Unverzichtbare
Bausteine
Ihrer Karriere

GDCh-Fortbildung

Das Fortbildungsprogramm der GDCh bietet Ihnen anspruchsvolle, stets aktuelle Inhalte und effiziente Konzepte.

In unserem Programm finden Sie:
Online-Kurse
Live Kurse mit Austauschmöglichkeit (Breakout Rooms, Chats etc.)
E-Learning Kurse
Digitaler Kurs mit vielfältigen Lernmaterialien und flexiblen Lernzeiten (Live Sessions, Chats/Foren, Selbststudium etc.)
Präsenzkurse
Kurse finden vor Ort statt (mit entsprechenden Hygienekonzepten)

Alle Kurstermine finden Sie in der Fortbildungsübersicht (siehe unten).

Bei Interesse an einer Veranstaltung oder am GDCh-Fortbildungprogramm 2020 füllen Sie einfach unsere Informationsanfrage aus.

Aktuelle Fortbildungen

Ausreichend freie Plätze verfügbar. Nur noch wenige Plätze verfügbar. Ausgebucht.

41 Events gefunden
«   1 2 3 4 5   »
Datum VA-NR Veranstaltung  
17.11.2020 511/20

Präsenzkurs: Die Qualitätssysteme GMP (Gute Herstellungspraxis) und GLP (Gute Laborpraxis) im Überblick – Ein Leitfaden der Guten Praxis

Ort: Frankfurt am Main
Referent: Dr.-Ing. Barbara Pohl
Art: FB

am 17.11.2020

Download:
Kursflyer

Kontaktdaten:
fb@gdch.de
Tel.: +49 69 7917-364/-291
Fax: +49 69 7917-475

Ziel:
Die Teilnehmer erhalten einen praxisorientierten Überblick über die Intentionen und Besonderheiten der QS-Systeme GMP und GLP. Durch zahlreiche Erfahrungsberichte aus der Industrie über behördliche Inspektionen, Kundenaudits und praxisorientierte Arbeiten im Labor wird ihnen anschaulich vermittelt, wie eine behördliche Inspektion oder ein Kundenaudit abläuft und welche Schwierigkeiten dabei auftauchen können. Die Teilnehmer lernen, wie man mögliche "blinde Flecken" im Laborbereich entdecken und Lücken sicher schließen kann. Der Stoff wird anhand vieler Beispiele intensiv vermittelt und kann so anschließend in der Praxis angewendet werden. Der Zusatznutzen: Die Inhalte des Kurses geben den Teilnehmern gleichzeitig einen Überblick über die Themenschwerpunkte des auf diesem Seminar aufbauenden Fachprogramms "Geprüfter Qualitätsexperte GxP (GDCh)".

Inhalt:
Der Kurs vermittelt die regulatorischen Grundlagen der QM-Systeme GMP und GLP in kompakter Form. Es wird eine Einführung in die Systematik und Durchführung von Gerätequalifizierungen gegeben und die Durchführung von Validierungen von analytischen Methoden wird erläutert. Grundkenntnisse der Durchführungen von Audits und Inspektionen im Laborbereich werden vermittelt. Typische Findings und Fallstricke bei behördlichen Inspektionen werden beispielhaft dargestellt und Strategien vermittelt, wie man diese vermeiden kann.

Zielgruppe:
Fach- und Führungskräfte, Laborleiter und Qualitätssicherungs-beauftragte aus der pharmazeutischen und chemischen Industrie, Laboranten mit analytisch-chemischem Arbeitsgebiet sowie Teilnehmer des modularen Fachprogramms Geprüfter Qualitätsexperte GxP (GDCh)

Gebühr für Mitglieder: 550 EUR

Gebühr für Nichtmitglieder: 620 EUR

19.11.2020 406/20

Online-Kurs: Führung für Nachwuchsführungskräfte

Ort: Online
Referent: Dipl.-Psych. Dipl.-Kfm. Andreas Ploch
Art: FB

am 19.11.2020

Download:
Kursflyer

Kontaktdaten:
fb@gdch.de
Tel.: +49 69 7917-364/-291
Fax: +49 69 7917-475

Ziel:
Ziel des Kurses ist es, junge Chemiker auf eine mögliche erste Führungsaufgabe vorzubereiten. Als Laborleiter werden junge Chemiker beim Wechsel von der Universität in ein Unternehmen in der Regel schnell in eine Führungsposition gebracht. Dies bringt sie in Situationen, auf die sie manchmal unvorbereitet und ohne Kenntnis ihrer Handlungsmöglichkeiten und der entsprechenden Reaktionen bei den Mitarbeitern stoßen. Die Kursteilnahme soll ihnen dazu erste hilfreiche Grundlagen und praktische Elemente vermitteln.

Inhalt:
Schwerpunkte des Kurses sind:
■ Führung: Definition und Kontext von Führung
■ Führung aus systemischer Sicht
■ Grundlagen der Mitarbeiterführung
■ Führungsaufgaben und -stile
■ Grundsätze für Führung und Zusammenarbeit (konkretes Unternehmensbeispiel)
■ Führungsinstrumente
■ Führung und Motivation
■ Kommunikation im Führungsalltag

Zielgruppe:
Jungchemiker und junge Berufstätige

Gebühr für Mitglieder: 310 EUR

Gebühr für Nichtmitglieder: 370 EUR

19.11.2020 992/20

Online-Kurs: Erfindungen – vom Labor zum Patent

Ort: Online
Referent: Dr. Stefan Horstmann
Art: FB

am 19.11.2020


Link:
Anfrage von Informationsmaterial

Kontaktdaten:
fb@gdch.de
Tel.: +49 69 7917-364/-291
Fax: +49 69 7917-475

Ziel:
Ziel der Veranstaltung ist es, ein „Bauchgefühl“ zu entwickeln, ab wann es sich lohnt, eine Idee mit einem Patentanwalt zu diskutieren. Dazu werden wesentliche Grundbegriffe des Patentrechts erläutert – wobei der Schwerpunkt auf Fallbeispielen liegt – und in einem Workshop Erfindungen gemeinsam beschrieben.

Inhalt:
Patente sind eine Mischform aus einer naturwissenschaftlichen
Beschreibung und einem juristischen Dokument. Erfolgreiche Patente erfüllen beide Anforderungen, die naturwissenschaftlichen
und die juristischen und treffen den wirtschaftlich interessanten Punkt. Als junger Chemiker hat man jedoch meist wenig Erfahrung mit der juristischen und wirtschaftlichen Seite; der Kurs versucht diese Brücke zu schlagen. Er weckt das Verständnis des Chemikers für das juristische Instrument „Patent“ und dessen wirtschaftliche
Bedeutung. Daneben vermittelt der Kurs Grundbegriffe des
Patentrechts.
Schwerpunkte des Kurses sind:
■ Warum patentiere ich?
■ Grundkenntnisse Patentrecht - Patentierbarkeit
■ Basiselemente einer Patentanmeldung
■ Patentansprüche
■ Praktische Übungen anhand von Erfindungen des täglichen Lebens und Fallbeispielen aus der Chemie
■ Einige Aspekte zur Erfindung in der Zusammenarbeit mit Dritten

Zielgruppe:
Die Veranstaltung richtet sich an Forscher und Entwickler – in der Industrie und an Hochschulen – die bisher wenig oder nicht mit Patenten in Berührung gekommen sind.

Gebühr für Mitglieder: 490 EUR

Gebühr für Nichtmitglieder: 560 EUR

23.11.2020 971/20

E-Learning: Strategisches Technologiemanagement

Ort: Online
Referent: Prof. Dr. Stefanie Bröring
Art: FB

vom 23.11.2020 bis 04.12.2020


Link:
Anfrage von Informationsmaterial

Kontaktdaten:
fb@gdch.de
Tel.: +49 69 7917-364/-291
Fax: +49 69 7917-475

Ziel:
Ziel des Kurses „Strategisches Technologiemanagement“ ist die Vermittlung von aktuellen Methoden der strategischen Technologieanalyse und -bewertung. Damit schließt der Kurs die Lücke zwischen den Gebieten „Strategisches Management“ und „Forschungs- und Entwicklungsmanagement“. Die Teilnehmer des Kurses werden u.a. befähigt, Technologie-Roadmaps aufzustellen, Technologie-Portfolios (von Wettbewerbern) zu analysieren, neue Technologien frühzeitig zu identifizieren sowie deren Adaption in unterschiedlichen Anwendungsfeldern systematisch untersuchen zu können.

Inhalt:
Schwerpunkte des Kurses sind:
Grundlagen des strategischen Technologiemanagements
■ Einführung in das strategische Technologiemanagement (Begriffe, Relevanz, Akteure)
■ Strategische Patentanalysen (Wettbewerbsbeobachtung, Technologieentwicklung)
■ Technologieportfolio-Management
Früherkennung von neuen Technologien
■ Foresight (Analyse von Megatrends etc.)
■ Technologiefrüherkennung mittels Patent- und Publikationsdatenbanken
■ Technologie-Roadmapping
Bewertung und Akzeptanz neuer Technologien
■ Technologiebewertung: Identifikation von „Key enabling technologies“
■ Identifikation von generischen Technologien/Technologieplattformen
■ Tracking der Marktadaption neuer Produkte/Technologienentlang der Value Chain

Die Anwendung der erlernten Theorie auf „Case Studies“ aus
der Chemieindustrie sowie die Arbeit mit relevanten Datenbanken
stellt darüber hinaus einen hohen Praxisbezug sicher.

Zielgruppe:
Fach- und Führungskräfte sowie Projektleiter (insbesondere aus dem Bereich F&E sowie Strategieentwicklung) ohne bzw. mit geringen betriebswirtschaftlichen Vorkenntnissen

Gebühr für Mitglieder: 1.000 EUR

Gebühr für Nichtmitglieder: 1.080 EUR

24.11.2020 335/20

Online-Kurs: Fortgeschrittene praktische NMR-Spektroskopie für technische Mitarbeiter

Ort: Online
Referent: Dr. Johannes C. Liermann
Art: FB

vom 24.11.2020 bis 26.11.2020

Download:
Kursflyer

Kontaktdaten:
fb@gdch.de
Tel.: +49 69 7917-364/-291
Fax: +49 69 7917-475

Ziel:
Über die Aufnahme von Routinespektren hinaus bietet die NMR-Spektroskopie das Potenzial für eine Vielzahl spezialisierter Anwendungen, die sich nicht auf die Chemie beschränken sondern auch für die Lebenswissenschaften, Verfahrenstechnik und behördliche Überwachung von Interesse sind. Dieser Kurs richtet sich an Personen, die grundlegende apparative Kenntnisse der NMR-Spektroskopie haben und soll exemplarisch einige fortgeschrittene Aufnahmetechniken vermitteln.

Inhalt:
Schwerpunkte des Kurses sind:
■ Bestimmung von Relaxationszeiten
■ Ausgewählte Heterokerne
■ Fortgeschrittene 2D-Experimente
■ Selektive Experimente
■ Wasserunterdrückung

Zielgruppe:
Chemiker, Lebensmittelchemiker, andere Naturwissenschaftler, Chemieingenieure, technische Mitarbeiter

Gebühr für Mitglieder: 1.300 EUR

Gebühr für Nichtmitglieder: 1.380 EUR

24.11.2020
Nur noch wenige Plätze verfügbar
591/20

Präsenzkurs: Anwenderkurs kosmetische und pharmazeutische Emulsionen

Ort: Krefeld
Referent: Prof. Dr. Andrea Wanninger
Art: FB

vom 24.11.2020 bis 25.11.2020

Download:
Kursflyer

Kontaktdaten:
fb@gdch.de
Tel.: +49 69 7917-364/-291
Fax: +49 69 7917-475

Ziel:
Ziel des Kurses ist es, die Teilnehmer zu befähigen, konkrete Problemstellungen bei der Entwicklung von Emulsionen zu erkennen und zu bearbeiten. Anhand ausgewählter Beispiele werden typische Stabilitätsprobleme, Fragen der Rezeptierung und Herstellung von Emulsionen erörtert. Die theoretischen Inhalte werden in praktischen Experimenten vertieft. Es wird ausführlich Gelegenheit für Fragestellungen und Diskussionen gegeben.

Inhalt:
Schwerpunkte des Kurses sind:
■ Auswahl geeigneter Inhaltsstoffe für Emulsionen
■ Rezeptierung praxisgerechter O/W- und W/O-Emulsionen
■ Beispielhafte Stabilitätsprobleme und deren Behandlung
■ Physikochemische Charakterisierung von Emulsionen
■ Fragestellungen beim Scale-Up
■ Praktikum Emulsionstechnologie

Zielgruppe:
Produktentwickler aus der kosmetischen und pharmazeutischen Industrie, Chemiker, Lebensmittelchemiker, Physiker, mit Erfahrung auf dem Gebiet der Entwicklung und Technologie von Emulsionen

Gebühr für Mitglieder: 870 EUR

Gebühr für Nichtmitglieder: 950 EUR

26.11.2020 675/20

Elementspurenanalytik in Lebensmitteln, Futtermitteln, Bedarfsgegenständen und kosmetischen Mitteln

Ort: Frankfurt am Main
Referent: Dipl.-LMChem. Kerstin Schöberl
Art: FB

am 26.11.2020


Link:
Anfrage von Informationsmaterial

Kontaktdaten:
fb@gdch.de
Tel.: +49 69 7917-364/-291
Fax: +49 69 7917-475

Ziel:
Der Kurs soll den Teilnehmern vertieftes Handwerkszeug für ihre Arbeit in der Elementspurenanalytik vermitteln. Neben der geeigneten Probenvorbereitung für verschiedene Matrices gehört ein Überblick über Mehrelementbestimmungs-verfahren für Elementgesamtgehalte zum Programm. Auf Fehlerquellen, die Fehlersuche, die Qualitätssicherung, die Ergebnisbeurteilung und die Datenqualität sowie mögliche Fehlentwicklungen in Organisationsstrukturen wird eingegangen.

Inhalt:
Schwerpunkte des Kurses sind:
■ Probenvorbereitung
■ Mehrelementbestimmungsverfahren
■ Strategien zur Fehlersuche, mögliche Fehlerquellen
■ Qualitätsmanagement und Validierungsstrategien
■ Datenqualität und rechtliche Beurteilung
■ Fehlentwicklungen in Organisation und Struktur einer Untersuchungseinheit

Zielgruppe:
Elementspurenanalytiker aus Industrie, Handelslaboratorien und der amtlichen Überwachung (Laborleiter, Sachverständige, Teamleiter)

Gebühr für Mitglieder: 530 EUR

Gebühr für Nichtmitglieder: 600 EUR

30.11.2020 588/20

Online-Kurs: Datenmanagement und regulatorische Anforderungen zur Erstellung und Pflege von Sicherheitsdatenblättern

Ort: Online
Referent: Dr. Thorben Bonarius
Art: FB

am 30.11.2020


Link:
Anfrage von Informationsmaterial

Kontaktdaten:
fb@gdch.de
Tel.: +49 69 7917-364/-291
Fax: +49 69 7917-475

Ziel:
Die heutige Arbeitswelt besteht in zunehmendem Maße aus einer von Menschen gemachten Datenwelt – der „Cloud“. Zentraler Punkt für die Unternehmen der chemisch-pharmazeutischen Industrie ist eine möglichst enge Vernetzung von Daten und eine möglichst vollständige Abbildung aller Geschäftsprozesse in IT-Systemen. Die Erstellung, Pflege und Verteilung von Sicherheitsdatenblättern wird durch ein zentrales Datenmanagement aller im Betrieb verwendeten Stoffe und Zubereitungen wesentlich erleichtert. Das Management der Stammdaten, der Unterhalt der dazu notwendigen Software und die Schulung der Mitarbeiter wird dabei zunehmend von Personen mit einer technisch-naturwissenschaftlichen Ausbildung, aber teilweise auch von Akademikern geleistet.

Inhalt:
Am Ende des Kurses sollen die Teilnehmer ein grundlegendes Verständnis der software-gestützten Prozesse zur Erstellung und Aktualisierung von Sicherheitsdatenblättern besitzen, Stammdaten einpflegen, die wichtigsten Wartungsarbeiten durchführen und als „Superuser“ die Benutzer anleiten können.

Die Schwerpunkte des Kurses sind:
■ Aufbau von Sicherheitsdatenblättern
■ Benötigte physikalisch-chemische und toxikologische Daten
■ Behördliche Anforderungen an Sicherheitsdatenblätter und Datenintegrität im regulatorischen Umfeld
■ Praktische Übungen zur Erstellung und Aktualisierung von Sicherheitsdatenblättern, Stammdatenpflege, Erstellen von Reports
■ Wartung der Software
■ Benutzerverwaltung und -schulung
■ Was tun bei unvollständigen Datensätzen? Suchstrategien und externe Datenbanken
■ Schnittstellen zu weiteren Informations-Management Systemen, wie z.B SAP, Lagerverwaltung, Lieferanten und Kunden

Zielgruppe:
Der Kurs richtet sich an Mitarbeiter mit einer technischen Ausbildung, Chemieingenieure und Chemiker, welche Sicherheitsdatenblätter verwalten, für externe Partner oder Behörden zur Verfügung stellen, Sicherheits- und Stammdaten in elektronische Systeme einpflegen und an „Superuser“, welche diese Systeme unterhalten sowie deren Benutzer schulen.

Gebühr für Mitglieder: 560 EUR

Gebühr für Nichtmitglieder: 640 EUR

01.12.2020 529/20

E-Learning: SOP Intensivtraining und QS-Dokumentation

Ort: Online
Referent: Dr. Stephan Walch
Art: FB

vom 01.12.2020 bis 20.12.2020


Link:
Anfrage von Informationsmaterial

Kontaktdaten:
fb@gdch.de
Tel.: +49 69 7917-364/-291
Fax: +49 69 7917-475

Gebühr für Mitglieder: 1.100 EUR

Gebühr für Nichtmitglieder: 1.180 EUR

01.12.2020 530/20

E-Learning: Datenintegrität und Computervalidierung im analytischen Labor

Ort: Online
Referent: Carsten Buschmann
Art: FB

vom 01.12.2020 bis 20.12.2020


Link:
Anfrage von Informationsmaterial

Kontaktdaten:
fb@gdch.de
Tel.: +49 69 7917-364/-291
Fax: +49 69 7917-475

Ziel:
Ziel des Kurses ist es, dass die Teilnehmer die Kompetenz erlangen, computergestützte Systeme bezüglich ihrer Kritikalität und Datenintegrität im regulierten Umfeld zu bewerten und Validierungen einfacher Systeme durchzuführen. Hierzu erwerben die Teilnehmer Kenntnisse über nationale und internationale Vorgaben aus den für Forschung und Entwicklung sowie Produktion relevanten Qualitätssystemen von GLP, GDP und GMP.

Inhalt:
Schwerpunkte des Kurses sind:
■ Definitionen und Begriffsabgrenzungen
■ Elektronische Dokumentation
■ V-Modell: Mit Plan und Bericht zum Wunsch-System
■ Risikomanagement (ICH Q9) und Risikobewertung am Beispiel FMEA
■ Klassifizierung von Systemen
■ Change Management und Requalifizierung
■ Qualitätssicherung im Validierungsprozess
■ Workshop: Excel
■ Workshop: Qualifizierung neuer Infrastruktur; Entwicklung eines Softwaretests
■ Auditierung von computergestützten Systemen
■ IT-Infrastruktur und Qualifizierung nach EU GMP Annex 15 – Ein Dilemma?

Zielgruppe:
Mitarbeiter aus den Bereichen Labor, IT, Qualitätssicherung sowie Laborleiter, Leiter Qualitätskontrolle sowie Teilnehmer des modularen Fachprogramms „Geprüfter Qualitätsexperte GxP Plus (GDCh)“

Gebühr für Mitglieder: 1.010 EUR

Gebühr für Nichtmitglieder: 1.090 EUR

«   1 2 3 4 5   »

Beschluss des GDCh-Vorstands zum Coronavirus (COVID-19)

Der GDCh-Vorstand beschließt aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie, in Erweiterung seines Beschlusses vom 16. März 2020, alle Präsenzveranstaltungen der GDCh bis 31. Dezember 2020 abzusagen, ggf. zu verschieben oder webbasierte Formate zu nutzen. Ausnahmen von dieser Regelung sind nur in gut begründeten Einzelfällen möglich und erfordern eine sorgfältige Prüfung in enger Absprache und im Einvernehmen mit der Geschäftsführung.

Über die weiteren Entwicklungen werden wir zeitnah informieren.

Prof. Peter R. Schreiner            Prof. Wolfram Koch
GDCh-Präsident 2020 & 21      GDCh-Geschäftsführer
 

Kurse für Jungchemiker

Die GDCh bietet für Jungchemiker eine Reihe speziell für diese Personengruppe initiierter Kurse an. Jungchemiker, die zu bestimmten Personengruppe gehören, können für diese Kurse einen Zuschuss von 80% zu den ausgeschriebenen Kursgebühren beantragen. mehr

Inhouse-Kurse

Inhouse-Kurse bieten Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • individueller
  • effizienter                                                                            
  • Kosten- und Zeitersparnis

mehr

Zertifizierung

ausgesuchte Kurse werden von der Zertifizierungsstelle für die Fortbildung von Lebensmittelchemikern (ZFL) anerkannt.

Die Anerkennung wird auf dem Zertifikat, das die Teilnehmer nach dem Abschluss der Veranstaltung erhalten, vermerkt.

Werden Sie Kursleiter

Sie möchten als Kursleiter bei der GDCh referieren und haben ein interessantes Thema? Dann füllen Sie das Kursleiterformular (pdf, 21 KB) aus und senden es per Fax oder E-Mail an:

Fax: +49 69 7917-475
E-Mail: fb@gdch.de

Buchungsgarantie

Buchen Sie auch weiterhin GDCh-Fortbildungskurse: Wir garantieren Ihnen die Durchführung in einem der genannten Formate oder einen Alternativtermin.

Veranstaltungen 2021

Inhouse-Kurse

Buchen Sie Ihren Online Inhouse-Kurs und nutzen Sie die digitale Vernetzung aller Homeoffice Arbeitsplätze und unterschiedlicher Niederlassungen.

Kontakt

Fortbildung
T: +49 69 7917-291/-364
fb@gdch.de

Ansprechpartner

 

Shortlink dieser Seite
www.gdch.de/fortbildung

Karriereservice-
Kurse aus dem Fortbildungs-programm

Die Anmeldung zu diesen Kursen erfolgt separat.

Hier kommen Sie zur Anmeldung.

Lehrerfortbildung

Seit Jahrzehnten hat die Lehrerfortbildung eine hohe Priorität im Aufgabenspektrum der GDCh und insbesondere der FG Chemieunterricht.

mehr

Postgradualstudium Ökotoxikologie

der GDCh-Fachgruppe Umweltchemie & Ökotoxikologie und der SETAC-GLB

mehr

Deutsche Bahn

Mit der Bahn ab
€ 54,90 (einfach) zu Veranstaltungen
der GDCh

mehr
 

zuletzt geändert am: 22.09.2020 11:46 Uhr von M.Fries