Hochschulen/Institute

Hochschulen und Forschungsinstitute (© GDCh)

In die GDCh-Stellenliste "Hochschulen und Forschungsinstitute" werden Stellenausschreibungen von Doktoranden- und Postdoktorandenstellen an Hochschulen und anderen Einrichtungen des öffentlichen Dienstes aufgenommen, die sich an Absolventen eines Studiums der Chemie, Biochemie, Lebensmittelchemie, Chemieingenieurwesen, Physik oder verwandter Richtungen wenden. Angebote auf Deutsch oder Englisch aus dem In- und Ausland sind wilkommen.

Professorenstellen sowie Stellen für wissenschaftliche Nachwuchskräfte werden in der Stellenliste Professuren und wissenschaftlicher Nachwuchs veröffentlicht.

Informationen für Stellenanbieter von Doktoranden- und Postdocstellen

Richtlinien für die Einreichung von Kleinanzeigen

Stellenausschreibungen auf dieser Internetseite werden kostenlos aufgenommen, wenn sie per E-Mail eingehen. Die Stellenliste Hochschulen und Forschungsinstitute wird wöchentlich, in der Regel Freitagmittag, aktualisiert. Bitte senden Sie Ihre Angebote an karriere@gdch.de und setzen Sie den Anzeigentext (auf deutsch oder englisch) direkt in die Mail oder fügen ihn als .rtf-File bei. Bitte senden Sie uns kein pdf! Um Rückfragen zu vermeiden, geben Sie bitte jeweils an, ob die Veröffentlichung nur im Internet oder zusätzlich in den "Nachrichten" erfolgen soll. 

Die Ausschreibung sollte im Fließtext formuliert sein und max. 1.100 Zeichen umfassen, bei mehreren Stellenangeboten in einer Anzeige 1.500 Zeichen (inkl. Leerzeichen).
Bitte senden Sie uns keine gestaltete Anzeige! Bei Angabe einer Adresse verlinken wir aber gerne auf den vollständigen Ausschreibungstext. Wir bitten um Verständnis, dass wir Texte, die nicht unseren Richtlinien entsprechen, mit der Bitte um Überarbeitung an den Einsender zurückschicken oder ohne Benachrichtigung der Inserenten kürzen.
Deadline zur Einreichung ist Freitagmittag bzw. am letzten Werktag vor einem Feiertag, 12 Uhr.

Um Stellensuchenden einen raschen Überblick zu ermöglichen, sollte der Anzeigentext im ersten Satz die ausgeschriebene Stelle (Doktoranden- oder Postdoc-Stelle etc.) und das ausschreibende Institut bzw. die Hochschule enthalten ("Am Institut für xxx der Universität yyy ist eine Doktorandenstelle zu besetzen"). Am Ende der Anzeige geben Sie bitte die Adresse für Bewerbungen und das Datum des Bewerbungsschlusses an. Muster finden Sie bei den aktuellen Stellenlisten unten. Kürzere Stellenanzeigen werden dabei eher am Anfang der Liste, längere und schwer lesbare Stellenanzeigen am Ende einsortiert.

Möchten Sie die Ausschreibung zusätzlich in den "Nachrichten aus der Chemie" veröffentlichen, so haben Sie zwei Möglichkeiten:

1. Die individuelle Anzeige mit Graphiken, Logo etc. Hier können Sie Gestaltung und Textlänge frei wählen. Beispiele für gestaltete Anzeigen finden Sie in unserer Stellenliste Industrie und öffentlicher Dienst. Die Kosten der Anzeige richten sich nach deren Größe. mehr

2. Eine Kleinanzeige im Fließtext ohne Logo, Graphiken etc. Wie bisher haben Sie die Möglichkeit, Ihre Internet-Kleinanzeige zusätzlich als Kleinanzeige in den "Nachrichten" zu veröffentlichen. Für die Veröffentlichung wird eine Pauschale von EUR 150,- + MwSt (pro Ausschreibung) berechnet. Bitte teilen Sie uns dann in Ihrer Mail mit, dass Sie die zusätzliche Veröffentlichung der Kleinanzeige in den „Nachrichten“ wünschen.

Information for job advertisers with doctoral and post-doctoral positions

Guidelines for the submission of job advertisements

Job offerings on this website will be posted for free on these websites if they reach us via E-Mail. The job list Universities and Research Institutes is published weekly, usually on Fridays.

Please send the text of your job advertisement to karriere@gdch.de and insert it right into the Mail or attach it as an .rtf-file. Please do not send PDF files! In order to avoid further inquiries from our sides please do also indicate whether the publication should be online only or additionally in the “Nachrichten”, our monthly member’s magazine.

The ad should have no more than 1.100 characters including blanks, or 1.500 characters if several positions are announced in one ad. We reserve the right to shorten longer texts without notifying the advertiser. Please do not send us a designed advertisement! However, you can of course link to the complete announcement on your website.
Deadline for the submission is Friday noon (12pm) or the last working day in the week (in case of public holidays).

To provide job seekers a quick overview, the first line of the advertisement should name the vacant position (e.g., doctoral or postdoctoral position, professorship, etc.) and the institute or university with the vacancy (e.g. "Doctoral position/professorship available at the Institute for xxx of yyy University" – please see sample texts). Please also mention the application deadline and give the address for applications at the end of the ad. Shorter adverts will thereby rank higher on the list than longer and more complex ones.

Should you additionally want to publish your announcement in “Nachrichten aus der Chemie”, you have two options:
1. The individual job advert with graphics, logos etc: Choosing this option you can decide on the layout and text length yourself. For examples for individual ads take a look at our online job market “Industry and public service”. Prices vary according to the ad’s size. more

2. A small ad in form of a continuous text without graphics, logos. etc: You can choose to publish the same announcement as from the list “Universities and Research Institutes” additionally as a small ad in the “Nachrichten”. For a small ad in print we charge EUR 150,- (+ tax). Please mention in your mail if you want an additional publication in the “Nachrichten”.

Stellenliste vom 21. Mai 2018

Am Leibniz-Institut für Lebensmittel-Systembiologie an der Technischen Universität München (Leibniz-LSB@TUM), in Freising (bei München) ist in der Arbeitsgruppe „Functional Biopolymer Chemistry“ eine Doktorandenstelle (TV-L 13, 50%, befristet auf 3 Jahre) zu besetzen. Die Arbeit wird sich mit der Verbesserung von Methoden zur Analytik von Zöliakie-aktiven Peptiden beschäftigen. Der/die ideale Bewerber/in verfügt über einen Abschluss in Lebensmittelchemie, Biochemie oder Chemie (Staatsexamen, Diplom, Master) o. vglb., fundierte Grundkenntnisse in chromatographischen Methoden sowie solide Englisch- und EDV-Kenntnisse. Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (per E-Mail) an: Dr. Katharina Scherf, Leibniz-LSB@TUM, Lise-Meitner Straße 34, 85354 Freising, E-Mail: k.scherf.leibniz-lsb@tum.de. Weitere Informationen finden Sie hier

Am Lehrstuhl für Klin. Pharmakologie der Universität Erlangen-Nürnberg ist eine Stelle für eine/n promovierte/n Chemiker /in in unserer Einheit „Massenspektrometrie“ ab dem 1.11.2018 zu besetzen. Schwerpunkt ist die Quantifizierung von Arzneistoffen und Biomarkern sowie Metabolomics. Erwartet wird eine vorangegangene Tätigkeit im Bereich LC/MS. Erfahrungen auf folgenden Gebiete sind erwünscht: Methodenentwicklung, hochauflösende Massenspektrometrie und Metabolomics. Die Bezahlung erfolgt nach TV-L E13. Die Stelle ist zunächst auf mind. drei Jahre befristet. Die Universität Erlangen-Nürnberg ist seit 2016 Mitglied des Best Practice Clubs „Familie in der Hochschule“. Sie fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und bittet deshalb Frauen nachdrücklich um ihre Bewerbung. Die Stelle ist für schwerbehinderte Menschen geeignet. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis spätestens 14.6.2018 an Prof. Dr. M.F. Fromm, Fahrstr. 17, 91054 Erlangen, edith.gregor@fau.de.

PhD position at the School of Chemistry, Monash University, Australia: The Polymer Reaction Design Group  is looking for a new PhD student to work on a project focused on precision polymer synthesis in continuous flow reactors. The Polymer Reaction Design group works at the interface between classical polymer synthesis, biomedical application of polymers, kinetics and mechanism of radical reactions and chemical engineering. The specific aim of the thesis will be to integrate online-monitoring tools (NMR, SEC, MS) into flow reactor setups and in a second step to program self-optimization routines to create an autonomous reactor system. Pre-requisite for the position is a master degree in chemistry (or chemical engineering with a strong synthetic focus). A good mix of synthetic interest, knowledge on polymerization kinetics and mechanisms and some interest in programming (Labview, Python) will be advantageous for this position. The position is fully funded for the duration of 3 years, including all international study fees. Applications (CV plus motivation letter) should be send directly to Prof. Tanja Junkers (tanja.junkers@monash.edu).

Probing the local properties of thin-film dichalcogenides via scanning tunneling microscopy (STM): The ‚Scanning Probe Spectroscopy‘ group of the Physics department at Oldenburg University announces a three-year position for a PhD student. The project aims at exploring transition metal dichalcogenides (TMDC), such as MoS2, WS2 and MoTe2, using modern methods of surface science. Given their unique electronic, optical and transport properties, TMDC’s have recently moved into the focus of research. Here, TMDC films will be vapor-deposited on various substrates and analyzed at atomic length-scales by low-temperature STM and complementary techniques. Special focus lies on probing the local optical response of the films, in particular in combination with point defects, dopants and boundaries. For this purpose, individual defects are excited with the STM tip and emitted photons are detected in the far-field. The project tries to correlate structural, electronic and optical properties of this important class of materials. The position is scheduled for three years and payed according to ½ E13. The successful applicant has a Master/Diplom in physics or chemistry. Please send in your application via email to Prof. N. Nilius, Carl von Ossietzky Universität, Tel. 0441-798-3152, E-mail: niklas.nilius@uni-oldenburg.de

Am Institut für Analytische Chemie der Uni Leipzig, Arbeitsgruppe Prof. Belder, ist die Stelle eines/einer wiss. Mitarbeiters/Mitarbeiterin für 3 Jahre befristet zu besetzen (E13 TV-L, 50%). Die Doktorarbeit auf dem Gebiet instrumenteller Analytischer Chemie befasst sich mit der Kopplung mikrofluidischer Chips mit der Massenspektrometrie und der Ionenmobilitätsspektrometrie zur Entwicklung integrierter lab-on-a-chip Systeme. Ziel ist die Entwicklung neuartiger Werkzeuge zur Untersuchung chemischer und biochemischer Prozesse auf der Mikroskala. Diese Dissertation ist eingebunden in die DFG-Forschergruppe (FOR 2177) integrierte chemische Mikrolaboratorien (In-Chem). Anforderungsprofil: Abgeschl. wiss. Hochschulstudium bevorzugt im Fach Chemie. Gesucht wird ein begeisterungsfähiger Nachwuchswissenschaftler mit Teamgeist und Freude an techn. Entwicklungen. Kenntnisse in Anwendung der Massenspektrometrie, der Ionenmobilitätsspektrometrie und/oder der Mikrofluidik sind erwünscht. Für dieses interdisziplinäre Projekt sind neben analytischen Chemikern auch Bewerber mit Erfahrung auf dem Gebiet der flow-chemistry sehr willkommen. Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 30.06.2018 mit den üblichen Unterlagen (Master/Diplom Zeugnis, Kurz-Lebenslauf und Motivationsschreiben) bevorzugt per e-mail an belder@chemie.uni-leipzig.de.

Am Fachbereich Chemie der Universität Hamburg sind zwei Doktorandenstellen (TVL 13, halb) im Bereich der Molekülchemie und Katalyse ab 1. August oder 1. September 2018 zu besetzen. Eine Position soll sich der Photochemie/Photokatalyse widmen. Die Aufgaben umfassen die Durchführung organischer Oxidationsreaktionen mit besonderem Schwerpunkt der Entwicklung lichtgetriebener Oxygenierungen, deren Anwendung auf die Umwandlung von Biomassechemikalien sowie spektroskopische und theoretische Studien zum Mechanismus der Photoprozesse sowie Aufbau und Anwendung von Mikroreaktoren. Eine weitere Stelle wird für Arbeiten an neuartigen Eisen-Katalysatoren vergeben. Im Mittelpunkt dieses Projekts stehen innovatives Ligandendesign, komplexchemische Synthesen, spektroskopische Charakterisierung labiler Intermediate, die katalytische Testung in reduktiven Prozessen und Kreuzkupplungen sowie umfassende mechanistische Studien. Geeignete Kandidaten/innen für beide Positionen besitzen einen sehr guten B.Sc.- und M.Sc.-Abschluss in Chemie, große Selbständigkeit und Teamfähigkeit, gute Erfahrungen in der Synthese (metall)organischer Verbindungen und Interesse an mechanistischen Fragestellungen. Ihre Bewerbung mit Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnissen mit Notenlisten sowie Angabe einer Referenzperson senden Sie bitte bis zum 1. Juni 2018 an: axel.jacobi@uni-hamburg.de

Am Institut für Lebensmittelchemie der Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover ist eine Stelle als Postdoc/Wiss. Mitarbeiter(in), Lebensmittelchemie/ Biotechnologie (E 13 TV-L, ARaZ, 100 %) für drei (plus drei) Jahre zu besetzen. Das Institut bearbeitet interdisziplinäre Forschungsvorhaben in der Schnittmenge von Lebensmittelanalytik, Enzymtechnologie und Molekularbiologie zur Verbesserung der Qualität von Lebensmitteln mit Enzymen. Ihre Aufgaben (§ 31 NHG) sind die Betreuung von DoktorandInnen, die Entwicklung von Forschungsprojekten, Publikation in Fachzeitschriften und Lehrleistungen im Umfang von 4 SWS. Wir erwarten Studienabschluss in LM-Chemie, Molekularbiologie o. ä. mit Promotion, molekularbiologische Erfahrung, Kooperationsfähigkeit, gutes Wissenschaftsenglisch. Wir bieten eine angenehme Arbeitsatmosphäre, eine hervorragende instrumentelle Ausstattung sowie die Möglichkeit zur Habilitation. Details werden auf Anfrage erläutert (0511 762-4581/2). Die LUH will Frauen im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften besonders fördern und bittet qualifizierte Frauen nachdrücklich, sich zu bewerben. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Wir freuen uns über Ihre Online-Bewerbung bis zum 30.06.2018 an: lmchemie@lci.uni-hannover.de, Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover, Institut für Lebensmittelchemie, Prof. Dr. Dr. R. G. Berger, Callinstraße 5, 30167 Hannover

PhD Scholarship in Synthetic Biology at Macquarie University (Sydney) for commencement in January 2019. We are looking for candidates for our project “Cell-free enzymatic synthesis of platform chemicals”. We established recently two novel cell-free multi-enzyme pathways for the bioconversion of organic wastes into valuable building blocks for industrial applications. This project will deal with the combination, optimisation and/or modification of the developed pathways to improve substrate utilisation and product yield. We will use an array of biochemical methods i.e. enzyme engineering, high throughput flux analysis, etc. Requirements: background in molecular and/or synthetic biology or biochemistry. Practical expertise in protein expression/ purification, enzyme kinetics and HPLC analysis of metabolites is highly desirable; demonstrated aptitude for undertaking laboratory work independently; an understanding of the field and excellent communication skills. Apply ONLY if you have a 2-years Master of Research with a major research component and examined Thesis; have excellent academic records; evidence of peer-reviewed research activity (publications and/or conference presentations); and proof of English Proficiency (academic IELTS or TOEFL test). Full scholarship description here. Please send your detailed CV to A/Prof Anwar Sunna (anwar.sunna@mq.edu.au), Dept. of Molecular Sciences, Macquarie University.

Stellenliste vom 14. Mai 2018

PhD Position in Chemical Biology at the University of Bonn, Germany. The junior research group “functional RNA” at the LIMES Institute (Chemical Biology) / University of Bonn offers a position for a PhD Student. The research of the PhD project will be focused on the synthesis of unnatural nucleotides and EPR spectroscopy on RNA. We are looking for a highly motivated student with experience in organic synthesis, preferably in nucleic acid chemistry. Applicants should have completed a Master in chemistry or chemical biology/ biochemistry with a strong background in organic synthesis, have excellent study grades and profound knowledge in German and English. Please send your electronic application (cv, letter of motivation, transcripts/diplomas, contact details of at least two references, in German or English) to Dr. Stephanie Kath-Schorr (skath@uni-bonn.de).

Two Ph.D. Student Positions in Mass Spectrometry at ETH Zurich. We seek to fill two Ph.D. student positions in our research group in the course of 2018-2019.  The topics of the Ph.D. theses will be in one of the following areas: - Matrix-assisted laser desorption/ionization (MALDI) mass spectrometry, assisted by high-mass detection and chemical cross-linking to investigate large proteins and multi-protein complexes, in particular membrane-bound proteins and protein complexes, - Application of native electrospray ionization (ESI) mass spectrometry to study noncovalent interactions, especially of complex biomolecular systems with cofactors and multiple ligand binding sites. We work mostly with ESI-MS titration and competition methods. Prerequisites: M.Sc. degree, Diploma or equivalent in Analytical Chemistry, Physical Chemistry, Biochmistry or related area, strong interest in the development and application of modern instrumentation. Further information here. Starting date: as early as May-June 2018 (position is available immediately), or upon mutual agreement. Applications with CV/publication list/transcripts & grades received, and 2 letters of recommendation to Prof. Renato Zenobi zenobi@org.chem.ethz.ch

PhD position in Supramolecular Chemistry at the Georg-August-University in Göttingen (group of Dr. M. Otte). We are looking for a highly-motivated candidate to work on the bio-inspired oxidation of organic substrates that should be catalyzed by supramolecular cages. Those cages offer first-row transition metal centers as active sites. Besides their application in catalysis, spectroscopic characterization of the catalysts and possible intermediates will be part of the project. The successful candidate must have a master degree in chemistry and good communication skills in English. Furthermore, the candidate should have knowledge in coordination chemistry and inorganic and organic synthesis. A pro is first experience in small molecule activation, spectroscopic techniques and/or homogenous catalysis. The PhD position is for at least 3 years, salary scale TV-L E13 (50% or 65%), and requires a Master degree (or equivalent) in Chemistry, and good communication skills in English. More information here. Please send your application (motivation letter, CV, academic certificates and transcript of records, and contact information of references) as a single pdf file to matthias.otte@chemie.uni-goettingen.de. Closing date for applications: 31.05.2018.

Am Fb Chemie der TU Darmstadt ist ab sofort eine Doktorandenstelle (E13/2 TV-TU Darmstadt) zu besetzen. Ziel des Projektes im Arbeitskreis von Prof. Dr. Christian Hess ist es, die Wirkungsweise cerdioxidhaltiger Katalysatoren für die CO2-Aktivierung aufzuklären. In diesem Kontext konzentriert sich das Forschungsvorhaben zunächst auf Au/CeO2-Katalysatoren. Für die experimentellen Untersuchungen stehen neuartige in situ- und operando-Methoden (IR-, Raman,- UV-Vis-, XP-Spektroskopie) bzw. deren Kombinationen zur Verfügung. Die Interpretation der experimentellen Ergebnisse soll durch Rechnungen mittels Dichtefunktionaltheorie (DFT) unterstützt werden. Profil: Absolventen der Chemie, Materialwiss. o. Physik, mit Interesse am interdisziplinären Arbeiten u. der Verknüpfung von Experiment und Theorie. Vorkenntnisse auf den Gebieten der heterogenen Katalyse, optischen Spektroskopie o. in situ-/operando-Spektroskopie von Vorteil. Die Gelegenheit zur Vorbereitung einer Promotion wird gegeben. Die TU Darmstadt strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an. Deshalb sind Bewerbungen von Frauen ausdrücklich erwünscht. Bewerbungen Schwerbehinderter sind ebenfalls erwünscht; sie werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Bewerbungen sind mit den übl. Unterlagen unter Angabe der Kenn-Nummer 421 an Prof. Christian Hess, Fachgebiet „Oberflächenchemie und in situ/operando Spektroskopie“  Fachbereichs Chemie, Alarich-Weiss-Str.8, 64287 Darmstadt, zu senden.

Stellenliste vom 7. Mai 2018

Doktorandenstelle an der Universität Hamburg, Institut für Technische und Makromolekulare Chemie. Ab dem 01.07.2018 ist die Stelle eines wissenschaftlichen Mitarbeiters (m/w) gemäß § 28 Abs. 1 HmbHG (Entgeltgruppe 13 TV-L (50%)) mit der Möglichkeit zur Promotion zu besetzen. Die Befristung des Vertrages von zunächst drei Jahren erfolgt auf der Grundlage von § 2 WissZeitVG. Die Arbeit beschäftigt sich mit der Synthese von organischen niedermolekularen und hochmolekularen Substanzen. Angaben zu Tätigkeiten und Einstellungsvorraussetzungen sowie zur besonderen Berücksichtigung der Bewerbung von Frauen sowie von Scherbehinderten finden Sie in der vollständigen Ausschreibung hier. Direkte Fragen zur Stelle oder Ihre Bewerbung (mit den üblichen Unterlagen: Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Hochschulabschluss) senden Sie bis zum 25.5.18 an: Dr. Axel Neffe, Institut für Technische und Makromolekulare Chemie, Bundesstr. 45, 20146 Hamburg, email: axel.neffe@chemie.uni-hamburg.de.

PhD position in photochemistry and organometallic chemistry – Bergische Universität Wuppertal. The aim of the project is the development of novel and efficient methodologies for the synthesis of key organic molecules. Particular focus will be paid to the design of novel catalytic pathways to access fluorinated organic compounds. Photochemistry, in combination with organometallic chemistry, will be main techniques employed to develop these new catalytic protocols. During the course of the PhD programme the candidate will gain knowledge on the synthesis of organic and organometallic based photocatalysts as well as the handling and isolation of sensitive organometallic species. Candidates with a strong background on either organic, organometallic or radical chemistry are strongly encouraged to apply. Formal applications, including cover letter, CV and contact details of at least two references should be sent to Dr Adrián Gómez Suárez (gomezsuarez@uni-wuppertal.de). Deadline: 15th June 2018.

Zur Verstärkung unseres Teams im Fachbereich „Umweltanalytik“ in Berlin-Adlershof suchen wir ab 01.06.2018 eine/n Doktorandin/Doktoranden der Fachrichtungen Chemie, Biochemie oder vergleichbar. Entgeltgruppe 13 TVöD, 18 Monate mit Option der Verlängerung 18 Monate, 65 % der regelmäßigen Arbeitszeit. Aufgaben: Entwicklung eines modularen Systems für das Monitoring der Wasserqualität bezüglich des Auftretens pathogener Bakterien (über deren DNA) und von Arzneimittelrückständen im Rahmen des Forschungsvorhabens „Integriertes Diagnosesystem für Kontaminationen in Wasserversorgung und Wassermanagement-Systemen (IDC-Water)“, Entwicklung des Moduls zur Anreicherung der Pharmazeutika über ein System mikrofluidischer Immunaffinitätssäulen sowie eines mikrofluidischen, elektrochemischen Immunosensors, Integration der Module mit Hilfe der Partner in eine portable Plattform, die vollautomatische Diagnoseroutinen ausführen wird, Mitarbeit in Forschung und Entwicklung und bei der Validierung und Demonstration unter Praxis-bedingungen in Indien und Deutschland sowie die Präsentation und Publikation Ihrer Forschungsergebnisse. Weitere Informationen finden hier.
 

University Assistant (prae doc) at the Dpt. of Inorganic Chemistry, Faculty of Chemistry, University Vienna (4 years, 30 hours/week). Job grading in accordance with collective bargaining agreement: §48 VwGr. B1 Grundstufe (praedoc) with relev. work experience determining the assignment to a particular salary grade. Job: The successful candidate will develop biological relevant peptide based delivery systems. Further, the candidate will assist in writing of publications and in institutional, teaching and research-associated activities. A doctoral thesis agreement has to be signed within the first 2-18 months. The candidate will have to teach courses. Profile: Diploma or masters degree in chemistry, preferably in synthetic chemistry or equivalent qualification. The successful candidate must be an enthusiastic, hard-working and dedicated research student who can work collaboratively with other team members. Experience in the area of synthetic organometallic chemistry and with the synthesis of peptides preferred. Applications incl. a letter of motivation (German or English) should be submitted via the Job Center to the University of Vienna no later than 22.05.2018, mentioning ref. no. 8569. For further information please contact Keppler, Bernhard +43-1-4277-52602.

PhD Position in Experimental Biophysics at University of Konstanz, Germany. Interested candidates are invited to apply for a PhD position available in the research group of Prof. Karin Hauser. The PhD position is dedicated to study protein-membrane interactions by time-resolved infrared spectroscopy. Biological photoreceptors will be in the focus of this project. The photoreaction steps can be observed by vibrational spectroscopy and the influence of the membrane environment on the protein’s functionality will be explored. Structural and functional dynamics will be analyzed in the sub-millisecond time domain by applying laser spectroscopy and step-scan FTIR. We are looking for a highly motivated student who has successfully completed a master in (bio)physics or chemistry (with physical chemistry as major). Experience in spectroscopic techniques/laser spectroscopy/optics, and interest in biophysical research and interdisciplinary work are expected. Further requirements are the ability to work independently and in a team, as well as good English language proficiency. This position is immediately available. To apply, send your documents (cover letter, CV, brief summary of master thesis and research interests, certificates) by e-mail to Karin.Hauser@uni-konstanz.de. Further information here.
  

Am Lehrstuhl für Kolloidchemie der Universität Konstanz ist ab sofort eine Doktorandenstelle (TV-L E13/50%) zu besetzen. Die Forschungsvorhaben sind im Bereich der Fraktionierung von Nanopartikeln und Nanopartikelmischungen mit Hilfe von Zentrifugationsverfahren angesiedelt. Das Projekt umfasst präparative und analytische Fragestellungen ebenso wie technische und anwendungsorientierte Aspekte. Es wird u.a. folgenden Aufgaben nachgegangen: Synthese, Modifizierung und Analytik von Nanoteilchen sowie die Ausarbeitung und Erprobung von Fraktionierungsmethoden. Geeignete Bewerber können einen Masterabschluss in Chemie vorweisen. Ein starkes Interesse an Kolloiden und Nanopartikeln sowie damit verbundenen Fragestellungen wird vorausgesetzt. Weiter wird die Befähigung zu selbstständigem wissenschaftlichen Arbeiten, das Verfassen von Projektberichten, gute Englischkenntnisse sowie die Zusammenarbeit mit Projektpartnern erwartet. Ein erfolgreicher Bewerber sollte ein hohes Maß an Motivation mitbringen sowie die Bereitschaft zeigen, anspruchsvolle Aufgaben voranzubringen. Bewerbungen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse mit Notenübersicht) unter Angabe der Kennziffer 2018/NFG werden ab sofort, jedoch spätestens bis zum 01.06.2018 angenommen und sind in einem pdf-File an kolloidchemie@uni.kn zu richten.

Univ. Assistant (prae doc) at the Dpt. of Inorganic Chemistry, Faculty of Chemistry, University Vienna (4 years, 30 hours/week). Job grading in accordance with collective bargaining agreement: §48 VwGr. B1 Grundstufe (praedoc) with relev. work experience determining the assignment to a particular salary grade. Job: Accomplishment of research projects in the area of bioinorganic chemistry mainly focused on the synthesis of organometallic complexes with tumor inhibiting properties. The candidate will have to teach courses. Participation in research, teaching and administration. We expect the successful candidate to sign a doctoral thesis agreement within 12-18 months. Profile: Diploma or MSc degree in chemistry preferably in inorganic chemistry, experiences in the field of synthetic chemistry, especially the synthesis and characterisation of metal complexes. High ability to express yourself both verbally and in writing, excellent command of written and spoken English, IT user skills, teamplayer. Experience in the field NMR-spectroscopy and/or HPLC. Applications incl. a letter of motivation (German or English) should be submitted via the Job Center to the University of Vienna no later than 21.05.2018, mentioning ref. no. 8444. For further information please contact Keppler, Bernhard +43-1-4277-52602.

Stellenliste vom 30. April 2018

Postdoctoral Position in Environmental Exometabolomics at NC State University (North Carolina, USA). We (https://baarslab.wordpress.ncsu.edu) invite applications for a postdoctoral position to study biologically secreted metabolites that are triggered by abiotic and biotic interactions in the environment. The position will focus on molecular controls on metal limitation and toxicity via secreted metal chelating metabolites (the ‘chelome’) in soil and freshwater. There is an urgent need for direct measurements of the concentrations, structures, and chemistries of secreted biogenic chelators to understand the extent by which plant productivity and microbial activity are limited by Fe(III) and other required or toxic metals. The ideal candidate will combine strong skills in instrumental analysis (e.g., LC-MS, LC-ICP-MS) and chemical separations with prior experience in metal speciation, metals in biology, metabolomics, microbiome research, natural products research or related areas. The position will be available as early as July 2018 for up to three years based on annual performance evaluation. For further information, contact Prof. Baars (obaars@ncsu.edu). Formal applications, including a Cover Letter, CV, and list of three references should be submitted at https://jobs.ncsu.edu/postings/99958

Univ. Assistant (prae doc) at the Dpt. of Computational Biological Chemistry, Faculty of Chemistry, University Vienna (4 years, 30 hours/week). Job grading in acc. with collective bargaining agreement: §48 VwGr. B1 Grundstufe (praedoc) with relevant work experience determining the assignment to a particular salary grade. Job: Participation in research projects with focus on development of combined quantum chemical/ molecular mechanical computer simulation methods. Participation in publications/ presentations. The successful candidate is expected to sign a doctoral thesis agreement within 12-18 months. Participation in teaching (in German!). Involvement in supervision of students as well as administrative tasks. Profile: Masters Degree in Chemistry, Physics or Biology with relevant specialization (e.g. physical/ theoretical chemistry, statistical physics, bioinformatics). High ability to express yourself in German. Excellent command of written and spoken English. The candidate has knowledge of a programming language. Ability to work in a team. Applications incl. a letter of motivation (German or English) should be submitted via the Job Center http://jobcenter.univie.ac.at to the University of Vienna no later than 16.05.2018, mentioning ref. no. 8549.

Postdoctoral Fellowship in time-resolved femtosecond infrared spectroscopy at department of Chemistry and Molecular Biology at the University of Gothenburg. We are looking for a postdoctoral researcher with interest and experience in time-resolved femtosecond infrared spectroscopy. You are expected to determine molecular mechanisms of photosensor proteins by time-resolved infrared spectra. You will maintain and further develop our existing femtosecond 1DIR and 2DIR setup as well as develop the data reduction pipeline. You are expected to be involved in all parts of the project, such as: experimental design, sample design and preparation, data acquisition and analysis, and publication. Co-supervision of Ph.D. students and M.Sc. thesis students is encouraged. You may also attend international conferences and meetings. To qualify for this fellowship you must have completed a Ph.D. in physical chemistry, biophysics or equivalent. You should have hands-on experience in two-dimensional infrared spectroscopy, femtosecond spectroscopy, or equivalent. Priority will be given to applicants with the proven ability to work independently. The ability to communicate in English is important. Please do not hesitate to contact Sebastian Westenhoff (westenho@chem.gu.se) or +46 (0)31 786 3936 for more information or look at westenhofflab.com. Apply before the 1st of June.

Doktorandenstelle, Photochemie, Universität Ulm. Am Institut für Anorganische Chemie I ist die Stelle eines/einer wissenschaftlichen Mitarbeiters/Mitarbeiterin für die Dauer von 3 Jahren befristet zu besetzen (E13 TV-L, 50%). Die Doktorarbeit befasst sich mit der umfassenden Untersuchungen molekularer Kupferphotosensibilisatoren. Der Schwerpunkt der Forschungsarbeit liegt dabei in der ausführlichen photophysikalischen Charakterisierung maßgeschneiderter Cu(I) Komplexe zum Einsatz als Lichtsammeleinheit. In diesem Zusammenhang werden Sie verschiedene spektroskopische und elektrochemische Methoden anwenden. Anforderungsprofil: Abgeschlossenes Hochschulstudium in einem naturwissenschaftlichen Fach (Diplom oder Msc), gute Kenntnisse in Photophysik von Koordinationsverbindungen, zeitaufgelöster Spektroskopie oder DFT Rechnungen. Den vollständigen Ausschreibungstext finden Sie hier.

10 PhD positions available in NOAH Innovative Training Network. NOAH (Network of functional molecular containers with controlled switchable abilities) is a European training network that has received funding from the European Union’s Horizon 2020 program. The scientific goal of NOAH is to develop, characterise and transfer to applications different types of molecular containers. NOAH provides experiences  ranging from (in)organic synthesis to computational, photo- and electro-chemistry, mass spectrometry, X-ray diffraction and optical spectroscopy to the selected trainees, who will also receive education in transferable skills through local and network-wide training activities. The program includes exposure of the trainees to chemical research in the non-academic sector by means of full recruitment or short stage secondments at one of the four European industrial partners. Host institutions: ICIQ (Spain), U Neuchâtel (Switzerland), FU Berlin (Germany), U Warwick (UK), ISOF CNR (Italy), ICHO PAN (Poland), U Strasbourg (France), Covestro Deutchland AG (Germany) and Mind the Byte S.L. (Spain). Partner Organizations: Biolitec AG (Germany) and Leitat technological center (Spain). Trainees receive a 36-month contract and can defend a PhD thesis at the end of their individual projects. For more information about individual projects, eligibility criteria and work conditions see here. Application can only be accepted online here.

 

Doctoral Candidate at the Department of Computational Biological Chemistry, Faculty of Chemistry, University Vienna. Duration of employment: 3 years/ 30 hours/week. Job grading in accordance with collective bargaining agreement: §48 VwGr. B1 Grundstufe (praedoc) with relevant work experience determining the assignment to a particular salary grade. This job requires carrying of molecular dynamics simulations of biological systems, of “alchemical” free energy simulations, and methods development to realize the project goals. Participation in publications/ presentations. The successful candidate is expected to sign a doctoral thesis agreement within 12-18 months. Master´s Degree in Chemistry, Physics, Pharmacy or Biology with relevant specialization is the prerequisite to get started in the planned research area. Excellent command of written and spoken English and German. He/she is expected to prove solid knowledge in using Linux (or other Unix operating systems) and demonstrable knowledge of at least one programming language. Ability to work in a team. Applications including a letter of motivation (German or English) should be submitted via the Job Center to the University of Vienna (http://jobcenter.univie.ac.at) no later than 16.05.2018, mentioning reference number 8552.

Stellenliste vom 23. April 2018

 

 

Post-doctoral position– University of Nice - ICN. European Project “KaRMA2020”. The aim of KaRMA2020 Project is the industrial manufacture and exploitation of sustainable raw materials from feather waste to develop innovative green products for high impact cross-sectorial markets. Feather and keratin  based raw materials have proofed potential for fully or partially replacing petroleum based raw materials in the production of plastics, coatings, non-woven and thermoset resins. These raw materials will be further processed for their validation in the manufacturing of end-products: biodegradable food packaging, coatings and biobased thermoset composites. We are looking for:  An organic & macromolecular chemist with strong knowledge of polymer chemistry as well as chemical analysis. The candidate should be motivated and self-driven to work in a dynamic European project environment. The candidate should have very good oral and written English language skills as well as creativity and independence to solve problems. The work, with a substantial experimental part, will offer the opportunity to master aspects of collaboration with different partners through the KaRMA project. Qualifications: a Ph.D. in Organic Chemistry or Polymer/Materials Science. To apply (detailed CV + cover letter) please contact Dr. Alice MIJA

Post-doctoral position – University of Nice – ICN. European Project H2020 “ECOXY”. ECOXY develop innovative bio-based epoxy resins and fibre reinforcements to produce new sustainable and techno-economically competitive FRTCs by targeting advanced functionalities: reparability, reprocessability and recyclability (3R).The goals of this subject focus on synthesis of new monomers, polymers, resins as well as composites based on new platform chemicals provided by biorefineries or other side-stream derivatives. A major part of this work will be focused on the optimization of epoxy monomers and polymers synthesis. The work will concentrate on the second part in the design and synthesis of recyclable and autorepairable networks. These developments will be supported by structural and physico chemical characterization of the novel molecules and materials. We are looking for:  An organic & macromolecular chemist with strong knowledge of polymer chemistry as well as chemical analysis. The candidate should be motivated and self-driven to work in a dynamic European project environment. The candidate should be computer literate, with very good oral and written English language skills. Therefore, the candidate will be involved to deal with synthesis, reaction mechanism, catalysis, evolution of molar mass, polymerization, recyclability and composite elaboration studies. To apply (detailed CV + cover letter) please contact Dr. Alice MIJA

Ph.D. Student Position, in situ Nanospectroscopy. The topic of the Ph.D. thesis will be on the development and application of tip-enhanced Raman spectroscopy (TERS) to study sensitive 2-dimensional molecular layers. TERS combines scanning probe microscopy, capable of sub-nanometer topographic resolution, with Raman spectroscopy, which provides a rich chemical fingerprint of analytes at the nanoscale. The work in this Ph.D. project involves the development and use of TERS in liquid to study model biological membrane. In situ TERS can open valuable research opportunities in domains as varied as biochemistry, catalysis and materials for energy applications. Prerequisites: M.Sc. degree, Diploma or equivalent in Chemistry or related area, strong background in analytical chemistry, physical chemistry and instrumentation. Motivation to work with sophisticated instrumentation, spectroscopy, and computer-assisted data evaluation is important. Collaborations and presentation at national and international conferences are encouraged. Starting date: 1. September 2018. Applications should be sent via email to Prof. Renato Zenobi by May 31, 2018. A complete application package will contain a CV, a publication list, transcripts & grades received and 2 letters of recommendation. For further information, see here or contact Dr. Guillaume Goubert or Prof. Renato Zenobi.

Promotionsstelle, Forschungszentrum Jülich, Metabolomics: Für eine interdisziplinäre Forschungsaktivität zum Thema „HTS-Metabolomics mit LC-MS/MS (Q-ToF) für mikrobielle Bioprozesse“ suchen wir eine/n Doktoranden/in für eine dreijährige Promotionsarbeit im Rahmen eines Drittmittelprojektes. Die Finanzierung des 3-jährigen Projekts mit einer Vergütung nach 50% TVÖD E13 plus Zulage ist gegeben. Die Stelle kann ab 01.05.2018 besetzt werden. Für diese Stelle steht eine LC-MS/MS (Q-ToF)-Maschine zu Verfügung mit der in Analogie zur SWATH-Analyse bei Proteinen eine ungerichtete quantitative Metabolomics-Plattform entwickelt werden soll. Diese Methode muss in der Lage sein mikrobielle Proben mit hoher Qualität zu bearbeiten. Die Probenanzahl könnte dabei 2000 Proben/Tag erreichen mit einem Metabolitspektrum von ca. 1000 Metaboliten/Probe. Ansprechpartner: Prof. Dr. Marco Oldiges, Forschungszentrum Jülich GmbH, Institut für Bio- und Geowissenschaften, IBG-1: Biotechnologie, Leo-Brandt-Straße, 52425 Jülich, Tel.: +49 (0)2461-61-3951, E-mail: m.oldiges@fz-juelich.de. Zum vollständigen Stellenprofil gelangen Sie hier

Doktorandenstelle auf dem Gebiet der Analytischen Chemie mit Fokus Lab-on-a-chip Technologie. Am Institut für Analytische Chemie der Universität Leipzig, Arbeitsgruppe Prof. Belder, ist die Stelle eines/einer wissenschaftlichen Mitarbeiters/Mitarbeiterin für die Dauer von 3 Jahren befristet zu besetzen (E13 TV-L, 50%). Die Doktorarbeit befasst sich mit der Verbindung der Flüssigkeitschromatographie und der Tropfenmikrofluidik zur Anwendung in chemischen Mikrolaboratorien. Ziel der Arbeit ist die Entwicklung einer Technologie, um die Selektivität chemischer Reaktionen im Mikromaßstab verfolgen zu können. Anforderungsprofil: Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium bevorzugt im Fach Chemie. Gesucht wird ein begeisterungsfähiger Nachwuchswissenschaftler mit Teamgeist und Freude an technischen Entwicklungen. Kenntnisse in Anwendung der HPLC/MS, der Mikrofluidik und/oder der chemischen Synthese im Durchfluss sind erwünscht. Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 31.05.2018 mit den üblichen Unterlagen (Master/Diplom Zeugnis, Kurz-Lebenslauf und Motivationsschreiben) bevorzugt per E-mail an belder@chemie.uni-leipzig.de.

Fakultät: MIN, Fachbereich: Chemie, Seminar/Institut: Institut für Technische und Makromolekulare Chemie. Ab dem 01.06.2018 ist die Stelle einer/eines wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters der Entgeltgruppe 13 TV-L mit der Hälfte der regelmäßigen Arbeitszeit (19,5 Stunden wöchentlich) zu besetzen.** Das Vertragsverhältnis soll auf drei Jahre befristet werden.* Die Befristung des Vertrages erfolgt auf der Grundlage von § 2 Wissenschaftszeitvertragsgesetz.  Die Universität strebt die Erhöhung des Anteils von Frauen am wissenschaftlichen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Frauen werden im Sinne des Hamburgischen Gleichstellungsgesetzes bei gleichwertiger Qualifikation vorrangig berücksichtigt. Den vollständigen Ausschreibungstext finden Sie hier. Schriftliche Bewerbungen müssen bis zum 23.04.2018 eingegangen sein. Aufgaben: Zu den Aufgaben einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin/eines wissenschaftlichen Mitarbeiters gehören wissenschaftliche Dienstleistungen vorrangig in der Forschung und der Lehre. Es besteht Gelegenheit zur wissenschaftlichen Weiterbildung, insbesondere zur Anfertigung einer Dissertation; hierfür steht mindestens ein Drittel der jeweiligen Arbeitszeit zur Verfügung. * Hamburgisches Hochschulgesetz ** Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt derzeit 39 Stunden

Die Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm ist bundesweit eine der größten Hochschulen ihrer Art und ist bekannt für das breite Studienangebot, die interdisziplinäre Forschung, anwendungsorientierte Lehre und internationale Ausrichtung. Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir für das Institut für Chemie, Material- und Produktentwicklung (OHM-CMP) einen wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w) für die Bearbeitung des Projekts "Biologisch Abbaubare Silicone". Eine kooperative Promotion wird bei entsprechender fachlicher Eignung und dem hierzu nötigen persönlichen und wissenschaftlichen Engagement angestrebt. Ausschreibungsnummer OHM-CMP-18/01. Die Stelle ist befristet auf drei Jahre und wird nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder vergütet. Bei Vorliegen der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen erfolgt die Eingruppierung in E 13. Teilzeitbeschäftigung ist möglich, wenn durch Job-Sharing eine ganztägige Besetzung des Arbeitsplatzes gewährleistet ist. Die Hochschule fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt. Nähere Einzelheiten, insbesondere zu den Einstellungsvoraussetzungen, finden Sie hier.

Am Lehrstuhl für Kolloidchemie der Universität Konstanz ist ab sofort eine Doktorandenstelle (TV-L E13/65%) zu besetzen. Das Forschungsprojekt ist Teil des SFB 1214. Inhaltlich ist es an der Schnittstelle Kolloidchemie/Polymerchemie angesiedelt und umfasst präparative, analytische und anwendungsorientierte Fragestellungen. Es wird folgenden Aspekten nachgegangen: Synthese und Oberflächenfunktionalisierung von polymerer Kolloide, Entwicklung und Ausarbeitung geeigneter Strategien zum Aufbau organisierter Überstrukturen aus Nanoteilchen. Geeignete Bewerber können einen Masterabschluss in Chemie vorweisen. Ein starkes Interesse oder im Idealfall fundierte Kenntnisse zu Kolloiden, Polymeren und damit verbundenen physikochemischen Aspekten werden erwartet. Weiter werden die Befähigung zu selbstständigem wissenschaftlichen Arbeiten, Verfassen von Projektberichten, gute Englischkenntnisse sowie die Zusammenarbeit mit Projektpartnern vorausgesetzt. Ein erfolgreicher Bewerber sollte ein hohes Maß an Motivation mitbringen sowie die Bereitschaft zeigen, anspruchsvolle Aufgaben voranzubringen. Bewerbungen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse mit Notenübersicht) unter Angabe der Kennziffer 2018/KCG werden ab sofort, jedoch spätestens bis zum 14.05.2018 angenommen und sind in einem pdf-File an kolloidchemie@uni.kn zu richten. 

Stellenliste vom 16. April 2018

PhD position at Cardiff University (United Kingdom): Organic Electrochemistry. Applications are invited for a fully funded 3-year PhD position in synthetic organic chemistry. The research is concerned with the development of novel electrochemical methods for organic synthesis involving flow chemistry methods. Highly motivated candidates enjoying research in a team and with a very good background in experimental organic synthesis are encouraged to apply. This position (starting in July 2018) is open to EU nationals only. Please send your application to Prof. Thomas Wirth, School of Chemistry, Cardiff University, Park Place, Cardiff CF10 3AT, UK, email: wirth@cf.ac.uk

JLU Gießen, Lebensmittelwissenschaften, Prof. Dr. G. Morlock, baldmöglichst zwei Promotionsstellen 50 % E 13 TV-H (befristet). Aufgaben: Eigene wissenschaftl. Weiterbildung (z. B. Promotion Dr. rer .nat.); hochschuldidakt. Qualifizierung; wissenschaftliche Dienstleistungen in Forschung und Lehre gem. § 65 HHG, insbes. Weiterentwicklung und Etablierung eines open source-basierten miniaturisierten, instrumentellen Systems zur planarchromatographischen Analytik von Proben, Übernahme von Lehraufgaben gem. Lehrverpflichtungsverordnung Land Hessen. Anforderungsprofil: Abgeschl. wissenschaftl. Hochschulstudium in einem ingenieur- oder naturwissenschaftl. Fach (Diplom oder MSc), Prakt. Kenntnisse im Bereich open source-Codes, Elektronik, Feinmechanik, Robotik, Materialkunde, instrumentelle Chromatographie, gutes Englisch, Erfahrungen im Bereich der Publikation wissenschaftl. Forschungsergebnisse. Bewerbungsschluss 30.05.2018. Vollständiges Stellenangebot hier

JLU Gießen, Lebensmittelwissenschaften, Prof. Dr. G. Morlock, baldmöglichst Promotionsstelle 50 % E 13 TV-H (befristet), Promotion zum Dr. rer. nat. möglich. Aufgaben: wissenschaftliche Dienstleistungen in Forschung und Lehre gem. § 65 HHG, insbes. Etablierung von Systemen zur Analytik von Tierarzneimitteln, Wirk- und Naturstoffen in Lebensmitteln. Anforderungsprofil: Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Fach Lebensmittelchemie, Chemie, Pharmazie oder einer verwandten Naturwissenschaft mit analytischem Schwerpunkt (Diplom oder MSc). Kenntnisse in Anwendung und Wartung analytischer Hochleistungsgeräte (HPLC-MS, GC-MS, HPTLC-MS), gute Kenntnisse in der englischen Sprache, Erfahrungen im Bereich der Publikation wissenschaftlicher Forschungsergebnisse. Bewerbung bitte unter AZ 158/53318/09 mit den üblichen Unterlagen bis zum 30.05.2018 an den Präsidenten der Justus-Liebig-Universtität Gießen, Goethestraße 58, 35390 Gießen. Das vollständige Stellenangebot finden Sie hier

Fully Funded Ph.D. Projects Available in the Chemistry of Battery Materials at the University of Manitoba, Canada. The laboratory for electrochemically functional materials at the Department of Chemistry, University of Manitoba is looking for Ph.D. students for fully funded projects in battery materials within the Department’s 3-year Ph.D. program in Chemistry. In this project, you will investigate the properties of new composite electrodes for lithium and sodium ion batteries that employ conjugated polymers. This work will involve the synthesis of solid state intercalation materials and conjugated polymers, their comprehensive characterization, fabrication of test batteries, and study of 3D structure – performance relationships. Applications should be sent to the principal investigator for this project Dr. Christian Kuss (christian.kuss@materials.ox.ac.uk) and consist of a cover letter, a CV and transcripts. Deadline for applications is 15th May 2018. Please contact Dr. Christian Kuss for further information.

A PhD student position organic/polymer chemistry is available in the Department of Chemistry at Lund University focusing on the synthesis of new monomers and polymers from renewable chemical building blocks, and characterization of the structure and material properties of bio-based polymers. The main purpose of the project is to explore new synthetic strategies to molecularly tailor these materials in order to be qualified for various industrial applications. The transition from today’s fossil-based plastics to tomorrow’s bio-based materials from renewable resources is one of the grand future research challenges future. Interested candidates should have a background in one or preferably several of the following areas: organic molecules synthesis, polymerization of functionalized monomers, chemical modifications of polymers, and/or characterization of polymer structures and properties. More information about the position (PA2018/985) and how to apply here. Contact: Professor Patric Jannasch, patric.jannasch@chem.lu.se.

Postdoc in der Forschungsgruppe „Thermosets im Leichtbau“ am Fraunhofer IAP, Forschungsbereich Polymermaterialien und Composite PYCO. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Post-Doc mit abgeschl. wiss. Hochschulstudium der Chemie, des Chemieingenieurwesens, der Werkstoffwissenschaften o.ä., erfolgreich abgeschl. Promotion, idealerweise auf dem Gebiet der Polymerchemie oder Faserverbundkunststoffe. Wir bieten Ihnen interessante persönliche und fachliche Entwicklungsmöglichkeiten in anspruchsvollen und praxisnahen Forschungsprojekten. Tätigkeitsschwerpunkte sind Leitung und Bearbeitung wissenschaftlicher Forschungsprojekte, Präsentation im Rahmen von Projekttreffen und auf nationalen und internationalen Tagungen, Veröffentlichungen sowie Akquise von Industrieprojekten und Beantragung öffentlich geförderter Forschungsprojekte. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren. Die Stelle ist auf 2 Jahre befristet. Die wöchentl. Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen bis 30.04.2018. Weitere Informationen hier.  

We are seeking a highly motivated candidate with a strong interest in macromolecular synthetic chemistry to join our multi-national and transcontinental research team based in Brisbane, Australia, Queensland University of Technology (QUT) to undertake her/his PhD (3 years) in a joint PhD project with the team of Prof. Andreas Walther at Freiburg University in advanced reprogrammable material design. The successful applicant will be based in the School of Chemistry, Physics and Mechanical Engineering at QUT as well as spend considerable time in the group of Prof. Andreas Walther. If desired, a cotutelle program (joint PhD between QUT and Freiburg University) can be established. To apply, please provide undergraduate academic transcripts with marks and ranking, two detailed letters of reference (incl. one from supervisor of research thesis), a letter of motivation and a full CV and publication list (if applicable). Please send your completed application in a single PDF document to Prof. Christopher Barner-Kowollik (christopher.barnerkowollik@qut.edu.au). Applications close 30th of May 2018. The applicant must be eligible to enroll in a PhD at the Queensland University of Technology. The Scholarship is indexed annually (starting at AU$27,171 per annum). The scholarship is tax exempt for full-time students. International students will receive an accompanying QUT Higher Degree Research Tuition Fee Sponsorship. An excellent level of English is essential.

Kontakt: Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V.
Karriereservice und Stellenmarkt
Postfach 90 04 40
60444 Frankfurt am Main
Tel.: +49 69 7917-665 oder -668
Fax: -322
E-Mail: karriere@gdch.de


Auf Stellenliste Industrie & öffentlicher Dienst finden Sie gelegentlich weitere vakante Doktoranden-und Postdoc-Stellen.

Annahmeschluss für Anzeigen in den "Nachrichten aus der Chemie"

(Erscheinungstermin der Nachrichten ist immer der erste Werktag des jeweiligen Monats)

"Nachrichten" Heft 07+08/2018

Anzeigenschluss für Kleinanzeigen: 08.06.2018
Anzeigenschluss für gestaltete Anzeigen: 11.06.2018

"Nachrichten" Heft 09/2018

Anzeigenschluss für Kleinanzeigen: 10.08.2018
Anzeigenschluss für gestaltete Anzeigen: 14.08.2018

zuletzt geändert am: 18.05.2018 - 08:22 Uhr von A.Gajda