Umweltchemie und Ökotoxikologie

Wer wir sind - Was wir tun

Fachgruppenlogo

Die Fachgruppe Umweltchemie und Ökotoxikologie der GDCh beschäftigt sich mit dem Verbleib von Chemikalien in der Umwelt (Umweltchemie) - ihren Eintragswegen, ihrer Verteilung und ihrer Umwandlung in den Kompartimenten Boden, Wasser, Luft - und deren Wirkung auf Organismen und Lebensräume (Ökotoxikologie).  Das Themenfeld ist ausgesprochen interdisziplinär und ein weites Forschungs- und Betätigungsfeld für Chemiker, Biologen, Geowissenschaftler, Juristen, Ingenieure und Wissenschaftler weiterer verwandter Fachrichtungen.  Mehr Aufgabenstellung

Aktuelles

Programm der Jahrestagung zusammen gestellt

Das Programm der Jahrestagung "Viele Stoffe - Großes Risiko" vom 05.05. - 08.09.2016 in Tübingen ist nun zusammen gestellt. Dank der Beitragseinreichungen ist ein interessantes und vielfältiges Programm zustande gekommen, bestehend aus vier Plenarvorträgen, zwei parallelen Vortrags-Sessions, die dieses Jahr zum ersten Mal auch sogenannte Posterspotlights (Kurzpräsentationen von Postern) beinhalten und aus vielen Posterpräsentationen. Das Tagungsprogramm finden Sie unter: http://www.setac-glb.de/Programm.442.0.html

Die Mitgliederversammlung findet ebenso wie das Konferenzdinner am Dienstag, 06.09.2016 statt. Am Mittwoch, 07.09.16 wird im Anschluss an den Plenarvortrag der diesjährige Paul-Crutzen Preis der Fachgruppe Umweltchemie und Ökotoxikologie verliehen. Mehr Einladung zur Mitgliederversammlung und Jahrestagung

 

3. Doktorandentag am Fraunhofer Institut für Molekularbiologie und Angewandte Oekologie IME

Am 20. Oktober findet von 9 bis ca. 15.30 Uhr der 3. Doktorandentag der Fachgruppe am Fraunhofer Institut für Molekularbiologie und Angewandte Oekologie IME Auf dem Aberg 1, 57392 Schmallenberg (Grafschaft) statt. Wie bereits in den vergangenen zwei Jahren, haben Sie die Gelegenheit hinter die Kulissen eines potentiellen Arbeitgebers zu schauen. Teilnehmerzahl: max. 20 Personen. Weitere Informationen zum Programm, Hinweise zur Reiseplanung und der Anmeldung entnehmen Sie bitte dem Einladungsschreiben. Mehr Einladungsschreiben (PDF-Download)

Vorstand der Fachgruppe

Neben dem Vorsitzenden Prof. Dr. Thorsten Reemtsma und seiner Stellvertreterin Prof. Dr. Christine Achten gehören noch Dr. Stefanie Jäger, Dr. Markus Telscher und Dr. Andreas Willing sowie Prof. Dr. Andreas Schäffer als ko-optiertes Mitglied dem Vorstand an. Mehr Vorstand

Paul-Crutzen- (Fachgruppen-) Preis

Die Fachgruppe verleiht auch 2015 wieder einen Preis für eine herausragende wissenschaftliche Arbeit auf dem Gebiet der Umweltchemie und Ökotoxikologie. Der Preis wurde 2011 nach Prof. Dr. Paul J. Crutzen benannt, der im Jahr 1995 für seine Arbeiten zur Erforschung des Ozonlochs mit dem Nobelpreis für Chemie ausgezeichnet wurde. Mehr Ausschreibung 2016

Auch die Fachgruppe für Nachhaltige Chemie unterstützt von der Evonik Industries AG, einen Preis für die beste Promotionsarbeit auf dem Gebiet der nachhaltigen Chemie ausgelobt. Mehr

Kontakt

Ansprechpartnerin in der GDCh-Geschäfts-
stelle ist Frau Dr. Susanne Kühner
Tel.: +49 69 7917-499, E-Mail: S.Kuehner@gdch.de
sowie der Vorstand

Termine

Jahrestagung 2016 "Viele Stoffe - Großes Risiko" vom 5.-8.09. in Tübingen  Mehr

Downloads

Positionspapier   des Fachgruppenvorstands: Ziele und Aufgaben der Fachgruppe heute
undefinedMitt Umweltchem Ökotox 3/2015

zuletzt geändert am: 19.08.2016 - 14:14 Uhr von M.Kudra