Hochschulen/Institute

Hochschulen und Forschungsinstitute (© GDCh)

In die GDCh-Stellenliste "Hochschulen und Forschungsinstitute" werden Stellenausschreibungen von Doktoranden- und Postdoktorandenstellen an Hochschulen und anderen Einrichtungen des öffentlichen Dienstes aufgenommen, die sich an Absolventen eines Studiums der Chemie, Biochemie, Lebensmittelchemie, Chemieingenieurwesen, Physik oder verwandter Richtungen wenden. Angebote auf Deutsch oder Englisch aus dem In- und Ausland sind wilkommen.

Professorenstellen sowie Stellen für wissenschaftliche Nachwuchskräfte werden in der Stellenliste Professuren und wissenschaftlicher Nachwuchs veröffentlicht.

Informationen für Stellenanbieter von Doktoranden- und Postdocstellen

Richtlinien für die Einreichung von Kleinanzeigen

Stellenausschreibungen auf dieser Internetseite werden kostenlos aufgenommen, wenn sie per E-Mail eingehen. Die Stellenliste Hochschulen und Forschungsinstitute wird wöchentlich, in der Regel Freitagmittag, aktualisiert. Bitte senden Sie Ihre Angebote an karriere@gdch.de und setzen Sie den Anzeigentext (auf deutsch oder englisch) direkt in die Mail oder fügen ihn als .rtf-File bei. Bitte senden Sie uns kein pdf! Um Rückfragen zu vermeiden, geben Sie bitte jeweils an, ob die Veröffentlichung nur im Internet oder zusätzlich in den "Nachrichten" erfolgen soll. 

Die Ausschreibung sollte im Fließtext formuliert sein und max. 1.100 Zeichen umfassen, bei mehreren Stellenangeboten in einer Anzeige 1.500 Zeichen (inkl. Leerzeichen).
Bitte senden Sie uns keine gestaltete Anzeige! Bei Angabe einer Adresse verlinken wir aber gerne auf den vollständigen Ausschreibungstext. Wir bitten um Verständnis, dass wir Texte, die nicht unseren Richtlinien entsprechen, mit der Bitte um Überarbeitung an den Einsender zurückschicken oder ohne Benachrichtigung der Inserenten kürzen.
Deadline zur Einreichung ist Freitagmittag bzw. am letzten Werktag vor einem Feiertag, 12 Uhr.

Um Stellensuchenden einen raschen Überblick zu ermöglichen, sollte der Anzeigentext im ersten Satz die ausgeschriebene Stelle (Doktoranden- oder Postdoc-Stelle etc.) und das ausschreibende Institut bzw. die Hochschule enthalten ("Am Institut für xxx der Universität yyy ist eine Doktorandenstelle zu besetzen"). Am Ende der Anzeige geben Sie bitte die Adresse für Bewerbungen und das Datum des Bewerbungsschlusses an. Muster finden Sie bei den aktuellen Stellenlisten unten. Kürzere Stellenanzeigen werden dabei eher am Anfang der Liste, längere und schwer lesbare Stellenanzeigen am Ende einsortiert.

Möchten Sie die Ausschreibung zusätzlich in den "Nachrichten aus der Chemie" veröffentlichen, so haben Sie zwei Möglichkeiten:

1. Die individuelle Anzeige mit Graphiken, Logo etc. Hier können Sie Gestaltung und Textlänge frei wählen. Beispiele für gestaltete Anzeigen finden Sie in unserer Stellenliste Industrie und öffentlicher Dienst. Die Kosten der Anzeige richten sich nach deren Größe. mehr

2. Eine Kleinanzeige im Fließtext ohne Logo, Graphiken etc. Wie bisher haben Sie die Möglichkeit, Ihre Internet-Kleinanzeige zusätzlich als Kleinanzeige in den "Nachrichten" zu veröffentlichen. Für die Veröffentlichung wird eine Pauschale von EUR 150,- + MwSt (pro Ausschreibung) berechnet. Bitte teilen Sie uns dann in Ihrer Mail mit, dass Sie die zusätzliche Veröffentlichung der Kleinanzeige in den „Nachrichten“ wünschen.

Information for job advertisers with doctoral and post-doctoral positions

Guidelines for the submission of job advertisements

Job offerings on this website will be posted for free on these websites if they reach us via E-Mail. The job list Universities and Research Institutes is published weekly, usually on Fridays.

Please send the text of your job advertisement to karriere@gdch.de and insert it right into the Mail or attach it as an .rtf-file. Please do not send PDF files! In order to avoid further inquiries from our sides please do also indicate whether the publication should be online only or additionally in the “Nachrichten”, our monthly member’s magazine.

The ad should have no more than 1.100 characters including blanks, or 1.500 characters if several positions are announced in one ad. We reserve the right to shorten longer texts without notifying the advertiser. Please do not send us a designed advertisement! However, you can of course link to the complete announcement on your website.
Deadline for the submission is Friday noon (12pm) or the last working day in the week (in case of public holidays).

To provide job seekers a quick overview, the first line of the advertisement should name the vacant position (e.g., doctoral or postdoctoral position, professorship, etc.) and the institute or university with the vacancy (e.g. "Doctoral position/professorship available at the Institute for xxx of yyy University" – please see sample texts). Please also mention the application deadline and give the address for applications at the end of the ad. Shorter adverts will thereby rank higher on the list than longer and more complex ones.

Should you additionally want to publish your announcement in “Nachrichten aus der Chemie”, you have two options:
1. The individual job advert with graphics, logos etc: Choosing this option you can decide on the layout and text length yourself. For examples for individual ads take a look at our online job market “Industry and public service”. Prices vary according to the ad’s size. more

2. A small ad in form of a continuous text without graphics, logos. etc: You can choose to publish the same announcement as from the list “Universities and Research Institutes” additionally as a small ad in the “Nachrichten”. For a small ad in print we charge EUR 150,- (+ tax). Please mention in your mail if you want an additional publication in the “Nachrichten”.

Stellenliste vom 25. Juni 2018

 

Two post-doc (f/m) positions as Medicinal Chemist at Heidelberg University, in collaboration with the EMBL/DKFZ/Uni-HD Chemical Biology Core Facility CBCF. The positions will have a fixed-term contract until 31.12.2019. For the official advertisement and description see here

In der Sektion „Geochemie der Erdoberfläche“ am Helmholtz Zentrum Potsdam, Deutsches GeoForschungsZentrum, wird ein/e Postdoktorand/in für die Element-Analyse mittels ICP-MS/OES gesucht (Kennziffer 0935, Vollzeit, 13 TVöD-Bund, Tarifgebiet Ost). Die Aufgaben umfassen die eigenständige Planung und Durchführung von Elementanalysen in allen Bereichen der Erdoberfläche mittels Quadrupol-, Sektor Feld-ICP-MS und ICP-OES, sowie die wissenschaftliche Betreuung von Doktoranden als auch externen Nutzern bei Messungen, Auswertungen und dem Schreiben von Manuskripten. Der/Die geeignete/r Kandidat/in haben einen Abschluss in Isotopengeochemie, Analytischer Chemie oder vergleichbaren Feldern und ausgewiesene Erfahrungen im Umgang mit ICP-Geräten (Wartung, Problemlösung). Bewerbungsschluss: 3. Juli 2018. Mehr Informationen und Bewerbung hier.

A postdoc position in Biogeochemistry is available at Umeå University, Sweden (kbc.umu.se, nmrforlife.se). We use NMR to address central questions in Climate Change (PNAS 2015 10.1073/pnas.1504493112; Nature Comm. 2017 10.1038/s41467-017-01230-y; Sci. Rep. 2018 10.1038/s41598-018-23422-2). Project tasks: Use NMR to identify intramolecular isotope variation - isotopomer abundances - (ACA 2013, 10.1016/j.aca.2013.06.004) related to metabolic processes in leaves, trace these signals in plant archives, to constrain the long-term effect of increasing CO2 on plants, a key unknown in Climate Change. The postdoc will work closely with tree physiologists, and will focus on chemical sample preparation, NMR measurements and data analysis. Working language is English. Qualifications include PhD in chemistry or a related field and experience in NMR spectroscopy. Contact for further information and applications (CV, names of two professional references, motivation letter): Professor Jürgen Schleucher. Evaluation will start 180715, but late applications may be considered.

Stellenliste vom 18. Juni 2018

Postdoctoral position at  Department of Chemical Sciences – University of Padova available. We are looking for a postdoc to reinforce our team working on superabsorbent hydrogels. The successful candidate loves to work and collaborate in a multidisciplinary team and feels very much at home with the design, synthesis and characterization of soft materials. We are offering state-of-the-arts facilities and a stimulating intellectual environment. Please send your CV and a brief statement of interest to Prof. M. Maggini, Department of Chemical Sciences – University of Padova – michele.maggini@unipd.it. Deadline for application: 26.6.2018  

JLU Gießen, Lebensmittelwissenschaften, Prof. Dr. G. Morlock, Promotionsstelle 50 % E 13 TV-H (befristet). Aufgaben: Eigene wissenschaftl. Weiterbildung (z. B. Prom. zum Dr. Ing. oder Dr. rer .nat.); hochschuldidakt. Qualifizierung; wissenschaftl. Dienstleistungen in Forschung und Lehre gem. § 65 HHG, insbes. Weiterentwicklung eines miniaturisierten open-source- Systems zur planarchromatographischen Analytik von interessierenden Substanzen in Proben, Übernahme von Lehraufgaben gem. Lehrverpflichtungsverordnung Land Hessen. Anforderungsprofil: Abgeschl. wissenschaftl. Hochschulstudium in einem ingenieur- oder naturwissenschaftl. Fach (Diplom oder MSc), Prakt. Kenntnisse im Bereich open source-Codes, Cloudcomputin, Date science, künstl. Netzwerke, Robotik, Materialkunde, instrumentelle Chromatographie, gutes Englisch, Erfahrungen im Bereich der Publikation wissenschaftl. Forschungsergebnisse. Bewerbungsschluss 26.07.2018. Vollständiges Stellenangebot hier

A PhD student position (salary E 13 TV-L, 67 %, for three years) will be filled at the Carl von Ossietzky University of Oldenburg by 01 September 2018. The research is conducted within the DFG-Project „Selective Recognition by Nanoparticle-Imprinted Thin Films“. The specific tasks comprise preparation of organic thin film and characterization of film structure, recognition and release of nanoparticles by voltammetry, scanning electrochemical microscopy, XPS, atomic force microscopy and polarisation modulated infrared reflection absorption spectroscopy. Requirements are a MSc. in chemistry or closely related fields, practical and theoretical experience in electrochemistry and spectroscopy and knowledge of English language. Of advantage are previous practical laboratory in wet chemistry laboratory as well as hands-on experiences in large scale instrumentation. Applications (1 PDF with cover letter, CV, a list of publications and copies of certificates including marks and diploma supplements) should be mailed wittstock@uol.de before July 27, 2018. Full description here

Am Lehrstuhl für Kolloidchemie der Universität Konstanz sind ab sofort zwei Doktorandenstellen (TV-L E13/50% bzw. 65%) zu besetzen. Die Forschungsvorhaben sind Teil des SFB 1214. Inhaltlich sind sie an der Schnittstelle Kolloidchemie / Polymerchemie angesiedelt und umfassen präparative, analytische und anwendungsorientierte Fragestellungen. Es wird folgenden Aspekten nachgegangen: Synthese und Oberflächenfunktionalisierung von Polymerkolloiden, Entwicklung und Ausarbeitung geeigneter Strategien zum Aufbau von Überstrukturen aus Nanoteilchen. Ein Schwerpunkt bildet zudem die Auftrennung von Nanopartikelmischungen über ein spezielles Zentrifugationsverfahren. Ein starkes Interesse an Kolloiden, Polymeren und damit verbundenen physikochemischen Aspekten sowie fundierte Synthesekenntnisse werden erwartet. Weiter werden die Befähigung zu selbstständigem wissenschaftlichen Arbeiten, gute Englischkenntnisse sowie die Zusammenarbeit mit Projektpartnern vorausgesetzt. Ein erfolgreicher Bewerber sollte ein hohes Maß an Motivation mitbringen sowie die Bereitschaft zeigen, anspruchsvolle Aufgaben voranzubringen. Bewerbungen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse mit Notenübersicht) unter Angabe der Kennziffer 2018/KC_GDCh werden ab sofort, jedoch spätestens bis zum 29.07.2018 angenommen und sind in einem pdf-File an kolloidchemie@uni.kn zu richten.

Stellenliste vom 11. Juni 2018

Am Fachbereich Chemie der Universität Hamburg sind zwei Doktorandenstellen (TVL 13, halb) im Bereich der Koordinationschemie und Katalyse ab 1. September 2018 zu besetzen. Eine weitere Stelle wird für Arbeiten an neuartigen Eisen-Katalysatoren und Clustern vergeben. Im Mittelpunkt dieses Projekts stehen komplexchemische Synthesen, spektroskopische Charakterisierung labiler Intermediate, die katalytische Testung in reduktiven Prozessen und Kreuzkupplungen sowie umfassende mechanistische Studien. Geeignete Kandidaten/innen für beide Positionen besitzen einen sehr guten B.Sc.- und M.Sc.-Abschluss in Chemie, große Selbständigkeit und Teamfähigkeit, gute Erfahrungen in der Synthese metallorganischer Verbindungen und Interesse an mechanistischen Fragestellungen. Ihre Bewerbung mit Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnissen mit Notenlisten sowie Angabe einer Referenzperson senden Sie bitte bis zum 30. Juni 2018 an: axel.jacobi@uni-hamburg.de

Am Lehrstuhl für Lebensmittelchemie und Molekulare Sensorik der TU München ist die Stelle einer Doktorandin / eines Doktoranden (TV-L E13/2) zu besetzen. Der Lehrstuhl beschäftigt sich mit dem Screening, der Identifizierung und Quantifizierung sensorisch aktiver und bioaktiver Naturstoffe in verarbeiteten Lebensmitteln sowie pflanzlichen Rohstoffen, mit deren Metabolismus sowie mit dem fundamentalen Verständnis der Struktur/Wirkungs-Zusammenhänge dieser Verbindungen. Im Rahmen des zu bearbeitenden Forschungsprojekts sollen mittels Methoden der modernen, instrumentellen Analytik und humanpsychophysikalischer Techniken in ausgewählten Lebensmittel-Rohstoffen und speziell hergestellten Modellsystemen sensorisch aktive Inhaltsstoffe identifiziert und quantifiziert sowie deren Freisetzungskinetik charakterisiert werden. Aufgrund der aktuellen Ergebnisse sollen Prozess-Parameter für ein optimiertes sensorisches Profil und die Freisetzungskinetik von Geschmacksstoffen entwickelt werden. Wir bieten ein interessantes und interdisziplinäres akademisches Umfeld, ein nettes Arbeitsteam sowie hervorragende und moderne Arbeitsbedingungen. Bei Interesse an einer Mitarbeit in unserem Forschungsteam haben, richten Sie Ihre Bewerbung bitte an: thomas.hofmann@tum.de Mehr Information hier.
 

Zur Verstärkung unseres Teams im Fachbereich „Umweltanalytik“ in Berlin-Adlershof suchen wir zeitnah eine/n Doktorandin/Doktoranden der Fachrichtungen Chemie, Biochemie, Lebensmittelchemie oder vergleichbar (E13 TVöD, Zeitvertrag für 18 Monate mit der Option der Verlängerung um weitere 18 Monate, 65 % der regelmäßigen Arbeitszeit). Die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) ist eine wissenschaftlich-technische Bundesoberbehörde mit Sitz in Berlin. Aufgaben: Identifizierung und analytische Charakterisierung von Transformationsprodukten und Metaboliten ausgewählter antikoagulante Rodentizide (AR) als Beitrag zur Aufklärung ihres Wirkungspfades. Erforschung der potentiellen Eintragswege von antikoagulante Rodentizide aus den Ködersystemen und betroffenen Nagetieren in die aquatische Umwelt und Aufklärung des potentiellen Verbleibs von AR in den Gewässern. Untersuchung von Transformations- und Metabolisierungsreaktionen. Entwicklung der Methoden der Probenvorbereitung [Anreicherung der Analyten bzw. Abtrennung von Matrixkomponenten für die Kompartimente Wasser (Kläranlagenzu- und -ablauf, Regenwasser, Oberflächenwasser), Klärschlamm, Sediment und Schwebstoff (SPM) sowie für Biota (z. B. Muscheln). Hochauflösende, massenselektive Detektion der TPs und MBs in Kopplung mit Flüssig- und Gaschromatographie. Interessiert? Vollständige Ausschreibung hier

Am Lehrstuhl für Lebensmittelchemie und Molekulare Sensorik der TU München ist die Stelle einer Doktorandin / eines Doktoranden (TV-L E13/2) zu besetzen. Der Lehrstuhl beschäftigt sich mit dem Screening, der Identifizierung und Quantifizierung sensorisch aktiver und bioaktiver Naturstoffe in verarbeiteten Lebensmitteln sowie pflanzlichen Rohstoffen, mit deren Metabolismus sowie mit dem fundamentalen Verständnis der Struktur/Wirkungs-Zusammenhänge dieser Verbindungen. Im Rahmen des zu bearbeitenden Forschungsprojekts soll mittels Methoden der modernen, instrumentellen Naturstoffanalytik und humanpsychophysikalischer Techniken in ausgewählten Lebensmittel-Rohstoffen und speziell hergestellten Einzel- & Hybridsystemen nach kürzlich identifizierten sensorisch aktiven Naturstoffen gescreent werden. Die aktuellen Ergebnisse sollen zur Auswahl geeigneter Systeme sowie zur Optimierung von Prozessparametern bei der Systemproduktion herangezogen werden. In ausgewählten Systemen sollen die Bindungscharakteristika identifiziert und die Freisetzungskinetik einzelner sensorisch aktiver Inhaltsstoffe bestimmt werden. Wir bieten ein interessantes und interdisziplinäres akademisches Umfeld, ein nettes Arbeitsteam sowie hervorragende und moderne Arbeitsbedingungen. Bei Interesse an einer Mitarbeit in unserem Forschungsteam haben, richten Sie Ihre Bewerbung bitte an: thomas.hofmann@tum.de. Mehr Information hier

A doctoral student position is available in the Faculty of Chemistry of the University of Vienna. The project focuses on the development of biological photolithography for the efficient and ultra-large-scale synthesis of nucleic acid libraries. The libraries, consisting of DNA, RNA and engineered non-natural nucleic acid analogues, are synthesized for applications in data storage, gene assembly, nanobiotechnology, and for analyzing bioaffinity interactions. Qualifications: Master’s degree or equiv. in Chemistry/ Chemical Engineering. Experience in synthetic chemistry and analytical techniques (e.g. HPLC, NMR, MS). High motivation, commitment to basic scientific research. Experience in working with nucleic acids, sequencing experience would be advantageous. Ability to work carefully and methodically with very sensitive biological materials and complex equipment. Interest in photolithography, including optical and engineering aspects. Excellent communications skills in English and German. The position is expected to lead to a doctoral degree in chemistry after four years and is primarily focused on research, but may incl. a limited teaching requirement. The salary is fixed according to the established level for doctoral students at the University of Vienna. The starting date will be agreed upon, but should in the spring or early summer of 2018. Application documents (cover letter, curriculum vitae, and contact data for 2 or 3 references) should be sent to: mark.somoza@univie.ac.at

Stellenliste vom 4. Juni 2018

Postdoctoral position for 2 years in the group of Prof. Janiak at Heinrich-Heine-University (HHU) Duesseldorf, Germany in collaboration with the Hoffmann Institute of Advanced Materials (HIAM) / Shenzhen Polytechnic (SZPT) in Shenzhen, China. The postdoc will work at Duesseldorf University in Germany but the position is affiliated with HIAM/SZPT. Generous salary (in Chinese currency, RMB) and support for round trip travel China-Germany will be provided. The research will be on advanced nanostructured and nanoporous materials (e.g. Metal-organic frameworks, MOFs or covalent triazine frameworks, CNTs) with applications in gas and vapor sorption, separation, heat transformation, chemical and photocatalysis or electrocatalysis.Expertise in porous materials and necessary instrument setups (e.g. powder X-ray, sorption analyzers) is welcomed. Knowledge in photocatalysis or electrocatalysis would be very interesting. Possible permanent position for the post-doc may become available at HIAM. Send CV and the names of at least 2 referees to: Prof. Christoph Janiak janiak@hhu.de

PhD Program of the Helmholtz Graduate School for Macromolecular Bioscience invites applications as PhD students (m/f). The School offers excellent interdisciplinary training in fundamental and application-oriented research in the field of macromolecular and biomaterial science. PhD candidates benefit from the wide range of expertise and the high-end resources of the partner institutions, providing a unique synergetic education and enabling research at the frontier of research areas. The PhD curriculum comprises a broad variety of courses, lectures and workshops enabling students to gain substantial knowledge in the main research areas and introducing them to new technologies. Applicants should hold a Master's degree (or equivalent) in natural science or engineering preferably in the following fields: organic chemistry, polymer chemistry, polymer science, polymer engineering, mechanical, chemical, biological engineering, physics and physical chemistry, nanosciences, pharmacy and pharmaceutical engineering. More information here. Please send application with code no. 2018/B 10 and motivation letter, CV, Bachelor and Master certificates, transcripts, recommendation letter, the university entrance degree (High School) in one single PDF file not exceeding a size of 10 MB to personal.teltow@hzg.de. Deadline: June 22nd, 2018

Stellenliste vom 28. Mai 2018

PhD Position at the PhD School Advanced Biorefinery: Chemistry and Materials at BOKU University of Natural Resources and Life Sciences, Vienna. This project, co-financed by industrial partners, deals with the application of multivariate data analysis in combination with corresponding reference methods and NIR for quality and process control in the pulp and fiber industry. We are looking for a motivated and well-organized student with a masters degree in chemistry, biotechnology or pulp technology, preferably with experience in chemometrics. We offer a state-of-the-art working environment, a motivated team, experienced PIs, international and industrial cooperation. Working language English. Start: June/July 2018; 3 years employment; 30 h/week. Please send your application (motivational letter, CV, transcripts and diploma, references) to stefan.boehmdorfer@boku.ac.at, thomas.rosenau@boku.ac.at and antje.potthast@boku.ac.at. Full description here

Stellenliste vom 21. Mai 2018

Am Leibniz-Institut für Lebensmittel-Systembiologie an der Technischen Universität München (Leibniz-LSB@TUM), in Freising (bei München) ist in der Arbeitsgruppe „Functional Biopolymer Chemistry“ eine Doktorandenstelle (TV-L 13, 50%, befristet auf 3 Jahre) zu besetzen. Die Arbeit wird sich mit der Verbesserung von Methoden zur Analytik von Zöliakie-aktiven Peptiden beschäftigen. Der/die ideale Bewerber/in verfügt über einen Abschluss in Lebensmittelchemie, Biochemie oder Chemie (Staatsexamen, Diplom, Master) o. vglb., fundierte Grundkenntnisse in chromatographischen Methoden sowie solide Englisch- und EDV-Kenntnisse. Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (per E-Mail) an: Dr. Katharina Scherf, Leibniz-LSB@TUM, Lise-Meitner Straße 34, 85354 Freising, E-Mail: k.scherf.leibniz-lsb@tum.de. Weitere Informationen finden Sie hier

Am Lehrstuhl für Klin. Pharmakologie der Universität Erlangen-Nürnberg ist eine Stelle für eine/n promovierte/n Chemiker /in in unserer Einheit „Massenspektrometrie“ ab dem 1.11.2018 zu besetzen. Schwerpunkt ist die Quantifizierung von Arzneistoffen und Biomarkern sowie Metabolomics. Erwartet wird eine vorangegangene Tätigkeit im Bereich LC/MS. Erfahrungen auf folgenden Gebiete sind erwünscht: Methodenentwicklung, hochauflösende Massenspektrometrie und Metabolomics. Die Bezahlung erfolgt nach TV-L E13. Die Stelle ist zunächst auf mind. drei Jahre befristet. Die Universität Erlangen-Nürnberg ist seit 2016 Mitglied des Best Practice Clubs „Familie in der Hochschule“. Sie fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und bittet deshalb Frauen nachdrücklich um ihre Bewerbung. Die Stelle ist für schwerbehinderte Menschen geeignet. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis spätestens 14.6.2018 an Prof. Dr. M.F. Fromm, Fahrstr. 17, 91054 Erlangen, edith.gregor@fau.de.

PhD position at the School of Chemistry, Monash University, Australia: The Polymer Reaction Design Group  is looking for a new PhD student to work on a project focused on precision polymer synthesis in continuous flow reactors. The Polymer Reaction Design group works at the interface between classical polymer synthesis, biomedical application of polymers, kinetics and mechanism of radical reactions and chemical engineering. The specific aim of the thesis will be to integrate online-monitoring tools (NMR, SEC, MS) into flow reactor setups and in a second step to program self-optimization routines to create an autonomous reactor system. Pre-requisite for the position is a master degree in chemistry (or chemical engineering with a strong synthetic focus). A good mix of synthetic interest, knowledge on polymerization kinetics and mechanisms and some interest in programming (Labview, Python) will be advantageous for this position. The position is fully funded for the duration of 3 years, including all international study fees. Applications (CV plus motivation letter) should be send directly to Prof. Tanja Junkers (tanja.junkers@monash.edu).

Probing the local properties of thin-film dichalcogenides via scanning tunneling microscopy (STM): The ‚Scanning Probe Spectroscopy‘ group of the Physics department at Oldenburg University announces a three-year position for a PhD student. The project aims at exploring transition metal dichalcogenides (TMDC), such as MoS2, WS2 and MoTe2, using modern methods of surface science. Given their unique electronic, optical and transport properties, TMDC’s have recently moved into the focus of research. Here, TMDC films will be vapor-deposited on various substrates and analyzed at atomic length-scales by low-temperature STM and complementary techniques. Special focus lies on probing the local optical response of the films, in particular in combination with point defects, dopants and boundaries. For this purpose, individual defects are excited with the STM tip and emitted photons are detected in the far-field. The project tries to correlate structural, electronic and optical properties of this important class of materials. The position is scheduled for three years and payed according to ½ E13. The successful applicant has a Master/Diplom in physics or chemistry. Please send in your application via email to Prof. N. Nilius, Carl von Ossietzky Universität, Tel. 0441-798-3152, E-mail: niklas.nilius@uni-oldenburg.de

Am Institut für Analytische Chemie der Uni Leipzig, Arbeitsgruppe Prof. Belder, ist die Stelle eines/einer wiss. Mitarbeiters/Mitarbeiterin für 3 Jahre befristet zu besetzen (E13 TV-L, 50%). Die Doktorarbeit auf dem Gebiet instrumenteller Analytischer Chemie befasst sich mit der Kopplung mikrofluidischer Chips mit der Massenspektrometrie und der Ionenmobilitätsspektrometrie zur Entwicklung integrierter lab-on-a-chip Systeme. Ziel ist die Entwicklung neuartiger Werkzeuge zur Untersuchung chemischer und biochemischer Prozesse auf der Mikroskala. Diese Dissertation ist eingebunden in die DFG-Forschergruppe (FOR 2177) integrierte chemische Mikrolaboratorien (In-Chem). Anforderungsprofil: Abgeschl. wiss. Hochschulstudium bevorzugt im Fach Chemie. Gesucht wird ein begeisterungsfähiger Nachwuchswissenschaftler mit Teamgeist und Freude an techn. Entwicklungen. Kenntnisse in Anwendung der Massenspektrometrie, der Ionenmobilitätsspektrometrie und/oder der Mikrofluidik sind erwünscht. Für dieses interdisziplinäre Projekt sind neben analytischen Chemikern auch Bewerber mit Erfahrung auf dem Gebiet der flow-chemistry sehr willkommen. Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 30.06.2018 mit den üblichen Unterlagen (Master/Diplom Zeugnis, Kurz-Lebenslauf und Motivationsschreiben) bevorzugt per e-mail an belder@chemie.uni-leipzig.de.

Am Fachbereich Chemie der Universität Hamburg sind zwei Doktorandenstellen (TVL 13, halb) im Bereich der Molekülchemie und Katalyse ab 1. August oder 1. September 2018 zu besetzen. Eine Position soll sich der Photochemie/Photokatalyse widmen. Die Aufgaben umfassen die Durchführung organischer Oxidationsreaktionen mit besonderem Schwerpunkt der Entwicklung lichtgetriebener Oxygenierungen, deren Anwendung auf die Umwandlung von Biomassechemikalien sowie spektroskopische und theoretische Studien zum Mechanismus der Photoprozesse sowie Aufbau und Anwendung von Mikroreaktoren. Eine weitere Stelle wird für Arbeiten an neuartigen Eisen-Katalysatoren vergeben. Im Mittelpunkt dieses Projekts stehen innovatives Ligandendesign, komplexchemische Synthesen, spektroskopische Charakterisierung labiler Intermediate, die katalytische Testung in reduktiven Prozessen und Kreuzkupplungen sowie umfassende mechanistische Studien. Geeignete Kandidaten/innen für beide Positionen besitzen einen sehr guten B.Sc.- und M.Sc.-Abschluss in Chemie, große Selbständigkeit und Teamfähigkeit, gute Erfahrungen in der Synthese (metall)organischer Verbindungen und Interesse an mechanistischen Fragestellungen. Ihre Bewerbung mit Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnissen mit Notenlisten sowie Angabe einer Referenzperson senden Sie bitte bis zum 1. Juni 2018 an: axel.jacobi@uni-hamburg.de

Am Institut für Lebensmittelchemie der Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover ist eine Stelle als Postdoc/Wiss. Mitarbeiter(in), Lebensmittelchemie/ Biotechnologie (E 13 TV-L, ARaZ, 100 %) für drei (plus drei) Jahre zu besetzen. Das Institut bearbeitet interdisziplinäre Forschungsvorhaben in der Schnittmenge von Lebensmittelanalytik, Enzymtechnologie und Molekularbiologie zur Verbesserung der Qualität von Lebensmitteln mit Enzymen. Ihre Aufgaben (§ 31 NHG) sind die Betreuung von DoktorandInnen, die Entwicklung von Forschungsprojekten, Publikation in Fachzeitschriften und Lehrleistungen im Umfang von 4 SWS. Wir erwarten Studienabschluss in LM-Chemie, Molekularbiologie o. ä. mit Promotion, molekularbiologische Erfahrung, Kooperationsfähigkeit, gutes Wissenschaftsenglisch. Wir bieten eine angenehme Arbeitsatmosphäre, eine hervorragende instrumentelle Ausstattung sowie die Möglichkeit zur Habilitation. Details werden auf Anfrage erläutert (0511 762-4581/2). Die LUH will Frauen im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften besonders fördern und bittet qualifizierte Frauen nachdrücklich, sich zu bewerben. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Wir freuen uns über Ihre Online-Bewerbung bis zum 30.06.2018 an: lmchemie@lci.uni-hannover.de, Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover, Institut für Lebensmittelchemie, Prof. Dr. Dr. R. G. Berger, Callinstraße 5, 30167 Hannover

PhD Scholarship in Synthetic Biology at Macquarie University (Sydney) for commencement in January 2019. We are looking for candidates for our project “Cell-free enzymatic synthesis of platform chemicals”. We established recently two novel cell-free multi-enzyme pathways for the bioconversion of organic wastes into valuable building blocks for industrial applications. This project will deal with the combination, optimisation and/or modification of the developed pathways to improve substrate utilisation and product yield. We will use an array of biochemical methods i.e. enzyme engineering, high throughput flux analysis, etc. Requirements: background in molecular and/or synthetic biology or biochemistry. Practical expertise in protein expression/ purification, enzyme kinetics and HPLC analysis of metabolites is highly desirable; demonstrated aptitude for undertaking laboratory work independently; an understanding of the field and excellent communication skills. Apply ONLY if you have a 2-years Master of Research with a major research component and examined Thesis; have excellent academic records; evidence of peer-reviewed research activity (publications and/or conference presentations); and proof of English Proficiency (academic IELTS or TOEFL test). Full scholarship description here. Please send your detailed CV to A/Prof Anwar Sunna (anwar.sunna@mq.edu.au), Dept. of Molecular Sciences, Macquarie University.

Kontakt: Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V.
Karriereservice und Stellenmarkt
Postfach 90 04 40
60444 Frankfurt am Main
Tel.: +49 69 7917-665 oder -668
Fax: -322
E-Mail: karriere@gdch.de


Auf Stellenliste Industrie & öffentlicher Dienst finden Sie gelegentlich weitere vakante Doktoranden-und Postdoc-Stellen.

Annahmeschluss für Anzeigen in den "Nachrichten aus der Chemie"

(Erscheinungstermin der Nachrichten ist immer der erste Werktag des jeweiligen Monats)

"Nachrichten" Heft 07+08/2018

Anzeigenschluss für Kleinanzeigen: 08.06.2018
Anzeigenschluss für gestaltete Anzeigen: 11.06.2018

"Nachrichten" Heft 09/2018

Anzeigenschluss für Kleinanzeigen: 10.08.2018
Anzeigenschluss für gestaltete Anzeigen: 14.08.2018

zuletzt geändert am: 22.06.2018 - 18:13 Uhr von A.Gajda