Carl-Roth-Förderpreis

Carl-Roth-Förderpreis

  • Fachgebiet: Wissenschaftlicher Nachwuchs
  • Besteht aus: 5.000 Euro, 3.000 Euro Gutschein von Carl Roth GmbH & Co. KG, Urkunde
  • Erstmals vergeben: 2014
  • Vergeben in: Jährlich
  • Gesponsert durch: Carl Roth GmbH & Co. KG 

Der Carl-Roth-Förderpreis wird an junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler verliehen, deren Studienabschluss (Master oder Diplom) nicht länger als fünf Jahre her ist. Der Preis wird für ressourcenschonende Synthesewege oder innovative Anwendungen von Chemikalien vergeben.

Aktueller Preisträger: Jacob Schneidewind, RWTH Aachen

Dr. Jacob Schneidewind ist Preisträger des Carl-Roth-Förderpreises in Anerkennung für seine Masterarbeit, in der er auf dem aktuellen Gebiet der Hydrierung von CO2 mit einem Cobalt-Katalysator gearbeitet hat. Auch die Ergebnisse seines Promotionsprojektes zur lichtgetriebenen Wasserspaltung sind herausragend und überzeugte die Auswahlkommission ebenfalls.

Mehr Informationen zu Dr. Schneidewind

Ausgezeichnete Personen seit 2014

2022 Jacob Schneidewind, RWTH Aachen
2020 Maximilian Benz, Karlsruhe
2019 Dennis Vogelsang, Dortmund
2018 Anne Fuhrmann, berlin
2017 Sven Herrmann, Ulm
2016 David Fabry, Aachen
2015 Daniel Volz, Karlsruhe
2014 Juliette Halli, Frankfurt a. M.

 

Auswahlkommission

Prof. Dr. Stefan Bräse, KIT Karlsruhe (Federführung)
Alkit Beqiraj M.Sc., JCF Potsdam    
Prof. Dr. Ivana Fleischer, Eberhard Karls Universität Tübingen    
Prof. Dr. Nathalie Kunkel, TU München    
Prof. Dr. Kerstin Leopold, Universität Ulm    
Prof. Dr. Michael A. R. Meier, KIT Karlsruhe    
Prof. Dr. Iris Oppel, RWTH Aachen    
Dr. Alfred Wagner, Vertreter der Carl Roth GmbH + Co. KG (Sponsor)

zuletzt geändert am: 03.07.2020 10:10 Uhr von J.Herr