Unverzichtbare
Bausteine
Ihrer Karriere

GDCh-Fortbildung

 

Das Fortbildungsprogramm der GDCh bietet Ihnen anspruchsvolle, stets aktuelle Inhalte und effiziente Konzepte.

Shortlink dieser Seite: www.gdch.de/Fortbildung

Aktuelle Informationen: Fordern Sie aktuelle Informationen sowie Ihr persönliches Exemplar des gedruckten GDCh-Fortbildungsprogramms an. 
Füllen Sie einfach unsere Informationsanfrage aus.

NEU: GDCh-Fortbildungsprogramm 2019 sowie der Fortbildungskalender 2019 sind erschienen.

Aktuelle Fortbildungen

Ausreichend freie Plätze verfügbar. Nur noch wenige Plätze verfügbar. Ausgebucht.

77 Events gefunden
«   1 2 3 4 5   »
Datum VA-NR Veranstaltung  
28.03.2019 048/19

Grundlagen der Organischen Chemie für Laboranten

Ort: Frankfurt am Main
Referent: Dr. Christoph Gastl
Art: FB

vom 28.03.2019 bis 29.03.2019

Download:
Kursflyer
Anfahrt

Kontaktdaten:
fb@gdch.de
Tel.: +49 69 7917-364/-291
Fax: +49 69 7917-475

Ziel:
Ziel des Kurses ist eine Wiederauffrischung bzw. Erweiterung bestehender Kenntnisse über Reaktionsmechanismen und Methoden der Organischen Chemie.

Inhalt:
Im Rahmen des Kurses werden die grundlegenden Reaktionsmechanismen der Organischen Chemie anhand von ausgewählten Beispielen erklärt und vorgestellt. Die Gliederung erfolgt anhand von Themenblöcken wie Radikal- und Substitutionsreaktionen, Carbonylreaktionen, Oxidations- und Reduktionsreaktionen, Aromaten und Heterocyclen. Einfache Synthesen dienen dabei der Veranschaulichung von Methodik und Systematiken. Außerdem wird es in einem Block die Vorstellung der elementaren Analytikmethoden mit ihren Grundlagen und Anwendungsgebieten geben.

Zielgruppe:
Mitarbeiter in chemischen Laboratorien, Laboranten und Chemikanten, die ihre theoretischen Kenntnisse vertiefen und erweitern wollen.

Gebühr für Mitglieder: 920 EUR

Gebühr für Nichtmitglieder: 1.000 EUR

28.03.2019 937/19

Safety & Selectivity in the Scale-Up of Chemical Reactions

Ort: Frankfurt/Main
Referent: Dr. Will Watson
Art: FB

vom 28.03.2019 bis 29.03.2019

Download:
Kursflyer
Anfahrt

Kontaktdaten:
fb@gdch.de
Tel.: +49 69 7917-364/-291
Fax: +49 69 7917-475

Ziel:
The aim of the course is to give lab chemists an understanding of the issues that need to be considered during the early stages of Scale-up to large laboratory scale equipment (10-20 litre vessels) / kilo lab. The course will concentrate on chemical safety and selectivity issues and include information on what safety testing equipment is available and the uses and limitations of this equipment. Attendees will learn how to identify potential problems whether they be thermal hazards or selectivity issues. Methods used by other companies for handling hazardous reagents and reactions will be described as well as alternative chemistry to circumvent these reactions and/or reagents.

Inhalt:
Topics:
■ Introduction
■ Improving safety and selectivity in chemical reactions
■ Thermal Hazard Testing and Runaway Reactions
■ Oxidation
■ Reduction
■ Solvent Selection and Solvent Effects
■ Azide and Diazo Chemistry
■ Scaling up chemical reactions
■ Work Up
■ C-C Bond Forming Reactions
■ Curtius and Related Rearrangements

Zielgruppe:
Any laboratory chemist involved in the Scale-up to large scale equipment/kilo lab

Gebühr für Mitglieder: 1.380 EUR

Gebühr für Nichtmitglieder: 1.460 EUR

28.03.2019 806/19

Voltammetrische Methoden und Anwendungen für Fragen der elektrochemischen Energiekonversion

Ort: Bochum
Referent: Prof. Dr. Wolfgang Schuhmann
Art: FB

vom 28.03.2019 bis 29.03.2019

Download:
Kursflyer
Anfahrt

Kontaktdaten:
fb@gdch.de
Tel.: +49 69 7917-364/-291
Fax: +49 69 7917-475

Ziel:
Der Kurs vermittelt Kenntnisse über die wichtigsten voltammetrischen Methoden und deren Anwendung zum Lösen energietechnischer Problemstellungen. Den Teilnehmern werden Methoden an die Hand gegeben, um aus dem großen Portfolio etablierter voltammetrischer Methoden für individuelle Fragestellungen die geeigneteste auszuwählen. Durch ausführliche Praxisversuche wird die vermittelte Theorie von den Teilnehmern direkt in die Praxis umgesetzt, sodass sie in die Lage versetzt werden, die verschiedenen Methoden effizient in ihre spezifische Fragestellung und die Laborpraxis zu übertragen.

Inhalt:
Elektrochemische Prozesse gewinnen vor allem im Bereich der Energiekonversion sowie der nebenproduktarmen Elektrosynthese stark an Bedeutung. Die Anwendung der zyklischen Voltammetrie zur Untersuchung von Redoxreaktionen, zur Charakterisierung von an der Elektrodenoberfläche gebundener Redoxspezies sowie von Adsorptions- und Desorptionsprozessen wird vermittelt. Dabei werden neben dem Einsatz von Makro- und Mikroelektroden auch die Anwendung von gepulsten voltammetrischen Methoden und die Nutzung von Dünnschichtzellen gezeigt. Im Themenschwerpunkt elektrochemische Energiekonversion werden Grundlagen der Elektrokatalyse vermittelt. Der Aufbau, die Umsetzung und die Auswertung von Experimenten mit rotierenden Scheiben-Elektroden und rotierenden Ring-Scheiben-Elektroden zur Bestimmung der Kinetik und Selektivität von Reaktionen wird anhand der elektrokatalytischen Sauerstoffreduktion und -evolution gezeigt, und Entwicklungen im Bereich elektrochemischer Techniken werden vorgestellt.

Zielgruppe:
Chemiker, Physiker, Chemieingenieure, Verfahrenstechniker und Ingenieure, die im Bereich Forschung und Entwicklung in Themenbereichen mit Affinität zu elektrochemischen Prozessen, der elektrochemischen Energiekonversion sowie im Bereich Prozesskontrolle und Materialcharakterisierung arbeiten

Gebühr für Mitglieder: 930 EUR

Gebühr für Nichtmitglieder: 1.010 EUR

01.04.2019 985/19

Grundlagen der Allgemeinen und Anorganischen Chemie für Kaufleute und Ingenieure

Ort: Bad Dürkheim
Referent: Dr. Andreas M. Schneider
Art: FB

vom 01.04.2019 bis 04.04.2019

Download:
Kursflyer
Anfahrt

Kontaktdaten:
fb@gdch.de
Tel.: +49 69 7917-364/-291
Fax: +49 69 7917-475

Ziel:
Ziel des Kurses ist es, die für Kaufleute und Ingenieure in der chemischen Industrie und im Chemiehandel notwendigen grundlegenden Kenntnisse der Allgemeinen und Anorganischen Chemie zu erlangen. Die Teilnehmer sollen allgemeine Gesetzmäßigkeiten erkennen und Zusammenhänge zwischen Struktur und Eigenschaften von Stoffen verstehen können. Zudem wird auf den Umgang mit gefährlichen Stoffen hingewiesen und Fragen des Umweltschutzes werden erörtert.

Inhalt:
Schwerpunkte des Kurses sind:
Chemische Rohstoffe und anorganische Grundchemikalien als Ausgangsstoffe der chemischen Produktion bzw. der Wertschöpfungskette:
- Atom, Molekül, Element und Verbindung
- Metalle und Nichtmetalle
- Säuren und Basen
- Oxidation und Reduktion
- Energieinhalt und chemische Reaktion
- Elektrochemie
- Großtechnische Verfahren am Beispiel der Schwefelsäure-, Chlor- und Ammoniakherstellung
- Einfache stöchiometrische Berechnungen

Zielgruppe:
Kaufleute und Sachbearbeiter in der chemischen Industrie, in chemieverarbeitenden Betrieben und im Chemiehandel, Ingenieure in der chemischen Industrie, Anlagenplanung und Produktion, Mitarbeiter in Umweltschutz-Abteilungen von Industrie und Behörden, Patentsachbearbeiter ohne chemische Ausbildung

Gebühr für Mitglieder: 1.560 EUR

Gebühr für Nichtmitglieder: 1.640 EUR

02.04.2019 335/19

Fortgeschrittene praktische NMR-Spektroskopie für technische Mitarbeiter

Ort: Mainz
Referent: Dr. Johannes C. Liermann
Art: FB

vom 02.04.2019 bis 04.04.2019

Download:
Kursflyer
Anfahrt

Kontaktdaten:
fb@gdch.de
Tel.: +49 69 7917-364/-291
Fax: +49 69 7917-475

Ziel:
Über die Aufnahme von Routinespektren hinaus bietet die NMR-Spektroskopie das Potential für eine Vielzahl spezialisierter Anwendungen, die sich nicht auf die Chemie beschränken, sondern auch für die Lebenswissenschaften, Verfahrenstechnik und behördliche Überwachung von Interesse sind. Dieser Kurs richtet sich an Personen, die grundlegende apparative Kenntnisse der NMR-Spektroskopie haben und soll exemplarisch einige fortgeschrittene Aufnahmetechniken vermitteln.

Inhalt:
Schwerpunkte des Kurses sind:
- Bestimmung von Relaxationszeiten
- Ausgewählte Heterokerne
- Fortgeschrittene 2D-Experimente
- Selektive Experimente
- Wasserunterdrückung

Zielgruppe:
Chemiker, andere Naturwissenschaftler, Chemieingenieure, technische Mitarbeiter

Gebühr für Mitglieder: 1.300 EUR

Gebühr für Nichtmitglieder: 1.380 EUR

08.04.2019 505/19

NMR-Spektrenauswertung

Ort: Frankfurt am Main
Referent: Prof. Dr. Reinhard Meusinger
Art: FB

vom 08.04.2019 bis 12.04.2019

Download:
Kursflyer
Anfahrt

Kontaktdaten:
fb@gdch.de
Tel.: +49 69 7917-364/-291
Fax: +49 69 7917-475

Ziel:
Der Kurs richtet sich an technische Mitarbeiter ohne oder mit geringen NMR-Vorkenntnissen ebenso wie an Mitarbeiter und Doktoranden, die frühere NMR-Kenntnisse wieder auffrischen möchten. Die Teilnehmer werden mit den wichtigsten NMR-Spektrenparametern und deren Zusammenhang mit chemischen Strukturen vertraut gemacht. Das Basiswissen zur strukturanalytischen Auswertung von 1H- und 13C-NMR-Spektren wird in praxisnahen Übungen anschaulich vermittelt mit dem Ziel, einfache Strukturen selbstständig zu verifizieren.

Inhalt:
Schwerpunkte des Kurses sind:
- Wie liest man ein NMR-Spektrum?
- Stimmt der Strukturvorschlag mit dem experimentellen Spektrum überein?
- Welche Zusammenhänge bestehen zwischen Molekülstrukturen und NMR-Spektrenparametern?
- Wie beeinflusst die Molekülsymmetrie die Anzahl der NMR-Signale?
- Die wichtigsten NMR-Spektrenparameter: Signalintensität, chemische Verschiebung und Multiplizität
- Einfache Methoden zur Berechnung chemischer Verschiebungen
- Besonderheiten bei der Auswertung experimenteller 1H- und 13C-NMR-Spektren
- Wie lassen sich im NMR-Spektrum Verunreinigungen erkennen und bestimmen?
- Viele Übungen mit einfachen, vom Kursleiter selbst gemessenen Beispielen
- Das Buch: NMR-Spektren richtig ausgewertet - 100 Übungen für Studium und Beruf
- Ausführliche Besprechung aller Übungen

Zielgruppe:
Technische Mitarbeiter, Chemieingenieure, Lebensmittelchemiker, andere Naturwissenschaftler

Gebühr für Mitglieder: 1.600 EUR

Gebühr für Nichtmitglieder: 1.680 EUR

08.04.2019 451/19

Machtfaktoren in der betrieblichen Praxis

Ort: Frankfurt am Main
Referent: Dr. Gerhard Auer
Art: FB

am 08.04.2019

Anfahrt

Kontaktdaten:
fb@gdch.de
Tel.: +49 69 7917-364/-291
Fax: +49 69 7917-475

Ziel:
Unversehens kann sich der junge Chemiker nach dem Eintritt in ein Unternehmen in einer Schlangengrube von spezifischen Interessen wiederfinden: Die Mitarbeiter pochen auf ihre (vermeintlichen) Rechte, der Vorgesetzte bzw. das Management ignoriert berechtigte Interessen, der Betriebsrat macht Politik und der Sprecherausschuss (sofern vorhanden) erklärt, dass er keine Druckmittel habe. Dies bringt den jungen Chemiker in Situationen, in denen er sich häufig unvorbereitet, hilflos und zwischen allen Stühlen wiederfindet. Ziel des Kurses ist es junge Chemiker bzgl. ihrer Rolle und Funktion in einem Unternehmen zu unterstützen. Der Kurs stellt keinen systematischen Überblick zu rechtlichen Fragestellungen dar, sondern soll einen praxisnahen Blick über die unterschiedlichen Interessenslagen der verschiedenen Akteure verschaffen und dabei vor allem Praxistipps für den Umgang mit Management, Betriebsrat, Sprecherausschuss und anderen Machtfaktoren im betrieblichen Alltag vermitteln.

Inhalt:
Schwerpunkte des Kurses sind:
• Aller Anfang ist schwer! Orientierung im Dschungel des Betriebes
• Alphatiere, Betriebsklima, Politik und Wettermacher
• Wegducken und Malochen für die Karriere?
• Grundprinzipien des Betriebsverfassungsgesetzes
• Rolle und Funktion des Betriebsrats in der Praxis
• Rolle und Funktion des Sprecherausschusses in der Praxis
• Rolle und Funktion des Managements in der Praxis
• Rolle und Funktion des Chemikers in der Praxis
o als Mitarbeiter
o als Führungskraft
o als Mensch
• Gewerkschaften und Interessensverbände
• Vertrauensleute
• Besonderheiten in US-Unternehmen
• Restrukturierungen
• Insolvenz
• Umgang mit Konflikten
• Fallstricke
• Praxistipps für den betrieblichen Alltag

Zielgruppe:
Jungchemiker, frisch gekürte Vorgesetzte oder Berufstätige, die sich in einem schwierigen Umfeld neu orientieren wollen.

Gebühr für Mitglieder: 320 EUR

Gebühr für Nichtmitglieder: 380 EUR

09.04.2019 685/19

MALDI-TOF MS zur Artbestimmung: Tiere, Pilze und Mikroorganismen

Ort: Fellbach (bei Stuttgart)
Referent: Dr. Jörg Rau
Art: FB

vom 09.04.2019 bis 11.04.2019

Download:
Kursflyer
Anfahrt

Kontaktdaten:
fb@gdch.de
Tel.: +49 69 7917-364/-291
Fax: +49 69 7917-475

Ziel:
Ziel des Kurses ist es, Kenntnisse zum eigenen Datenbankaufbau zu vermitteln. Neue Anwendungen für die Untersuchung von Lebensmitteln, wie die Analyse von Fleisch, Fisch, Milchprodukten, Insekten und Pilzen werden aufgezeigt. Dabei werden alle Schritte von der Probenaufarbeitung über den Datenbankaufbau bis zur Validierung eines Parameters behandelt. Die Teilnehmer sollen eigene Fragestellungen einbringen und in der Gruppe diskutieren. Die Motivation zum interdisziplinären Austausch soll hierdurch gefördert werden. Ausgehend von den Erfahrungen der Teilnehmer mit MALDI-TOF MS in der Mikrobiologie wird zusätzliches Potenzial der Technik aufgezeigt.

Inhalt:
Schwerpunkte des Kurses sind:
• Grundlagen der MALDI-TOF MS und bisherige mikrobiologische Anwendungen
• MALDI Anwendungen bei Tieren, Milchprodukten, Pilzen und Pflanzen
• Besondere Probenvorbereitung und Prüfvorschriften
• Möglichkeiten und Grenzen der Technik
• Der Praxisteil umfasst alle Arbeitsschritte von der Probenpräparation bis zum Ergebnis
• Neuer Datenbankeintrag: Demonstration unter Einbeziehung der Teilnehmer
• Nutzung der Plattform MALDI-UP (http://maldi-up.ua-bw.de) zum transparenten Austausch von Spektren
• Qualitätssicherung: Validierung in der Theorie und Validierungskonzepte

Zielgruppe:
Lebensmittelchemiker, Biologen, Veterinärmediziner und verwandte Berufe aus Laboratorien der Lebensmitteluntersuchung, MALDI-TOF MS Anwender

Gebühr für Mitglieder: 880 EUR

Gebühr für Nichtmitglieder: 960 EUR

09.04.2019 591/19

Anwenderkurs kosmetische und pharmazeutische Emulsionen

Ort: Krefeld
Referent: Prof. Dr. Andrea Wanninger
Art: FB

vom 09.04.2019 bis 10.04.2019

Download:
Kursflyer
Anfahrt

Kontaktdaten:
fb@gdch.de
Tel.: +49 69 7917-364/-291
Fax: +49 69 7917-475

Ziel:
Ziel des Kurses ist, die Teilnehmer zu befähigen, konkrete Problemstellungen bei der Entwicklung von Emulsionen zu erkennen und zu bearbeiten. Anhand ausgewählter Beispiele werden typische Stabilitätsprobleme, Fragen der Rezeptierung und Herstellung von Emulsionen erörtert. Die theoretischen Inhalte werden in praktischen Experimenten vertieft. Es wird ausführlich Gelegenheit für Fragestellungen und Diskussionen gegeben.

Inhalt:
Schwerpunkte des Kurses sind:
- Auswahl geeigneter Inhaltsstoffe für Emulsionen
- Rezeptierung praxisgerechter O/W- und W/O-Emulsionen
- Beispielhafte Stabilitätsprobleme und deren Behandlung
- Physikochemische Charakterisierung von Emulsionen
- Fragestellungen beim Scale-Up
- Praktikum Emulsionstechnologie

Zielgruppe:
Produktentwickler aus der kosmetischen und pharmazeutischen Industrie, Chemiker, Lebensmittelchemiker, Physiker, mit Erfahrung auf dem Gebiet der Entwicklung und Technologie von Emulsionen

Gebühr für Mitglieder: 870 EUR

Gebühr für Nichtmitglieder: 950 EUR

11.04.2019 878/19

Strategisches Management

Ort: Frankfurt am Main
Referent: Prof. Dr. Frank Blümel
Art: FB

vom 11.04.2019 bis 12.04.2019

Download:
Kursflyer
Anfahrt

Kontaktdaten:
fb@gdch.de
Tel.: +49 69 7917-364/-291
Fax: +49 69 7917-475

Ziel:
Ziel des Kurses ist es, dass die Teilnehmer im Rahmen des strategischen Managements einen Überblick über die Vorgehensweise und die verschiedenen Werkzeuge zur Strategieanalyse, -formulierung und -implementierung erhalten und das Erlernte an praxisorientierten Fallstudien aus Unternehmen der chemischen Industrie anwenden. Sollen im Unternehmen langfristige Erfolgspotenziale aufgebaut und bestehende Erfolgspotenziale ausgeschöpft werden, dann stellt die Formulierung und Umsetzung von Strategien eine zentrale Aufgabe für das Management und die Führungskräfte aus Wirtschaft und Verwaltung dar.

Inhalt:
Ausgehend von den Grundlagen des strategischen Managements wird der Prozess des strategischen Managements dargestellt. Hierzu werden am ersten Tag die verschiedenen Phasen ausführlich an praktischen Beispielen erläutert:
- Phase der strategischen Zielplanung
- Phase der strategischen Analyse und Prognose
- Phase der Strategieformulierung und -bewertung
Am zweiten Tag werden die Teilnehmer in Gruppenarbeit praxisorientierte Fallstudien aus der chemischen Industrie bearbeiten. Nach der Analyse und Bewertung von Märkten wird von den Teilnehmern eine Markteintrittsstrategie entwickelt und präsentiert. Anschließend werden Best Practice Maßnahmen bei der Strategieimplementierung vorgestellt.

Zielgruppe:
Fach- und Führungskräfte sowie Projektleiter ohne bzw. mit geringen betriebswirtschaftlichen Vorkenntnissen sowie Teilnehmer des modularen Fachprogramms Geprüfter Wirtschaftschemiker (GDCh)

Gebühr für Mitglieder: 1.090 EUR

Gebühr für Nichtmitglieder: 1.170 EUR

«   1 2 3 4 5   »

Kurse für Jungchemiker

Die GDCh bietet für Jungchemiker eine Reihe speziell für diese Personengruppe initiierter Kurse an. Jungchemiker, die zu bestimmten Personengruppe gehören, können für diese Kurse einen Zuschuss von 80% zu den ausgeschriebenen Kursgebühren beantragen. mehr

Inhouse-Kurse

Inhouse-Kurse bieten Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • individueller
  • effizienter                                                                            
  • Kosten- und Zeitersparnis

mehr

Zertifizierung

ausgesuchte Kurse werden von der Zertifizierungsstelle für die Fortbildung von Lebensmittelchemikern (ZFL) anerkannt.

Die Anerkennung wird auf dem Zertifikat, das die Teilnehmer nach dem Abschluss der Veranstaltung erhalten, vermerkt.

Werden Sie Kursleiter

Sie möchten als Kursleiter bei der GDCh referieren und haben ein interessantes Thema? Dann füllen Sie das Kursleiterformular (pdf, 21 KB) aus und senden es per Fax oder E-Mail an:

Fax: +49 69 7917-475
E-Mail: fb@gdch.de

Kontakt

Fortbildung
Tel.: +49 69 7917-291/-364
Fax: +49 69 7917-475
E-Mail: fb@gdch.de

Ansprechpartner

 

Kurse 2019

 

Fortbildungs-programm

Fortbildungs­kalender​​​​​​​

 

 

Karriereservice-
Kurse aus dem Fortbildungs-programm

Die Anmeldung zu diesen Kursen erfolgt separat.

Hier kommen Sie zur Anmeldung.

Lehrerfortbildung

Seit Jahrzehnten hat die Lehrerfortbildung eine hohe Priorität im Aufgabenspektrum der GDCh und insbesondere der FG Chemieunterricht.

mehr

Postgradualstudium Ökotoxikologie

der GDCh-Fachgruppe Umweltchemie & Ökotoxikologie und der SETAC-GLB

mehr

Deutsche Bahn

Mit der Bahn ab
EUR 99,- zu Veranstaltungen
der GDCh

mehr
 

zuletzt geändert am: 10.12.2018 - 08:12 Uhr von M.Sakarya