Professuren

Professuren und wissenschaftlicher Nachwuchs (© GDCh)

In die GDCh-Stellenliste "Professuren" werden Professoren-, Juniorprofessoren- sowie Stellen für wissenschaftliche Nachwuchskräfte in der Chemie im In- und Ausland aufgenommen.

Informationen für Stellenanbieter von Professuren und wiss. Nachwuchspositionen
Information for job advertisers with positions for professors and junior researchers

Zur Stellenliste "Hochschulen und Forschungsinstitute" für Doktoranden- und Postdocstellen

Aktuelle Ausschreibungen

An der Fakultät für Chemie der Georg-August-Universität Göttingen ist in Kooperation mit dem Exzellencluster MBExC zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Juniorprofessur W1 t.t. W2 – „Molecular Labeling Chemistry“ im Beamtenverhältnis (BesGr. W1 NBesO) auf Zeit mit Tenure Track (W2) zu besetzen. In Zusammenarbeit mit MBExC sucht die Fakultät für Chemie eine*n Juniorprofessor*in (W1 mit der Tenure Option W2), die oder der auf dem Gebiet der modernen (bio)organischen Synthese forschen soll, um innovative Markierungsstrategien für die Visualisierung von Molekülen in vitro und in vivo zu entwickeln. Der Forschungsschwerpunkt umfasst die physikalisch-chemische Analyse der synthetisierten Moleküle und ihre Anwendung in der biomedizinischen Forschung. Bewerber*innen sollen durch hervorragende Leistungen im Bereich der (bio)organischen Chemie ausgewiesen sein. Es wird eine Lehrtätigkeit auf dem Gebiet der organischen und/oder biomolekularen Chemie erwartet. Die Stelle wird innerhalb des Instituts für organische und biomolekulare Chemie an der Fakultät für Chemie eingerichtet. Ein interdisziplinäres Forschungsumfeld, das von den beteiligten Institutionen des MBExC bereitgestellt wird, wird garantiert. Die vollständige Ausschreibung sowie der online-Link für Bewerbungen und weitere Informationen sind hier zu finden. Mit der Einreichung Ihrer Bewerbung stimmen Sie der datenschutzrechtlichen Verarbeitung Ihrer Bewerberdaten durch uns zu. Weitere Informationen zu den rechtlichen Grundlagen und zur Verwendung der Daten finden Sie hier.

At the Faculty of Chemistry of the University of Vienna in cooperation with the Medical University of Vienna the position of a Tenure-Track Professorship for the field of Translational precision Analytics in Individualized Medicine (full-time position) is to be filled. At the Faculty of Chemistry, a Tenure Track-Professorship is established in the field of „Translational Precision Analytics in Individualized Medicine“ at the interface between bioanalysis, drug development and validation methods. The candidate should contribute to the research of individualized therapies especially in relation to chronic diseases. Experience in mass spectrometry based proteomics and biomarker discovery/validation is expected. Close cooperation with the inter-university institutions of the University of Vienna, such as the Joint Metabolome Facility, and the Medical University of Vienna is expected. Further information here. Reference no.: 10898. The application deadline is 23.09.2020.

Im Fachbereich Angewandte Logistik- und Polymerwissenschaften der HS Kaiserslautern ist am Studienort Pirmasens folgende Professur zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet zu besetzen: W2-Professur „Pharmazeutische Analytik“. Kennziffer: ALP 2020/06. Wir suchen eine Persönlichkeit mit einem abgeschlossenen Hochschulstudium mit chemischem oder pharmazeutischem Hintergrund und einer entsprechenden Promotion oder promotionsäquivalenten Leistungen. Wir erwarten tiefgehende Kenntnisse und berufliche Erfahrungen sowie die Bereitschaft zur und/oder Erfahrungen bei der Akquise von Drittmittelprojekten sowie praktische Forschungsaktivitäten in den folgenden Gebieten: Instrumentelle und nasschemische Analytik von Arzneistoffen (drug substance) und Arzneimitteln (drug product); Qualitätskontrolle (QK) von small molecule drug substances (Arzneistoffe / Arzneimittel…) und/oder biological medicinal products (Methoden-Entwicklung…); Berufliche Erfahrung im Umgang mit Arzneibuch-Monographien (Pharm. Eur., DAB, USP) (Arzneibuch-Methoden und -Monographien) ; Chromatographische und spektroskopische Methodenentwicklung (z. B. HPLC, IR, UV, GC, MS, NMR). Wünschenswert sind weitreichende Kenntnisse und Erfahrungen in einem oder mehreren der folgenden Gebiete: Regulatory compliance im analytischen Bereich der Pharmazeutischen Industrie, Behörden / Institute oder CROs; Stabilitätsstudien; Verantwortliche Tätigkeit in der Qualitätskontrolle. Die Fachgebiete sind sowohl in der Lehre als auch in der angewandten Forschung zu vertreten. Sehr gute didaktische Fähigkeiten setzen wir ebenso selbstverständlich voraus wie die Bereitschaft, am Austausch mit unseren internationalen Partnerhochschulen mitzuwirken und Lehrveranstaltungen in englischer Sprache anzubieten. Darüber hinaus erwarten wir engagierte Beteiligung an der Lehre in Grundlagenfächern und ggf. an Vorlesungen in fachlich verwandten Gebieten. Wir erwarten eine Integration in bestehende Forschungsstrukturen des Fachbereichs und der Hochschule, z. B. innerhalb des Forschungsschwerpunktes Integrierte Miniaturisierte Systeme (IMS). Die Einstellungsvoraussetzungen für Professorinnen und Professoren sind geregelt in § 49 Hochschulgesetz des Landes Rheinland-Pfalz. Wir erwarten Ihre Bewerbung einschließlich des ausgefüllten Bewerberprofils unter Angabe der o. g. Kennziffer bis zum 17.08.2020 per E-Mail an bewerbung@hs-kl.de. Für fachliche Fragen steht Ihnen Herr Professor Dr. Niels Eckstein (niels.eckstein@hs-kl.de) zur Verfügung. Die vollständige Stellenausschreibung finden Sie unter www.gdch.de/stellen.

Im Fachbereich Angewandte Logistik- und Polymerwissenschaften der HS Kaiserslautern ist am Studienort Pirmasens folgende Professur zum nächst­möglichen Zeit­punkt unbefristet zu besetzen: W2-Professur „Instrumentelle Analytik und Life Cycle Analysis“. Kennziffer: ALP 2020/07. Wir suchen eine Persönlichkeit mit einem abgeschlossenen Hochschulstudium in Chemie und einer ent­sprechenden Promotion oder promotionsäquivalenten Leistungen. Wir erwarten tief­gehende Kenntnisse und berufliche Erfahrungen sowie erfolgreiche Akquise von Drittmittelprojekten und praktische Forschungsaktivitäten in den folgenden Gebieten: Instrumentelle Analytik, insbesondere chromatographische und spektroskopische Verfahren; Life Cycle Analysis, idealer­weise mit Bezug zur Polymeranalytik; Entwicklung analytischer Methoden. Wünschenswert sind weit­reichende Kenntnisse und Erfahrungen in einem oder mehreren der folgenden Gebiete: Umweltanalytik; Spurenanalytik; Prozessanalytik. Die Fachgebiete sind sowohl in der Lehre als auch in der angewandten Forschung zu vertreten. Sehr gute didaktische Fähig­keiten setzen wir ebenso selbstverständlich voraus wie die Bereitschaft, am Austausch mit unseren inter­nationalen Partnerhochschulen mitzuwirken und Lehrveranstaltungen in englischer Sprache anzu­bieten. Darüber hinaus erwarten wir engagierte Beteiligung an der Lehre in Grundlagenfächern und ggf. an Vorlesungen in fachlich verwandten Gebieten. Wir erwarten eine Integration in bestehende Forschungsstrukturen des Fach­bereichs und der Hoch­schule, z.B. innerhalb des Forschungsschwerpunktes Integrierte Miniaturisierte Systeme (IMS). Dabei streben wir eine Steigerung der Dritt­mittel­ein­werbungen sowie die Erhöhung der Anzahl kooperativer Promotionen an. Die Einstellungsvoraussetzungen für Professorinnen und Professoren sind geregelt in § 49 Hochschulgesetz des Landes Rheinland-Pfalz. Wir erwarten Ihre Bewerbung ein­schließlich des ausgefüllten Bewerberprofils unter Angabe der o. g. Kennziffer bis zum 17.08.2020 per E-Mail an bewerbung@hs-kl.de. Für fachliche Fragen steht Ihnen Herr Professor Dr. Thomas Stumm (thomas.stumm@hs-kl.de) zur Verfügung. Die vollständige Stellenausschreibung finden Sie unter www.gdch.de/stellen.

The Faculty of Chemistry, Pharmaceutical Sciences, Geography and Geosciences – Department of Chemistry – of Johannes Gutenberg University Mainz (JGU) invites applications for the position of Full Professor of „Radiopharmaceutical Chemistry“ (salary grade W 3 LBesG) starting at the earliest possible date. We are looking for an internationally renowned scientist who will lead an independent and internationally visible research program in the field of radiopharmaceutical chemistry at JGU’s Department of Chemistry. The successful candidate is expected to have a broad expertise in the field of radiopharmaceutical chemistry with research foci comprising the development, synthesis and evaluation of radiophar-maceuticals for therapy and diagnostics. A sound background in organic preparative synthesis of organic labelling precursors and reference compounds is required. The radiosynthesis of 18F- and 11C-labeled small molecules using the MINItraceTM cyclotron will be a central component. The successful applicant will become a part of the highly collaborative environment within the Faculty and JGU’s University Medical Center. Close collaboration with other units, such as the collaborative research center (SFB) “Nanodimensional polymer therapeutics for tumor therapy“, as well as participation in and utilization of the animal PET facilities are expected. Experience in operating and using a cyclotron is considered a prerequisite. Qualifications in radiation safety (Fachkunde Strahlenschutz) are desired. The successful applicant is expected to acquire third party funding and to initiate the establishment of research alliances. Relevant experience in acquiring third party funding is desired. In addition, the successful applicant is expected to teach in the programs offered by the Faculty, including introductory courses, and to participate in academic self-administration. Please send your application including the usual documents (CV, copies of certificates, list of publications and teaching experience, third party funding, future site-related research plans, teaching concept, completed application form electronically (as a single PDF file) by August 15, 2020 to the Dean of the Faculty of Chemistry, Pharmaceutical Sciences, Geography and Geosciences (dekan09@uni-mainz.de). Inquiries concerning the position can be sent to the head of the search committee, Prof. Dr. Michael Block (block@uni-mainz.de). Information regarding data protection with respect to the processing of your application can be found here.

Am Institut für Chemie der Fakultät für Naturwissenschaften der iTU Chemnitz st zum 01.04.2022 die W3-Professur „Anorganische Chemie“ (m/w/d) zu besetzen. Gesucht wird eine international sichtbare Persönlichkeit, die auf einem aktuellen und experimentell ausgerichteten Gebiet der Anorganischen Chemie ausgewiesen ist. Das Forschungsgebiet sollte vorzugsweise im Bereich der Erforschung und Anwendung von funktionalen Molekülen, die der Chemie der Nebengruppenelemente zuzuordnen sind, angesiedelt sein und die Kernkompetenz „Materialien und intelligente Systeme“ der Technischen Universität Chemnitz nachhaltig stärken. Erwartet werden die Fähigkeit und Bereitschaft zur Einwerbung von Drittmitteln, starke Publikations- und Vortragstätigkeit, Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses, Bereitschaft zur wissenschaftlichen Kooperation innerhalb der naturwissenschaftlichen Fakultät sowie zur fakultätsübergreifenden Forschung zur Stärkung der Kernkompetenzen der Technischen Universität Chemnitz. In der Lehre soll die W3-Professur „Anorganische Chemie“ in den Bachelor- und Master-Studiengängen Chemie und Physik sowie im Master-Studiengang Advanced Functional Materials in voller Breite vertreten sein. Ergänzend wird die Durchführung von Lehrveranstaltungen im Bereich der naturwissenschaftlichen Grundausbildung und in fachübergreifenden Studiengängen ebenso erwartet wie die Fähigkeit und Bereitschaft zur Durchführung von Lehrveranstaltungen in englischer Sprache. Ebenso erwartet werden Aktivitäten und Erfahrungen im Bereich Wissenschaftstransfer sowie die Bereitschaft zur Übernahme von Aufgaben in der akademischen Selbstverwaltung. Interessentinnen und Interessenten werden gebeten, ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen elektronisch in Form einer PDF Datei oder postalisch bis zum 26.09.2020 zu richten an: Technische Universität Chemnitz, Dekan der Fakultät für Naturwissenschaften; Prof. Dr. Thomas Seyller; 09107 Chemnitz. E-Mail: naturwissenschaften@tu-chemnitz.de. Die vollständige Stellenausschreibung finden Sie unter www.gdch.de/stellen.

Informationen für Stellenanbieter von Professuren und wiss. Nachwuchspositionen

Richtlinien für die Einreichung von Kleinanzeigen


Stellenausschreibungen auf dieser Internetseite werden kostenlos aufgenommen, wenn sie per E-Mail eingehen. Die Stellenliste Professuren und wissenschaftlicher Nachwuchs wird dann baldmöglichst, spätestens innerhalb einer Arbeitswoche, aktualisiert. 

Bitte senden Sie Ihre Angebote an karriere@gdch.de und setzen Sie den Anzeigentext direkt in die Mail oder fügen ihn als .rtf-File bei. Bitte senden Sie uns kein pdf! Um Rückfragen zu vermeiden, geben Sie bitte jeweils an, ob die Veröffentlichung nur im Internet oder zusätzlich in den "Nachrichten" erfolgen soll. Die Stellenanzeige sollte im Fließtext formuliert sein.

Um Interessenten einen raschen Überblick zu ermöglichen, sollte der Anzeigentext im ersten Satz die ausgeschriebene Stelle (Professur) und das ausschreibende Institut bzw. die Hochschule enthalten ("Am Institut für xxx der Universität yyy ist eine Professur auf dem Gebiet der Anorganischen Chemie zu besetzen"). Am Ende der Anzeige geben Sie bitte die Adresse für Bewerbungen und das Datum des Bewerbungsschlusses an. Muster finden Sie bei den aktuellen Ausschreibungen unten.

Anzeigen für Professuren und wissenschaftliche Nachwuchskräfte sollten ca. 2.500 Zeichen (inkl. Leerzeichen) nicht überschreiten.
Bitte senden Sie uns keine gestaltete Anzeige! Bei Angaben einer Adresse verlinken wir aber gerne auf den vollständigen Ausschreibungstext. Wir bitten um Verständnis, dass wir Texte, die nicht unseren Richtlinien entsprechen, mit der Bitte um Überarbeitung an den Einsender zurückschicken oder ohne Benachrichtigung der Inserenten kürzen.

Möchten Sie die Ausschreibung zusätzlich in den "Nachrichten aus der Chemie" veröffentlichen, so haben Sie zwei Möglichkeiten:

1. Die individuelle Anzeige mit Graphiken, Logo etc. Hier können Sie Gestaltung und Textlänge frei wählen. Beispiele für gestaltete Anzeigen finden Sie in unserer Stellenliste Industrie und öffentlicher Dienst. Die Kosten der Anzeige richten sich nach deren Größe. mehr

2. Eine Kleinanzeige im Fließtext ohne Logo, Graphiken etc. Wie bisher haben Sie die Möglichkeit, Ihre Internet-Kleinanzeige zusätzlich als Kleinanzeige in den "Nachrichten" zu veröffentlichen. Für die Veröffentlichung wird eine Pauschale von EUR 150,- + MwSt berechnet. Bitte teilen Sie uns dann in Ihrer Mail mit, dass Sie die zusätzliche Veröffentlichung der Kleinanzeige in den „Nachrichten“ wünschen.

 

Information for job advertisers with positions for professors and junior researchers

Guidelines for the submission of job advertisements

Job offerings on this website will be posted for free on these websites if they reach us via E-Mail. The job list Professors and Junior Researchers is updated within a week at the latest.

Please send the text of your job advertisement to karriere@gdch.de and insert it right into the Mail or attach it as an .rtf-file. Please do not send PDF files! In order to avoid further inquiries from our sides please do also indicate whether the publication should be online only or additionally in the “Nachrichten”, our monthly member’s magazine.

To provide job seekers a quick overview, the first line of the advertisement should name the vacant position (professorship) and the institute or university with the vacancy (e.g. "Professorship available at the Institute for xxx of yyy University" – please see sample texts). Please also mention the application deadline and give the address for applications at the end of the ad.

The advertisement should have about 2.500 characters including blanks. We reserve the right to shorten longer texts without notifying the advertiser. Please do not send us a designed advertisement! However, you can of course link to the complete announcement on your website.

Should you additionally want to publish your announcement in “Nachrichten aus der Chemie”, you have two options:
1. The individual job advert with graphics, logos etc: Choosing this option you can decide on the layout and text length yourself. For examples for individual ads take a look at our online job market “Industry and public service”. Prices vary according to the ad’s size. more

2. A small ad in form of a continuous text without graphics, logos. etc: You can choose to publish the same announcement as from the list “Universities and Research Institutes” additionally as a small ad in the “Nachrichten”. For a small ad in print we charge EUR 150,- (+ tax). Please mention in your mail if you want an additional publication as a small ad in “Nachrichten”.

 

Auf der Stellenliste Industrie & öffentlicher Dienst finden Sie gelegentlich weitere vakante Professuren.

Annahmeschluss für Anzeigen in den "Nachrichten aus der Chemie"

(Erscheinungstermin der Nachrichten ist immer der erste Werktag des jeweiligen Monats)

"Nachrichten" Heft 10/2020

Anzeigenschluss für Kleinanzeigen: 11.09.2020
Anzeigenschluss für gestaltete Anzeigen: 14.09.2020

"Nachrichten" Heft 09/2020

Anzeigenschluss für Kleinanzeigen: 12.08.2020
Anzeigenschluss für gestaltete Anzeigen: 14.08.2020

Kontakt

GDCh-Karriereservice
Varrentrappstr. 40-42
60486 Frankfurt a. M.
Tel.: +49 69 7917-665 oder -668
E-Mail: karriere@gdch.de
Ansprechpartner

zuletzt geändert am: 30.07.2020 07:30 Uhr von A.Miller