Professuren

Professuren und wissenschaftlicher Nachwuchs (© GDCh)

In die GDCh-Stellenliste "Professuren" werden Professoren-, Juniorprofessoren- sowie Stellen für wissenschaftliche Nachwuchskräfte in der Chemie im In- und Ausland aufgenommen.

Informationen für Stellenanbieter von Professuren und wiss. Nachwuchspositionen
Information for job advertisers with positions for professors and junior researchers

Zur Stellenliste "Hochschulen und Forschungsinstitute" für Doktoranden- und Postdocstellen

Aktuelle Ausschreibungen

An der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Tübingen ist im Fachbereich Chemie am Institut für Organische Chemie eine W3-Professur für Organische Chemie (w/m/d). zum 1.4.2022 zu besetzen. Der/Die zukünftige Stelleninhaber/-in soll das Fach Organische Chemie in Forschung und Lehre eigenständig vertreten. Gesucht wird eine Persönlichkeit, die auf einem aktuellen Gebiet der Organischen Chemie mit Forschungsschwerpunkt Methoden der Organischen Synthese zur Herstellung von Funktionsmolekülen ausgewiesen ist. Die Bereitschaft zur wissenschaftlichen Kooperation in der mathematisch-naturwissenschaftlichen Fakultät zur Unterstützung bei gemeinsamen Forschungsvorhaben, insbesondere im Fachbereich Chemie, wird vorausgesetzt. In der Lehre soll das Fach Organische Chemie in voller Breite vertreten werden. Dabei wird die Durchführung von Lehrveranstaltungen im Bereich der chemischen Ausbildung im Haupt- und Nebenfach, im Lehramt und in fachübergreifenden Studiengängen ebenso erwartet, wie die Fähigkeit und Bereitschaft zur Durchführung von Lehrveranstaltungen in englischer Sprache. Ein hohes Engagement in der Lehre, der Nachweis der erfolgreichen Einwerbung von Drittmitteln, eine herausragende Publikations- und Vortragstätigkeit, internationale Aktivitäten und Erfahrungen sowie die Bereitschaft zur Übernahme von Aufgaben in der akademischen Selbstverwaltung der Universität und des Fachbereichs Chemie werden vorausgesetzt. Einstellungsvoraussetzung ist die Habilitation oder eine gleichwertige Qualifikation sowie nachgewiesene didaktische Eignung. Die Universität Tübingen strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und bittet entsprechend qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich um ihre Bewerbung. Qualifizierte internationale Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sind ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen und einem Forschungs- und Lehrkonzept sowie dem ausgefüllten Formular „Bewerbungsbogen“ werden bis zum 31.07.2021 in elektronischer Form (als ein Gesamt-PDF, max. 10 MB) erbeten an den Dekan der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Tübingen (fachbereich.chemie@mnf.uni-tuebingen.de). Rückfragen können ebenfalls an diese Adresse gerichtet werden.

Professor oder Assistant/Associate Professor (m/w/d) in Analytical Chemistry, Universität Helsinki. Die Stelle ist im Bereich der Analytischen Chemie angesiedelt und baut auf dem Forschungsprogramm Synthese und Analytik des Departements Chemie auf. Ziel dieser Position ist es, grundlegende und experimentelle Studien in der analytischen Chemie zu stärken, zur Wissenschaft und Lehre von Fortschritten und Entwicklungen in analytischen Techniken und Analysemethoden in Bereichen wie Trennwissenschaften und Massenspektrometrie beizutragen. Kenntnisse über die Integration verschiedener Rechen- und Analysemethoden zum Umgang mit großen Datensätzen in verschiedenen Anwendungen werden ebenfalls geschätzt. Der Lehrbereich der Stelle ist Chemie und die für die Stelle ausgewählte Person soll Lehre innerhalb des Chemie-Curriculums auf BSc-, MSc- und Doktoratsniveau vertreten. Qualifikationen: Der Bewerber muss über umfassende Erfahrung in den Grundlagen der analytischen Chemie verfügen sowie Forschung zu verschiedenen Analysetechniken und deren Anwendungen auf international hohem Niveau betreiben. Um die Aufgaben der Position erfolgreich zu erfüllen, muss der Bewerber fließend Englisch sprechen. Der erfolgreiche Bewerber kann auf eine unbefristete ordentliche Professur oder eine befristete AssistentIn / ausserordentliche Professur (Tenure Track), je nach Qualifikation und Karrierestand berufen werden. Den vollständigen Ausschreibungstext finden Sie hier. Deadline für die Bewerbung: 30.6.2021.

Professur der Besoldungsgruppe W 2 für Wirtschaftschemie (w/m/d) - In den Fakultäten für Chemie und Pharmazie und Wirtschaftswissenschaften der Universität Regensburg ist im Rahmen des Bund-Länder-Programms zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine gemeinsame Professur der Besoldungsgruppe W 2 für Wirtschaftschemie im Beamtenverhältnis auf Zeit für die Dauer von 6 Jahren zu besetzen. Die Professur wird an der Fakultät für Chemie und Pharmazie angesiedelt. Gesucht wird eine Persönlichkeit mit einem innovativen wissenschaftlichen Profil, ersten wissenschaftlichen Leistungen und einem außerordentlichen Potenzial für die weitere Karriere in der Wissenschaft. Die Universität Regensburg bietet die Perspektive einer dauerhaften Übertragung einer W 2-Professur im Beamtenverhältnis auf Lebenszeit bei positiver Tenure-Evaluation. Die Anforderungen der Tenure-Evaluation finden Sie hier. Die Bewerberin / Der Bewerber (w/m/d) soll durch international kompetitive Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der Wirtschaftschemie mit besonderem Fokus auf allen Aspekten des nachhaltigen Prozess- und Qualitätsmanagements ausgewiesen sein, um laufende und zukünftige Forschungsprojekte beider Fakultäten im Bereich der Nachhaltigkeit zu unterstützen und zu stärken. Eine engagierte Beteiligung der Kandidatin / des Kandidaten an den Initiativen des Carl von Carlowitz-Centrums (CCC) für Nachhaltigkeit (www.green-chemistry.net) wird genauso erwartet wie eine aktive Rolle in den neu etablierten Studiengängen BSc und MSc Wirtschaftschemie sowie den sich daraus ergebenden Abschlussarbeiten. Die erfolgreiche Kandidatin / Der erfolgreiche Kandidat soll die Lehre im Bereich Wirtschaftschemie in den neu etablierten, wirtschaftschemischen Studiengängen vertreten und sich an einschlägigen Modulgruppen des MSc Chemie und Betriebswirtschaftslehre angemessen beteiligen. Eine Mitwirkung in der akademischen Selbstverwaltung der Universität Regensburg wird erwartet. Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Urkunden, Publikationsliste, Angabe zur bisherigen Lehrtätigkeit, Darstellung der wissenschaftlichen Arbeitsgebiete inklusive Forschungskonzept, Drittmitteleinwerbung) sind in elektronischer Form bis zum 4. Juli 2021 an den Dekan der Fakultät für Chemie und Pharmazie, Herrn Prof. Dr. Jörg Heilmann, Universität Regensburg, D-93040 Regensburg, (fakultaet.chemie@verwaltung.uni-regensburg.de) zu richten. Die vollständige Stellenausschreibung finden Sie unter www.gdch.de/stellen.

An der Universität Paderborn am Department Chemie ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine W1-Juniorprofessur für Nachhaltige Materialchemie mit Tenure Track auf W2 (w/m/d) zu besetzen. Die Einstellung erfolgt im Beamtenverhältnis auf Zeit zunächst für drei Jahre. Nach positiver Zwischenevaluierung wird das Dienstverhältnis um weitere drei Jahre verlängert, nach erfolgreicher Endevaluierung die Übernahme einer Lebenszeitprofessur zugesagt. Die*der Stelleninhaber*in soll die Aktivitäten im Bereich der nachhaltigen Chemie durch einen präparativen, spektroskopischen oder theoretischen Arbeitsschwerpunkt verstärken und mitgestalten. Nachgewiesene Forschungsleistungen im Bereich „Wasserstoff“ sind wünschenswert, zum Beispiel mit Bezug auf dessen Erzeugung, Speicherung, Transport oder Folgechemie. Das Department Chemie soll auf diesem Gebiet thematisch ausgebaut werden. Von der*dem Stelleninhaber*in wird erwartet, dass sie*er sich an geplanten Verbundprojekten im Bereich „Nachhaltigkeit“ oder „Wasserstoff“ und an dem im Aufbau befindlichen Center for Sustainable Systems Design (CSSD) beteiligt. In der Lehre soll sich der*die Stelleninhaber*in vor allem in die materialwissenschaftlichen Studiengänge einbringen und diese maßgeblich mitgestalten. Bereits erzielte Drittmittelerfolge sind wünschenswert, ebenso wie die Teilnahme an Ausschreibungen für Nachwuchswissenschaftler*innen. Neben den üblichen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Kopien akademischer Zeugnisse, Schriftenverzeichnis, Verzeichnis der Lehrveranstaltungen, Lehrkonzept) sind bisherige Forschungserfolge und zukünftige Vorhaben darzustellen sowie ein einseitiges Konzeptionspapier, wie sich die wissenschaftlichen Vorhaben in die Themenschwerpunkte „Nachhaltigkeit“ und „Wasserstoff“ integrieren und welche Kooperationen im Department Chemie und der Fakultät für Naturwissenschaften angestrebt werden.Einstellungsvoraussetzungen sind gemäß § 36 Abs. 1 Ziff. 1 bis 3 HG NW ein abgeschlossenes Hochschulstudium, pädagogische Eignung, besondere Befähigung zur wissenschaftlichen Arbeit, nachgewiesen durch die Qualität der Promotion. Zudem müssen die Voraussetzungen nach § 37 Abs.2 HG NRW erfüllt sein. Für weitere Informationen zu dieser Stelle steht Ihnen Herr Prof. Dr. Matthias Bauer (matthias.bauer@upb.de) zur Verfügung. Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden bis zum 30.06.2021 unter Angabe der Kennziffer 4648 in elektronischer Form per E-Mail erbeten an: dekan-nw@upb.de. Die vollständige Stellenausschreibung finden Sie unter www.gdch.de/stellen. 

The Faculty of Sustainability at Leuphana University Lüneburg invites applications for the following full professorship (m/f/d): Sustainable chemistry of renewable organic resources (W2/W3). You explore the field of sustainable chemistry with a genuinely renewable organic resource focus and international profile and a methodically and systematically broad expertise. You will expand and enrich the field of renewable organic resources as an important subfield of sustainable chemistry from a chemical and sustainability perspective, in particular the use of renewable organic resources in terms of consistency, sufficiency and efficiency. This includes superordinate aspects such as the opportunities and limitations of material recycling or the circular economy with regard to chemical products and sustainable chemistry, e.g. with regard to services and alternative business models. Chemistry-specific issues are important too, such as the development of green analytical methods and appropriate new teaching formats and contents. In your research, you focus on national as well as international context, e.g. countries of the global south, since there are partly more and other renewable bioresources there, which will be nationally but also regionally important in the future. For this position, we are seeking a committed researcher with an outstanding international research profile in combination with a track record of unique ideas put into action, impacting their field as well as society. Your academic work gives evidence of innovative contributions to teaching and research, your talent for cooperating with partners inside and outside academia and your strong commitment to interdisciplinary dialogue. Further you fullfil all formal requirements according to § 25 of the Lower Saxony Higher Education Act (NHG). Those are a university degree in organic chemistry, environmental chemistry or green chemistry with own contributions and an understanding of sustainable chemistry. For further information, please contact the dean of the faculty, Prof. Dr. Henrik von Wehrden (henrik.von_wehrden@leuphana.de), or the head of the institute for sustainable chemistry, Prof. Dr. Klaus Kümmerer (klaus.kuemmerer@leuphana.de). Please submit your application consisting of the following materials in two separate PDF files: a) motivation letter, CV, copies of academic degrees and b) three relevant publications. Applications should be sent preferably by email to beko@leuphana.de or to the President of Leuphana University of Lüneburg, Post Box 2440, Lüneburg D-21314 by June 20, 2021. Die vollständige Stellenausschreibung finden Sie unter www.gdch.de/stellen. 

Informationen für Stellenanbieter von Professuren und wiss. Nachwuchspositionen

Richtlinien für die Einreichung von Kleinanzeigen


Stellenausschreibungen auf dieser Internetseite werden kostenlos aufgenommen, wenn sie per E-Mail eingehen. Die Stellenliste Professuren und wissenschaftlicher Nachwuchs wird dann baldmöglichst, spätestens innerhalb einer Arbeitswoche, aktualisiert. 

Bitte senden Sie Ihre Angebote an karriere@gdch.de und setzen Sie den Anzeigentext direkt in die Mail oder fügen ihn als .rtf-File bei. Bitte senden Sie uns kein pdf! Um Rückfragen zu vermeiden, geben Sie bitte jeweils an, ob die Veröffentlichung nur im Internet oder zusätzlich in den "Nachrichten" erfolgen soll. Die Stellenanzeige sollte im Fließtext formuliert sein.

Um Interessenten einen raschen Überblick zu ermöglichen, sollte der Anzeigentext im ersten Satz die ausgeschriebene Stelle (Professur) und das ausschreibende Institut bzw. die Hochschule enthalten ("Am Institut für xxx der Universität yyy ist eine Professur auf dem Gebiet der Anorganischen Chemie zu besetzen"). Am Ende der Anzeige geben Sie bitte die Adresse für Bewerbungen und das Datum des Bewerbungsschlusses an. Muster finden Sie bei den aktuellen Ausschreibungen unten.

Anzeigen für Professuren und wissenschaftliche Nachwuchskräfte sollten ca. 2.500 Zeichen (inkl. Leerzeichen) nicht überschreiten.
Bitte senden Sie uns keine gestaltete Anzeige! Bei Angaben einer Adresse verlinken wir aber gerne auf den vollständigen Ausschreibungstext. Wir bitten um Verständnis, dass wir Texte, die nicht unseren Richtlinien entsprechen, mit der Bitte um Überarbeitung an den Einsender zurückschicken oder ohne Benachrichtigung der Inserenten kürzen.

Möchten Sie die Ausschreibung zusätzlich in den "Nachrichten aus der Chemie" veröffentlichen, so haben Sie zwei Möglichkeiten:

1. Die individuelle Anzeige mit Graphiken, Logo etc. Hier können Sie Gestaltung und Textlänge frei wählen. Beispiele für gestaltete Anzeigen finden Sie in unserer Stellenliste Industrie und öffentlicher Dienst. Die Kosten der Anzeige richten sich nach deren Größe. mehr

2. Eine Kleinanzeige im Fließtext ohne Logo, Graphiken etc. Wie bisher haben Sie die Möglichkeit, Ihre Internet-Kleinanzeige zusätzlich als Kleinanzeige in den "Nachrichten" zu veröffentlichen. Für die Veröffentlichung wird eine Pauschale von EUR 150,- + MwSt berechnet. Bitte teilen Sie uns dann in Ihrer Mail mit, dass Sie die zusätzliche Veröffentlichung der Kleinanzeige in den „Nachrichten“ wünschen.

 

Information for job advertisers with positions for professors and junior researchers

Guidelines for the submission of job advertisements

Job offerings on this website will be posted for free on these websites if they reach us via E-Mail. The job list Professors and Junior Researchers is updated within a week at the latest.

Please send the text of your job advertisement to karriere@gdch.de and insert it right into the Mail or attach it as an .rtf-file. Please do not send PDF files! In order to avoid further inquiries from our sides please do also indicate whether the publication should be online only or additionally in the “Nachrichten”, our monthly member’s magazine.

To provide job seekers a quick overview, the first line of the advertisement should name the vacant position (professorship) and the institute or university with the vacancy (e.g. "Professorship available at the Institute for xxx of yyy University" – please see sample texts). Please also mention the application deadline and give the address for applications at the end of the ad.

The advertisement should have about 2.500 characters including blanks. We reserve the right to shorten longer texts without notifying the advertiser. Please do not send us a designed advertisement! However, you can of course link to the complete announcement on your website.

Should you additionally want to publish your announcement in “Nachrichten aus der Chemie”, you have two options:
1. The individual job advert with graphics, logos etc: Choosing this option you can decide on the layout and text length yourself. For examples for individual ads take a look at our online job market “Industry and public service”. Prices vary according to the ad’s size. more

2. A small ad in form of a continuous text without graphics, logos. etc: You can choose to publish the same announcement as from the list “Universities and Research Institutes” additionally as a small ad in the “Nachrichten”. For a small ad in print we charge EUR 150,- (+ tax). Please mention in your mail if you want an additional publication as a small ad in “Nachrichten”.

 

Auf der Stellenliste Industrie & öffentlicher Dienst finden Sie gelegentlich weitere vakante Professuren.

Annahmeschluss für Anzeigen in den "Nachrichten aus der Chemie"

(Erscheinungstermin der Nachrichten ist immer der erste Werktag des jeweiligen Monats)

"Nachrichten" Heft 09/2021

Annahmeschluss für Anzeigen: 13.08.2021

"Nachrichten" Heft 10/2021

Annahmeschluss für Anzeigen: 10.09.2021

Kontakt

GDCh-Karriereservice
Varrentrappstr. 40-42
60486 Frankfurt a. M.
Tel.: +49 69 7917-665 oder -668
E-Mail: karriere@gdch.de
Ansprechpartner

zuletzt geändert am: 17.06.2021 10:05 Uhr von A.Miller