English, additionally working knowledge of German is requested. Further informations here. Applications including a letter of motivation (German or English) should be submitted via the Job Center to the University of Vienna no later than 05.02.2019, mentioning reference number 9317. For further information please contact Keppler, Bernhard +43-1-4277-52602.

Stellenliste vom 14. Januar 2019

At the Institute for Applied Materials - Energy Storage Systems at Karlsruhe Institute of Technology, we are looking for a motivated researcher/postdoc to join our Surface Analysis Group. Your tasks will include independently working on characterization requests from members of our institute as well as from external users with state-of-the art surface analytical methods. In addition, possibilities to pursue a scientific specialization in the broader context of “correlative analytics” will be provided. We offer a full-time position (TV-L E13) for 2 years to a talented candidate with a PhD in Chemistry, Materials Science or similar. Several years of experience in surface science techniques (XPS, TOF-SIMS) are a requirement. The detailed job description and information about the online application tool can be found here. Please apply before 08.02.2019. For more information please contact Dr. Julia Maibach, julia.maibach@kit.edu.

Am Institut für Anorganische Chemie der Universität Duisburg-Essen ist im Frühjahr 2019 eine Wiss. Mitarbeiter/innenstelle (zur Promotion, 50%, E13, 3 Jahre) zu besetzen. Das Aufgabengebiet umfasst die Synthese, Charakterisierung und Anwendung von anorganischen Nanopartikeln, auch in Kooperation mit biologisch-medizinischen Arbeitsgruppen, wobei sowohl chemisch-präparative als auch chemisch-analytische Aspekte wichtig sind. Voraussetzung ist ein Hochschulabschluss (Diplom oder Master) in Chemie oder einem verwandten Bereich. Erwartet werden gute Studienleistungen und die Bereitschaft zum interdisziplinären Arbeiten in einer lokal und international vernetzten Arbeitsgruppe. Gute deutsche und englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift sind erforderlich. Bitte richten Sie Ihre Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen an Prof. Dr. Matthias Epple per Email (matthias.epple@uni-due.de) oder postalisch an Prof. Dr. Matthias Epple, Anorganische Chemie, Universität Duisburg-Essen, Universitätsstr. 5-7, 45117 Essen.

Am Institut für Chemie und Biochemie der FU Berlin ist eine Wiss. Mitarbeiter/innen Stelle (Praedoc, 50%, 13 TV-L FU, 2 Jahre) zum 01.02.2019 zu besetzen. Das Aufgabengebiet umfasst die Anorganische Molekülchemie; Entwicklung und Anwendung neuer Chlorierungsreagenzien. Die Tätigkeit wird innerhalb eines Kooperationsprojektes mit der Industrie durchgeführt. Voraussetzung ist ein Hochschulabschluss (Diplom oder Master). Erwünscht sind hervorragende Studienleistungen insbesondere im Fach Anorganische Chemie, Erfahrungen im Umgang mit luft- und feuchtigkeitsempfindlichen Substanzen, sowie in org. Synthesemethoden und Analysetechniken. Grundkenntnisse im Bereich der theoretischen Beschreibung molekularer Systeme sind von Vorteil. Gute englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift sind erforderlich. Bewerbungen sind bis zum 01.02.2019 mit der Kennziffer HA21315500/2/19 zu richten an Prof. Dr. Sebastian Hasenstab-Riedel, Email (s.riedel@fu-berlin.de) oder postalisch an Freie Universität Berlin, Institut für Chemie und Biochemie, Fabeckstr. 34-36, 14195 Berlin.

An der Universität Göttingen ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Doktorandenstelle (3 Jahre, 50% TVL E13) im Bereich Theoretische Chemie zu besetzen. Die Aufgaben umfassen die Entwicklung, Implementierung und Anwendung neuartiger Machine Learning Potentiale, die auf Elektronenstrukturrechnungen basieren. Die erhaltenen Potentiale sollen dann an geeigneten Modellsystemen validiert werden. Gesucht werden Personen mit einem erfolgreich abgeschlossenen Studium in Chemie oder Physik. Erwünscht sind eine sehr gute Ausbildung in Theoretischer Chemie, Vertrautheit mit quantenchemischen Rechnungen und Programmiererfahrung. Erwartet werden ferner sehr gute Englischkenntnisse. Die Universität Göttingen strebt in den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden bis zum 27.01.2019, bevorzugt per E-Mail, erbeten an Georg-August-Universität Göttingen, Institut für Physikalische Chemie, Theoretische Chemie, z.Hd. Prof. Dr. Jörg Behler, Tammannstr. 6, 37077 Göttingen. E-Mail: joerg.behler@uni-goettingen.de. Für Rückfragen steht Ihnen Herr Prof. Dr. Jörg Behler (E-Mail: joerg.behler@uni-goettingen.de) zur Verfügung.

Am Johann Heinrich von Thünen-Institut, Institut für Holzforschung ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (0,5 TVÖD E13) vorerst befristet bis zum 31.12.2020 zu besetzen. Im Projekt geht es um die Entwicklung von ligninbasierten Polyurethanen für Hartschäume und Klebstoffe, wobei konventionelle als auch neuartige Polyurethan Grundprodukte eingesetzt werden sollen. Das Projekt wird von der FNR gefördert und erfolgt in Zusammenarbeit mit einem Partner der Industrie. Die Bewerberinnen/Bewerber sollten vertiefte Kenntnisse sowohl in analytischer als auch in synthetischer Organischer Chemie und Polymerchemie besitzen, Interesse am Einsatz von nachwachsenden Rohstoffen zur Herstellung von hochwertigen Materialien aufweisen und promovieren wollen. Gute Englischkenntnisse sowie selbstständiges und eigenverantwortliches Arbeiten sind erforderlich. Die Bewerber/innen sollten einen Chemie- oder vergleichbaren Master-Abschluss mit Schwerpunkt Synthese- und/oder Polymerchemie besitzen. Bewerbungen bitte unter dem Kennwort „LignoPUR“ bis spätestens 31.01.2019 per E-Mail an hf@thuenen.de richten. Bitte fassen Sie die üblichen Unterlagen (Anschreiben, Zeugnisse, Lebenslauf etc.) in einem pdf-File zusammen.

PhD Position in Chemistry of Renewables. A PhD position is available at the Division of Chemistry of Renewable Resources, University of Natural Resources and Life Sciences (BOKU), Vienna. The position is fully financed for three years and part of the doctoral program Advanced Biorefineries: Chemistry & Materials. The primary objective of the thesis is to investigate together with major Austrian pulp manufacturers the applicability of NIR for the rapid determination of quality parameters in cellulose. Additionally, fundamental aspects of natural and processed plant biomass will be explored with state-of-the-art chromatographic and mass spectroscopic equipment. We offer a highly productive and welcoming international team, experienced supervisors, international and industrial cooperation, and an up to date working environment. If you have a background in chemistry, biotechnology, pharmacy, paper science, or related studies and want to master several analytical methods and chemometry, send your CV and motivation letter to Dr. Stefan Böhmdorfer (stefan.boehmdorfer@boku.ac.at). More information can be found here.

University Assistant (prae doc) at the Department of Inorganic Chemistry, Faculty of Chemistry, University Vienna. Duration of employment: 4 years. Extent of Employment: 30 hours/week. Job grading in accordance with collective bargaining agreement: §48 VwGr. B1 Grundstufe (praedoc) with relevant work experience determining the assignment to a particular salary grade. Job Description: Accomplishment of research projects in the area of bioinorganic chemistry mainly focused on the synthesis of tumor-inhibiting metal compounds and analytical investigations in biological relevant media. Participation in research projects/ publications/ articles/ presentations; we expect the successful candidate to sign a doctoral thesis agreement within 12-18 months; teaching and supervision of students. Profile: MSc degree in chemistry, preferably in inorganic chemistry; experience in the fields of synthetic chemistry, NMR-spectroscopy, analytical HPLC-MS as well as preparative HPLC; excellent command of German and English; experience in academic teaching. Further informations here. Applications including a letter of motivation (German or English) should be submitted via the Job Center to the University of Vienna no later than 10.01.2019, mentioning reference number 9226. For further information please contact Keppler, Bernhard +43-1-4277-52602.

The Laboratory of Organic and Macromolecular Chemistry (IOMC, Prof. U. S. Schubert) of the Friedrich Schiller University Jena (FSU Jena) offers a PhD position for three years (TV-L 13, 50% position). The project is a part of the DFG’s Priority Program “Light-controlled reactivity of metal complexes” (SPP2102-LCRMC). The aim of the project is to elaborate how “kinetically hindered” energy-transfer processes in oligonuclear metal complexes can be controlled by structural modifications. For this purpose, various types of such complexes have to be synthesized and will be studied in the partner Institute at the FSU Jena regarding their photophysical behavior (Prof. B. Dietzek, Institute of Physical Chemistry). The FSU Jena offers an excellent apparative and scientific environment to carry out this research. The candidate requires a M.Sc. degree in Chemistry (or comparable) with a strong background in organic and coordination chemistry; a high interest in photophysical chemistry is presupposed. A high degree of team spirit, scientific curiosity and fluency in English are expected. The start for the successful applicant is at the earliest date possible. Please send your full application mentioning the reference number 410/2018 to jobs@schubert-group.de. The deadline is January 21th 2019. Further information can be found here and here.

Kontakt: Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V.
Karriereservice und Stellenmarkt
Postfach 90 04 40
60444 Frankfurt am Main
Tel.: +49 69 7917-665 oder -668
Fax: -322
E-Mail: karriere@gdch.de


Auf Stellenliste Industrie & öffentlicher Dienst finden Sie gelegentlich weitere vakante Doktoranden-und Postdoc-Stellen.

Annahmeschluss für Anzeigen in den "Nachrichten aus der Chemie"

(Erscheinungstermin der Nachrichten ist immer der erste Werktag des jeweiligen Monats)

"Nachrichten" Heft 03/2019

Anzeigenschluss für Kleinanzeigen: 08.02.2019
Anzeigenschluss für gestaltete Anzeigen: 12.02.2019

"Nachrichten" Heft 04/2019

Anzeigenschluss für Kleinanzeigen: 11.03.2019
Anzeigenschluss für gestaltete Anzeigen: 13.03.2019

zuletzt geändert am: 21.02.2019 - 08:47 Uhr von A.Wirt