Nachricht

< Regionalsprecherwahlen im JCF Hannover

17.01.2011

Zahl der GDCh-Mitglieder steigt 2010 auf über 29.000

Die Zahl der GDCh-Mitglieder ist im Jahr 2010 im siebten Jahr in Folge gestiegen. Verzeichnete die GDCh zum 1. Januar 2010 28.748 Mitglieder, stieg diese Zahl zum 1. Januar 2011 um 340 auf nunmehr 29.088.

Damit wurde der im Vorjahr aufgestellte Mitgliederrekord erneut verbessert. 2.348 Eintritte standen im vergangenen Jahr 1.894 Austritte und 114 Todesfälle gegenüber. Die größte Fachgruppe bleibt die Lebensmittelchemische Gesellschaft mit 2.733 Mitgliedern (+19), gefolgt von der Fachgruppe Analytische Chemie mit 2.124 Mitgliedern (+70) sowie der Fachgruppe Chemieunterricht mit 1.881 Mitgliedern (+22). Auch bei den Ortsverbänden ist die Reihenfolge unverändert: München (1.958 Mitglieder, +33), vor Frankfurt (1.435 Mitglieder, +10), dicht gefolgt von Berlin (1.388 Mitglieder, +36). Der OV Erlangen-Nürnberg verzeichnete das größte relative Wachstum, er wuchs von 450 auf 504 Mitglieder an, ein Plus von 12%.

Autor:
Prof. Dr. Wolfram Koch