Nachricht

< Expertenrunde schlägt deutsche Namen für neue Elemente vor

28.04.2017

„Chemiewaffen verursachen entsetzliches Leid“

Am 29. April, dem Tag der Erinnerung an die Opfer chemischer Waffen, ist die Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) in Gedanken bei allen Geschädigten und Getöteten. Der jüngste Giftgasangriff in Syrien zeigt, dass auch heute noch viel getan werden muss, um die Entwicklung und den Einsatz von Chemiewaffen zu verhindern. Aus diesem Grund setzt sich die Gesellschaft für internationale ethische Richtlinien für Chemiker ein. 

Weitere Informationen in einer Pressemitteilung.

Autor:
Karin J. Schmitz