Am Puls
der Chemie

Treffen, austauschen, weiterbilden – die GDCh fördert den Wissenstransfer

Ob im Inhouse-Seminar oder in einem Fortbildungskurs, auf der Fachgruppen-Jahrestagung oder bei einem internationalen Kongress – Experten und Wissenschaftler teilen auf GDCh-Veranstaltungen ihr Wissen mit Ihnen. Mehr als 8.000 Chemikerinnen und Chemiker nehmen Jahr für Jahr diese Angebote wahr. Die konstant hohe Qualität und Aktualität garantieren dabei das GDCh-Netzwerk, die jahrzehntelange Organisationserfahrung und ein offenes Ohr für alle Anliegen der Chemical Community.


Wählen Sie aus rund 85 Fortbildungen und über 20 Tagungen die für Sie passenden Veranstaltungen aus!

Deutsche Bahn

Mit der Bahn ab € 99,- zu
Veranstaltungen der GDCh

Carl-Bosch-Infocenter

Veranstaltungskalender

Ausreichend freie Plätze verfügbar. Nur noch wenige Plätze verfügbar. Ausgebucht.

130 Events gefunden
«   3 4 5 6 7   »
Datum VA-NR Veranstaltung  
24.09.2019

7th German-Japanese Symposium „Development and Technology of Carbon Materials” AKK Herbsttagung 2019

Ort: Würzburg Residenz / Toscana-Saal / D-97070 Würzburg
Art: TG

vom 24.09.2019 bis 26.09.2019

Weitere Informationen:
http://www.akk.dkg.de/

Kontaktdaten:
g-j-symposium@uni-wuerzburg.de

24.09.2019

7. Institutskolloquium

Ort: Hauptstraße 31, 06369 Weißandt-Gölzau
Referent: Anke Schadewald
Art: TG

am 24.09.2019

Weitere Informationen:
https://www.iktr-online.de/ik-2019-21580.html

Kontaktdaten:
rene.labbow@iktr-online.de
Tel.: 034978 / 21203

25.09.2019
520091

Nuklearchemie 2019

Ort: Dresden
Referent: Prof. Dr. Thorsten Stumpf, Gesellschaft Deutscher Chemiker e. V.

Art: TG

vom 25.09.2019 bis 27.09.2019

Weitere Informationen:
http://www.gdch.de/nuklearchemie2019

Kontaktdaten:
tgonline@gdch.de
Tel.: +49 69 7917-0

25.09.2019 535/19

GMP-Intensivtraining: Hintergründe und Essentials der GMP (Gute Herstellungspraxis) auf deutscher, europäischer und amerikanischer Ebene - mit Praxisteil

Ort: Frankfurt am Main
Referent: Dipl.-Ing. Jürgen Ortlepp
Art: FB

vom 25.09.2019 bis 26.09.2019

Download:
Kursflyer
Anfahrt

Kontaktdaten:
fb@gdch.de
Tel.: +49 69 7917-364/-291
Fax: +49 69 7917-475

Ziel:
Dieses Intensivtraining vermittelt den Teilnehmern in kompakter und praxiserprobter Weise die Hintergründe von GMP. Es versetzt sie so in die Lage, die Sprache GMP besser zu verstehen, in der praktischen Umsetzung die richtigen Weichen zu stellen und dabei effizient und effektiv vorzugehen. Die Teilnehmer lernen die Hintergründe von GMP ebenso kennen wie das regulatorische Rückgrat auf deutscher, europäischer und amerikanischer Ebene. In Workshops und Praxisbeispielen werden alle elementaren GMP-Werkzeuge erörtert und verständlich erklärt.

Inhalt:
Schwerpunkte des Kurses sind:
- Regulatorische Grundlagen der GMP auf deutscher, europäischer und US-amerikanischer Ebene
- GMP-Dokumentation und SOP-Wesen
- Umgang mit Abweichungen und Änderungen
- Prozess- und Projektmanagement im GMP-Umfeld
- Qualifizierung und Validierung
- Vor- und Nachbereitung von GMP-Audits

Zielgruppe:
Fach- und Führungskräfte sowie Chemikanten/Chemielaboranten mit einschlägiger Berufserfahrung im GMP-Umfeld der chemischen Industrie/Logistikunternehmen sowie Teilnehmer des modularen Fachprogramms Geprüfter Qualitätsexperte GxP (GDCh)

Gebühr für Mitglieder: 900 EUR

Gebühr für Nichtmitglieder: 980 EUR

25.09.2019 545/19

Good Research Practice

Ort: Frankfurt am Main
Referent: Prof. Dr. Jürgen Pomp
Art: FB

am 25.09.2019

Download:
Kursflyer
Anfahrt

Kontaktdaten:
fb@gdch.de
Tel.: +49 69 7917-364/-291
Fax: +49 69 7917-475

Ziel:
Der Kurs vermittelt Kenntnisse über die Basiselemente der Qualitätssicherung. Den Teilnehmern werden Werkzeuge aus dem Bereich der Qualitätssicherung an die Hand gegeben, die im Forschungsalltag helfen sollen, die Datenintegrität zu steigern und nachhaltig valide Forschungsergebnisse für die Scientific Community zu erhalten. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen Planung, Durchführung und Qualifizierung von Geräten sowie Validierung von Prozessen, Dokumentation und die Archivierung von Forschungsergebnissen. Freiheit von Forschung und Lehre zählt mit der Wissenschaftsfreiheit zu den bürgerlichen Grundrechten in Deutschland. Dies wurde im Artikel 5 des Grundgesetzes festgelegt. Zu den Grundrechtsträgern zählen alle Personen, die wissenschaftlich tätig sind, wie z.B. Hochschullehrer, wissenschaftliche Mitarbeiter, forschende Studierende (z.B. Doktoranden), aber auch Forscher außerhalb von Hochschuleinrichtungen. Dabei werden die Forscher durch Fördermittel von staatlichen und industriellen Organisationen in Milliardenhöhe finanziell gefördert. Daher ist es umso wichtiger, dass diese Mittel sinnvoll eingesetzt werden und die erhobenen Daten valide und nachvollziehbar sind.

Inhalt:
Inhalt und Schwerpunkte des Kurses sind:
- Freie Forschung vs. industrielle Forschung (GxP Systeme)
- Einrichtung und Personal (Wie gehe ich mit „offenen Bereichen“ und wechselndem Personal um?)
- Projektmanagement in der Forschung (Planung vs. Projektzeit)
- Gute Dokumentations-Praxis mit Fallbeispielen (Wie verhindere ich Wissensverlust im Arbeitskreis?)
- Qualifizierung des Forschungsequipments (Misst mein Gerät auch richtig?)
- Validierung eingesetzter Methoden und Prozesse (Sind die Ergebnisse auch reproduzierbar?)
- Datenintegrität (Nachvollziehbarkeit) und Archivierung (Datenerhalt)

Zielgruppe:
Universitäten, Hochschulen, Forschungseinrichtungen, Graduierteninstitute, forschende Industrie

Gebühr für Mitglieder: 510 EUR

Gebühr für Nichtmitglieder: 590 EUR

25.09.2019

6 MS Food Day

Ort: Camerino (Italy)
Art: TG

vom 25.09.2019 bis 27.09.2019

Weitere Informationen:
http://www.spettrometriadimassa.it/Congressi/6MS-Foo...

Kontaktdaten:
gianluca.giorgi@unisi.it

26.09.2019 929/19

Management von Forschung und Entwicklung in der Chemie

Ort: Frankfurt am Main
Referent: Prof. Dr. Klaus Griesar
Art: FB

vom 26.09.2019 bis 27.09.2019

Download:
Kursflyer
Anfahrt

Kontaktdaten:
fb@gdch.de
Tel.: +49 69 7917-364/-291
Fax: +49 69 7917-475

Ziel:
Der Kurs vermittelt Kenntnisse über die wichtigsten Methoden des Managements von Forschung und Entwicklung (F&E) in der chemischen Industrie. Den Teilnehmern werden Methoden an die Hand gegeben, um Forschungsprojekte in ihrem Ablauf zu planen, zu steuern und zu kontrollieren. Zudem vermittelt der Kurs Kenntnisse über die strategische Auswahl von Projekten, um so die Prioritäten zwischen Einzelprojekten zu setzen und Ressourcen entsprechend zu allokieren. Im Mittelpunkt steht hierbei stets die Praxistauglichkeit der vorgestellten Planungsinstrumente, sodass den Teilnehmern auch ein Gefühl dafür vermittelt werden soll, wo - trotz aller Stringenz - Freiräume für Kreativität bleiben sollten.

Inhalt:
In der chemischen Industrie hat die Planung von Forschung und Entwicklung (F&E) einen hohen Stellenwert. Projektmanagement wird zur Abwicklung von F&E mit Erfolg eingesetzt.

Und dennoch: Immer wieder kommt es zu der Frage, wie eine strategische Auswahl der Projekte vorzunehmen ist. Und immer wieder kommt es im Projektverlauf zu Problemen und typischen Hindernissen, die mit viel Sonderaufwand überwunden werden müssen oder gar das gesamte Projekt scheitern lassen.

Dieser Intensivkurs stellt Methoden des Managements von F&E vor: Portfoliomanagement, Meilensteinplanung (Stage-Gate-Process), F&E-Projektmanagement, -bewertung und -controlling werden im Kontext ihrer Anwendungen in der Chemieforschung präsentiert und mit den Teilnehmern unter dem Aspekt ihrer Praxistauglichkeit diskutiert.

Daneben werden Prozesse der Ideenfindung und Markteinführung erörtert sowie moderne Organisationsformen von F&E anhand von Fallbeispielen aus der chemischen Industrie vorgestellt.

Zielgruppe:
Chemiker, die im Bereich Forschung und Entwicklung arbeiten, daneben auch Nicht-Chemiker im Aufgabenbereich FuE-Planung bzw. -Controlling sowie Teilnehmer des modularen Fachprogramms Geprüfter Wirtschaftschemiker (GDCh)

Gebühr für Mitglieder: 970 EUR

Gebühr für Nichtmitglieder: 1.050 EUR

27.09.2019 950023

Erfolgreich bewerben – Von der Bewerbungsstrategie bis zum Vorstellungsgespräch

Ort: Frankfurt am Main
Referent: Doris Brenner
Art: Karriereservice

am 27.09.2019

Download:
Kursflyer
Weitere Informationen:
https://www.gdch.de/ausbildung-karriere/karriere-und...

Kontaktdaten:
karriere@gdch.de
Tel.: 069 7917 - 665
Fax: 069 7917 - 322

Ziel:
Ziel des Seminars ist es, Berufseinsteiger und Young Professionals optimal auf den Bewerbungsprozess vorzubereiten. Sie lernen Ihre persönliche Bewerbungsstrategie zu entwickeln sowie sich selbst und Ihre Stärken in einem Vorstellungsgespräch angemessen und souverän darzustellen.

Inhalt:
Der Bewerbungsprozess beginnt weit früher als beim Schreiben von Bewerbungsunterlagen. Mit diesem Seminar machen Sie sich fit für die Stellensuche. Zielgerichtete Informationen rund um den gesamten Bewerbungsprozess und das Vorstellungsgespräch helfen Ihnen, Ihre individuelle Bewerbungsstrategie
zu erarbeiten und sich auf ein Vorstellungsgespräch vorzubereiten.
Sie werden erfahren, welche Erwartungen Personal- und Fachbereich oder auch Personalberater an ein Vorstellungsgespräch haben. Mittels praktischer Übungen wird deutlich, worauf es tatsächlich ankommt, was man im Vorfeld eines Gesprächs bereits tun kann und wie es gelingt, die eigenen Stärken zielgerichtet zu präsentieren ohne zu schauspielern.
Der gesamte Bewerbungs- und Auswahlprozess wird dabei auch aus Unternehmenssicht betrachtet. Dieser Blick „hinter die Kulissen“ ist wichtig, um zu verstehe, worauf es bei der Bewerbung
und einem Vorstellungsgespräch tatsächlich ankommt.

Zielgruppe:
Chemiker (Berufseinsteiger oder junge Berufserfahrene), die für ihren Bewerbungsprozess die optimale Strategie erarbeiten und sich auf ein Vorstellungsgespräch vorbereiten wollen. GEBÜHR FÜR STELLUNGSLOSE MITGLIEDER: 95 EUR BITTE BEACHTEN: Um den Rabatt für stellungslose Mitglieder in Anspruch zu nehmen, nutzen Sie bitte das Anmeldeformular (s. Homepage der Veranstaltung www.gdch.de/ausbildung-karriere/karriere-und-beruf/karriereveranstaltungen/erfolgreich-bewerben.html) und faxen oder schicken Sie es uns gleichzeitig mit einer aktuellen Bescheinigung der Bundesagentur für Arbeit, aus der Ihre derzeitige Arbeitslosigkeit hervorgeht (Fax-Nr.: 069/7917 322)!

Gebühr für Mitglieder: 140 EUR

Gebühr für Nichtmitglieder: 170 EUR

30.09.2019
520090

Tagung Bauchemie

Ort: Aachen
Referent: Prof. Dr. Oliver Weichold, Gesellschaft Deutscher Chemiker e. V.

Art: TG

vom 30.09.2019 bis 02.10.2019

Weitere Informationen:
http://www.gdch.de/bauchemie2019

Kontaktdaten:
tgonline@gdch.de
Tel.: 069 7917-366
Fax: 069 7917-1366

02.10.2019 544/19

ICH-GCP-Grundkurs für Naturwissenschaftler und Dienstleister als Quereinsteiger in die klinische Prüfung

Ort: Frankfurt am Main
Referent: Dr. Volker Hoffmann
Art: FB

am 02.10.2019

Download:
Kursflyer
Anfahrt

Kontaktdaten:
fb@gdch.de
Tel.: +49 69 7917-364/-291
Fax: +49 69 7917-475

Ziel:
Ziel des Kurses ist die Vermittlung der Grundlagen der klinischen Forschung. Hierbei soll anhand von Beispielen auf besondere Schwerpunkte und Fallstricke eingegangen werden, die im Rahmen von Audits und Inspektionen durch Überwachungsbehörden aufgefallen sind.

Inhalt:
Ziel der klinischen Forschung ist es, gute und sichere Medikamente auf den Markt zu bringen. Dazu sind Versuche am Menschen unerlässlich. Hierbei werden sehr hohe ethische und rechtliche Anforderungen gestellt, um die Sicherheit der Studienteilnehmer zu gewährleisten. Die Datenqualität und die Patientensicherheit sind die Basis, um sichere Medikamente auf den Markt zu bringen. Dieser Kurs soll einerseits diese Anforderungen vermitteln, aber auch den Blick für die Besonderheiten der klinischen Forschung schärfen.

Zielgruppe:
Naturwissenschaftler und Dienstleister an den Schnittstellen zur klinischen Forschung / ICH-GCP. Dieser Kurs richtet sich nicht an Ärzte.

Gebühr für Mitglieder: 600 EUR

Gebühr für Nichtmitglieder: 670 EUR

«   3 4 5 6 7   »

Fortbildung

Das GDCh-Fortbildungsprogramm bietet Ihnen aus den Bereichen der Chemie, weiteren Naturwissenschaften und fachübergreifenden Gebieten wie z.B. Qualitätssicherung, BWL oder Patentrecht effektive Schulungen an. Ob Sie in Ihrem Arbeitsbereich die neuesten Methoden kennenlernen oder durch eine weitere Qualifikation Ihre Karriere unterstützen möchten, bei uns finden Sie die passenden Kurse.

Kursangebot
Fachprogramme
Informationen für Teilnehmer
Inhouse-Kurse

Tagungen

Informations- und Erfahrungsaustausch auf hohem Niveau

Wir unterstützen wesentlich die GDCh-Strukturen bei der Vorbereitung und Organisation Ihrer Tagungen als bedeutende Kommunikationsforen der GDCh. Darüber hinaus organisieren wir nach fachlicher Abstimmung auch internationale Kongresse und Konferenzen. Sprechen Sie uns an!

Teilnahmebedingungen
Wir organisieren Ihre Tagung

Die GDCh vor Ort

Die Ortsverbände und JCF-Regionalforen der GDCh haben es sich zur Aufgabe gemacht, mit ihren lokal organisierten Veranstaltungen nicht nur die Fachwelt anzusprechen, sondern darüber hinaus den an den Naturwissenschaften Interessierten allgemein verständliche Einblicke in die Vielfalt der Chemie in Forschung und Industrie zu geben. Die Bandbreite der Vorträge reicht von den klassischen Fachvorträgen zu aktuellen und historischen Themen über die an den Hochschulen traditionellen Weihnachtskolloquien bis hin zu immer gut besuchten Experimentalvorlesungen.

zuletzt geändert am: 06.11.2017 - 11:49 Uhr von mpm