Fortbildung

Datum VA-NR Veranstaltung  
04.03.2020 409/20

Aus der Forschung zum eigenen Unternehmen in der Chemie

Ort: Frankfurt am Main
Referent: Dr. Holger Bengs
Art: FB

am 04.03.2020

Download:
Kursflyer
Anfahrt

Kontaktdaten:
fb@gdch.de
Tel.: +49 69 7917-364/-291
Fax: +49 69 7917-475

Ziel:
Die Unternehmensgründung spielt in der Chemie neben der Hochschul- oder der Industriekarriere als dritter Weg in ein erfülltes Berufsleben nur eine geringe Rolle. Manch einer entdeckt seine Talente über das Fachwissen hinaus erst spät oder nie. Häufig fehlt allein die Möglichkeit, Fragen im Kontext Gründung zu adressieren. Das Seminar will Lust auf mehr Unternehmensgründung“ machen, als eigenständige Unternehmerin oder als unternehmerisch agierender Angestellter im Mittelstand und in Großunternehmen. Es führt an unternehmerische Denk- und Verhaltensweisen heran, gibt theoretische Hintergründe und vor allem viele Tipps aus der Praxis zur Herangehensweise, Finanzierung, Planung, Organisation und Strukturierung.

Inhalt:
Der Kenntnisstand der Teilnehmer bildet den Ausgangspunkt. Begriffe werden mit Beispielen erläutert und Berührungsängste abgebaut.
Schwerpunkte des Kurses sind
■ Unternehmerische Elemente im Chemiestudium
■ Das Wesen der Unternehmensgründung
■ Einordnung der Begriffe Geschäftsidee, Geschäftsmodell, Geschäftssystem
■ Einführung in gängige Rechtsformen (UG, GmbH, AG)
■ Der Gründungsprozess: Verträge, Notar und Finanzamt
■ Aus der Praxis: kritischer Pfad, Liquidität, Geschäftsszenarien (worst, mid und best case), Alleinstellungsmerkmal (USP)
■ Abschätzen von Märkten und Gewinnen von Kunden
■ Engpässe in der Praxis: Cashflow, Personal, Marketing und Vertrieb
■ Der Businessplan als hilfreiches Strukturelement
■ Kontaktstellen und Institutionen: Hilfe zur Selbsthilfe
■ Selbst-Check: Bin ich zum Unternehmer geeignet?

Viele Beispiele aus der Chemie und Biotechnologie liefern praxisnahes Wissen. In Übungen und Fragerunden können die Teilnehmer sich selbst und ihre Kenntnisse reflektieren.

Zielgruppe:
Jungchemiker in höheren Semestern und im Beruf sowie Chemikerinnen und Chemiker, die ihr unternehmerisches Talent entdecken oder Gedankenbarrieren abbauen wollen

Gebühr für Mitglieder: 360 EUR

Gebühr für Nichtmitglieder: 430 EUR

zuletzt geändert am: 06.11.2017 17:35 Uhr