Nachricht

< Mai Thi Nguyen-Kim erhält GDCh-Preis für Journalisten und Schriftsteller

07.07.2021

Kein messbarerer Einfluss der Corona-Pandemie auf den Berufseinstieg in der Chemie im Jahr 2020

Neue Statistik der Chemiestudiengänge 2020 präsentiert aktuelle Daten zu den Chemiestudiengängen

Die Corona-Pandemie hat den Berufseintritt von Chemikerinnen und Chemikern 2020 im Vergleich zu den Vorjahren nicht merklich beeinflusst. Das zeigt die jährliche Statistik für Chemiestudiengänge der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh). Die Daten von stellensuchenden und befristet beschäftigten Absolventinnen und Absolventen mit Promotion entsprechen den stabilen Werten der letzten Jahre. Im Allgemeinen entschieden sich im letzten Jahr mit 9384 Personen etwas weniger Studienanfänger/-innen für einen Chemiestudiengang als im Jahr 2019 (9422 Personen). Auch die Anzahl der Studierenden, die einen Chemiestudiengang abgeschlossen haben, sank von 3905 Personen im Vorjahr auf 3363 im Jahr 2020, ebenso wie die Zahl der Promotionen. Sie ging von 2181 im Jahr 2019 auf 2104 im Berichtsjahr zurück.
 

Weitere Informationen in einer Pressemitteilung

Autor:
Maren Mielck