Professuren

Professuren und wissenschaftlicher Nachwuchs (© GDCh)

In die GDCh-Stellenliste "Professuren" werden Professoren-, Juniorprofessoren- sowie Stellen für wissenschaftliche Nachwuchskräfte in der Chemie im In- und Ausland aufgenommen.

Doktoranden- und Postdocstellen werden in der Stellenliste Hochschulen und Forschungsinstitute veröffentlicht.

Die neusten Ausschreibungen befinden sich am Anfang der Stellenliste.

Informationen für Stellenanbieter von Professuren und wiss. Nachwuchspositionen

Richtlinien für die Einreichung von Kleinanzeigen


Stellenausschreibungen auf dieser Internetseite werden kostenlos aufgenommen, wenn sie per E-Mail eingehen. Die Stellenliste Professuren und wissenschaftlicher Nachwuchs wird dann baldmöglichst, spätestens innerhalb einer Arbeitswoche, aktualisiert. 

Bitte senden Sie Ihre Angebote an karriere@gdch.de und setzen Sie den Anzeigentext direkt in die Mail oder fügen ihn als .rtf-File bei. Bitte senden Sie uns kein pdf! Um Rückfragen zu vermeiden, geben Sie bitte jeweils an, ob die Veröffentlichung nur im Internet oder zusätzlich in den "Nachrichten" erfolgen soll. Die Stellenanzeige sollte im Fließtext formuliert sein.

Um Interessenten einen raschen Überblick zu ermöglichen, sollte der Anzeigentext im ersten Satz die ausgeschriebene Stelle (Professur) und das ausschreibende Institut bzw. die Hochschule enthalten ("Am Institut für xxx der Universität yyy ist eine Professur auf dem Gebiet der Anorganischen Chemie zu besetzen"). Am Ende der Anzeige geben Sie bitte die Adresse für Bewerbungen und das Datum des Bewerbungsschlusses an. Muster finden Sie bei den aktuellen Ausschreibungen unten.

Anzeigen für Professuren und wissenschaftliche Nachwuchskräfte sollten ca. 2.500 Zeichen (inkl. Leerzeichen) nicht überschreiten.
Bitte senden Sie uns keine gestaltete Anzeige! Bei Angaben einer Adresse verlinken wir aber gerne auf den vollständigen Ausschreibungstext. Wir bitten um Verständnis, dass wir Texte, die nicht unseren Richtlinien entsprechen, mit der Bitte um Überarbeitung an den Einsender zurückschicken oder ohne Benachrichtigung der Inserenten kürzen.

Möchten Sie die Ausschreibung zusätzlich in den "Nachrichten aus der Chemie" veröffentlichen, so haben Sie zwei Möglichkeiten:

1. Die individuelle Anzeige mit Graphiken, Logo etc. Hier können Sie Gestaltung und Textlänge frei wählen. Beispiele für gestaltete Anzeigen finden Sie in unserer Stellenliste Industrie und öffentlicher Dienst. Die Kosten der Anzeige richten sich nach deren Größe. mehr

2. Eine Kleinanzeige im Fließtext ohne Logo, Graphiken etc. Wie bisher haben Sie die Möglichkeit, Ihre Internet-Kleinanzeige zusätzlich als Kleinanzeige in den "Nachrichten" zu veröffentlichen. Für die Veröffentlichung wird eine Pauschale von EUR 150,- + MwSt berechnet. Bitte teilen Sie uns dann in Ihrer Mail mit, dass Sie die zusätzliche Veröffentlichung der Kleinanzeige in den „Nachrichten“ wünschen.

 

Information for job advertisers with positions for professors and junior researchers

Guidelines for the submission of job advertisements

Job offerings on this website will be posted for free on these websites if they reach us via E-Mail. The job list Professors and Junior Researchers is updated within a week at the latest.

Please send the text of your job advertisement to karriere@gdch.de and insert it right into the Mail or attach it as an .rtf-file. Please do not send PDF files! In order to avoid further inquiries from our sides please do also indicate whether the publication should be online only or additionally in the “Nachrichten”, our monthly member’s magazine.

To provide job seekers a quick overview, the first line of the advertisement should name the vacant position (professorship) and the institute or university with the vacancy (e.g. "Professorship available at the Institute for xxx of yyy University" – please see sample texts). Please also mention the application deadline and give the address for applications at the end of the ad.

The advertisement should have about 2.500 characters including blanks. We reserve the right to shorten longer texts without notifying the advertiser. Please do not send us a designed advertisement! However, you can of course link to the complete announcement on your website.

Should you additionally want to publish your announcement in “Nachrichten aus der Chemie”, you have two options:
1. The individual job advert with graphics, logos etc: Choosing this option you can decide on the layout and text length yourself. For examples for individual ads take a look at our online job market “Industry and public service”. Prices vary according to the ad’s size. more

2. A small ad in form of a continuous text without graphics, logos. etc: You can choose to publish the same announcement as from the list “Universities and Research Institutes” additionally as a small ad in the “Nachrichten”. For a small ad in print we charge EUR 150,- (+ tax). Please mention in your mail if you want an additional publication as a small ad in “Nachrichten”.

 

Aktuelle Ausschreibungen

The newly founded Faculty of Life Sciences: Food, Nutrition & Health on the University of Bayreuth’s Kulmbach Campus is currently seeking to appoint a Professor of the Food Metabolome (full professorship) to commence as soon as possible (permanent civil service position). We invite scholars with an excellent track record in research and teaching to apply. The successful candidate will use modern analytical methods (in particular mass spectrometry) to characterize the composition of foods as comprehensively as possible. Approaches should go beyond mere 'fingerprinting' and include the identification of individual molecular components. The research will be supported by a new Key Lab Metabolomics/Mass Spectrometry currently in planning. Experience in the analysis of complex data sets, which can be incorporated into joint projects with the Professor of Bioinformatics, would be an asset. The faculty is particularly interested in plant-based foods, products of microbial fermentation, but also in developments such as 'novel foods' (e.g. based on insects) and 'in vitro food'. The work of the Professor of Food Metabolome will in cooperation with other faculty research groups (e.g. Nutritional Biochemistry, Nutrition Physiology) also contribute to elucidating the physiological effects of food as well as changes caused by processing and interaction with the microbiome. Active participation in the development of the new Faculty of Life Sciences: Food, Nutrition and Health is expected. This also includes the conception and establishment of new scientific and interdisciplinary B.Sc./M.Sc. courses such as the M.Sc. "Food Quality and Safety". The aim is to recruit an academic who offers links to the economic, legal, or social science research groups of the faculty in the fields of food quality and safety or public health due to his or her research orientation. An affiliation with the Faculty of Biology, Chemistry & Earth Sciences of the University of Bayreuth is also possible. The ability to teach in English is required as a large number of the faculty’s courses will be offered in English. International applicants must be ready and willing to teach in German within three years. More details on the open position can be found here. Applications (curriculum vitae with list of publications, teaching experience, third-party funding and certificates) are to be submitted to the founding dean Prof. Dr. Stephan Clemens via our online portal by 6 October 2019. Applicants are welcome to direct questions and requests for further information to the Dean at fakultaet7@uni-bayreuth.de.

The newly founded Faculty of Life Sciences: Food, Nutrition & Health on the University of Bayreuth’s Kulmbach Campus is currently seeking to appoint a Professor of Nutritional Biochemistry (full professorship) to commence as soon as possible (permanent civil service position). We invite scholars who are highly qualified in research and teaching to apply. The successful candidate will carry out internationally competitive biochemical research driven by important nutritional questions. In cooperation with other research groups in the faculty (e.g. Food Metabolome, Nutrition Physiology), he/she will contribute to gaining mechanistic insights into the relationship between nutrition and health. Active participation in the development of the new Faculty of Life Sciences: Food, Nutrition & Health is expected. This also includes the conception and establishment of new scientific and interdisciplinary B.Sc./M.Sc. programmes such as the M.Sc. "Food Quality and Safety". The aim is to recruit an academic who offers links to the faculty's economic, legal or social science research groups in the fields of food quality and safety or public health thanks to his or her research orientation. An affiliation with the Faculty of Biology, Chemistry & Earth Sciences of the University of Bayreuth is also possible. The ability to teach in English is required as a large number of the faculty’s courses will be offered in English. International applicants must be ready and willing to teach in German within three years. More details on the open position can be found here. Applications (curriculum vitae with list of publications, teaching experience, third-party funding and certificates) are to be submitted to the founding dean Prof. Dr. Stephan Clemens via our online portal by 6 October 2019. Applicants are welcome to direct questions and requests for further information to the Dean at fakultaet7@uni-bayreuth.de.

W3 Universitätsprofessur für Organische Chemie Fakultät für Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften. Zum 01.04.2020 wird eine Persönlichkeit gesucht, die dieses Fach in Forschung und Lehre vertritt. Die gesuchte Persönlichkeit ist in einem aktuellen Forschungsfeld der Organischen Chemie international ausgewiesen. Es wird eine erfolgreiche wissenschaftliche Tätigkeit auf einem zukunftsweisenden Gebiet der Organischen Chemie erwartet, welche die am Institut vorhandenen Forschungsgebiete sinnvoll ergänzt. Die Mitarbeit an Großprojekten sowie Kooperationen mit anderen Fachgruppen der Fakultät oder anderen Fakultäten und Einrichtungen, in den Profilbereichen der Hochschule sowie im RWTH Schwerpunkt “Life Sciences” sind erwünscht. Zu den mit der ausgeschriebenen Professur verbundenen Aufgaben gehört die angemessene Beteiligung an den Lehrverpflichtungen der Fachgruppe Chemie. Die erfolgreiche Einwerbung von Drittmitteln wird vorausgesetzt. Voraussetzungen sind ein abgeschlossenes Universitätsstudium, Promotion und zusätzliche wissenschaftliche Leistungen, die durch eine Habilitation, im Rahmen einer Juniorprofessur, einer wissenschaftlichen Tätigkeit an einer Hochschule, Forschungseinrichtung, in Wirtschaft, Verwaltung oder einem anderen gesellschaftlichen Bereich erbracht wurden. Des Weiteren werden didaktische Fähigkeiten erwartet. Den Bewerbungsunterlagen sollen Belege über Lehrerfolge beigefügt werden. Neben einem Anschreiben sollte Ihre Bewerbung eine Darstellung der Forschungsziele und einen CV enthalten. Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 15.10.2019 an: Dekan der Fakultät für Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften der RWTH Aachen University, Herrn Prof. Dr. U. Simon, 52056 Aachen. Bitte füllen Sie zusätzlich den Bewerberfragebogen aus; die Datei finden Sie hier. Gerne können Sie Ihre Bewerbung auch per E-Mail an bewerbung@fb1.rwth-aachen.de senden. Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können. Auf Wunsch kann eine Teilzeitbeschäftigung ermöglicht werden. Die vollständige Ausschreibung finden Sie unter www.gdch.de/stellen.

Die Beuth-Hochschule für Technik Berlin ist die Fachhochschule mit dem größten ingenieurwissenschaftlichen Angebot in Berlin und Brandenburg und eine der größten Fachhochschulen Deutschlands. Für das nachstehend aufgeführte Fachgebiet im Fachbereich II „Mathematik – Physik – Chemie“ ist folgende unbefristete Stellen zu besetzen: zum 01.04.2020 Professur Physikalische Chemie (BesGr. W2), Kennziffer: 1076. Sie vertreten praxisorientiert und engagiert das Fachgebiet Physikalische Chemie in der Lehre in den Studiengängen der Pharma- und Chemietechnik (PCT) sowie im Servicebereich Biotechnologie. Dabei vermitteln Sie u. a. die physikalischchemischen Grundlagen, die die Studierenden auf die Lehrveranstaltungen der Technischen Chemie und der Pharmatechnik vorbereiten, und unterstützen Digitalisierungsmaßnahmen in der Lehre. Ferner bringen Sie spezielle Kenntnisse und Erfahrungen auf dem Gebiet der modernen Instrumentellen Analytik und Messtechnik (z. B. Thermoanalyse, Fluoreszenzspektroskopie, Chromatografie und Elektrochemische Analyseverfahren) und/oder der Physikalischen Pharmazie mit. Von Vorteil wäre eine Forschungstätigkeit auf einem relevanten aktuellen Gebiet der Chemie/Pharmatechnik, unter besonderer Berücksichtigung der Nachhaltigkeit, wie der Energiespeicherung, Nutzung nachwachsender Rohstoffe und/oder Modellierung von Physikalisch-chemischen Prozessen oder dazu verwandten Themen. Wir suchen eine Persönlichkeit, die im Bereich der Physikalischen Chemie über ein fundiertes Wissen sowie über mindestens dreijährige praktische Erfahrungen außerhalb der Hochschule, vorzugsweise in einem industriellen Bereich, der genannten Gebiete verfügt. Dabei bringen Sie sich in unsere Fachgruppe in hohem Maße durch ein proaktives Engagement in der akademischen Selbstverwaltung und Ihre nachgewiesene überdurchschnittliche Kommunikationsfähigkeit ein. Wir bitten Sie, zusätzlich zu Ihrer schriftlichen Bewerbung ein Onlineformular auszufüllen. Hier finden Sie weitere Anforderungen und Hinweise, insbesondere zu den Berufungsvoraussetzungen. Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sind unter Angabe der Kennziffer innerhalb von vier Wochen nach Erscheinen an die Präsidentin zu adressieren. Bitte senden Sie diese entweder postalisch an die Beuth-Hochschule für Technik Berlin, Präsidentin, Luxemburger Straße 10, 13353 Berlin oder per E-Mail an professur@beuth-hochschule.de. Eingereichte Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt. Bei postalischer Zusendung fügen Sie daher nur Kopien an, bei einem Versand per E-Mail senden Sie bitte nur eine einzelne Datei im PDF-Format. Originalunterlagen bitte nur auf besondere Anforderung einsenden. Die vollständige Ausschreibung finden Sie unter www.gdch.de/stellen.

Die Beuth-Hochschule für Technik Berlin ist die Fachhochschule mit dem größten ingenieurwissenschaftlichen Angebot in Berlin und Brandenburg und eine der größten Fachhochschulen Deutschlands. Für das nachstehend aufgeführte Fachgebiet im Fachbereich II „Mathematik – Physik – Chemie“ ist folgende unbefristete Stellen zu besetzen: zum 01.10.2020 Professur Organische Chemie (BesGr. W2), Kennziffer:1077. Für die konsekutiv aufgebauten Bachelor- und Masterstudiengänge Pharma- und Chemietechnik und die Chemie-Ausbildung verwandter Studiengänge suchen wir eine Persönlichkeit mit abgeschlossenem Chemiestudium, die das Fachgebiet Organische Chemie in seiner ganzen Breite vertreten kann. Berufserfahrungen in der pharmazeutischen Industrie sind vorteilhaft, ebenso Kenntnisse des Molecular Modeling sowie eine Forschungstätigkeit in einem aktuellen Gebiet wie beispielsweise der Synthese niedermolekularer Wirkstoffe, der organischen Analytik oder der Funktionspolymere. Wir legen Wert darauf, dass Sie mit Engagement, Freude und Erfahrung in der Lehre Studierende für die Organische Chemie begeistern können. Wir bitten Sie, zusätzlich zu Ihrer schriftlichen Bewerbung ein Onlineformular auszufüllen. Hier finden Sie weitere Anforderungen und Hinweise, insbesondere zu den Berufungsvoraussetzungen. Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sind unter Angabe der Kennziffer innerhalb von vier Wochen nach Erscheinen an die Präsidentin zu adressieren. Bitte senden Sie diese entweder postalisch an die Beuth-Hochschule für Technik Berlin, Präsidentin, Luxemburger Straße 10, 13353 Berlin oder per E-Mail an professur@beuth-hochschule.de. Eingereichte Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt. Bei postalischer Zusendung fügen Sie daher nur Kopien an, bei einem Versand per E-Mail senden Sie bitte nur eine einzelne Datei im PDF-Format. Originalunterlagen bitte nur auf besondere Anforderung einsenden. Die vollständige Ausschreibung finden Sie unter www.gdch.de/stellen.

In der Fakultät für Naturwissenschaften ist am Institut für Anorganische Chemie I zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Juniorprofessur zu besetzen: W1-Juniorprofessur für Anorganische Chemie und Energiewandlung (m/w/d) ohne Tenure Track. Die Professur soll von einem international sichtbaren und exzellenten Wissenschaftler besetzt werden und Forschung auf einem innovativen Gebiet der anorganischen Chemie in der molekularen, lichtgetriebenen Katalyse betreiben. Der Stelleninhaber soll ein eigenständiges Profil aufweisen und die Forschungsschwerpunkte an der Universität Ulm, insbesondere im Transregio-Sonderforschungsbereich TRR234 „CataLight“, stärken. Mögliche Forschungsfelder könnten dabei z. B. im Bereich der lichtgetriebenen Wasserspaltung, der künstlichen Photosynthese oder im Bereich der katalytischen organischen Stoffumwandlung liegen. Der Bewerber soll durch eine hervorragende, thematisch einschlägige Promotion ausgewiesen sein und idealerweise internationale Forschungskooperationen aufweisen können. Das Potenzial für eine erfolgreiche internationale Publikationstätigkeit sowie für qualitativ hochwertige Lehre und Betreuung von Studierenden und Promovierenden sollen bereits erkennbar sein. Erfahrungen im Rahmen der Einwerbung von Drittmitteln sind von Vorteil. In der Lehre soll der Stelleninhaber im Fach Anorganische Chemie in den Studiengängen Bachelor / Master Chemie, Wirtschaftschemie und Lehramt Chemie mitwirken. Die Beteiligung am Lehrexport in Anorganischer Chemie wird ebenso erwartet wie die aktive Mitwirkung an allgemeinen Aufgaben und der akademischen Selbstverwaltung. Die Einstellung erfolgt im Beamtenverhältnis auf Zeit oder im Angestelltenverhältnis in der Regel befristet auf 6 Jahre. Eine Verlängerung ist abgesehen von den Fällen des § 45 Abs. 6 LHGBW nicht möglich. Einstellungsvoraussetzungen sind neben den allgemeinen dienstrechtlichen Voraussetzungen ein abgeschlossenes Hochschulstudium, pädagogische Eignung, besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch die herausragende Qualität einer Promotion nachgewiesen wird (§ 51 Abs. 2 LHG). Referenz-Nr.: 19119, Bewerbungsfrist: bis 13.09.2019. Ansprechpartner für weitere Informationen: Professor Dr. Sven Rau, Tel. +49 731 50-23900. Für die Bewerbung sind neben den üblichen noch folgende Angaben erforderlich: Vollständiges Publikationsverzeichnis, Drittmittelprojekte der letzten fünf Jahre, Lehrtätigkeit mit Angabe von Art und Umfang einschließlich Lehrevaluation, Forschungskonzept. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unser Online-Bewerbungsportal.

The Department of Chemistry and Applied Biosciences (www.chab.ethz.ch) at ETH Zurich invites applications for a Professor of Chemical Biology. Tenured appointments as Associate or Full Professor are foreseen. The successful candidate is expected to have an internationally recognized research program in chemical biology or biological chemistry, broadly defined.  ETH Zurich provides outstanding infrastructure, and a dynamic environment for research at the interface of chemistry and the biological science. The future professor will participate at all levels of undergraduate and graduate teaching in the Department of Chemistry and Applied Biosciences. In general, at ETH Zurich undergraduate level courses are taught in German or English and graduate level courses are taught in English. ETH Zurich is currently establishing a new curriculum for Chemical Biology and Biochemistry; the new professor will have opportunities to shape the establishment of this new course of study. Please apply online. Applications should include a curriculum vitae, a list of publications, a statement of future research and teaching interests, and a description of the three most important achievements. The letter of application should be addressed to the President of ETH Zurich, Prof. Dr. Joël Mesot. The closing date for applications is 15 October 2019. ETH Zurich is an equal opportunity and family friendly employer, strives to increase the number of women professors, and is responsive to the needs of dual career couples.

An der Hochschule Niederrhein ist im Fachbereich Textil- und Bekleidungstechnik am Standort Mönchengladbach folgende Professur zu besetzen: Textilchemie (Bes.-Gr. W 2 LBesO W). Die Hochschule Niederrhein ist eine der größten und leistungsfähigsten Hochschulen für Angewandte Wissenschaften Deutschlands. Wir eröffnen Perspektiven: Mit einer zukunftsfähigen akademischen Ausbildung schaffen wir die Grundlage dafür, dass unsere Absolventinnen und Absolventen auf dem Arbeitsmarkt gefragt sind. Dank unserer problem- und transferorientierten Forschung sind wir innovative Impuls-geberin für die Region und verfügen über ein enges kooperatives Verhältnis zu Unternehmen, Kommunen und Institutionen. Die intensive Betreuung der Studierenden durch unsere Lehrenden zeichnet uns aus. Der Fachbereich Textil- und Bekleidungstechnik am Campus Mönchengladbach verfügt über ein enges kooperatives Verhältnis zu Unternehmen, Kommunen und Institutionen in der Region. Das Forschungsinstitut für Textil und Bekleidung, das Fraunhofer Center für Textillogistik, die Öffentliche Prüfstelle und die Textilakademie bilden eine in Europa einmalige textile Lehr- und Forschungslandschaft. Nähere Informationen zur Stellenausschreibung finden Sie hier. Sie sind interessiert? Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (mit entsprechenden Nachweisen), dem vollständig ausgefüllten Bewerbungsbogen (zu finden hier), einem Exposé bisheriger und geplanter Forschungstätigkeiten und der Kooperationsideen innerhalb der Hochschule sowie einem Lehrportfolio senden Sie bitte bis zum 15.09.2019 unter Angabe der Kennziffer P3-07-13/2019 an unser Bewerbungsportal. Richten Sie Ihre Bewerbung: An den Präsidenten der Hochschule Niederrhein, Reinarzstraße 49, 47805 Krefeld, Hochschule Niederrhein.

In der Fakultät für Chemie und Pharmazie der Julius-Maximilians-Universität Würzburg ist die Stelle für eine Universitätsprofessorin/ einen Universitätsprofessor für Biochemie (Besoldungsgruppe W3, Lehrstuhl Biochemie II) zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Beamtenverhältnis auf Lebenszeit zu besetzen. Die Ausschreibung richtet sich an international ausgewiesene Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, deren Forschungsschwerpunkt die Analyse von Biomolekülen (Proteinen, Nukleinsäuren und Metaboliten) durch state-of-the-art Methoden im Bereich der Massenspektrometrie unter Einbeziehung von modellgetriebenen Analysen (z. B. machine learning) ist. Neben dem Aufbau einer international sichtbaren Einheit im Bereich der Proteomforschung wird die aktive Beteiligung an der Konzeption und Implementation des neu an der JMU zu gründenden Zentrums für künstliche Intelligenz sowie an Forschungsinitiativen in den lebenswissenschaftlichen Bereichen (z. B. Biozentrum, Rudolf-Virchow-Zentrum, Helmholtz-Institut für RNA-basierte Infektionsforschung) erwartet. Eine aktive Mitwirkung bei Forschungsinitiativen der Universität wird erwartet. Der Nachweis zur erfolgreichen Einwerbung von Drittmitteln, eine herausragende Publikationstätigkeit in internationalen Journalen und internationale Forschungserfahrung sind Voraussetzung. Der/Die zukünftige Stelleninhaber/in soll die Lehre im Fach Biochemie in der gesamten Breite vertreten können. Bewerbungen sind mit den üblichen Unterlagen (Erfassungsbogen, Lebenslauf, Zeugnisse, Urkunden, Schriftenverzeichnis, Lehrveranstaltungs- und Vortragsliste, Skizze der in Würzburg geplanten Forschungsaktivitäten) in elektronischer Form bis zum 15.09.2019 per E-Mail (w3-biochemie@uni-wuerzburg.de) an das Dekanat der Fakultät für Chemie und Pharmazie zu senden. Nähere Informationen hier.

Tenure-Track Professorship for the field of Applied Materials Chemistry, Faculty of Chemistry, University of Vienna (full-time position). The applicant has an excellent track record in the field of chemistry of applied materials or functional materials. Her/His research interests should focus on the synthesis and characterization of functional materials with potential energy, environmental or biomedical applications. Of particular interest are the relationships between chemistry, structure, morphology, properties, and function, which provide critical insights into mechanisms for improving the performance of materials in devices or structures. Qualifications: Doctoral degree/ PhD and at least two years post-doctoral experience at a university or other research institution; research experience outside the University of Vienna for at least two years; Outstanding achievements in research, excellent publication record, international reputation; Experience in designing and participating in research projects; Enthusiasm and experience for excellent teaching. The University of Vienna expects the successful candidate to acquire, within three years, proficiency in German sufficient for teaching in bachelor’s programmes and for participation in university committees.  Further information here. Reference no.: 9754. The application deadline is 18.09.2019.

Auf der Stellenliste Industrie & öffentlicher Dienst finden Sie gelegentlich weitere vakante Professuren.

Annahmeschluss für Anzeigen in den "Nachrichten aus der Chemie"

(Erscheinungstermin der Nachrichten ist immer der erste Werktag des jeweiligen Monats)

"Nachrichten" Heft 09/2019

Anzeigenschluss für Kleinanzeigen: 12.08.2019
Anzeigenschluss für gestaltete Anzeigen: 14.08.2019

"Nachrichten" Heft 10/2019

Anzeigenschluss für Kleinanzeigen: 04.09.2019
Anzeigenschluss für gestaltete Anzeigen: 06.09.2019

Kontakt

GDCh-Karriereservice
Varrentrappstr. 40-42
60486 Frankfurt a. M.
Tel.: +49 69 7917-665 oder -668, Fax -322,
E-Mail: karriere@gdch.de
Ansprechpartner

zuletzt geändert am: 11.09.2019 12:44 Uhr von A.Wirt