GDCh Top-Themen

Hier finden Sie Veröffentlichungen zu Themen, die die GDCh beschäftigen. Die Links zu den einzelnen Veröffentlichungen finden Sie, wenn Sie den Pfeil rechts neben der Überschrift anklicken

Klimawandel


Naturwissenschaftliche Fachgesellschaften zum Klimawandel: „Hört auf die Wissenschaft!“ (Januar 2020)

Vier große mathematisch-naturwissenschaftliche Fachgesellschaften in Deutschland, darunter die GDCh fordern von Politik und Wirtschaft energische Maßnahmen gegen den Klimawandel. Sie verweisen dabei auf die vorliegenden wissenschaftlichen Erkenntnisse, die ein entschlosseneres Handeln erfordern. Weitere Informationen in einer Pressemitteilung.



Factsheet der GDCh: Klimawandel: Kleine Moleküle – große Wirkung: (Juni 2020)

Unter www.gdch.de/factsheet veröffentlicht die Gesellschaft Deutscher Chemiker seit April 2020 Factsheets mit allgemeinverständlichen Informationen zu relevanten Themengebieten. Zum Factsheet Klimawandel: Kleine Moleküle – große Wirkung!



Zu viel CO2 aus dem Verkehr: Ist Elektromobilität die Lösung? (Mai 2019)

Ein Diskussionsbeitrag von Reinhard Zellner, Sonderdruck des Artikels aus den Nachrichten aus der Chemie
Erschienen im Mai 2019; Download PDF (1,9 MB)



Luftqualität und Klima – Herausforderungen für die Chemie (August 2017)

Ein Beitrag in den Nachrichten aus der Chemie zum Arbeitsausschuss Chemie, Luftqualität und Klima (CLK) von Peter Wiesen,Wuppertal und Reinhard Zellner, Essen, Vorsitzende des CLK-Ausschusses. Zum Beitrag



Statement zum Abschluss des Weltklimagipfels in Paris (Dezember 2015)

Die Weltgemeinschaft ist sich in Paris einig geworden: Klimaschutz ist eine globale Verpflichtung. Es gibt keinen Zweifel mehr an der anthropogenen Ursache des Klimawandels und dem Handlungsbedarf, diese in Grenzen zu halten. Dies ist mehr als in früheren Beschlüssen der Verhandlungspartner und deshalb ein Erfolg. Politisch zumindest und in den Köpfen. Doch was können wir wirklich erwarten? Ein Statement von Prof. Dr. Reinhard Zellner, Vorsitzender des GDCh/Dechema/DBG-Gemeinschaftsausschusses Chemie, Luftqualität und Klima. Zur Pressemitteilung



Weitere Beiträge zum Thema Klimawandel finden Sie in den Nachrichten aus der Chemie 

Sustainable Chemistry/Nachhaltige Chemie

Nachhaltigkeitsinitiative: Verantwortung übernehmen (Dezember 2020)

Beitrag von Detlef Männig in den Nachrichten aus der Chemie 
Zum Beitrag (Zugriff für Mitglieder unter MyGDCh): https://doi.org/10.1002/nadc.20204104036


The Role of Chemical Societies and the U.N. Sustainable Development Goals (Oktober 2020)

Bei dieser gemeinsamen Online-Veranstaltung der GDCh und der American Chemical Society (ACS) vom 28. Oktober 2020 wurde die Rolle der chemischen Gesellschaften zum Erreichen der 17 UN-Nachhaltigkeitsziele diskutiert. 

Die Veranstaltung ist als Video abrufbar.


Science to enable sustainable plastics (Juli 2020)

Das White Paper Science to enable sustainable plastics fasst die Ergebnisse des achten Chemical Sciences und Society Symposiums (CS3) zusammen. Download des vollständigen White Papers als pdf in Englisch oder zur Pressemitteilung in Deutsch


­Weniger Wegwerfkunststoff (März 2020)

Beitrag von Christian Ehrensberger in den Nachrichten aus der Chemie 
Zum Beitrag (Zugriff für Mitglieder unter MyGDCh): https://doi.org/10.1002/nadc.20204095287


Cracken oder Einschmelzen (Februar 2020)

Beitrag von Brigitte Osterath  in den Nachrichten aus der Chemie 
Zum Beitrag (Zugriff für Mitglieder unter MyGDCh): https://doi.org/10.1002/nadc.20204095088


Zirkuläre Wirtschaft: eine reale Geschäftschance (Februar 2019)

Beitrag von Thomas Kopel  Hannes Utikal in den Nachrichten aus der Chemie 
Zum Beitrag (Zugriff für Mitglieder unter MyGDCh): https://doi.org/10.1002/nadc.20194084282


Rohstoffszenarien: Versorgung im Jahr 2050 (Juni 2018)

Beitrag von Hans‐Jürgen Weyer und Christoph Bott in den Nachrichten aus der Chemie 
Zum Beitrag (Zugriff für Mitglieder unter MyGDCh): https://doi.org/10.1002/nadc.20184075056


Die globale Verantwortung der Chemie (Mai 2016)

Beitrag von Goverdhan Mehta, Stephen A. Matlin, Alain Krief und Henning Hopf in den Nachrichten aus der Chemie 
Zum Beitrag (Zugriff für Mitglieder unter MyGDCh): https://doi.org/10.1002/nadc.20164048006


Fact Sheet der GDCh: Insekten-Proteine: eine nachhaltige Ernährung!  (März 2021)

Unter www.gdch.de/factsheet veröffentlicht die Gesellschaft Deutscher Chemiker seit April 2020 Factsheets mit allgemeinverständlichen Informationen zu relevanten Themengebieten. Zum Fact Sheet Insekten-Proteine: eine nachhaltige Ernährung



Weitere Beiträge zum Thema Nachhaltige Chemie finden Sie in den Nachrichten aus der Chemie und bei der GDCh-Fachgruppe Nachhaltige Chemie.

Publikationswesen (Open Access, NFDI4Chem, NFDI4Cat)

Die chemischen Gesellschaften von Japan und China beteiligen sich an ChemRxiv (August 2019)

Die American Chemical Society, die Gesellschaft Deutscher Chemiker und die Royal Society of Chemistry geben ihre Partnerschaft mit der Chinese Chemical Society und der Chemical Society of Japan als Miteigentümer bekannt. Weitere Informationen


DEAL-Vereinbarung tritt in Kraft (Juli 2019)

Zum 1. Juli 2019 tritt der Vertrag zwischen dem Projekt DEAL, das fast 700 akademische Einrichtungen in Deutschland als Konsortium repräsentiert und dem Verlag John Wiley & Sons, Inc. in Kraft. Die Vereinbarung war im Januar 2019 geschlossen worden. Der Vertrag regelt unter anderem, dass Forscher an Projekt DEAL-Institutionen Artikel als „Open Access“ in Wiley Zeitschriften veröffentlichen können. Weitere Informationen


Stellungnahme der Gesellschaft Deutscher Chemiker zu "Plan S" (Dezember 2018)

Im September 2018 veröffentlichten elf Forschungsförderorganisationen aus Europa (cOAlition S) den sogenannten Plan S, der in zehn Prinzipien die Rahmenbedingungen für den Übergang zu Open Access für die von diesen Förderorganisationen finanzierten Forschungsergebnisse bis zum Jahr 2020 definiert. Zur Stellungnahme in Deutsch und Englisch.


GDCh kooperiert mit ACS und RSC bei der Entwicklung des Preprint-Servers ChemRxiv (April 2018)

Die American Chemical Society (ACS), die Royal Society of Chemistry (RSC) und die Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) gehen eine Kooperation ein, um die finanzielle und strategische Entwicklung von ChemRxiv, dem Preprint-Server für die weltweite Chemiegemeinschaft voranzutreiben. Zur Pressemitteilung 


Positionspapier der GDCh zu Open Access (Dezember 2013)

Der GDCh-Vorstand hat in seiner Sitzung im Dezember 2013 das Positionspapier „Zur Zukunft des wissenschaftlichen Publizierens“ beschlossen. Das Papier war von einer 13köpfigen Kommission unter dem Vorsitz der GDCh-Präsidentin, Professor Barbara Albert, auf Basis eines im Jahr 2004 erstellten GDCh-Diskussionspapiers „Zum offenen Zugang zu wissenschaftlichem Wissen (Open Access)“ erarbeitet worden. Download des Positionspapiers (PDF)


Korsortien NFDI4Chem und NFDI4Cat

NFDI4Chem ist das Fachkonsortium Chemie, NFDI4Cat ist das Fachkonsortium Katalyse in der Nationalen Forschungsdateninfrastruktur (NFDI) Initiative. Ziele von NFDI4Chem und NFDI4Cat sind die Digitalisierung aller wichtigen Schritte in der chemischen Forschung, um Wissenschaftler*innen bei der Erhebung, Speicherung, Verarbeitung, Analyse, Veröffentlichung und Wiederverwendung von Forschungsdaten zu unterstützen. Die GDCh engagiert sich in beiden Konsortien. Weitere Informationen zu NFDI4Chem und NFDI4Cat 

 


Weitere Beiträge zum Thema Open Access finden Sie in den Nachrichten aus der Chemie 

Corona/COVID-19


Impfen gegen Covid‐19 (Februar 2021)

Beitrag von Michael Groß in den Nachrichten aus der Chemie 
Zum Beitrag (Free Access): https://doi.org/10.1002/nadc.20214106859


Das Virus und die Nase (Dezember 2020)

Beitrag von Christoph Kleber, Achim Walter Hassel und Heike Rebholz in den Nachrichten aus der Chemie 
Zum Beitrag (Free Access): https://doi.org/10.1002/nadc.20204104312


Der Stammbaum der Pandemie (Dezember 2020)

Beitrag von Michael Groß in den Nachrichten aus der Chemie 
Zum Beitrag (Zugriff für Mitglieder unter MyGDCh): https://doi.org/10.1002/nadc.20204101708


COVID-19 und die Rolle von Aerosolpartikeln (Dezember 2020)

In einer aktuellen Stellungnahme analysiert der gemeinsame Arbeitsausschuss Feinstäube (AAF) von DECHEMA/ProcessNet, GDCh und KRdL den Aerosol-Transmissionspfad der Corona-Viren genauer. Die Expertinnen und Experten gehen auf Gegenmaßnahmen ein und erläutern, wie sich durch  Masken, richtiges Lüften, geeignete Luftreinigung und Überkopfabsaugungen die Aerosollast und damit die Übertragung verringern lässt. Zur Stellungnahme


Trendbericht Biochemie: Strukturbiologie von Sars‐Cov‐2 mit NMR‐Spektroskopie (Juli 2020)

Beitrag von Harald Schwalbe in den Nachrichten aus der Chemie 
Zum Beitrag (Free Access): https://doi.org/10.1002/nadc.20204099573


Der Run auf die Virentests (Juni 2020)

Beitrag von Brigitte Osterath in den Nachrichten aus der Chemie 
Zum Beitrag (Zugriff für Mitglieder unter MyGDCh): https://doi.org/10.1002/nadc.20204099677 


Von Viren und Tieren (Mai 2020)

Beitrag von Michael Groß in den Nachrichten aus der Chemie 
Zum Beitrag (Free Access): https://doi.org/10.1002/nadc.20204099025


Positionspapier der mathematisch-naturwissenschaftlichen Fachgesellschaften zur COVID-19-Pandemie (Mai 2020)

Die COVID-19-Pandemie kann ohne mathematisch-naturwissenschaftlichen Sachverstand nicht überwunden werden. Dies betonen fünf große mathematisch-naturwissenschaftliche Fachgesellschaften in Deutschland in einem Positionspapier. Die Fachgesellschaften DVGeo, DMV, DPG, GDCh und VBIO vertreten die Fächer Biologie, Chemie, Physik, Mathematik und Geowissenschaften. Zum Positionspapier


Factsheets der GDCh (April 2020)

Unter www.gdch.de/factsheet veröffentlicht die Gesellschaft Deutscher Chemiker seit April 2020 Factsheets mit allgemeinverständlichen Informationen zu relevanten Themengebieten. Die ersten beiden Factsheets befassen sich mit der Bekämpfung von Viren durch Antivirale Wirkstoffe bzw. Seife und Desinfektionsmittel.


Informationen zu Corona (2020/2021)

Auf diesen Seiten werden laufend chemierelevante Informationen zur Pandemie verlinkt (zur Webseite)

Chemiestudiengänge und Hochschullehre

Verbandsübergreifendes Positionspapier zur Oberstufe im neunjährigen Gymnasium (April 2019)

Die GDCh und sechs weitere Verbände stellen ihre Forderungen zum Unterricht im Gymnasium vor. Zum Positionspapier


Klausurtagung „Stärkung des Chemieunterrichts in den Schulklassen 5 und 6“ (Juni 2017)

Die Ergebnisse der Klausurtagung in der Evangelischen Akademie Tutzing im September 2016 sind in einer Broschüre zusammengefasst.


Gemeinsames bildungs-, forschungs- und innovationspolitisches Positionspapier
der Chemieorganisationen aus Wissenschaft und Wirtschaft (November 2016)

Herausgeber:Bundesarbeitgeberverband Chemie e.V. (BAVC), Deutsche Bunsen-Gesellschaft für physikalische Chemie e.V. (DBG), Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e.V. (DECHEMA), Gesellschaft für Biochemie und Molekularbiologie e.V. (GBM), Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V. (GDCh), Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE), Verband angestellter Akademiker und leitender Angestellter der chemischen Industrie e.V. (VAA), und Verband der Chemischen Industrie e.V. (VCI) . Zum Positionspapier


Empfehlungen der GDCh-Studienkommission zum Bachelor-Studium Chemie an Universitäten (März 2015)

Der Themenkatalog zum sechssemestrigen Studiengang Bachelor Chemie an Universitäten enthält eine Bestandsaufnahme der Kerninhalte des modernen Bachelor-Chemiestudiums im Umfang von etwa vier Semestern, sowie optionale Curriculumsbestandteile. Zu den Empfehlungen



Statistische Erhebungen

Die GDCh erhebt jährlich umfangreiche Daten zur Zahl der Chemie-Studierenden in den verschiedenen Studienabschnitten, zur Anzahl der abgelegten Prüfungen, ihrer Beurteilungen und zur Studiendauer. Außerdem werden regelmäßig Daten zu Habilitationen, Habilitanden und Juniorprofessuren an deutschen Hochschulen, sowie der Anteil weiblicher C3- und C4-Professoren erfasst. Weitere Informationen

 

Chancengleichheit

Chancengleichheit ist der GDCh ein wichtiges Thema. Unabhängig von unserem (historisch bedingten) Namen Gesellschaft Deutscher Chemiker sind selbstverständlich Chemiker*innen aller Nationalitäten bei uns willkommen. In einem unserer Leitbilder heißt es u.a.: "Wir leben Diversität und Chancengleichheit". 

Unsere Aktivitäten zur Chancengleichheit sind auf einer eigenen Webseite zusammengefasst. Außerdem hat der GDCh-Vorstand eine Kommission Chancengleichheit in der Chemie eingesetzt.

zuletzt geändert am: 22.04.2021 12:19 Uhr von K.J.Schmitz