Fortbildung

1 2 3   »
Datum VA-NR Veranstaltung  
30.08.2021 041/21

E-Learning: Grundlagen der makromolekularen Chemie II: Charakterisierung, Eigenschaften und Anwendungen von Polymeren (041/21)

Ort: Online
Leitung: Prof. Dr. Sebastian Koltzenburg
Art: FB

vom 30.08.2021 bis 02.11.2021

Download:
Kursflyer

Kontaktdaten:
fb@gdch.de
Tel.: +49 69 7917-364/-291
Fax: +49 69 7917-475

Ziel:
Jeder fünfte Industriechemiker arbeitet im klassischen Kunststoffbereich. Hinzu kommt eine erhebliche Anzahl an Polymerchemikern aus Segmenten wie beispielsweise Wasch- und Reinigungsmitteln oder Pharmaformulierungen - hier spielen funktionale Polymere, also weniger die klassischen Kunststoffe, eine immer größere Rolle. Die Wahrscheinlichkeit, im Verlauf der verschiedenen Tätigkeiten innerhalb eines Unternehmens der Chemieindustrie irgendwann mit Makromolekülen in Kontakt zu kommen, ist somit in der industriellen Realität sehr hoch. Ziel dieses E-Learning-Kurses ist es, ein grundlegendes Verständnis der einzigartigen Eigenschaften polymerer Materialien zu vermitteln. Hierbei werden die beiden wichtigen Fälle der amorphen und teilkristallinen Materialien ebenso diskutiert wie das Verhalten von Polymeren in Lösung. Die Formgebung von Kunststoffen wird ebenso angesprochen wie das Thema „Kunststoffe und Umwelt“.

Inhalt:
Die Fortbildung vermittelt einen kompletten Überblick über die wissenschaftlichen Grundlagen der physikalischen Chemie der Polymere.
Hauptthemen sind:
■ Polymeranalytik / Molmassenbestimmung
• Absolut- und Relativverfahren
• Vor- und Nachteile in der Praxis
Polymere im festen Zustand
• Amorphe und teilkristalline Polymere
• Morphologie von teilkristallinen Polymeren
• Thermisches Verhalten: Schmelzpunkt und Glasübergang
Materialeigenschaften
• Viskoelastizität
• Polymere Schäume
• Faserverstärkte Polymere
Polymerverarbeitung
• Urform- und Umformverfahren
• Fügeverfahren
• Additive
Polymere in Lösung
• Knäuelmodelle
• Löslichkeit von Polymeren
• Anwendungen
Kunststoffe und Umwelt
• Recyclingoptionen
• Biopolymere
• Einordnung in den Gesamtkontext

Zielgruppe:
Die Fortbildung richtet sich sowohl an Chemiker und Materialwissenschaftler aus der Praxis, die mit Polymeren bisher wenig Kontakt hatten oder die nach ei¬ner gewissen Zeit in der Industrie ihre Kenntnisse wieder auffrischen wollen, als auch auch an Absolventen verwandter Studiengänge aus Physik, Material- oder Ingenieurwissenschaften.

Gebühr für Mitglieder: 780 EUR

Gebühr für Nichtmitglieder: 860 EUR

01.10.2021
abgesagt
048/21

E-Learning: Grundlagen der Organischen Chemie für Laboranten (048/21)

Ort: Online
Leitung: Dr. Christoph Gastl
Art: FB

vom 01.10.2021 bis 22.10.2021

Download:
Kursflyer

Kontaktdaten:
fb@gdch.de
Tel.: +49 69 7917-364/-291
Fax: +49 69 7917-475

Ziel:
Ziel des Kurses ist eine Wiederauffrischung bzw. Erweiterung bestehender Kenntnisse über Reaktionsmechanismen und Methoden der Organischen Chemie.

Inhalt:
Im Rahmen des Kurses werden die grundlegenden Reaktionsmechanismen
der Organischen Chemie anhand von
ausgewählten Beispielen erklärt und vorgestellt. Die Gliederung erfolgt anhand von Themenblöcken wie Radikal- und Substitutionsreaktionen,
Carbonylreaktionen, Oxidations- und
Reduktionsreaktionen, Aromaten und Heterocyclen. Einfache Synthesen dienen dabei der Veranschaulichung von Methodik und Systematiken.

Zielgruppe:
Mitarbeiter in chemischen Laboratorien, Laboranten und Chemikanten, die ihre theoretischen Kenntnisse vertiefen und erweitern wollen

Gebühr für Mitglieder: 800 EUR

Gebühr für Nichtmitglieder: 880 EUR

06.10.2021 506/21

Online-Kurs: NMR-Spektrenauswertung und Strukturaufklärung (506/21)

Ort: Online
Leitung: Prof. Dr. Reinhard Meusinger
Art: FB

vom 06.10.2021 bis 27.10.2021

Download:
Kursflyer

Kontaktdaten:
fb@gdch.de
Tel.: +49 69 7917-364/-291
Fax: +49 69 7917-475

Ziel:
Der Kurs findet vom 6. - 27. Oktober 2021 immer mittwochs von ca. 9.00 bis voraussichtlich 16 Uhr statt. Der Kurs eignet sich für Wissenschaftler und für technische Mitarbeiter mit Kenntnissen in der NMR-Spektroskopie (s. Basiskurs 505). Dieser Kurs befähigt die Teilnehmer zur selbstständigen Auswertung von ein- und mehrdimensionalen 1H- und 13C-NMR-Spektren und zum Einsatz dieser Methoden in der Strukturaufklärung. Schwerpunkte der zahlreichen Übungen sind die Lösung stereochemischer Probleme mit 2D-NMR-Methoden, die quantitative NMR (qNMR), die Gemischanalytik und Datenbankanwendungen in der NMR-Spektrenauswertung, sowie die Auswertung von Heterokern NMR-Spektren (z.B. 15N, 19F, 31P).

Inhalt:
Schwerpunkte des Kurses sind:
■ Die strukturanalytische Auswertung ein- und
zweidimensionaler NMR-Spektren
■ Welche Spektrenparameter werden zur Lösung
individueller Strukturprobleme benötigt?
■ Welche Informationen liefern COSY-, TOCSY-, NOESY-,
HSQC- und HMBC-Spektren?
■ Die Verifizierung von Strukturvorschlägen
■ Berechnung chemischer Verschiebungen
■ Internet- und Datenbanknutzung
■ Anleitung zur Erstellung eigener Strukturvorschläge aus
experimentellen NMR-Spektren
■ Stereochemische Probleme (Konformations- und
Konfigurationsanalyse)
■ Quantitative NMR-Spektroskopie (qNMR)
■ Zahlreiche Übungen
■ Hinweise auf praktische Probleme
■ Besonderheiten von NMR-Spektren anderer Heterokerne
(Wahl der Kernart nach Bedarf)
■ Das Buch „NMR-Spektren richtig ausgewertet –
100 Übungen für Studium und Beruf“

Zielgruppe:
NMR-Laborleiter, Technische Mitarbeiter, Chemiker, Chemieingenieure, Lebensmittelchemiker und andere Naturwissenschaftler

Gebühr für Mitglieder: 1.390 EUR

Gebühr für Nichtmitglieder: 1.470 EUR

21.10.2021 929/21

Online-Kurs: Management von Forschung und Entwicklung in der Chemie (929/21)

Ort: Online
Leitung: Prof. Dr. Johann Nils Foege
Art: FB

vom 21.10.2021 bis 25.10.2021

Download:
Kursflyer

Kontaktdaten:
fb@gdch.de
Tel.: +49 69 7917-364/-291
Fax: +49 69 7917-475

Ziel:
Der Kurs vermittelt Kenntnisse über die wichtigsten Methoden des Managements von Forschung und Entwicklung (F&E) in der chemischen Industrie. Den Teilnehmern werden Methoden an die Hand gegeben, um Forschungsprojekte in ihrem Ablauf zu planen, zu steuern und zu kontrollieren. Zudem vermittelt der Kurs Kenntnisse über die strategische Auswahl von Projekten, um so die Prioritäten zwischen Einzelprojekten zu setzen und Ressourcen entsprechend zu allokieren. Im Mittelpunkt steht hierbei stets die Praxistauglichkeit der vorgestellten Planungsinstrumente, sodass den Teilnehmern auch ein Gefühl dafür vermittelt werden soll, wo – trotz aller Stringenz – Freiräume für Kreativität bleiben sollten.

Inhalt:
In der chemischen Industrie hat die Planung von Forschung und
Entwicklung (F&E) einen hohen Stellenwert. Projektmanagement
wird zur Abwicklung von F&E mit Erfolg eingesetzt.
Und dennoch: Immer wieder kommt es zu der Frage, wie eine
„strategische“ Auswahl der Projekte vorzunehmen ist. Und
immer wieder kommt es im Projektverlauf zu Problemen und
typischen Hindernissen, die mit viel Sonderaufwand überwunden
werden müssen oder gar das gesamte Projekt scheitern
lassen.
Dieser Intensivkurs stellt Methoden des Managements von
F&E vor: Portfoliomanagement, Meilensteinplanung (Stage-
Gate®-Process), F&E-Projektmanagement, -bewertung und
-controlling werden im Kontext ihrer Anwendungen in der
Chemieforschung präsentiert und mit den Teilnehmern unter
dem Aspekt ihrer Praxistauglichkeit diskutiert.
Daneben werden Prozesse der Ideenfindung und Markteinführung
erörtert sowie moderne Organisationsformen von
F&E anhand von Fallbeispielen aus der chemischen Industrie
vorgestellt.

Zielgruppe:
Chemiker, die im Bereich Forschung und Entwicklung arbeiten, daneben auch Nicht-Chemiker im Aufgabenbereich F&E-Planung bzw. -Controlling sowie Teilnehmer des modularen Fachprogramms „Geprüfter Wirtschaftschemiker (GDCh)®“

Gebühr für Mitglieder: 860 EUR

Gebühr für Nichtmitglieder: 940 EUR

25.10.2021 142/21

Präsenzkurs: Chemometrik - Werkzeug in der Analytischen Chemie (142/21)

Ort: Magdeburg
Leitung: Prof. Dr. Jürgen W. Einax
Art: FB

vom 25.10.2021 bis 27.10.2021

Download:
Kursflyer

Kontaktdaten:
fb@gdch.de
Tel.: +49 69 7917-364/-291
Fax: +49 69 7917-475

Ziel:
Die Anwendung neuer Analysenprinzipien und der Einsatz immer komfortablerer und komplexerer Messmethoden ermöglichen es, zunehmend komplizierte analytischchemische Aufgabenstellungen zu untersuchen. Im Ergebnis der Messungen werden meist große unübersichtliche Datenmengen „produziert“. Ziel des Kurses ist es, die Grundlagen wichtiger chemometrischer, d.h. statistischer und mathematischer, Methoden zu vermitteln, die es ermöglichen, Experimente und Messungen optimal zu planen, durchzuführen und auszuwerten, um ein Maximum an problembezogener Information aus den Daten zu gewinnen.

Inhalt:
Nach einer einführenden Wiederholung der Grundlagen der
Elementarstatistik wird auf die statistische Versuchsplanung
und Optimierung eingegangen. Es folgen Ausführungen
zu statistischen Aspekten der Probenahme. Anschließend
werden wichtige Methoden der multivariaten Datenanalyse
behandelt. Dazu erfolgen Ausführungen zu Datenvorbehandlung,
Clusteranalyse, Klassifikationsverfahren
sowie faktoriellen Methoden. Methoden des Soft Modeling
wie genetische Algorithmen, neuronale Netze sowie die PLSRegression
– schwerpunktmäßig angewendet zur multivariaten
Kalibration – schließen sich an.

Zielgruppe:
Chemiker, Lebensmittelchemiker, Chemieingenieure und andere Naturwissenschaftler

Gebühr für Mitglieder: 910 EUR

Gebühr für Nichtmitglieder: 990 EUR

27.10.2021 529/21

Online-Kurs: SOP-Intensivtraining und QS-Dokumentation (529/21)

Ort: Online
Leitung: Dr. Stephan Walch
Art: FB

vom 27.10.2021 bis 28.10.2021

Download:
Kursflyer

Kontaktdaten:
fb@gdch.de
Tel.: +49 69 7917-364/-291
Fax: +49 69 7917-475

Ziel:
Ziel des Seminars ist die Vermittlung von Praxiswissen zum Aufbau einer effektiveren Qualitätssicherungs- und -management-Dokumentation. Die Grundlagen eines jeden QM-Systems sind Handbücher, Verfahrensanweisungen, Prüfanweisungen, Standard-Arbeitsanweisungen (SOPs: Standard Operating Procedures) etc. Der Kurs vermittelt deshalb umfassend und detailliert alle Aspekte der QMDokumentation, um den Teilnehmern Wege aufzuzeigen, wie die Praktikabilität verbessert, der Dokumentationsaufwand gesenkt und gleichzeitig die Normkonformität sichergestellt werden kann.

Inhalt:
Schwerpunkte des Kurses sind:
■ Anforderungen an eine QM-/QS-Dokumentation
■ Grundlagen der Dokumentenlenkung und Dokumententypen
■ Elektronische Systeme im Kontext Industrie 4.0
■ Schlankes Dokumentenmagement aus Industriesicht
■ Erstellen und Lenken von QM-Dokumenten
■ Vorgabedokumente richtig formulieren
■ Praktische Umsetzung, typische Fehler und Probleme
■ Prüfverfahren/Analysenmethoden oder Untersuchungsverfahren
als Vorgabedokumente
■ Umgang mit Rohdaten und Laboraufzeichnungen
■ Die Gerätedokumentationen und Geräte- oder Logbücher
■ Praktische Hilfe, Tipps und Tricks

Zielgruppe:
Laborleiter, Qualitätsmanager, Qualitätsbeauftragte und verantwortliche Labormitarbeiter, die QM-Dokumente erstellen, überarbeiten, freigeben oder verwalten

Gebühr für Mitglieder: 1.100 EUR

Gebühr für Nichtmitglieder: 1.180 EUR

01.11.2021 944/21

E-Learning: Regulatory Affairs: Grundlagen der Chemikalien-, Pflanzenschutzmittel-, Biozid- und Pharmazeutikazulassung in der EU (944/21)

Ort: Online
Leitung: Dr. Thorben Bonarius
Art: FB

vom 01.11.2021 bis 30.11.2021

Download:
Kursflyer

Kontaktdaten:
fb@gdch.de
Tel.: +49 69 7917-364/-291
Fax: +49 69 7917-475

Ziel:
Die Zulassung von Chemikalien, Bioziden, Pflanzenschutzmitteln und Pharmazeutika in Europa ist sehr komplex und für Einsteiger oftmals verwirrend. Ziel des Kurses ist es, grundlegendes Know-how zu vermitteln und besser gerüstet zu sein, den Dschungel von Gesetzen und Richtlinien zu durchdringen.

Inhalt:
Zur Zulassung von chemischen und pharmazeutischen Produkten
werden deren Sicherheit und Wirksamkeit evaluiert,
was sowohl Produktion als auch Vertrieb, Anwendung und
Entsorgung einschließt. Zulassungsprozesse und Zulassungsanforderungen
sind nicht nur entscheidend für die
Verbrauchersicherheit, sondern haben auch starken Einfluss
auf die Innovationsaktivitäten der chemischen und pharmazeutischen
Industrie.
Behandelt werden folgende Themen:
■ Grundkenntnisse der EU-Gesetzgebung und zugehöriger
Richtlinien
■ Relevante Zulassungsbehörden der EU
■ Aufbau verschiedener Zulassungsdossiers
■ Grundlegende regulatorische Prozesse: Anmeldung,
Erneuerung, Änderungsanzeigen, dringende Sicherheitsmaßnahmen
■ Typische regulatorische Fallbeispiele und deren Querbeziehungen
zu Produktion, Marketing, „Business
Development“, Patente und „Intellectual Property“,
Qualitätssicherung, Pharmakologie, und (Umwelt-)Toxikologie

Zielgruppe:
Die Veranstaltung richtet sich an alle Naturwissenschaftler (Doktoranden/fortgeschrittene Master-Studenten) an Universitäten, Behörden oder Industrie, welche neu im Gebiet Zulassung/Regulatory Affairs sind, sowie Chemiker in angrenzenden Fachgebieten, z. B. Geschäftsentwicklung, F&E oder Qualitätssicherung.

Gebühr für Mitglieder: 570 EUR

Gebühr für Nichtmitglieder: 650 EUR

02.11.2021 548/21

E-Learning: Einführungskurs in die Arbeit und in den Verantwortungsbereich einer „Verantwortlichen Person nach Paragraph 15, MDR“ (548/21)

Ort: Online
Leitung: Dr. Dietmar Schaffarczyk
Art: FB

vom 02.11.2021 bis 30.11.2021


Link:
Anfrage von Informationsmaterial

Kontaktdaten:
fb@gdch.de
Tel.: +49 69 7917-364/-291
Fax: +49 69 7917-475

Ziel:
Die Medizinprodukte-Verordnung (MDR) fordert: Jeder Hersteller, jeder Bevollmächtigte, jeder Händler oder Importeur von Medizintechnikprodukten braucht eine „Verantwortliche Person nach Paragraph 15, MDR“. Was bedeutet dieser sperrige Begriff? Wer versteckt sich dahinter? Diesen Fragen will der Einführungskurs nachgehen und die Kernaufgabe der ‚Verantwortlichen Person‘ näher beleuchten: Die Sicherstellung der Einhaltung der Regulierungsvorschriften wie sie in der MDR (EU) 2017/745 gefordert werden.

Inhalt:
Schwerpunkte des Kurses sind:
■ Wer braucht überhaupt eine „Verantwortliche Person“?
■ Muss die „Verantwortliche Person“ fest angestellt sein?
■ Was wird aus dem Sicherheitsbeauftragten für Medizinprodukte,
den das Medizinproduktegesetz in Paragraph 30
bisher forderte?
■ Welche Aufgabenbereiche und Verantwortlichkeiten muss
diese Person übernehmen?
■ Welche Qualifikationen sind dazu notwendig?
■ Wenn etwas schiefgeht: Wer haftet dann dafür?

Zielgruppe:
Fertigende Industrie, aber auch Universitäten, Hochschulen, Forschungseinrichtungen, geeignet auch für Studenten, CTA, BCTA und alle, die diesen Aufgabenbereich in ihrem Unternehmen übernehmen wollen oder sollen

Gebühr für Mitglieder: 490 EUR

Gebühr für Nichtmitglieder: 560 EUR

08.11.2021 001/21

Online-Kurs: Pigmente - aktueller Stand (001/21)

Ort: Online
Leitung: Dr. Carsten Handrosch
Art: FB

vom 08.11.2021 bis 11.11.2021

Download:
Kursflyer

Kontaktdaten:
fb@gdch.de
Tel.: +49 69 7917-364/-291
Fax: +49 69 7917-475

Ziel:
Pigmente spielen durch die gesamte Menschheitsgeschichte hinweg bis heute eine herausragende Rolle bei der Einfärbung unterschiedlicher Materialien, vor allem bei Lacken, Kunststoffen, Druckfarben, Keramiken, Baustoffen und kosmetischen Formulierungen. Ziel des Kurses ist es, den Teilnehmern eine umfassende Übersicht zum technischen Hintergrund von Farb-Pigmenten, ihrer Anwendung in verschiedenen Bereichen und spezifischen Regularien, sowie neueren Entwicklungen zu geben. Die übergreifende Behandlung des Stoffgebietes soll dabei helfen, eigene Fragestellungen zum Thema „Pigmente“ zu klären.

Inhalt:
Schwerpunkte des Kurses sind:
■ Chemische/physikalische Grundlagen zu Pigmenten,
Farben, Farbentstehung und Farbmessung
■ Vorstellung der verschiedenen Pigmentklassen wie anorganische
und organische Pigmente, Effektpigmente
und Spezialpigmente durch Spezialisten namenhafter
Pigmenthersteller
■ Anwendungstechnische Demonstrationen (mit Fokus auf
Perlglanzpigmente) in Lacken, in Kunststoffen, im Druck
und in kosmetischen Formulierungen
■ Erklärungen zu anwendungstechnischen Phänomenen
und Eigenheiten der Pigmentklassen
■ Ausreichend Möglichkeit, sich mit eigenen Fragen zum
Thema „Pigmente“ und „Pigmentanwendung“ direkt an die Experten zu richten

Zielgruppe:
Laborleiter, Ingenieure, Laboranten aus den Bereichen der pigmentverarbeitenden Industrie: Lack-, Kunststoff-, Keramik-, Druckfarben- und Kosmetikindustrie; zusätzlich Marketing-Mitarbeiter aus den genannten Bereichen

Gebühr für Mitglieder: 1.410 EUR

Gebühr für Nichtmitglieder: 1.490 EUR

08.11.2021 037/21

E-Learning: Moderne Methoden der Photochemie (037/21)

Ort: Online
Leitung: Prof. Dr. Axel G. Griesbeck
Art: FB

vom 08.11.2021 bis 30.11.2021

Download:
Kursflyer

Kontaktdaten:
fb@gdch.de
Tel.: +49 69 7917-364/-291
Fax: +49 69 7917-475

Ziel:
Das Ziel dieses Kurses ist es, die speziellen Aspekte der Photochemie aufzuzeigen, die durch die üblichen Konzepte der Chemie nicht abgedeckt sind. Die Vorteile und Chancen, die Licht als „traceless reagent“ für moderne chemische Anwendungen mit sich bringt, sollen anhand aktueller Beispiele und neuer Herausforderungen insbesondere für die Photokatalyse, vermittelt werden.

Inhalt:
Um die Besonderheiten der Photochemie zu verdeutlichen,
werden folgende Module diskutiert und anhand von aktuellen
Literaturbeispielen verdeutlicht:
■ VVermittlung von Basiskonzepten der Photochemie und
Photophysik (Ziele & Chancen, Prinzipien, Methoden,
Regeln und Gesetze, Spektroskopie und Theorie)
■ Technische Aspekte (Lichtquellen, Reaktoren, Upscaling-
Probleme, Lösungsmittel, Sensibilisatoren, Katalysatoren,
Löscher, Mediatoren)
■ Ausbeute und Quantenausbeute: Effizienz und Effektivität
■ Syntheseanwendungen (direkte vs. katalytische Photochemie,
HAT-, PET-, conPET-Katalyse, Photoredoxkatalyse,
kooperative Photokatalyse, asymmetrische Photochemie)
■ Prozessentwicklung (Elektrochemische Daten, Fallstudien
für CC- und CX-Kupplungen, Fluorierung und Fluoroalkylierungen)
■ Best-practice Rezepte für erfolgreiche photochemische
Prozesse
■ Apparaturen: Upscaling, Lampen, Bestrahlungsstärken, Flow- und Batch-Reaktoren, Laser, LED, Halogen, Excimer, Quecksilberlampen

Zielgruppe:
Chemiker in Industrie (Entwicklung und Synthese, Pharmaforschung, Agroforschung, Prozessentwicklung), Hochschulchemiker mit Interesse an photochemischen Reaktionen und Prozessen

Gebühr für Mitglieder: 840 EUR

Gebühr für Nichtmitglieder: 920 EUR

1 2 3   »

zuletzt geändert am: 10.05.2021 15:49 Uhr von