Ich bin dabei

Harald Lauke, BASF

Wissenschaft lebt vom Austausch. Wenn Chemiker ihre Forschungsergebnisse regelmäßig vorstellen und diskutieren, können sie ihr eigenes Wissen erweitern und tragen zugleich dazu bei, innovative Ideen weiterzuentwickeln. Mit den Fachgruppen, Ortsverbänden und dem Jungchemikerforum bildet die GDCh ein starkes, weit verzweigtes Netzwerk mit vielfältigen Gelegenheiten zum Dialog.

Viele meiner Kollegen engagieren sich in der GDCh. Für mich, aber auch für BASF insgesamt hat die Mitarbeit in den Communities eine große Bedeutung: Sie eröffnet unter anderem den Austausch mit Wissenschaftlern an den Hochschulen, wodurch erfolgreiche Partnerschaften entstehen können. Sie geben der Forschung neue Impulse – sind sie doch der Schlüssel zu Innovationen, die für uns ein wichtiger Wachstumsmotor sind.

Seit meiner Studentenzeit bin ich Mitglied der GDCh. Die Aktivitäten der GDCh haben mir oft geholfen, Kontakte zu knüpfen und zu pflegen. In meiner aktuellen Funktion bin ich viel unterwegs oder arbeite von unserem Forschungsstandort in Schanghai aus. Mit den Nachrichten aus der Chemie bleibe ich immer auf dem Laufenden. Sie sind für mich nach wie vor wichtig, wenn ich mich über nationale und internationale Entwicklungen in der Chemie informieren möchte. Deshalb bin und bleibe ich gerne dabei.

Dr. Harald Lauke, President Advanced Materials & Systems Research, BASF

Dieses Te­stimoni­al wurde im Februar 2017 veröff­entlicht – es kann online abgeru­fen wer­den.

zuletzt geändert am: 12.06.2017 - 16:36 Uhr von M.Bräutigam