Hochschulen/Institute

Hochschulen und Forschungsinstitute (© GDCh)

In die GDCh-Stellenliste "Hochschulen und Forschungsinstitute" werden Stellenausschreibungen von Doktoranden- und Postdoktorandenstellen an Hochschulen und anderen Einrichtungen des öffentlichen Dienstes aufgenommen, die sich an Absolventen eines Studiums der Chemie, Biochemie, Lebensmittelchemie, Chemieingenieurwesen, Physik oder verwandter Richtungen wenden. Angebote auf Deutsch oder Englisch aus dem In- und Ausland sind willkommen.

 

Informationen für Stellenanbieter von Doktoranden- und Postdocstellen
Information for job advertisers with doctoral and post-doctoral positions 

Zur Stellenliste "Professuren und wissenschaftlicher Nachwuchs"

Stellenliste vom 25. Januar 2021

Start your PhD in the Field of Material Design for Fuel Cell and Water Electrolysis! Join our Technical Electrocatalysis Team and be involved in high profile research at the forefront of science. Visit us here. The position is 67 % (E13 TV-L) funded over a duration of 3 years. Apply now by e-mail to itec-recruiting@tu-braunschweig.de with a single pdf file (cover letter, CV, copies of Bachelor & Master certificates, references) no later than 14.02.2021. About your challenge and topic: Your focus will be on the design and electrochemical characterization of advanced electrocatalysts for fuel cell and electrolysis. Promising materials will be tested as catalyst-coated membranes (CCMs) in single cell fuel cell test station. A Master degree in Chemistry, Chemical Engineering, Material Sciences or Physics is your background. First practical expertise with preparation of nano-materials, coating processes, test stations, rotating ring disc electrode and impedance spectroscopy are highly welcome.

Am Institut für Chemie der Humboldt-Universität zu Berlin (Prof. Dr. Christian Limberg) ist eine Promotionsstelle zu besetzen mit 2/3-Teilzeitbeschäftigung befristet für vorauss. 4 Jahre - E 13 TV-L HU. Der/die entsprechende Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) soll sich mit der Synthese von Koordinationsverbindungen zur Aktivierung kleiner Moleküle befassen. Dazu gehören kreatives Liganddesign, komplexchemische Synthesen, die spektroskopische Charakterisierung von reaktiven Spezies sowie Untersuchungen zum Katalysepotential der hergestellten Verbindungen. Ideal geeignete Kandidaten/innen besitzen ein abgeschlossenes wiss. Hochschulstudium im Bereich der molekularen Anorganischen Chemie, Erfahrungen im Arbeiten unter inerten Bedingungen, Teamfähigkeit und Interesse an mechanistischen Fragestellungen. Ihre Bewerbung mit Anschreiben, Lebenslauf, und Zeugnissen senden Sie bitte bis zum 01. März 2021 unter Angabe der Kennziffer AN/008/21 an die Humboldt-Universität zu Berlin, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät, Institut für Chemie, Prof. Dr. Christian Limberg (Sitz: Brook-Taylor-Str. 2, Berlin-Adlershof), Unter den Linden 6, 10099 Berlin; Bewerbungen per mail (christian.limberg@chemie.hu-berlin.de) sind ebenfalls möglich.

PhD position (m/f/d) – 420-02/2021 In the area of homogenous catalysis& carbon dioxide utilization. The research group of organocatalysis in the department of catalysis with renewables & platform chemicals has an opening for a position in this area. The development of homogenous binary sorbent systems for the capture of carbon dioxide at lowpartial pressures, e.g. from air. The development of new catalytic systems for the subsequentconversion of the captured carbon dioxide to value added products e.g. reduction to methanol. Your competence: A Diploma or Master degree in organic chemistry or a related field. Profound experience in organic synthesis and homogeneous catalysis. We offer a challenging PhD position in an excellent, international environment at the LIKAT Rostock. The position is available from April 1, 2021 and limited to 3 years. Place of work is Rostock. The salary is based on public service rates of the German states (E13 TV-L, 50%). Please visit here for the complete advertisement before applying to bewerbungen@catalysis.de. The application deadline is February 28, 2021.For topic related questions, please contact PD Dr. Thomas Werner (Thomas.Werner@catalysis.de)directly. Please note that application and travel costs cannot be reimbursed.

JLU Gießen, Lebensmittelwissenschaften, Prof. Dr. G. Morlock, PostDoc-Stelle 75 % E 13 TV-H (befristet). Aufgaben: Eigene wissenschaftliche Weiterbildung (z. B. Habilitation); hochschuldidaktische Qualifizierung; wissenschaftliche Dienstleistungen in Forschung und Lehre gem. § 65 HHG. Etablierung von neuartigen planaren Bioassays zur Analytik von Wirk-/Naturstoffen in v. a. pflanzlichen Lebensmitteln und anderen komplexen Proben. Übernahme von Lehraufgaben gemäß Lehrverpflichtungsverordnung des Landes Hessen (vor allem Beteiligung an den Modulen Lebensmittelchemisches Praktikum und Effect-directed analysis by HPTLC-bioassay-HRMS). Anforderungsprofil: Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium mit praktischer Erfahrung in der Kultivierung adhärenter Zellen und Suspensionszellen im Fach Medizin, Lebensmittelchemie, Pharmazie, Chemie, Ernährungswissenschaften oder einer verwandten Naturwissenschaft mit analytischem Schwerpunkt (MSc, Staatsexamen oder Diplom) sowie Promotion im Bereich der Zellkultivierung. Kenntnisse in der Anwendung von Zellsystemen (vor allem adhärente Zellen), Bioassays, Bioanalytik bzw. wirkungsbezogene Analytik. Grunderfahrung mit Chromatographiegeräten (wie HPLC-MS, GC-MS, HPTLC-MS, HRMS). Gute Kenntnisse in der englischen Sprache, Erfahrungen im Bereich der Publikation wissenschaftlicher Forschungsergebnisse. Bewerbungen bitte unter Angabe des Referenznummer 115/09 an den Präsidenten der JLU Gießen, Erwin-Stein-Gebäude, Goethestr. 58, 35390 Gießen. Bewerbungsschluss 16.02.2021. Die vollständige Stellenausschreibung finden Sie hier.

Stellenliste vom 18. Januar 2021

The Leibniz-Institute for Crystal Growth (IKZ) is offering a PhD Student Position (m/f/d) for the topic: Investigation of Polarization Switching Kinetics in Ferroelectric/Dielectric Thin Films. You can find details and the application link hereDeadline is 22.01.2021.

Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist in der Abteilung für Bioaktive und Funktionelle Lebensmittelinhaltsstoffe eine Promovierendenstelle (m/w/d, TV-L 13, 50 %, 3 Jahre) zu besetzen. Zu den verwendeten Arbeitstechniken gehören u.a. SDS-PAGE, RP- und GP-HPLC, LC-MS/MS (Proteomics) und Rheologie. Der/die ideale Bewerber/in verfügt über einen sehr guten Abschluss in Lebensmittelchemie, Lebensmitteltechnologie, Biochemie, Chemie oder verwandter Studiengänge (Staatsexamen, Diplom, Master), fundierte Grundkenntnisse in chromatographischen Methoden, solide Englisch- und EDV-Kenntnisse und ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft, Neugierde und Organisationsgeschick. Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (per E-Mail) an: Prof. Dr. Katharina Scherf (katharina.scherf@kit.edu). Weitere Informationen finden Sie hier.

Post-Doc position (100% TV-L E13 pay scale, duration: 12 months with possibility of extension) at Karlsruhe Institute of Tecnology (KIT), Institute of Nanotechnology (KIT). The Functional Polymer Materials group is seeking a highly motivated post-doctoral researcher with a strong interest in polymer chemistry, photochemistry as well as polymer chemistry. The aim of the project is the development of new porous polymeric networks via photocrosslinking with application in medical diagnosis. To apply, please provide: i) undergraduate academic transcripts with marks and ranking; ii) two detailed letters of reference (including one from the supervisor of your PhD); iii) a letter of motivation and iv) full CV and publication list. Please send your completed application per email in a single PDF document till 31st of January 2021 to Jun.-Prof. Dr. E. Blasco eva.blasco@kit.edu.

Research Assistant (m/f/d) – 401-01/2021 - In the Area of Synthetic Organic Chemistry and Sustainable Homogenous Catalysis at the Leibniz Institute for Catalysis. The research project, which is funded by Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG), involves the discovery of new eco-friendly, generally applicable, sustainable excited-state catalysis as an enabling technology for the selective functionalization of aliphatic C-H bonds. Our offer: The position is available as soon as possible, and is restricted to three years. A Diploma or Master degree in chemistry is required. Key requirements are profound experience in synthesis and catalysis as well as interest in photochemistry, electrochemistry and homogenous catalysis. Please visit here for the complete advertisement before applying to bewerbungen@catalysis.de. The application deadline is February 14, 2021. For more information, please contact Dr. Osama El-Sepelgy (E-mail: Osama.Elsepelgy@catalysis.de). 

Am Pharmazeutischen Institut (Abteilung für Pharmazeutische und Zellbiologische Chemie) der Universität Bonn ist zum 01.04.2021 eine PostDoc-Stelle (TV-L E13, 100%, 2 Jahre) (m/w/d) zu besetzen. Zur Bearbeitung von Forschungsprojekten auf aktuellen Gebieten der Wirkstoffforschung sucht die Arbeitsgruppe Hansen zum 01.04.2021 oder später eine/n wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in nach TV-L E13 – 100% (Postdoktorand*in, befristet auf zunächst 2 Jahre). Einstellungsvoraussetzungen: abgeschlossenes Studium der Pharmazie bzw. abgeschlossenes Masterstudium der Chemie, Chemischen Biologie, Biochemie oder von einem vergleichbaren Studiengang sowie eine Promotion im Bereich der Pharmazeutischen/Medizinischen Chemie bzw. Organischen Chemie. Eine ausgewiesene Erfahrung auf dem Gebiet der organischen Synthese und ein ausgeprägtes Interesse an medizinisch-chemischen Fragestellungen wird ebenso vorausgesetzt. Darüber hinaus werden ausgeprägte Kenntnisse im analytischen Bereich (u. a. HPLC, NMR) und die Fähigkeit zur interdisziplinären Arbeit erwartet. Die Themenbereiche der Forschungsprojekte umfassen die Synthese und Charakterisierung von neuen Wirkstoffen zur Therapie von Tumorerkrankungen sowie die Entwicklung von Multi-Target-Liganden und/oder PROTACs. Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 05.02.2021 ausschließlich per E-Mail an Prof. Dr. Finn Hansen (finn.hansen@uni-bonn.de).

At the department of Bioorganic Analytics at the Faculty of Chemistry and Earth Science of the Friedrich Schiller University Jena the following position is available from 01.01.2021: Doctoral Researcher Position (m/f/d). Your responsibilities: The research work will deal with the chemical ecology of plankton interactions. You will undertake elaborate analytical investigations with the goal to link the dynamic metabolome of planktonic organisms to the functioning of the complex community in the oceans. You will also support the teaching activities in Chemical Biology and chemical ecology Our requirements: University degree in Chemistry, Biochemistry, Chemical Biology, Marine Sciences or related disciplines. We offer: Attractive staff benefits, for instance, contributions to the employee savings plan, season ticket loans for public transport. A university scheme for promoting your health and well-being, and a family-friendly working environment with flexible working options. Remuneration in accordance with the Collective Agreement for the Public Sector of the Federal States (TV-L) depending on the personal qualifications up to salary scale 13. The position is based on a fixed-term contract. In case of equal qualifications, applicants with disabilities will be favoured over the others. Complete applications (including motivation letter, CV, certificates, references ideally in one pdf file) are to be addressed to: Prof. Dr. Georg Pohnert, E-Mail: Georg.Pohnert@uni-jena.de.

Stellenliste vom 11. Januar 2021

PhD position in high-temperature fluid thermodynamics (Uni Freiburg). The objective is to evaluate experimental/simulation data for dissolved substances in low-density aqueous fluids (chlorides, sulfides, sulfates, carbonates) and to design and calibrate a new thermodynamic odel/dataset for these solutes in at high temperatures and pressures. This approach will extend our capability to geochemically model metal transport in natural geological systems, in particular during magmatic degassing, ore formation and in geothermal energy systems. The position is funded by the DFG (75 % E13) for 3 years within the priority program DOME (Dynamics of ore metal enrichment) which offers workshops, short courses and additional attractive qualification opportunities. We are looking for a candidate with M.Sc. degree in chemistry or related disciplines. Applications should be submitted to Professor David Dolejs (david.dolejs@minpet.uni-freiburg.de) by 18.01.2021. For more information see here.

PhD and PostDoc positions in carbon dioxide valorization at TU Wien, Austria. Two PhD and a PostDoc position are open in the framework of the ERC project “CARBOFLOW: Streamlined CO2 conversion – A platform strategy for modern carbonylation chemistry”. Candidates should have a MSc/PhD degree in chemistry and solid skills in synthesis and catalysis. Experience in reaction engineering, (photo-) catalysis, and/or heterogeneous catalysis is a plus. Outstanding motivation, willingness for teamwork and teaching aspects is a key requirement. Candidates should be fluent in English, basic knowledge in German language is beneficial. The positions are equivalent to a project assistant (PhD: 30 h, minimum salary € 2.196,75 pre-tax, 14x per year; PostDoc: 40 h, minimum salary € 3.889,50 pre-tax, 14x per year) for a duration of 3-4 years, starting from 01-03-2021 (earliest). Please send your application including CV, a motivation letter, summary of MSc/PhD thesis, list of publications and contact information of 2-3 referees until 07-02-2021 to katharina.schroeder@tuwien.ac.at.

Am Institut für Energie- und Systemverfahrenstechnik der TU Braunschweig ist eine Postdoktoranden-Vollzeitstelle (TVL E13) auf dem Gebiet der Gasentwicklung in Lithiumionen-Batterien zu besetzen. Sie bringen mit: Grundlegende Kenntnisse der chemischen Aspekte der Materialwissenschaft; sehr gute Kenntnisse auf dem Gebiet der Elektrochemie und/oder Massenspektrometrie; Kenntnisse in der in-situ oder ex-situ Charakterisierung von Batterien und Batteriematerialien sind wünschenswert; einen überdurchschnittlich guten Abschluss; Kreativität und Teamfähigkeit, insbesondere für eine intensive Kooperation innerhalb der Battery LabFactory Braunschweig (BLB); Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse; Bereitschaft und Freude daran, sich selbstständig in neue Gebiete einzuarbeiten. Senden Sie uns gerne Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Lebenslauf, Zeugnissen und Liste der Publikationen ausschließlich per E-Mail und unter Angabe der Referenznummer PN-01 bis zum 15.02.2021 an: Prof. Dr.-Ing. Petr Novák, p.novak@tu-braunschweig.de. Weitere Informationen erhalten Sie bei Frau Ina Schunke, 0531-391-3043 sowie per E-Mail (p.novak@tu-braunschweig.de) und hier.

PhD pos., Comp. biochem./chem. or struct. bioinf., U of Duesseldorf, Gohlke group. We invite applications for one PhD student position in the Computational Pharmaceutical Chemistry & Molecular Bioinformatics group (Prof. Dr. Holger Gohlke) at the Heinrich-Heine-University, Duesseldorf, Germany. Topic: Functional state modulation of membrane proteins by dynamic association and dissociation. Find more detailed information regarding this position here. The position is available immediately. Ideal candidates will have a record of excellence and a strong background in computational biochemistry/chemistry or structural bioinformatics, a high interest in working in an interdisciplinary collaboration, and profound knowledge in state-of-the-art molecular dynamics simulations (Amber) software, molecular modelling (in particular, protein-protein docking), and QM/MM calculations. Applicants should submit applications (a one-page letter of motivation why they are interested in the respective project and how they can contribute to the project’s success, a current CV, and contact data of three references) by email to gohlke@uni-duesseldorf.de. Please provide all documents as one PDF file and specify for which position you are applying.

PhD position (3 years) in Chemistry (“Control of epigenetic states through light-triggered protein-protein interaction mediators”) at the Philipps-University Marburg (research group of Jun.-Prof. Dr. Olalla Vázquez). We are a young group and are looking for creative and passionate coworkers. The PhD position is for 3 years, salary scale (TV-H), pay scale E 13 (50%) and requires a Master degree (or equivalent) in chemistry with a strong background in organic chemistry (synthesis of novel photosensitive molecules in the context of photopharmacology). The willingness to develop own’s research as well as independent thinking is expected. Deep knowledge in the field of photochemistry, as well as experience in azobenzene synthesis peptide synthesis and protein expression is of advantage. The faculty of Chemistry at the Philipps-University Marburg is supported by modern infrastructures and facilities within a new building that has just been inaugurated in August 2014. Please send your application (motivation letter, CV, certificates, and contact details of 2 potential referees) mentioning registration number fb15-OV01-wmz-2021. Please submit as a single pdf-file application to vazquezv@staff.uni-marburg.de. Deadline is Jan 31st 2021.

The Research Training Group „Template-Designed Organic Electronics – RTG2591”, funded by the Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG), invites for applications for 2 PhD positions (TV-L E 13, up to 75%; including social benefits) for a three-years structured doctoral program. TIDE is a collaborative effort by the University of Cologne & the University Bonn, Germany. The RTG includes working groups belonging to organic synthesis, surfaces & interface sciences, device physics & applications, ultrafast spectroscopy, quantum chemical theory & modelling. We seek for PhD candidates for the following projects: P1: „Ultrafast exciton and charge dynamics in ordered organic semiconductor systems” supervised by Prof. Paul van Loosdrecht (PvL@uni-koeln.de); P2: “Orientation, outcoupling and emission shaping in templated molecular layers” supervised by Prof. Malte Gather (Malte.Gather@uni-koeln.de). The program and all advertised positions will start April 2021. Please apply only here with proof of the sought qualifications and motivation statement for the preferred project with explanation. The references number is WISS2012-34. Please visit our homepage here for a detailed program overview, and projects, or contact TIDE-office@uni-koeln.de. Application documents are requested before January, 31st  2021.

Im Rahmen des Doktoratskollegs CO2Refinery an der TU Wien sind zehn Stellen als Universitätsassistent*innen (Prae-Doc) (m/w/d) voraussichtlich ab März 2021 (30 Wochenstunden, befristet auf die Dauer von 4 Jahren) mit folgendem Aufgabengebiet zu besetzen. Das Doktoratskolleg CO2Refinery bietet 10 interdisziplinäre Projekte im Bereich der Aktivierung und Konversion von Kohlendioxid zu Wertstoffen an, wobei innovative Wege über chemische und biotechnologische Reaktionsrouten beschritten werden sollen. Jedes Projekt bzw. jede Dissertation wird jeweils von mindestens zwei Professoren aus den entsprechenden Fachgebieten betreut werden. Weitere Details zum Doktoratskolleg und zu den einzelnen Projekten finden Sie hier. Ihr Profil: Abschluss eines Master- oder Diplomstudiums der Fachrichtungen Technische Chemie, Verfahrenstechnik, Maschinenbau, Elektrotechnik oder einer verwandten Fachrichtung je nach Projekt, Vorkenntnisse im jeweiligen Fachgebiet des ausgeschriebenen Projektes, Ausgezeichnete Sprachkenntnisse in Englisch, Bereitschaft zur interdisziplinären Zusammenarbeit, Teamfähigkeit, Problemlösungskompetenz sowie Innovationsfähigkeit. Die Entlohnung beträgt bei einem wöchentlichen Beschäftigungsausmaß von 30 Stunden mind. EUR 2.196,75 brutto/Monat. (14 x jährlich). Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 21.1.2021 hier.

Doktorand (w/m/d) im Bereich neuer Syntheseverfahren und Herstellung von Polymeren und Membranen für PEM-Elektrolyseure in Erlangen. Sie möchten durch Ihre Arbeit einen Beitrag zur Energiewende in Deutschland leisten? Dann sind Sie am Helmholtz-Institut Erlangen-Nürnberg (HI ERN) genau richtig! Das HI ERN bildet das Kernstück einer engen Partnerschaft zwischen dem Forschungszentrum Jülich, dem Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie und der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg am Standort Erlangen. Die Zusammenarbeit der Partner bezieht sich auf die Bereiche innovative Materialien und Prozesse für photovoltaische Energiesysteme und Wasserstoff als Speicher- und Trägermedium für CO2-neutral erzeugte Energie. Unterstützen Sie uns dabei, erneuerbare Energien klimaneutral, nachhaltig und kostengünstig nutzbar zu machen! Der erfolgreiche Kandidat (w/m/d) wird in der Abteilung „Elektrokatalytische Grenzflächenverfahrenstechnik“ dem Team „Membranherstellung und Synthese angehören. Die Abteilung fokussiert sich auf die Herstellung, Analyse und Simulation funktional optimaler Strukturen von der Nanometerskala bis zur Mikrometerskala in elektrochemisch aktiven Materialien sowie die Herstellung neuer Materialien für die Katalyse und Polymer-elektrolytmembranen. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

The Collaborative Research Center 1459 Intelligent Matter: From responsive to adaptive nanosystems at the University of Münster is offering 14 positions for PhD students (Wissenschaftliche Mitarbeiter at salary level TV-L E13, 65-75 %). The positions are initially limited to three years to enable you to work towards a doctorate in the natural sciences. The anticipated starting date is 1 April 2021. The newly established CRC 1459 and its integrated research training group offer an outstanding infrastructure and a comprehensive and interdisciplinary training program in the design of intelligent matter. The program will enable doctoral students to carry out frontier research and empower them for future research and management tasks. More information is available here. Requirements: MSc degree in chemistry or physics or a related subject; knowledge of methods required in our research projects; independent and responsible work attitude; motivation and team spirit; excellent command of English. The University of Münster is an equal opportunity employer. Female candidates and candidates with recognized severe disabilities who have equivalent qualifications and academic achievements will be preferentially considered. Please send your complete CV and a motivation letter (max 1 page) stating the project(s) that you would like work on, with reference number PhD2021, by e-mail to: crc1459@uni-muenster.de by 31st January 2021.

Twelve PhD positions - graduate school "Confinement-controlled Chemistry". The graduate school "Confinement-controlled Chemistry“ is looking for top-class graduate students with an interest in exploring the influence of geometrical confinement on reactions. Our graduate school offers a three year program, starting July 1st 2021, that combines cutting-edge research with a structured curriculum (in English) of lectures, colloquia and workshops in the fields of theory, spectroscopy, synthesis, and surface science. The program also comprises the opportunity for an integrated three-month research stay, preferably at the University of California. Twelve PhD positions (E13 TV-L, 50 % for 3 years) are available in the fields of supra-molecular chemistry, synchrotron X-ray spectroscopy, advanced vibrational spectroscopy, single molecule imaging, and free energy simulations. For further details please refer to our website here. Applications should include degree transcripts and certificates, proof of language skills in English, a detailed curriculum vita with information on awards, presentations, and publications and a short motivation letter (max. 500 words); please prioritise three projects that gather your largest interest within the graduate school. Qualified candidate are asked to submit their application electronically (as a single pdf file) by February 28, 2021 via email to recruitment-grk2376@rub.de.

Stellenliste vom 21. Dezember 2020

Doctoral Research Associate (PhD studies) in the van Gemmeren Lab at the WWU Münster - Duration 36 months, Salary group TV-L E13, 67%, start date to be agreed based on the applicants’ availability. The van Gemmeren research group studies the design of ligands or reagents to enable reactions with a large potential for application in efficient organic syntheses that can currently not be induced and controlled in a satisfactory manner. We are looking for a candidate that has a university degree (MSc or equivalent) with a focus on organic chemistry. A broad background knowledge in the areas of synthesis, catalysis, and ligand design is particularly desirable. Applications should be directed to Dr. Manuel van Gemmeren (mvangemmeren@uni-muenster.de) until the 15th of March 2021. For details on the position and required documents please see here.

PhD in total synthesis of bioactive alkaloids. The Research Group for Drug Conjugates at the Institute for Organic Chemistry at the Technische Universität Braunschweig is currently looking for a PhD candidate starting early in 2021 dealing with the total synthesis of bioactive alkaloids. Participation in the education, e.g. supervision of practical courses and internships, is expected. Appropriate candidates should hold a master degree in organic or medicinal chemistry, with high marks and excellent hands-on knowledge of organic synthesis. The position will be payed with TVL 13 (50%) and is planned for 3 years. Applications (incl. CV, certificates and a summary of prior research projects, max. 1 page) may be sent to Dr. Philipp Klahn by email (p.klahn@tu-braunschweig.de). Please combine all attachments into single PDF. Closing date for applications is 31.01.2021. The applications of female scientists are highly welcome. Applications of disabled persons with equal eligibility will be considered preferentially. More information here.

Start your PhD in the Field of Energy Conversion and Energy Storage! Join our Technical Electrocatalysis Team to develop advanced electrocatalysts for fuel cells and electrolyzers and be involved in high profile research at the forefront of science. Visit us here. The position is 67 % (E13 TV-L) funded over a duration of 3 years. Apply now by e-mail to itec-recruiting@tu-braunschweig.de with a single pdf file (cover letter, CV, copies of Bachelor & Master certificates, references) no later than 10.01.2021. About your challenge and topic: Your focus will be on the design of electrocatalysts for fuel cell application and its electrochemical properties will be investigated. Promising materials will be tested as catalyst-coated membranes (CCMs) in single cell fuel cell test station. A Master degree in Chemistry, Chemical Engineering, Material Sciences or Physics is your background. First practical expertise with preparation of nano-materials, coating processes, test stations, rotating ring disc electrode and impedance spectroscopy are highly welcome.

Doktorand (w/m/d) - Redox-Elektrolyte im Bereich der Flussbatterien (Redox-Flow Zelle). Das "Helmholtz-Institut Münster Ionenleiter für Energiespeicher“ (IEK-12), im Institut für Energie- und Klimaforschung, ist an der Außenstelle Münster des Forschungszentrums Jülich angesiedelt und wird in enger Kooperation mit der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) und der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen (RWTH) betrieben. Inhaltlich befasst sich das IEK-12 mit der Forschung an neuartigen Elektrolyten als Schlüsselkomponente für künftige Energiespeicherkonzepte. Verstärken Sie diesen Bereich zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Münster als Doktorand (w/m/d) - Redox-Elektrolyte im Bereich der Flussbatterien (Redox-Flow Zelle). Ihre Aufgaben: Elektrochemische Energiespeicher für den stationären Bereich werden künftig eine zunehmend wichtige Rolle spielen, um eine schwankungs- und unterbrechungsfreie Stromversorgung zu garantieren. Eine gute Alternative zu den Lithiumionenbatterien stellen Flussbatterien dar. Bedingt durch ihre Trennung von Speichertank und "Konversionszelle" können die abrufbare Leistung und die speicherbare Energie leicht an die örtlichen Bedürfnisse angepasst werden. In diesem Zusammenhang soll das Feld der Flussbatterien erweitert und erforscht werden. Weitere Informationen der Stelle finden Sie hier.

Im Institut für Wasser- und Energiemanagement der Hochschule Hof (iwe) in der Forschungsgruppe “anthropogene Wasserkreisläufe” suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein Teammitglied als Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in (m/w/d) mit folgendem Profil. Zu Ihren Forschungsschwerpunkten gehören die Entwicklung von Monitoringkonzepten und von Messtechniken zur Überwachung der Wasserqualität sowie Verfahren zur Datenauswertung. Sie erarbeiten anwendernahe Forschungsideen, formulieren Forschungsanträge und führen Forschungsprojekte bis zur Abschlussdokumentation durch. Sie haben ein einschlägiges wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Diplom (univ.)) im Bereich Elektrotechnik, Messtechnik, Umwelttechnik mit dem Schwerpunkt Umweltmesstechnik oder in einem vergleichbaren Studiengang erfolgreich abgeschlossen. Sie verfügen auch über Erfahrungen in den Bereichen IoT, Umwelt- und Wasseranalytik sowie der Datenanalyse (Big Data, künstliche Intelligenz, Bildauswertung). Wir bieten Unterstützung bei dem Wunsch nach einer kooperativen Promotion. Das bis Ende 2021 befristete Arbeitsverhältnis und die Eingruppierung richten sich nach den Vorschriften des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Eine Verlängerung über 2021 wird angestrebt. Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung über unser Online-Portal bis spätestens 17.01.2021 ein. 

Wissenschaftlicher Mitarbeiter / Doktorand (m/w/d) - An der Mathematisch-Naturwissenschaftlich-Technischen Fakultät der Universität Augsburg ist am Lehrstuhl für Festkörperchemie (Prof. Dr. Dirk Volkmer) zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle für einen wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d) im Umfang von 75 v. H. der regelmäßigen Arbeitszeit in einem auf zunächst ein Jahr befristeten Beschäftigungsverhältnis zu besetzen. Eine wissenschaftliche Weiterqualifikation (Promotion) ist ausdrücklich erwünscht. Eine befristete Weiterbeschäftigung wird bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen in Aussicht gestellt. Gesucht wird eine Persönlichkeit für ein Forschungsprojekt im Bereich der Entwicklung funktionaler Metall-Organischer Gerüstverbindungen (sogen. „MOFs“). Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom- oder Masterabschluss) vorzugsweise im Fachgebiet Chemie mit Erfahrungen im Bereich mikroporöser kristalliner Verbindungen, der Koordinationschemie und / oder der Festkörperchemie. Die erforderlichen Qualifikationen sind in den Bewerbungsunterlagen durch entsprechende Dokumente nachzuweisen. Die Vergütung erfolgt bei Vorliegen der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen bis zu Entgeltgruppe 13 TV-L. Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 31.01.2021. Die vollständige Stellenausschreibung finden Sie hier.

Doktorand (w/m/d) - Neuartige Materialien im Bereich der wässrigen Batterien. Das "Helmholtz-Institut Münster Ionenleiter für Energiespeicher“ (IEK-12), im Institut für Energie- und Klimaforschung, ist an der Außenstelle Münster des Forschungszentrums Jülich angesiedelt und wird in enger Kooperation mit der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) und der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen (RWTH) betrieben. Inhaltlich befasst sich das IEK-12 mit der Forschung an neuartigen Elektrolyten als Schlüsselkomponente für künftige Energiespeicherkonzepte. Verstärken Sie diesen Bereich zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Münster als Doktorand (w/m/d) - Neuartige Materialien im Bereich der wässrigen Batterien. Ihre Aufgaben: Elektrochemische Energiespeicher für den stationären und mobilen Bereich werden künftig eine zunehmend wichtige Rolle spielen. Insbesondere wird dabei auch vermehrt Wert auf Sicherheitsaspekte während der Betriebsdauer, sowie eine unkomplizierte und sichere Entsorgung/Verwertung nach Beendigung der Lebenszeit gelegt. In diesem Zusammenhang soll das Feld der wässrigen Batterien (und damit nicht brennbaren Elektrolyte) erweitert und erforscht werden. Dies umfasst im Rahmen dieser Arbeit die Entwicklung wässriger Elektrolyte, Synthese der entsprechenden Komponenten, Bau von Zellen, sowie deren physiko- und elektrochemische Charakterisierung. Weitere Informationen der Stelle finden Sie hier.

University Assistant (prae doc) at the Department of Analytical Chemistry, Faculty of Chemistry, University Vienna (4 years / 30 hours/week). Job grading in accordance with collective bargaining agreement: §48 VwGr. B1 Grundstufe (praedoc) with relevant work experience determining the assignment to a particular salary grade. Job Description: Studies on selenium-specific probes to enable selenoproteome characterization; Participation in research projects / research studies; Participation in publications / academic articles / presentations; Supervisionof students and participation in teaching; Involvement in the department administration as well as in teaching and research administration;  We expect the successful candidate to sign a doctoral thesis agreement within 12-18 months. Profile: Diploma or master degree in chemistry; Synthesis, profound interest for bioanalytical chemistry; First experiences in internship supervision; Excellent command of written and spoken English; IT user skills. Further information here. Applications including a letter of motivation (German or English) should be submitted via the Job Center to the University of Vienna no later than 03.01.2021, mentioning reference number 11647. For further information please contact Meier-Menches, Samuel Matthias , Hilbert, Andrea +43-1-4277-52301.

Stellenliste vom 14. Dezember 2020

Am Institut für Physikalische Chemie der TU Bergakademie Freiberg ist die Stelle eines Wiss. MA (m/w/d) zu besetzen (13 TV-L, 0,66 VZÄ, Befristung: 3 Jahre). Zu ihren Aufgaben gehört die Durchführung von Forschungsarbeiten im Rahmen des Forschungsprojekts "Erkundung und Untersuchung von Metallhydridsystemen mit hohem Adsorptions-/Desorptionsdruck", gefördert durch die DFG. Die Stelle ist zur Promotion geeignet. Anforderungsprofil: M.Sc. oder Diplom in Angewandter Naturwissenschaft, Chemie, Verfahrenstechnik, Physik o.ä. Fertigkeiten und Interesse an Gerätebau, Elektronik und Programmierung (LabView) sind von Vorteil. Schriftl. Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sowie unter Angabe der Ausschreibungskennziffer (259/2020) senden Sie bitte bis zum 14.01.2021 an: TU Bergakademie Freiberg, Dezernat für Personalangelegenheiten, 09596 Freiberg. Den ausführlichen Ausschreibungstext finden Sie hier.

Postdoc Position in Organic chemistry/Chemical/chemical biology/synthetic – Lemke Lab, Institute of Molecular Biology (Mainz, Germany). As part of an ERC Advanced Grant funded project we are looking for a Postdoc with past experience in organic chemistry and a strong interest in further expanding chemical/ chemical biology/ synthetic biology tools to develop next generation quantitative single molecule and super-resolution based technologies. The Lemke group studies interactions between intrinsically disordered proteins and structured proteins in vital cellular processes, such as gene regulation, nuclear transport, host pathogen interactions and healthy aging. The project will be highly interdisciplinary, involving chemistry, synthetic biology, protein engineering, molecular biology and/or cell biology, biophysics and imaging. Extensive project training will be provided and candidates with little or even prior no-hands on experience in the experimental biosciences but the strong wish to engage into those are particularly encouraged to apply. High interest and motivation are the main selection criteria. For more information, click here. Apply here by 28 January 2021.

Wissenschaftlichen Mitarbeiter Chemie (m/w/d) -  Kennziffer: 2020-88-FuE-Chemie; Die Technische Hochschule Rosenheim ist mit knapp 6.000 Studierenden, 230 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie 300 Beschäftigten in Technik und Verwaltung die wichtigste Bildungseinrichtung Südostbayerns und als Einrichtung des Freistaates Bayern ein attraktiver Arbeitgeber. Das Zentrum für Forschung, Entwicklung und Transfer sucht für das Projekt „Photokatalytische Modifizierung und Depolymerisation von Lignin“, zum nächstmöglichen Zeitpunkt, einen Wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d) in Teilzeit mit 26,00 Std./Wo (65%). Die Stelle ist bis 31.12.2023 befristet. Der Dienstort ist in Burghausen. Vorausgesetzt wird ein abgeschlossenes Masterstudium im Bereich Chemie, Chemieingenieurwesen oder eines verwandten Studiengangs. Wir bieten eine Vergütung nach Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TV-L), mit allen im öffentlichen Dienst üblichen Sonderleistungen und die Möglichkeit einer kooperativen Promotion im genannten Themengebiet. Die vollständige Stellenausschreibung finden Sie hier.

Doktorand/in (w/m/d) - Das "Helmholtz-Institut Münster Ionenleiter für Energiespeicher“ (IEK-12) im Institut für Energie- und Klimaforschung befasst sich mit der Erforschung von Elektrolyten als einer Schlüsselkomponente für neue Batteriekonzepte. Forschungsschwerpunkte des IEK-12 sind Design, Synthese, Charakterisierung und Prozessierung neuartiger Elektrolyte. Es ist an der Außenstelle in Münster des Forschungszentrums Jülich angesiedelt und wird in enger Kooperation mit der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) und der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen (RWTH) betrieben. Damit sind wir in der Lage die Expertise in der Batterieforschung zu bündeln und dieses wichtige Zukunftsfeld der Elektrolytforschung erheblich voranzutreiben. Verstärken Sie diesen Bereich zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Münster als Doktorand (w/m/d) - Weiterentwicklung und Anwendung NMR-basierter Protokolle zur Charakterisierung der Effizienz von Lithiummetall-Batterien. Die vollständige Stellenausschreibung finden Sie hier. Informationen zur Beschäftigung als Doktorand/in im Forschungszentrum Jülich finden Sie hier. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 04.01.2021 über unser Online-Bewerbungsportal.

Post-Doc (2 years; 100% TV-L14) in the area of Biosystems Chemistry & Metabolism at the Leibniz-Institute for Food Systems Biology at the Technical University of Munich (research group Dr. Roman Lang). The ideal applicant holds a degree in food chemistry (PhD) or has a comparable qualification, a strong background in instrumental and sensory analysis of food tastants (“sensomics-approach”: activity-guided fractionation, compound isolation, structure elucidation and sensory characterization), experience in using UPLC-MS (triple quad and ToF systems, preferably Sciex) to answer analytical question, knowledge in R and statistics, experience in maintenance of chromatographic systems, experience in guiding co-workers, and solid English language skills. Your areas of responsibility include the development of SOPs for isolation of single compounds for sensory analysis in food grade quality, development of ex vivo approaches to answer metabolic questions, development & application of targeted & untargeted MS-based methods for analysis of biosamples from metabolism-focused studies and metabolite-identification, generation of data sets and assistance in writing grant proposals, guidance and assistance for PhD-, MSc.- and BSc.- students in their projects. We are looking for a candidate with high self-motivation, the ability to work independently, as well as outstanding organizational and team skills. Please address any questions to Anja Magalowski and send your application containing your comprehensive cv and transcripts as well as names of three potential references electronically to the following address Anja Magalowski (HR) recruiting.leibniz-lsb@tum.de.

PhD position (3 years) exploring synthetic chemistry with machine learning in the Centre for Materials Science at the Queensland University of Technology (Brisbane, Australia) and A*STAR (Singapore). We are seeking a highly motivated candidate with a strong interest in organic and macromolecular synthetic chemistry and machine learning to undertake a PhD (3 years) in the field of light-driven soft matter material design. The research will investigate molecular structure and wavelength dependent reactivity using machine-learning methods. Under this programme, the successful applicant will spend 1-2 years at the Institute of Materials Research & Engineering (IMRE) at the Agency for Science, Technology and Research (A*STAR) in Singapore working with the Accelerated Materials Development Team (Jatin Kumar, Kedar Hippalgaonkar, Yee Fun Lim). At the Queensland University of Technology (QUT) in Brisbane, Australia, the student will be based for 1-2 years in the Soft Matter Materials Laboratory (Christopher Barner-Kowollik, Hendrik Frisch, Laura Delafresnaye, http://macroarc.org). To apply, please provide academic transcripts, two letters of reference, a letter of motivation and a full CV in a single PDF document to Dr. Laura Delafresnaye (laura.delafresnaye@qut.edu.au) or Dr Jatin Kumar (kumarjn@imre.a-star.edu.sg).

Stellenliste vom 07. Dezember 2020

Doktorand (w/m/d) - Im Institutsbereich für Energie- und Klimaforschung – Grundlagen der Elektrochemie (IEK-9) forschen wir zu hochaktuellen Themen rund um die Energiewende und den Strukturwandel. Dabei beschäftigen wir uns zum Beispiel mit der Batterie der Zukunft und erforschen neuartige Batteriekonzepte. Hier erfahren Sie mehr über unsere Mission und zukunftsweisenden Projekte. Verstärken Sie diesen Bereich zum nächstmöglichen Zeitpunkt als Doktorand (w/m/d) – Synthese, Charakterisierung und elektrochemische Analyse von Elektroden-materialien für Festkörper-Batterieanwendungen. Die Position ist bis zur erfolgreichen Besetzung ausgeschrieben. Bitte bewerben Sie sich daher möglichst zeitnah. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unser Online-Bewerbungsportal. Dort finden Sie weitere Details zur Position.

Der Lehrstuhl Lebensmittelchemie der Bergischen Universität Wuppertal sucht ab sofort eine/n Doktoranden/in (Life Sciences) (m/w/d). Im Rahmen des zu bearbeitenden Forschungsprojektes wird die Funktion von Oxidationsprodukten mehrfach ungesättigter Fettsäuren, sogenannter Oxylipine, in der Regulation von Entzündungen unter anderem im Kontext von Covid-19 und Krebsentstehung untersucht. Informationen über aktuelle Arbeiten finden Sie hier. Anforderungen: Universitätsabschluss (Master) in Lebensmittelchemie, Toxikologie, Biologie, Life Science; Erfahrung in der Arbeit mit Zellkulturen; Erfahrungen in der Protein-Expressionsanalyse/ Transkriptomanalyse (Real Time PCR); Grundlegende Kenntnisse in GC- und LC-MS Analyse; gutes chemisches Verständnis; gute Englischkenntnisse; Fähigkeit zum selbständigen und eigenverantwortlichen Arbeiten. Bitte richten Sie Ihre Bewerbung inkl. ausführliches Anschreiben, Zusammenfassung der Ergebnisse der Abschlussarbeit, und Kopien von allen Zeugnissen baldmöglichst bis spätestens 15. Januar 2021 an Prof. Schebb, Lehrstuhl Lebensmittelchemie, Universität Wuppertal, Gaußstraße 20, 42119 Wuppertal.

Der Lehrstuhl Lebensmittelchemie der Bergischen Universität Wuppertal sucht ab sofort eine/n Doktoranden/in (Chemie) (m/w/d). Im Rahmen des zu bearbeitenden Forschungsprojektes wird die Funktion von Oxidationsprodukten mehrfach ungesättigter Fettsäuren, sogenannter Oxylipine, in der Regulation von Entzündungen unter anderem im Kontext von Covid-19 und Krebsentstehung untersucht. In diesem Projekt finden vor allem Flüssigkeits- und Gaschromatographie (LC, GC) gekoppelt mit Massenspektrometrie (MS) Anwendung. Informationen über aktuelle Arbeiten finden Sie hier. Anforderungen: (Master) in Lebensmittelchemie/Chemie/Biochemie; Kenntnisse und praktische Erfahrung mit analytischen, chromatographischen Methoden, insbesondere LC-MS; gutes chemisches Verständnis und Interesse an biologischen Fragestellungen; gute Englischkenntnisse; Fähigkeit zum selbständigen und eigenverantwortlichen Arbeiten. Bitte richten Sie Ihre Bewerbung inkl. ausführliches Anschreiben, Zusammenfassung der Ergebnisse der Abschlussarbeit, und Kopien von allen Zeugnissen baldmöglichst bis spätestens 15. Januar 2020 an Prof. Schebb; Lehrstuhl Lebensmittelchemie; Universität Wuppertal; Gaußstraße 20; 42119 Wuppertal.

Scientific Staff (prae doc) at the Department of Food Chemistry and Toxicology, Faculty of Chemistry, University Vienna (4 year/s / 30 hours/week). Job grading in accordance with collective bargaining agreement: §48 VwGr. B1 Grundstufe (praedoc) with relevant work experience determining the assignment to a particular salary grade. Job Description: The position is dedicated to investigate potentially toxic compounds formed by microalgae. The tasks include the identification, chemical and toxicological characterisation and determination of those compounds in different matrices. Profile: A degree in Chemistry, Food Chemistry, Biology, Pharmacy, Nutritional Sciences or comparable curricula with profound knowledge in analytical chemistry and toxicology. Experience with analytical-chemical and toxicological methods including cell culture work. Further information here. Applications including a letter of motivation (German or English) should be submitted via the Job Center to the University of Vienna no later than 16.12.2020, mentioning reference number 11578. For further information please contact Schweighofer, Heidelinde +43-1-4277-70801, +43-1-4277-52007, Varga, Elisabeth +43-1-4277-70811.

PhD Position - In the Institute for Energy and Climate Research – Fundamentals of Electrochemistry (IEK-9) we perform research on highly relevant topics related to the energy transition. For example, we investigate new battery concepts and how we can turn the greenhouse gas carbon dioxide (CO2) to the fuel of the future. The aim is to develop sustainable and cost-effective electrochemical systems with improved energy and power density, longer life time, and maximal safety. Find out more about our mission and future-oriented projects here. We are offering a PhD Position – Solid-state electrochemistry / electro-catalysis: N2 and CO2 reduction in proton-ceramic membrane reactors. Information on employment as a PhD student at Forschungszentrum Jülich can be found here. Forschungszentrum Jülich promotes equal opportunities and diversity in its employment relations. We also welcome applications from disabled persons. The job will be advertised until the position has been successfully filled. You should therefore submit your application as soon as possible. We look forward to receiving your application via our Online Recruitment System! Questions about the vacancy? Get in touch with us by using our contact form. Please note that for technical reasons we cannot accept applications via email. 

Doktorandenstelle Bereich Mineralogie-Anorganische Chemie am Institut für Baustoffforschung, RWTH Aachen University. Sie haben Interesse an wissenschaftlichen Themen rund um den Bereich Angriff, Bindung und Nutzbarmachung von Kohlendioxid in Verbindung mit Baustoffen? Das Lehr- und Forschungsgebiet Konstruktionswerkstoffe am Institut für Baustoffforschung der RWTH Aachen University arbeitet an der Weiterentwicklung und an neuen Anwendungen verschiedenster Werk- und Baustoffe. Die Arbeitsgruppe Mineralogie und Anorganische Chemie beschäftigt sich mit chemischen und mineralogischen Fragestellungen im Baustoffbereich. Schwerpunkte sind u. a. die Interaktion von Kohlendioxid mit Zementhydraten und die Verwertung von Kohlendioxid im Baustoffkreislauf. Wir erwarten ein mit gutem Erfolg abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder vergleichbar) des Bauingenieurwesens bzw. der Chemie oder Mineralogie. Ihre Aufgaben umfassen die selbstständige Bearbeitung und Koordination bereits bewilligter wissenschaftlicher DFG- und AiF-Forschungsprojekte, wissenschaftliche Materialprüfungen inkl. ihrer Aus- und Bewertung, die Präsentation wissenschaftlicher Inhalte in Berichten, Vorträgen und Veröffentlichungen sowie die Mitarbeit im Lehrbetrieb. Weitere Infos erfahren Sie hier. Bitte senden Sie Ihre Bewerbung bis zum 20.12.2020 an hubatsch@ibac.rwth-aachen.de.

Informationen für Stellenanbieter von Doktoranden- und Postdocstellen

Richtlinien für die Einreichung von Kleinanzeigen

Stellenausschreibungen auf dieser Internetseite werden kostenlos aufgenommen, wenn sie per E-Mail eingehen. Die Stellenliste Hochschulen und Forschungsinstitute wird wöchentlich, in der Regel Freitagmittag, aktualisiert. Bitte senden Sie Ihre Angebote an karriere@gdch.de und setzen Sie den Anzeigentext (auf deutsch oder englisch) direkt in die Mail oder fügen ihn als .rtf-File bei. Bitte senden Sie uns kein pdf! Um Rückfragen zu vermeiden, geben Sie bitte jeweils an, ob die Veröffentlichung nur im Internet oder zusätzlich in den "Nachrichten" erfolgen soll. 

Die Ausschreibung sollte im Fließtext formuliert sein und max. 1.100 Zeichen umfassen, bei mehreren Stellenangeboten in einer Anzeige 1.500 Zeichen (inkl. Leerzeichen).
Bitte senden Sie uns keine gestaltete Anzeige! Bei Angabe einer Adresse verlinken wir aber gerne auf den vollständigen Ausschreibungstext. Wir bitten um Verständnis, dass wir Texte, die nicht unseren Richtlinien entsprechen, mit der Bitte um Überarbeitung an den Einsender zurückschicken oder ohne Benachrichtigung der Inserenten kürzen.
Deadline zur Einreichung ist Freitag bzw. am letzten Werktag vor einem Feiertag, 10 Uhr.

Um Stellensuchenden einen raschen Überblick zu ermöglichen, sollte der Anzeigentext im ersten Satz die ausgeschriebene Stelle (Doktoranden- oder Postdoc-Stelle etc.) und das ausschreibende Institut bzw. die Hochschule enthalten ("Am Institut für xxx der Universität yyy ist eine Doktorandenstelle zu besetzen"). Am Ende der Anzeige geben Sie bitte die Adresse für Bewerbungen und das Datum des Bewerbungsschlusses an. Muster finden Sie bei den aktuellen Stellenlisten unten. Kürzere Stellenanzeigen werden dabei eher am Anfang der Liste, längere und schwer lesbare Stellenanzeigen am Ende einsortiert.

Möchten Sie die Ausschreibung zusätzlich in den "Nachrichten aus der Chemie" veröffentlichen, so haben Sie zwei Möglichkeiten:

1. Die individuelle Anzeige mit Graphiken, Logo etc. Hier können Sie Gestaltung und Textlänge frei wählen. Beispiele für gestaltete Anzeigen finden Sie in unserer Stellenliste Industrie und öffentlicher Dienst. Die Kosten der Anzeige richten sich nach deren Größe. mehr

2. Eine Kleinanzeige im Fließtext ohne Logo, Graphiken etc. Wie bisher haben Sie die Möglichkeit, Ihre Internet-Kleinanzeige zusätzlich als Kleinanzeige in den "Nachrichten" zu veröffentlichen. Für die Veröffentlichung wird eine Pauschale von EUR 150,- + MwSt (pro Ausschreibung) berechnet. Bitte teilen Sie uns dann in Ihrer Mail mit, dass Sie die zusätzliche Veröffentlichung der Kleinanzeige in den „Nachrichten“ wünschen.

Information for job advertisers with doctoral and post-doctoral positions

Guidelines for the submission of job advertisements

Job offerings on this website will be posted for free on these websites if they reach us via E-Mail. The job list Universities and Research Institutes is published weekly, usually on Fridays.

Please send the text of your job advertisement to karriere@gdch.de and insert it right into the Mail or attach it as an .rtf-file. Please do not send PDF files! In order to avoid further inquiries from our sides please do also indicate whether the publication should be online only or additionally in the “Nachrichten”, our monthly member’s magazine.

The ad should have no more than 1.100 characters including blanks, or 1.500 characters if several positions are announced in one ad. We reserve the right to shorten longer texts without notifying the advertiser. Please do not send us a designed advertisement! However, you can of course link to the complete announcement on your website.
Deadline for the submission is Friday noon (12pm) or the last working day in the week (in case of public holidays).

To provide job seekers a quick overview, the first line of the advertisement should name the vacant position (e.g., doctoral or postdoctoral position, professorship, etc.) and the institute or university with the vacancy (e.g. "Doctoral position/professorship available at the Institute for xxx of yyy University" – please see sample texts). Please also mention the application deadline and give the address for applications at the end of the ad. Shorter adverts will thereby rank higher on the list than longer and more complex ones.

Should you additionally want to publish your announcement in “Nachrichten aus der Chemie”, you have two options:
1. The individual job advert with graphics, logos etc: Choosing this option you can decide on the layout and text length yourself. For examples for individual ads take a look at our online job market “Industry and public service”. Prices vary according to the ad’s size. more

2. A small ad in form of a continuous text without graphics, logos. etc: You can choose to publish the same announcement as from the list “Universities and Research Institutes” additionally as a small ad in the “Nachrichten”. For a small ad in print we charge EUR 150,- (+ tax). Please mention in your mail if you want an additional publication in the “Nachrichten”.
 

Kontakt: Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V.
Karriereservice und Stellenmarkt
Postfach 90 04 40
60444 Frankfurt am Main
Tel.: +49 69 7917-665 oder -668
karriere@gdch.de

Auf Stellenliste Industrie & öffentlicher Dienst finden Sie gelegentlich weitere vakante Doktoranden-und Postdoc-Stellen.

Kumulative Promotionen
in Chemie & Biochemie. Aber wo? Mehr

Annahmeschluss für Anzeigen in den "Nachrichten aus der Chemie"

(Erscheinungstermin der Nachrichten ist immer der erste Werktag des jeweiligen Monats)

"Nachrichten" Heft 04/2021

Annahmeschluss für Anzeigen: 11.03.2021

"Nachrichten" Heft 03/2021

Annahmeschluss für Anzeigen: 11.02.2021

zuletzt geändert am: 22.01.2021 09:03 Uhr von A.Miller