Am Puls
der Chemie

Treffen, austauschen, weiterbilden – die GDCh fördert den Wissenstransfer

Ob im Inhouse-Seminar oder in einem Fortbildungskurs, auf der Fachgruppen-Jahrestagung oder bei einem internationalen Kongress – Experten und Wissenschaftler teilen auf GDCh-Veranstaltungen ihr Wissen mit Ihnen. Mehr als 8.000 Chemikerinnen und Chemiker nehmen Jahr für Jahr diese Angebote wahr. Die konstant hohe Qualität und Aktualität garantieren dabei das GDCh-Netzwerk, die jahrzehntelange Organisationserfahrung und ein offenes Ohr für alle Anliegen der Chemical Community.


Wählen Sie aus rund 85 Fortbildungen und über 20 Tagungen die für Sie passenden Veranstaltungen aus!

Deutsche Bahn

Mit der Bahn ab
€ 54,90 (einfach) zu
Veranstaltungen der GDCh

Carl-Bosch-Infocenter

Beschluss des GDCh-Vorstands zum Coronavirus (COVID-19)

Der Vorstand hat beschlossen, aufgrund der nach wie vor anhaltenden Corona-Pandemie, in Erweiterung seiner Beschlüsse vom 16. März, vom 5. Mai sowie vom 4. November 2020, alle Präsenzveranstaltungen der GDCh bis 31. Dezember 2021 abzusagen bzw. zu verschieben. Stattdessen werden die GDCh-Strukturen ermuntert, auf virtuelle Formate auszuweichen. Ausnahmen von dieser Regelung sind nur in gut begründeten Einzelfällen möglich und erfordern eine sorgfältige Prüfung in enger Absprache und im Einvernehmen mit der Geschäftsführung.

Sollte sich die Situation grundlegend zum Positiven verändern, wird dieser Beschluss entsprechend angepasst.

 

Weitere Informationen finden Sie hier www.gdch.de/corona

Veranstaltungskalender

Ausreichend freie Plätze verfügbar. Nur noch wenige Plätze verfügbar. Ausgebucht.

102 Events gefunden
1 2 3 4 5   »
Datum VA-NR Veranstaltung  
19.04.2021 039/21

E-Learning: Grundlagen der makromolekularen Chemie I: Synthese von Polymeren (039/21)

Ort: Online
Referent: Prof. Dr. Sebastian Koltzenburg
Art: FB

vom 19.04.2021 bis 21.06.2021

Download:
Kursflyer

Kontaktdaten:
fb@gdch.de
Tel.: +49 69 7917-364/-291
Fax: +49 69 7917-475

Ziel:
Jeder fünfte Industriechemiker arbeitet im klassischen Kunststoffbereich. Hinzu kommt eine erhebliche Anzahl an Polymerchemikern aus Segmenten wie beispielsweise Wasch- und Reinigungsmitteln oder Pharmaformulierungen, in denen funktionale Polymere, also weniger die klassischen Kunststoffe, eine immer größere Rolle spielen. Die Wahrscheinlichkeit, im Verlauf der verschiedenen Tätigkeiten innerhalb eines Unternehmens der Chemieindustrie irgendwann mit Makromolekülen in Kontakt zu kommen, ist somit in der industriellen Realität sehr hoch. Ziel dieser Fortbildung ist es, grundlegende Kenntnisse der Synthese von Polymeren und der hierbei eingesetzten technischen Verfahren zu vermitteln. Die Inhalte des Kurses werden sinnvollerweise ergänzt durch das weiterführende Modul „Grundlagen der makromolekularen Chemie II: Charakterisierung, Eigenschaften und Anwendungen von Polymeren“ (040/21 und 041/21).

Inhalt:
Die Fortbildung vermittelt einen kompletten Überblick über die wissenschaftlichen Grundlagen der
makromolekularen Synthese. Hauptthemen sind:
■ Stufenwachstumspolymerisation, z.B. Polykondensation
■ Kettenwachstumspolymerisation, insbesondere
– radikalische
– ionische und
– übergangsmetallkatalysierte Polymerisation
■ Lebende Polymerisation
■ Copolymerisation
■ Chemie an Polymeren
■ Polymerisationsprozesse

Zielgruppe:
Die Fortbildung richtet sich an Chemiker und Materialwissenschaftler aus der Praxis, die mit Polymeren bisher wenig Kontakt hatten oder die nach einer gewissen Zeit in der Industrie ihre Kenntnisse wieder auffrischen wollen, aber auch an Absolventen verwandter Studiengänge aus Physik, Material- oder Ingenieurwissenschaften. Einfache Grundkenntnisse der Organischen und Physikalischen Chemie, wie sie in der Regel innerhalb der ersten Semester im Rahmen eines chemischen Studienganges vermittelt werden, sind empfehlenswert, aber keine Voraussetzung für diese Fortbildung.

Gebühr für Mitglieder: 780 EUR

Gebühr für Nichtmitglieder: 860 EUR

21.04.2021
Nur noch wenige Plätze verfügbar
505/21

Online-Kurs: NMR-Spektrenauswertung (505/21)

Ort: Online
Referent: Prof. Dr. Reinhard Meusinger
Art: FB

vom 21.04.2021 bis 19.05.2021

Download:
Kursflyer

Kontaktdaten:
fb@gdch.de
Tel.: +49 69 7917-364/-291
Fax: +49 69 7917-475

Ziel:
Der fünftägige Online-Kurs richtet sich an technische Mitarbeiter ohne oder mit geringen NMR-Vorkenntnissen ebenso wie an Mitarbeiter und Doktoranden, die frühere NMR-Kenntnisse wiederauffrischen möchten. Die Teilnehmer werden mit den wichtigsten NMR-Spektrenparametern und deren Zusammenhang mit chemischen Strukturen vertraut gemacht. Das Basiswissen zur strukturanalytischen Auswertung von 1H- und 13C-NMR-Spektren wird anschaulich in praxisnahen Seminaren und Übungen mit dem Ziel vermittelt, einfache Strukturen selbständig zu verifizieren.

Inhalt:
Schwerpunkte des Kurses sind:
■ Wie „liest“ man ein NMR-Spektrum?
■ Stimmt der Strukturvorschlag mit dem experimentellen
Spektrum überein?
■ Welche Zusammenhänge bestehen zwischen Molekülstrukturen
und NMR-Spektrenparametern?
■ Wie beeinflusst die Molekülsymmetrie die Anzahl der
NMR-Signale?
■ Die wichtigsten NMR-Spektrenparameter: Signalintensität,
chemische Verschiebung und Multiplizität
■ Einfache Methoden zur Berechnung chemischer
Verschiebungen
■ Besonderheiten bei der Auswertung experimenteller
1H- und 13C-NMR-Spektren
■ Wie lassen sich im NMR-Spektrum Verunreinigungen
erkennen und bestimmen?
■ Viele Übungen mit einfachen, vom Kursleiter selbst
gemessenen Beispielen
■ Das Buch „NMR-Spektren richtig ausgewertet –
100 Übungen für Studium und Beruf“
■ Ausführliche Besprechung aller Übungen

Zielgruppe:
Technische Mitarbeiter, Chemieingenieure, Lebensmittelchemiker, andere Naturwissenschaftler

Gebühr für Mitglieder: 1.600 EUR

Gebühr für Nichtmitglieder: 1.680 EUR

23.04.2021 901/21

E-Learning: Einführung in die Betriebswirtschaftslehre für Chemiker (901/21)

Ort: Online
Referent: Prof. Dr. Uwe Kehrel
Art: FB

vom 23.04.2021 bis 21.05.2021

Download:
Kursflyer

Kontaktdaten:
fb@gdch.de
Tel.: +49 69 7917-364/-291
Fax: +49 69 7917-475

Ziel:
Ohne grundlegende betriebswirtschaftliche Kenntnisse geht es nicht! Um betriebswirtschaftliche Entscheidungen treffen zu können ist ein Verständnis wesentlicher betriebswirtschaftlicher Denkweisen und Instrumente unumgänglich. Der Kurs bietet einen kompakten Überblick über die wichtigsten Bereiche der BWL. Der Kurs soll Chemiker beim Aufbau einer persönlichen BWL-Kompetenz unterstützen und sie so befähigen, bei betriebswirtschaftlichen Fragestellungen und Sichtweisen fachgerecht mitwirken und mitentscheiden zu können.

Inhalt:
Ausgehend von der Unternehmensstrategie werden Implikationen auf Abläufe in der Beschaffung, im
Marketing, in der Produktion und im Innovationsmanagement erläutert sowie Zweck und Struktur des
internen und externen Rechnungswesens anhand praxisorientierter Beispiele beschrieben.
Schwerpunkte des Kurses sind:
■ Aufbau von Unternehmen
■ Grundlagen der Strategieformulierung und Implementierung
■ Spannungsfeld von Märkten und Marketing
■ Grundlagen des Innovationsmanagements
■ Funktion von Bilanz sowie Gewinn- und Verlustrechnung
■ Kostenkalkulation
■ Bewertung von Investitionen

Zielgruppe:
Fach- und Führungskräfte sowie Projektleiter ohne bzw. mit geringen betriebswirtschaftlichen Vorkenntnissen, die einen kompakten Einstieg in die BWL suchen sowie Teilnehmer des modularen Fachprogramms „Geprüfter Wirtschaftschemiker (GDCh)®“

Gebühr für Mitglieder: 800 EUR

Gebühr für Nichtmitglieder: 880 EUR

26.04.2021
abgesagt
978/21

E-Learning: Chemie 4.0: Was kommt konkret auf mich zu? (978/21)

Ort: Online
Referent: Dr.-Ing. Wolfram Keller
Art: FB

vom 26.04.2021 bis 31.05.2021

Kontaktdaten:
fb@gdch.de
Tel.: +49 69 7917-364/-291
Fax: +49 69 7917-475

Ziel:
Ziel des Seminars ist die Vermittlung der Grundbegriffe der Digitalisierung und ihrer Auswirkungen auf Berufsbilder von Chemikern und Ingenieuren, ihrer Linien- und Projektorganisationen und chemisch-technischen, betriebswirtschaftlichen und weichen Kompetenzen. Die Teilnehmer erhalten zum Einstieg notwendige Einblicke in die technische Seite der Digitalisierung, die sog. digitalen Techniken wie Modellierung, Big Data und künstliche Intelligenz. Sie lernen darüber hinaus das eigentlich Wesentliche für sich: Wie verändern sich Aufgabenzahl und -inhalte in ihrem Beruf, Ausrichtungen zu Spezialist bzw. Generalist, Kompetenz-Anforderungen und Notwendigkeit für berufslebenslanges Lernen.

Inhalt:
Die Berufe in der eigentlichen Wertschöpfungskette der
Chemie „vom Kunden bis zum Kunden“ und begleitende
Berufe in Controlling, EH&S, Patentwesen usw. werden
kurzfristig und nachhaltig von Modellierung & Simulation,
künstlicher Intelligenz, Robotik, Big Data Analytics, Cloud
Computing usw. betroffen sein.
Chemie 4.0 heißt, die Veränderungen durch digitale Anwendungen
und ihre Vernetzung über Unternehmen hinweg, im
eigenen Unternehmen, an den einzelnen Arbeitsplätzen und
vor allem in den Köpfen der Beschäftigten erfolgreich umgesetzt
zu haben.
In den einzelnen Blöcken werden vier aufeinander aufbauende
Themenkomplexe behandelt: Die für die Praxis relevantesten
digitalen Techniken (s.o.), die Veränderung der
Arbeitsplätze (Fokus vs. Vielfalt, Nicht-Wertschöpfendes vs.
Wertschöpfung, repetitive vs. einmalige/seltene Aufgaben),
die künftig erforderlichen Kompetenzen (digital, chemisch,
technisch, betriebswirtschaftlich, organisatorisch, kommunikativ
usw.) und die Steuerung dieser Kompetenzen entlang des Berufslebens über i.d.R. vier Dekaden.

Zielgruppe:
Das Seminar wendet sich an Chemiker und Ingenieure, die bereits im Beruf stehen oder bald stehen werden (Masterund Promotionsstudenten), unabhängig vom Dienstalter oder von Führungserfahrung. Vertreter aus eher technischen Bereichen (z.B. Innovation, Produktion) sind genauso angesprochen wie die aus eher kommerziell ausgerichteten Berufen (z.B. Einkauf, Vertrieb).

Gebühr für Mitglieder: 800 EUR

Gebühr für Nichtmitglieder: 880 EUR

10.05.2021 572221

Bunsen-Tagung 2021 - Multi-Scale Modelling & Physical Chemistry of Colloids

Ort: Virtual Conference
Referent: Prof. Dr. Patrick Nürnberger, Prof. Dr. Bernhard Dick, Deutsche Bunsen-Gesellschaft für physikalische Chemie e.V.

Art: TG

vom 10.05.2021 bis 12.05.2021

Weitere Informationen:
http://www.bunsentagung.de

Kontaktdaten:
tg@gdch.de
Tel.: +49 69 7917-364
Fax: +49 69 7917-1364

10.05.2021
505512

Wasser 2021

Ort: Online
Referent: Prof. Dr. Torsten Schmidt, Gesellschaft Deutscher Chemiker e. V.

Art: TG

vom 10.05.2021 bis 12.05.2021

Weitere Informationen:
http://www.gdch.de/wasser2021

Kontaktdaten:
tgonline@gdch.de
Tel.: 069 7917-366
Fax: 069 7917-1366

11.05.2021

Perspectives for Homogeneous Nitrogen Fixation

Ort: TU Darmstadt
Referent: Prof. Dr. Sven Schneider, Uni Göttingen

Art: OV

am 11.05.2021 (14:00 Uhr)
Online

Kontaktdaten:
www.gdch.de/ovv

12.05.2021

Minisymposium 2021 "Catalysis under Confinement"

Ort: Stuttgart
Referent: Prof. Dr. Michael Buchmeiser
Art: TG

am 12.05.2021

Weitere Informationen:
https://minisymposium2021.crc1333.de/

Kontaktdaten:
minisymposium2021@ipoc.uni-stuttgart.de
Tel.: +49 711 685-60799

17.05.2021

Innovation+Nachhaltigkeit@ALTANA: Entdecke Dein Karriereplus in der Spezialchemie

Ort: Münster
Referent: Andrea Pfister, Altana

JCF-Veranstaltung

Art:

am 17.05.2021 (17:00 Uhr)
Online

Kontaktdaten:
www.gdch.de/jcfrs

18.05.2021 670/21

Online-Kurs: Lebensmittelkennzeichnung leicht gemacht – die Dos and Don‘ts der Pflichtkennzeichnung (670/21)

Ort: Online
Referent: Dr. Levke Voß
Art: FB

vom 18.05.2021 bis 19.05.2021

Download:
Kursflyer

Kontaktdaten:
fb@gdch.de
Tel.: +49 69 7917-364/-291
Fax: +49 69 7917-475

Ziel:
Der Online-Workshop vermittelt das „must know“ der Lebensmittelpflichtkennzeichnung.

Inhalt:
Schwerpunkte des Kurses sind:
■ Überblick und Aufbau der kennzeichnungsrechtlichen
Bestimmungen
■ LMIV 1169/2011 inklusive Allergene, Nährwertkennzeichnung,
verpflichtende Herkunftsangaben, QUID
■ Fertigpackungsverordnung
■ Übersicht über kategoriespezifische Regelungen

Zielgruppe:
Lebensmittelchemiker; Unternehmen / Start-Ups (Regulatory Affairs, Qualitätsmanagement und F&E, Marketing, Recht und Compliance), Laboratorien, Überwachung

Gebühr für Mitglieder: 520 EUR

Gebühr für Nichtmitglieder: 590 EUR

1 2 3 4 5   »

Fortbildung

Das GDCh-Fortbildungsprogramm bietet Ihnen aus den Bereichen der Chemie, weiteren Naturwissenschaften und fachübergreifenden Gebieten wie z.B. Qualitätssicherung, BWL oder Patentrecht effektive Schulungen an. Ob Sie in Ihrem Arbeitsbereich die neuesten Methoden kennenlernen oder durch eine weitere Qualifikation Ihre Karriere unterstützen möchten, bei uns finden Sie die passenden Kurse.

Kursangebot
Fachprogramme
Informationen für Teilnehmer
Inhouse-Kurse

Tagungen

Informations- und Erfahrungsaustausch auf hohem Niveau

Wir unterstützen wesentlich die GDCh-Strukturen bei der Vorbereitung und Organisation Ihrer Tagungen als bedeutende Kommunikationsforen der GDCh. Darüber hinaus organisieren wir nach fachlicher Abstimmung auch internationale Kongresse und Konferenzen. Sprechen Sie uns an!

Teilnahmebedingungen
Wir organisieren Ihre Tagung

Die GDCh vor Ort

Die Ortsverbände und JCF-Regionalforen der GDCh haben es sich zur Aufgabe gemacht, mit ihren lokal organisierten Veranstaltungen nicht nur die Fachwelt anzusprechen, sondern darüber hinaus den an den Naturwissenschaften Interessierten allgemein verständliche Einblicke in die Vielfalt der Chemie in Forschung und Industrie zu geben. Die Bandbreite der Vorträge reicht von den klassischen Fachvorträgen zu aktuellen und historischen Themen über die an den Hochschulen traditionellen Weihnachtskolloquien bis hin zu immer gut besuchten Experimentalvorlesungen.

zuletzt geändert am: 15.02.2021 10:21 Uhr von C.Kilb