Aktion "Wissenschaft verbindet"

Science bridges cultures – Wissenschaft verbindet

Unter diesem Motto schließen sich die fünf großen mathematisch-naturwissenschaftlichen Fachgesellschaften: 

immer wieder zu gemeinsamen Aktionen zusammen. Insgesamt vertreten die genannten Fachgesellschaften über 130.000 Mitglieder.

Uns verbindet das Bewusstsein, dass die in der Wissenschaft Tätigen für die Gestaltung des gesamten menschlichen Lebens in besonders hohem Maße verantwortlich sind. Als Repräsentanten unserer Disziplinen bringen wir die Akteure in aller Breite in einer Verantwortungs- und Wertegemeinschaft zusammen und verpflichten uns, für Freiheit, Toleranz, Wahrhaftigkeit und Würde in der Wissenschaft einzutreten. Wir sind der Überzeugung, dass wissenschaftliche Erkenntnisse eine Grundvoraussetzung sind, um den Herausforderungen der Zukunft begegnen zu können. Fakten müssen dabei die Grundlage für politisch-gesellschaftliche Debatten bilden. Dafür bedarf es eines freien und mit rationalen Argumenten geführten wissenschaftlichen Diskurses.

Wir wollen ein Zeichen setzen für Weltoffenheit und Gastfreundschaft. Internationale Kontakte von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern in einer globalen, pluralen Welt fördern Forschung und Entwicklung und nutzen damit allen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus aller Welt bringen Wissen und Kultur und beleben Hochschulen und Forschungseinrichtungen in Deutschland wie in Europa. Deshalb stellen wir uns entschieden gegen alle protektionistischen und gruppenbezogen menschenfeindlichen Restriktionen, die es Menschen erschweren, in einem anderen Land wissenschaftlich zu arbeiten.

Weitere Informationen auf der Webseite Wissenschaft-verbindet.de

Kontakt

Dr. Karin J. Schmitz
Leiterin GDCh-
Öffentlichkeitsarbeit
pr@gdch.de
Tel. 069/7917-493

zuletzt geändert am: 10.05.2021 14:49 Uhr von