Nachricht

< Highlights vom Dienstag: Wissenschaftsforum Chemie 2017

14.09.2017

Highlights vom Mittwoch: Wissenschaftsforum Chemie 2017

Auch der Mittwoch hatte noch einige Überraschungen zu bieten. Nochmals begann der Tag mit faszinierenden Plenarvorträgen zum Oberthema „Moleküle bewegen – Zukunft synthetisieren“, die auf den Tag und die Zukunft gleichermaßen einstimmten.

Anschließend fanden in den Räumlichkeiten der Wirtschaftswissenschaften (einen Steinwurf vom Henry-Ford-Bau entfernt) erneut Aktivitäten der Startup-Szene beim WiFo 2017 statt. Der 24-stündige Hackathon Innovationsmarathon Chemiewende zu Startup-Ideen im Bereich Chemie mit Mentoren aus Wirtschaft, Venture-Capital und internationalen Entrepreneuren ging in die Endphase. Gegen 12 Uhr zeigten die sieben Team in jeweils 3-minütigen Elevatorpitches, welche Chancen sich für Chemiker auch außerhalb des Labors ergeben. Die Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries ließ es sich nicht nehmen, den mit 5.000 € dotierten an das Gewinnerteam „Startups“ zu übergeben. Ein voller Erfolg, denn trotz des neuen Formats war der Hörsaal 101 gut gefüllt.

In den Räumlichkeiten der Chemie an der Takustraße stand den kompletten Tag der Chemieunterricht im Mittelpunkt vielfältiger Experimental- und Diskussionsvorträge. Leben ist Chemie! Grund genug, mit der Vermittlung des Wissens schon früh zu beginnen.

In der GDCh-Mitgliederversammlung erfuhren die Teilnehmer, dass Dr. Mathias Urmann, Sanofi-Aventis Deutschland, GDCh-Präsident für die Jahre 2018 und 2019 sein wird. Er war in der (nicht öffentlichen) Vorstandssitzung am Dienstag gewählt worden.

Neben Forbildungsvorträgen, Postersessions, Innovationsforen und Jahrestagungen einzelner Fachgruppen gab es noch eine Menge zu „erforschen“ bevor Aufbruchsstimmung aufkam. Der morgige Donnerstag bietet mit dem Symposium „Experiment Zukunft – Wertedenken in der Chemie“ noch Raum für Gespräche. 

 

 

Autor:
Maren Mielck