Professuren

Professuren und wissenschaftlicher Nachwuchs (© GDCh)

In die GDCh-Stellenliste "Professuren" werden Professoren-, Juniorprofessoren- sowie Stellen für wissenschaftliche Nachwuchskräfte in der Chemie im In- und Ausland aufgenommen.

Doktoranden- und Postdocstellen werden in der Stellenliste Hochschulen und Forschungsinstitute veröffentlicht.

Die neusten Ausschreibungen befinden sich am Anfang der Stellenliste.

Informationen für Stellenanbieter von Professuren und wiss. Nachwuchspositionen

Richtlinien für die Einreichung von Kleinanzeigen


Stellenausschreibungen auf dieser Internetseite werden kostenlos aufgenommen, wenn sie per E-Mail eingehen. Die Stellenliste Professuren und wissenschaftlicher Nachwuchs wird dann baldmöglichst, spätestens innerhalb einer Arbeitswoche, aktualisiert. 

Bitte senden Sie Ihre Angebote an karriere@gdch.de und setzen Sie den Anzeigentext direkt in die Mail oder fügen ihn als .rtf-File bei. Bitte senden Sie uns kein pdf! Um Rückfragen zu vermeiden, geben Sie bitte jeweils an, ob die Veröffentlichung nur im Internet oder zusätzlich in den "Nachrichten" erfolgen soll. Die Stellenanzeige sollte im Fließtext formuliert sein.

Um Interessenten einen raschen Überblick zu ermöglichen, sollte der Anzeigentext im ersten Satz die ausgeschriebene Stelle (Professur) und das ausschreibende Institut bzw. die Hochschule enthalten ("Am Institut für xxx der Universität yyy ist eine Professur auf dem Gebiet der Anorganischen Chemie zu besetzen"). Am Ende der Anzeige geben Sie bitte die Adresse für Bewerbungen und das Datum des Bewerbungsschlusses an. Muster finden Sie bei den aktuellen Ausschreibungen unten.

Anzeigen für Professuren und wissenschaftliche Nachwuchskräfte sollten ca. 2.500 Zeichen (inkl. Leerzeichen) nicht überschreiten.
Bitte senden Sie uns keine gestaltete Anzeige! Bei Angaben einer Adresse verlinken wir aber gerne auf den vollständigen Ausschreibungstext. Wir bitten um Verständnis, dass wir Texte, die nicht unseren Richtlinien entsprechen, mit der Bitte um Überarbeitung an den Einsender zurückschicken oder ohne Benachrichtigung der Inserenten kürzen.

Möchten Sie die Ausschreibung zusätzlich in den "Nachrichten aus der Chemie" veröffentlichen, so haben Sie zwei Möglichkeiten:

1. Die individuelle Anzeige mit Graphiken, Logo etc. Hier können Sie Gestaltung und Textlänge frei wählen. Beispiele für gestaltete Anzeigen finden Sie in unserer Stellenliste Industrie und öffentlicher Dienst. Die Kosten der Anzeige richten sich nach deren Größe. mehr

2. Eine Kleinanzeige im Fließtext ohne Logo, Graphiken etc. Wie bisher haben Sie die Möglichkeit, Ihre Internet-Kleinanzeige zusätzlich als Kleinanzeige in den "Nachrichten" zu veröffentlichen. Für die Veröffentlichung wird eine Pauschale von EUR 150,- + MwSt berechnet. Bitte teilen Sie uns dann in Ihrer Mail mit, dass Sie die zusätzliche Veröffentlichung der Kleinanzeige in den „Nachrichten“ wünschen.

 

Information for job advertisers with positions for professors and junior researchers

Guidelines for the submission of job advertisements

Job offerings on this website will be posted for free on these websites if they reach us via E-Mail. The job list Professors and Junior Researchers is updated within a week at the latest.

Please send the text of your job advertisement to karriere@gdch.de and insert it right into the Mail or attach it as an .rtf-file. Please do not send PDF files! In order to avoid further inquiries from our sides please do also indicate whether the publication should be online only or additionally in the “Nachrichten”, our monthly member’s magazine.

To provide job seekers a quick overview, the first line of the advertisement should name the vacant position (professorship) and the institute or university with the vacancy (e.g. "Professorship available at the Institute for xxx of yyy University" – please see sample texts). Please also mention the application deadline and give the address for applications at the end of the ad.

The advertisement should have about 2.500 characters including blanks. We reserve the right to shorten longer texts without notifying the advertiser. Please do not send us a designed advertisement! However, you can of course link to the complete announcement on your website.

Should you additionally want to publish your announcement in “Nachrichten aus der Chemie”, you have two options:
1. The individual job advert with graphics, logos etc: Choosing this option you can decide on the layout and text length yourself. For examples for individual ads take a look at our online job market “Industry and public service”. Prices vary according to the ad’s size. more

2. A small ad in form of a continuous text without graphics, logos. etc: You can choose to publish the same announcement as from the list “Universities and Research Institutes” additionally as a small ad in the “Nachrichten”. For a small ad in print we charge EUR 150,- (+ tax). Please mention in your mail if you want an additional publication as a small ad in “Nachrichten”.

 

Aktuelle Ausschreibungen

An der Hochschule Niederrhein ist im Fachbereich Oecotrophologie am Standort Mönchengladbach folgende Professur zu besetzen: Lebensmitteltechnologie und Sensorik (Bes.-Gr. W 2 LBesO W). Die Hochschule Niederrhein ist eine der größten und leistungsfähigsten Hochschulen für Angewandte Wissenschaften Deutschlands. Wir eröffnen Perspektiven: Mit einer zukunftsfähigen akademischen Ausbildung schaffen wir die Grundlage dafür, dass unsere Absolventinnen und Absolventen auf dem Arbeitsmarkt gefragt sind. Dank unserer problem- und transferorientierten Forschung sind wir innovative Impuls-geberin für die Region und verfügen über ein enges kooperatives Verhältnis zu Unternehmen, Kommunen und Institutionen. Die intensive Betreuung der Studierenden durch unsere Lehrenden zeichnet uns aus. Der Fachbereich Oecotrophologie in Mönchengladbach gehört mit über 800 Studierenden zu den größten Oecotrophologie-Fachbereichen an deutschen Hochschulen für angewandte Wissenschaften. Neben einem arbeitsmarkt- und praxisorientierten Ansatz in der Lehre legen wir auch in unseren Forschungs- und Transferaktivitäten großen Wert auf Praxisrelevanz und eine enge Kooperation mit Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaft, um so die Innovationskraft in der Region zu stärken. Nähere Informationen zur Stellenausschreibung finden Sie hier. Sie sind interessiert? Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (mit entsprechenden Nachweisen), dem vollständig ausgefüllten Bewerbungsbogen (zu finden hier), sowie einem Exposé bisheriger und geplanter Forschungstätigkeiten und der Kooperationsideen innerhalb der Hochschule senden Sie bitte bis zum 10.09.2019 unter Angabe der Kennziffer P3-05-10/2019 an unser Bewerbungsportal. Richten Sie Ihre Bewerbung: An den Präsidenten der Hochschule Niederrhein, Reinarzstraße 49, 47805 Krefeld, Hochschule Niederrhein. 

Junior Group Leader position in organic chemistry at IOCB Prague. The Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the Czech Academy of Sciences (IOCB Prague) is inviting applications for a tenure-track Junior Group Leader position in organic chemistry with strong emphasis on organic synthesis, including total synthesis of natural products and the application of synthesis in medicinal chemistry. The Institute offers the opportunity to establish your own research group with up to 5 co-workers, fully equipped laboratory and generous financial starting package. We require completed PhD (preferably less than 7 years ago) with a minimum of 2 years of postdoctoral experience; ability to lead a research team; a competitive research program complementing and enhancing the scientific focus and strength of the institute; and eligibility for European and national starting grants. Application deadline is August 4, 2019. More information can be found here.

Tenure-Track Professorship for the field of Applied Materials Chemistry, Faculty of Chemistry, University of Vienna (full-time position). The applicant has an excellent track record in the field of chemistry of applied materials or functional materials. Her/His research interests should focus on the synthesis and characterization of functional materials with potential energy, environmental or biomedical applications. Of particular interest are the relationships between chemistry, structure, morphology, properties, and function, which provide critical insights into mechanisms for improving the performance of materials in devices or structures. Qualifications: Doctoral degree/ PhD and at least two years post-doctoral experience at a university or other research institution; research experience outside the University of Vienna for at least two years; Outstanding achievements in research, excellent publication record, international reputation; Experience in designing and participating in research projects; Enthusiasm and experience for excellent teaching. The University of Vienna expects the successful candidate to acquire, within three years, proficiency in German sufficient for teaching in bachelor’s programmes and for participation in university committees.  Further information here. Reference no.: 9754. The application deadline is 18.09.2019.

Am Institut für Anorganische Chemie der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ist eine W3-Professur (m/w/d) für Anorganische Chemie zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen. Gesucht wird eine Wissenschaftlerin oder ein Wissenschaftler, die/der das Gebiet der Anorganischen Chemie in voller Breite vertritt, auf einem aktuellen Gebiet der synthetischen anorganischen Chemie mit einem Bezug zu den Lebenswissenschaften international ausgewiesen ist, und das bestehende Spektrum der Chemie in den Instituten für Chemie an der Universität Bonn ergänzt und erweitert. Beteiligung und Erfahrung in der Einwerbung von Drittmittelprojekten wird erwartet. Lehre ist ein integraler Bestandteil der Professur und die Abhaltung von Lehrveranstaltungen in allen Phasen des Studiums sowohl in deutscher als auch englischer Sprache ist erforderlich. Die Einstellungsvoraussetzungen richten sich nach § 36 HG (NRW). Die Universität Bonn setzt sich für Diversität und Chancengleichheit ein. Sie ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert und verfügt über ein Dual Career-Programm. Ihr Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Personen ist besonders willkommen. Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Schriftenverzeichnis inklusive fünf ausgewählter Sonderdrucke, Darstellung des wissenschaftlichen Werdegangs, der wissenschaftlichen Projekte, der abgehaltenen Lehrveranstaltungen und der Drittmitteleinwerbung) sind in einer pdf-Datei per E-mail bis zum 31. August 2019 an den Vorsitzenden der Berufungskommission zu richten: Prof. Dr. Johannes Beck, Institut für Anorganische Chemie der Universität Bonn, Gerhard-Domagk-Str. 1, 53121 Bonn, Deutschland. E-Mail-Anschrift: sekretariat-jbeck@uni-bonn.de.

The Faculty of Science at the University of Zurich invites applications for an Assistant Professor Tenure Track in Digital Bioinorganic Chemistry. We are seeking candidates with an outstanding track record to build an internationally recognized research program in digital bioinorganic chemistry. While all areas of biological inorganic chemistry will be considered, upon equal qualifications, preference will be given to applicants with an interest in research directions complementing those of existing groups. This professorship lies within the UZH Digital Society Initiative and hence its research must have a strong link to aspects of digitalization, e.g. Big Data, bioinformatics, simulations, spectroscopy, high throughput, machine learning, or data mining. The selected candidate is expected to lead an independent research group linking experimental and computational methods and to participate in teaching at all levels of the BSc, MSc and PhD programs. The University of Zurich has an established program for career progression allowing promotion to associate and full professor upon successful evaluation. The University of Zurich provides generous research support, including dedicated funds for personnel, running expenses and competitive start-up packages. Moreover, the successful applicant is expected to acquire external research funding. Zurich’s scientific environment encompasses a rich spectrum of diverse activities spanning physical to biomedical research that provides extensive opportunities for collaboration with research groups at the University of Zurich and other leading Swiss research institutions. The employment conditions for this position follow the legal regulations of the University of Zurich (please see here), including part-time options. The University of Zurich is an equal opportunities employer and in particular strives to increase the percentage of women in leading positions (please see here). Therefore, qualified female researchers are particularly encouraged to apply. The city of Zurich combines a stimulating cultural scene in a modern European city with easy access to beautiful natural surroundings. Academics with the appropriate qualifications are kindly invited to submit their applications including: a curriculum vitae, lists of publications and research funding, a detailed research plan and a teaching outline, names and contact details of three referees. Please upload your application here by August 31, 2019. For further information, please contact Prof. Dr. Roger Alberto (email: ariel@chem.uzh.ch). 

Im Institut für Anorganische und Analytische Chemie der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster zum 01.08.2020 eine W2-Professur für Anorganische Festkörperchemie zu besetzen. Der/Die zukünftige Stelleninhaber*in soll das Fach Anorganische Chemie in voller Breite in der Lehre in den chemischen Studiengängen im Haupt- und Nebenfach sowie in den Lehramtsstudiengängen vertreten und Lehrerfahrung auf diesem Gebiet besitzen. Bewerber*innen sollen auf einem aktuellen Gebiet der präparativen Anorganischen Festkörperchemie international ausgewiesen sein und die im Institut und im Fachbereich ansässigen materialwissenschaftlichen Forschungsschwerpunkte innovativ ergänzen, z. B. in den Bereichen optische oder katalytisch aktive Funktionsmaterialien, Thermoelektrika, magnetokalorische Materialien, Kompositverbindungen oder feste Ionenleiter. Eine enge Kooperation mit den am Ort tätigen Arbeitsgruppen, insbesondere innerhalb des Instituts, aber auch des Fachbereichs Chemie und Pharmazie und der weiteren naturwissenschaftlichen Fachbereiche sowie eine aktive Beteiligung an koordinierten Verfahren und Forschungsschwerpunkten der WWU Münster werden erwartet. Voraussetzung für die Bewerbung sind wissenschaftliche Leistungen, die im Rahmen einer Juniorprofessur, einer Habilitation oder einer Tätigkeit als wissenschaftliche/-r Mitarbeiter*in an einer Hochschule oder außeruniversitären Einrichtung oder im Rahmen einer wissenschaftlichen Tätigkeit in Wirtschaft, Verwaltung oder in einem anderen gesellschaftlichen Bereich im In- und Ausland erbracht worden sind. Die WWU Münster tritt für die Geschlechtergerechtigkeit ein und strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht; Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt eingestellt. Ihre vollständige Bewerbung (in gedruckter Form und zusätzlich elektronisch in einer einzigen pdf-Datei) mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte bis zum 31.08.2019 an die folgende Adresse: Dekan des Fachbereichs Chemie und Pharmazie, Prof. Dr. Hans-Ulrich Humpf, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Wilhelm-Klemm-Straße 10, 48149 Münster, E-Mail: dekancp@uni-muenster.de

Auf der Stellenliste Industrie & öffentlicher Dienst finden Sie gelegentlich weitere vakante Professuren.

Annahmeschluss für Anzeigen in den "Nachrichten aus der Chemie"

(Erscheinungstermin der Nachrichten ist immer der erste Werktag des jeweiligen Monats)

"Nachrichten" Heft 09/2019

Anzeigenschluss für Kleinanzeigen: 12.08.2019
Anzeigenschluss für gestaltete Anzeigen: 14.08.2019

"Nachrichten" Heft 10/2019

Anzeigenschluss für Kleinanzeigen: 04.09.2019
Anzeigenschluss für gestaltete Anzeigen: 06.09.2019

Kontakt

GDCh-Karriereservice
Varrentrappstr. 40-42
60486 Frankfurt a. M.
Tel.: +49 69 7917-665 oder -668, Fax -322,
E-Mail: karriere@gdch.de
Ansprechpartner

zuletzt geändert am: 17.07.2019 - 08:05 Uhr von A.Wirt