(Junior-)Professuren

Professuren und wissenschaftlicher Nachwuchs (© GDCh)

In die GDCh-Stellenliste "Professuren" werden Professoren-, Juniorprofessoren- sowie Stellen für wissenschaftliche Nachwuchskräfte in der Chemie im In- und Ausland aufgenommen.

Doktoranden- und Postdocstellen werden in der Stellenliste Hochschulen und Forschungsinstitute veröffentlicht.

Die neusten Ausschreibungen befinden sich am Anfang der Stellenliste.

Informationen für Stellenanbieter von Professuren und wiss. Nachwuchspositionen

Richtlinien für die Einreichung von Kleinanzeigen


Stellenausschreibungen auf dieser Internetseite werden kostenlos aufgenommen, wenn sie per E-Mail eingehen. Die Stellenliste Professuren und wissenschaftlicher Nachwuchs wird dann baldmöglichst, spätestens innerhalb einer Arbeitswoche, aktualisiert. 

Bitte senden Sie Ihre Angebote an karriere@gdch.de und setzen Sie den Anzeigentext direkt in die Mail oder fügen ihn als .rtf-File bei. Bitte senden Sie uns kein pdf! Um Rückfragen zu vermeiden, geben Sie bitte jeweils an, ob die Veröffentlichung nur im Internet oder zusätzlich in den "Nachrichten" erfolgen soll. Die Stellenanzeige sollte im Fließtext formuliert sein.

Um Interessenten einen raschen Überblick zu ermöglichen, sollte der Anzeigentext im ersten Satz die ausgeschriebene Stelle (Professur) und das ausschreibende Institut bzw. die Hochschule enthalten ("Am Institut für xxx der Universität yyy ist eine Professur auf dem Gebiet der Anorganischen Chemie zu besetzen"). Am Ende der Anzeige geben Sie bitte die Adresse für Bewerbungen und das Datum des Bewerbungsschlusses an. Muster finden Sie bei den aktuellen Ausschreibungen unten.

Anzeigen für Professuren und wissenschaftliche Nachwuchskräfte sollten ca. 2.500 Zeichen (inkl. Leerzeichen) nicht überschreiten.
Bitte senden Sie uns keine gestaltete Anzeige! Bei Angaben einer Adresse verlinken wir aber gerne auf den vollständigen Ausschreibungstext. Wir bitten um Verständnis, dass wir Texte, die nicht unseren Richtlinien entsprechen, mit der Bitte um Überarbeitung an den Einsender zurückschicken oder ohne Benachrichtigung der Inserenten kürzen.

Möchten Sie die Ausschreibung zusätzlich in den "Nachrichten aus der Chemie" veröffentlichen, so haben Sie zwei Möglichkeiten:

1. Die individuelle Anzeige mit Graphiken, Logo etc. Hier können Sie Gestaltung und Textlänge frei wählen. Beispiele für gestaltete Anzeigen finden Sie in unserer Stellenliste Industrie und öffentlicher Dienst. Die Kosten der Anzeige richten sich nach deren Größe. mehr

2. Eine Kleinanzeige im Fließtext ohne Logo, Graphiken etc. Wie bisher haben Sie die Möglichkeit, Ihre Internet-Kleinanzeige zusätzlich als Kleinanzeige in den "Nachrichten" zu veröffentlichen. Für die Veröffentlichung wird eine Pauschale von EUR 150,- + MwSt berechnet. Bitte teilen Sie uns dann in Ihrer Mail mit, dass Sie die zusätzliche Veröffentlichung der Kleinanzeige in den „Nachrichten“ wünschen.

 

Information for job advertisers with positions for professors and junior researchers

Guidelines for the submission of job advertisements

Job offerings on this website will be posted for free on these websites if they reach us via E-Mail. The job list Professors and Junior Researchers is updated within a week at the latest.

Please send the text of your job advertisement to karriere@gdch.de and insert it right into the Mail or attach it as an .rtf-file. Please do not send PDF files! In order to avoid further inquiries from our sides please do also indicate whether the publication should be online only or additionally in the “Nachrichten”, our monthly member’s magazine.

To provide job seekers a quick overview, the first line of the advertisement should name the vacant position (professorship) and the institute or university with the vacancy (e.g. "Professorship available at the Institute for xxx of yyy University" – please see sample texts). Please also mention the application deadline and give the address for applications at the end of the ad.

The advertisement should have about 2.500 characters including blanks. We reserve the right to shorten longer texts without notifying the advertiser. Please do not send us a designed advertisement! However, you can of course link to the complete announcement on your website.

Should you additionally want to publish your announcement in “Nachrichten aus der Chemie”, you have two options:
1. The individual job advert with graphics, logos etc: Choosing this option you can decide on the layout and text length yourself. For examples for individual ads take a look at our online job market “Industry and public service”. Prices vary according to the ad’s size. more

2. A small ad in form of a continuous text without graphics, logos. etc: You can choose to publish the same announcement as from the list “Universities and Research Institutes” additionally as a small ad in the “Nachrichten”. For a small ad in print we charge EUR 150,- (+ tax). Please mention in your mail if you want an additional publication as a small ad in “Nachrichten”.

 

 

Aktuelle Ausschreibungen

Am Institut für Biochemie der Fakultät für Chemie und Pharmazie der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck ist die Stelle einer/eines Universitätsprofessorin/Universitätsprofessors für BIOCHEMIE in Form eines unbefristeten privatrechtlichen Arbeitsverhältnisses mit der Universität zu besetzen. Aufgaben, Anstellungserfordernisse und Bewerbungsmodalitäten finden Sie in der verbindlichen Langfassung (veröffentlicht im Mitteilungsblatt vom 17.05.2017) hier. Die Leopold-Franzens-Universität Innsbruck strebt eine Erhöhung des Frauenanteiles an und lädt deshalb qualifizierte Frauen zur Bewerbung ein. Frauen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig aufge-nommen. Bewerbungen müssen (mit vollständig ausgefülltem Formblatt bis spätestens 30.06.2017 jedenfalls in elektronischer Form an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck, Fakultäten Servicestelle, Standort Innrain 52f, A-6020 Innsbruck (fss-innrain52f@uibk.ac.at) eingelangt sein. Für diese Position ist eine Einreihung in die Verwendungsgruppe A1 des Kollektivvertrages für ArbeitnehmerInnen der Universitäten und ein Mindestentgelt von € 4.891,10/Monat (14 mal) vorgesehen. Ein in Abhängigkeit von Qualifikation und Erfahrung höheres Entgelt und die Ausstattung der Professur sind Gegenstand von Berufungsverhandlungen. Darüber hinaus bietet die Universität zahlreiche attraktive Zusatzleistungen. Univ.-Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Tilmann MÄRK, Rektor

University Professor of Physical Chemistry at the Faculty of Chemistry of the University of Vienna (Full time, permanent position). In the research work the applicant should cover a topic of current interest in experimental Physical Chemistry. The faculty expects the candidate to participate in teaching activities at the level of Bachelor, Master and PhD curricula, thereby covering the full range of topic in the field of Physical Chemistry. The University especially encourages younger candidates to apply and offers them an internationally competitive start-up package. Successful candidates should have the following qualifications: Doctoral degree/PhD and post-doctoral experience at a university or other research institution; Habilitation (venia docendi) in a subject field relevant to this position or an internationally accepted equivalent qualification is desirable; Outstanding achievements in research, excellent publication record, international reputation; Experience in designing, procuring and managing large research projects, as well as the willingness and ability to lead research groups; Enthusiasm for excellent teaching, teaching experience at universities as well as the ability and willingness to teach students in all phases of their studies (bachelor's, master's, or doctoral level), to supervise academic theses and to promoting young academic colleagues. Further information as well as the necessary application documents please find here. Applications in English should be submitted by e-mail to the Dean of the Faculty of Chemistry of the University of Vienna, o.Univ.- Prof. Dr. Dr. Bernhard Keppler, Waehringer Straße 42, 1090 Vienna elisabeth.frieler@univie.ac.at). Reference no.: AWP - 1/2017. The application deadline is 30 June 2017. 

Am Standort Straubing der HOCHSCHULE WEIHENSTEPHAN-TRIESDORF ist an der Fakultät Wald und Forstwirtschaft zum Wintersemester 2017/2018 oder später eine Professur für "Bioinformatik" (Besoldungsgruppe W 2) zu besetzen. Lehr-und Forschungsinhalte: Die Bewerberin bzw. der Bewerber soll am Wissenschaftszentrum Straubing das Fachgebiet "Bioinformatik" in Forschung und Lehre vertreten. Das Fachgebiet soll angewandte Forschung und Entwicklung zur Bereitstellung und Weiterentwicklung bioinformatorischer Algorithmen und Analysetools zur Analyse von Hochdurchsatz-Daten, v.a. Omics-Daten für die stoffliche Nutzung Nachwachsender Rohstoffe mit Schwerpunkt in der chemischen Industrie betreiben. Die Bereitstellung dieser Analysetools ist eine wesentliche Voraussetzung für die forscherische Zusammenarbeit mit den am Wissenschaftszentrum Straubing ansässigen Professuren zur Nutzung Nachwachsender Rohstoffe. In der Lehre sollen grundlegende Lehrveranstaltungen zur Mathematik, Statistik und Datenverarbeitung im grundständigen Studienangebot sowie spezifische Module zur Bioinformatik mit Schwerpunkt auf die Nutzung Nachwachsender Rohstoffe im grundständigen und post-gradualen Studienangebot am Wissenschaftszentrum Straubing übernommen werden. Das Fachgebiet ist mit eigenem wissenschaftlichen Personal sowie kompetitiven Erstausstattungs- und laufenden Mitteln versehen. Eine aktive Gestaltung der angewandten Forschung, die Betreuung von Praktika, Projekt- und Abschlussarbeiten, die Übernahme englischsprachiger Lehrveranstaltungen sowie die Mitarbeit in der Hochschulselbstverwaltung werden vorausgesetzt. Die Übernahme angrenzender Lehrinhalte ist erwünscht. Wir bieten ein interessantes Arbeitsfeld an der Schnittstelle zwischen angewandter Forschung und praxisnaher Lehre mit der Möglichkeit zur selbstständigen Weiterentwicklung des Fachgebietes. Die voll-ständige Ausschreibung finden Sie hier. Bitte bewerben Sie sich mit den vollständigen Unterlagen (u.a. Lebenslauf, Zeugnisse, Nachweise über den beruflichen Werdegang und wissenschaftliche Arbeiten) bis zum 28.05.2017 direkt über das auf unserer Homepage angebotene Online-Formular. Weitere Auskünfte erteilt Ihnen gerne: Prof. Dr. Klaus Menrad, Tel.: +49 (0) 9421/187-200, E-Mail: k.menrad@wz-straubing.de

The Faculty of Chemistry and Pharmacy of the Julius-Maximilians-Universität Würzburg (Germany) invites distinguished individuals with a PhD to apply for the position Junior Research Group Leader – Molecular Nanosystems (Synthetic, Physical or Theoretical Chemistry) to be filled as soon as possible for a duration of up to 5 years. Candidates should focus on either synthetic, physical or theoretical chemistry aspects of molecular nanosystems. The research group (one additional postdoc and one PhD student of your choice) will be hosted by the Center for Nanosystems Chemistry and is expected to complement ongoing research topics in the field of supramolecular functional materials. Teaching duties and, if requested, obtaining the Habilitation (venia legendi) will be associated with one of the institutes of the Faculty of Chemistry and Pharmacy. Applicants who wish to apply should have several years of international research experience, completed their university degrees with high marks and doctorates with distinction, published in international journals and a passion for teaching (5 weekly contact hours). Applications should be submitted to the “Dekan der Fakultaet fuer Chemie und Pharmazie der Universitaet Wuerzburg” in electronic form by 31 May 2017 to nanosystems@uni-wuerzburg.de. The full announcement and some additional information for the application procedure (e.g. required documents) can be found here.  

Am Institut für Physikalische Chemie der Georg-August-Universität Göttingen ist zum 01.10.2017 die Stelle einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin/eines wissenschaftlichen Mitarbeiters (Entgeltgruppe 13 TV-L, 100%, unbefristet) in der Abteilung „Physikalische Chemie II“ von Prof. Dr. Martin Suhm zu besetzen. Das Aufgabenfeld umfasst die Mitarbeit im Forschungsschwerpunkt Schwingungsspektroskopie und zwischenmolekulare Wechselwirkungen, den Betrieb und die Weiterentwicklung zugehöriger Großgeräte, sowie die Mitwirkung an den Lehrveranstaltungen (insbesondere die Organisation und Weiterentwicklung physikalisch-chemischer Themen-, Methoden- und Forschungspraktika im Masterstudiengang). Zum Aufgabengebiet gehören ferner die Datenarchivierung, Intra- und Internetdarstellung sowie sicherheits- und beschaffungstechnische Beratung der Abteilung. Vorausgesetzt wird eine besonders qualifizierte Promotion im Fach Physikalische Chemie oder Molekülphysik und ein Forschungsschwerpunkt in der spektroskopischen Charakterisierung isolierter Moleküle und Molekülaggregate. Die Bereitschaft zur Mitwirkung am Aufbau eines Forschungsverbundes ist ebenso erwünscht wie sehr gute deutsche und englische Sprachkenntnisse, Programmier-, Lehr- und Publikationserfahrung.  Soweit die oben genannten Hauptaufgaben erfüllt sind und Interesse besteht, kann die Stelle möglicherweise auch noch der Qualifizierung des wissenschaftlichen Nachwuchses in einem selbst gewählten Forschungsgebiet der zwischenmolekularen Dynamik dienen und würde dann die Möglichkeit zur Habilitation bieten. Eine spätere  Höhergruppierung (14 TV-L) ist unter bestimmten Voraussetzungen möglich. Die Stelle ist unter Umständen teilzeitgeeignet. Die Universität Göttingen fordert qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Sie versteht sich als familienfreundliche Hochschule und fördert die Vereinbarkeit von Wissenschaft/Beruf und Familie. Die Universität hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter erhalten bei gleicher Qualifikation den Vorzug. Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden bis zum 31.05.2017 erbeten an msuhm@gwdg.de. Der verbindliche, vollständige Ausschreibungstext findet sich hier.

Auf der Stellenliste Industrie & öffentlicher Dienst finden Sie gelegentlich weitere vakante Professuren.

Annahmeschluss für Anzeigen in den "Nachrichten aus der Chemie"

(Erscheinungstermin der Nachrichten ist immer der erste Werktag des jeweiligen Monats)

"Nachrichten" Heft 06/2017

Anzeigenschluss für Kleinanzeigen: 08.05.2017
Anzeigenschluss für gestaltete Anzeigen: 10.05.2017

"Nachrichten" Heft 07+08/2017

Anzeigenschluss für Kleinanzeigen: 06.06.2017
Anzeigenschluss für gestaltete Anzeigen: 09.06.2017

Kontakt

GDCh-Karriereservice
Varrentrappstr. 40-42
60486 Frankfurt a. M.
Tel.: +49 69 7917-665 oder -668, Fax -322,
E-Mail: karriere@gdch.de
Ansprechpartner

zuletzt geändert am: 15.05.2017 - 10:41 Uhr von A.Gajda