Am Puls
der Chemie

Treffen, austauschen, weiterbilden – die GDCh fördert den Wissenstransfer

Ob im Inhouse-Seminar oder in einem Fortbildungskurs, auf der Fachgruppen-Jahrestagung oder bei einem internationalen Kongress – Experten und Wissenschaftler teilen auf GDCh-Veranstaltungen ihr Wissen mit Ihnen. Mehr als 8.000 Chemikerinnen und Chemiker nehmen Jahr für Jahr diese Angebote wahr. Die konstant hohe Qualität und Aktualität garantieren dabei das GDCh-Netzwerk, die jahrzehntelange Organisationserfahrung und ein offenes Ohr für alle Anliegen der Chemical Community.


Wählen Sie aus rund 85 Fortbildungen und über 20 Tagungen die für Sie passenden Veranstaltungen aus!

Deutsche Bahn

Mit der Bahn ab € 99,- zu
Veranstaltungen der GDCh

Carl-Bosch-Infocenter

Veranstaltungskalender

Ausreichend freie Plätze verfügbar. Nur noch wenige Plätze verfügbar. Ausgebucht.

223 Events gefunden
«   4 5 6 7 8   »
Datum VA-NR Veranstaltung  
09.11.2017

In-situ observation of initial electrodeposition process by video AFM

Ort: Dresden
Referent: ass. Prof. H. Matsushima, Hokkaido Univ. Sapporo/Japan

Art: OV

am 09.11.2017 (17:00 Uhr)
TU Dresden, Neubau Chemische Institute, Hörsaal 2 (CHE/091), Bergstr. 66

Kontaktdaten:
www.gdch.de/ovv

09.11.2017

A Two-State Picture of Water and the Funnel of Life

Ort: Leipzig
Referent: Prof. Dr. L.G.M. Pettersson, Univ. Stockholm/Schweden

Art: OV

am 09.11.2017 (17:00 Uhr)
Univ. Leipzig, Neubau Chemie, Wislicenus-Hörsaal, Johannisallee 29

Kontaktdaten:
www.gdch.de/ovv

09.11.2017

Chirality and Light: Enantioselective Catalysis of Photochemical Reactions

Ort: Bochum
Referent: Prof. Dr. T. Bach, TU München

Art: OV

am 09.11.2017 (17:15 Uhr)
Univ. Bochum, Hörsaal HNC 30, Universitätsstr. 150

Kontaktdaten:
www.gdch.de/ovv

10.11.2017

Geothermie I: Einführung in die oberflächennahe Geothermie mit Schwerpunkt Schnittstelle Heizung und Kühlung

Ort: Bonn
Art: TG

am 10.11.2017

Weitere Informationen:
https://www.die-ba-bdg.de/seminar/geothermie-i-einfu...

Kontaktdaten:
info@die-ba-bdg.de
Tel.: 0228696601

13.11.2017
Nur noch wenige Plätze verfügbar
535/17

GMP-Intensivtraining: Hintergründe und Essentials der GMP (Gute Herstellungspraxis) auf deutscher, europäischer und amerikanischer Ebene - mit Praxisteil

Ort: Frankfurt am Main
Referent: Dipl.-Ing. Jürgen Ortlepp
Art: FB

vom 13.11.2017 bis 14.11.2017

Download:
Kursflyer
Anfahrt

Kontaktdaten:
fb@gdch.de
Tel.: +49 69 7917-364/-291
Fax: +49 69 7917-475

Ziel:
Dieses Intensivtraining vermittelt den Teilnehmern in kompakter und praxiserprobter Weise die Hintergründe von GMP. Es versetzt sie so in die Lage, die "Sprache GMP" besser zu verstehen, in der praktischen Umsetzung die richtigen Weichen zu stellen und dabei effizient und effektiv vorzugehen. Die Teilnehmer lernen die Hintergründe von GMP ebenso kennen wie das regulatorische Rückgrat auf deutscher, europäischer und amerikanischer Ebene. In Workshops und Praxisbeispielen werden alle elementaren GMP-Werkzeuge erörtert und verständlich erklärt.

Inhalt:
Schwerpunkte des Kurses sind:
- Regulatorische Grundlagen der GMP auf deutscher, europäischer und US-amerikanischer Ebene
- GMP-Dokumentation und SOP-Wesen
- Umgang mit Abweichungen und Änderungen
- Prozess- und Projektmanagement im GMP-Umfeld
- Qualifizierung und Validierung
- Vor- und Nachbereitung von GMP-Audits

Zielgruppe:
Fach- und Führungskräfte sowie Chemikanten/Chemielaboranten mit einschlägiger Berufserfahrung im GMP-Umfeld der chemischen Industrie/Logistikunternehmen sowie Teilnehmer des modularen Fortbildungsprogramms Geprüfter Qualitätsexperte GxP (GDCh)

Gebühr für Mitglieder: 890 EUR

Gebühr für Nichtmitglieder: 1.010 EUR

13.11.2017

12. Langenauer Wasserforum "Spurenstoffe im Trinkwasser überwachen und vermeiden."

Ort: 89129 Langenau
Referent: Dr. Rudi Winzenbacher, Dr. Wolfgang Schulz, Dr. Wolfram Seitz
Art: TG

vom 13.11.2017 bis 14.11.2017

Weitere Informationen:
www.lw-online.de

Kontaktdaten:
seitz.w@lw-online.de
Tel.: 07345 9638-2261
Fax: 07345 96382290

13.11.2017

Cationic ligands: Synthesis and applications

Ort: Bremen
Referent: Prof. Dr. M. Alcarazo, Univ. Göttingen

JCF-Veranstaltung

Art:

am 13.11.2017 (17:00 Uhr)
Univ. Bremen, Gebäude NW2, Block C, Hörsaal 2, Leobener Straße

Kontaktdaten:
www.gdch.de/jcfrs

13.11.2017

Chemistry in confined spaces

Ort: Braunschweig
Referent: Prof. Dr. M. Fröba, Univ. Hamburg

Art: OV

am 13.11.2017 (17:15 Uhr)
TU Braunschweig, Institute für Chemie, Seminarraum HR 30.1, Hagenring 30

Kontaktdaten:
www.gdch.de/ovv

13.11.2017

Vortragsthema wird noch bekannt gegeben

Ort: Paderborn
Referent: Prof. Dr. M. Antonietti, MPI f. Kolloid- und Grenzflächenforschung Potsdam

Art: OV

am 13.11.2017 (17:15 Uhr)
Univ. Paderborn, Hörsaal A4, Warburger Str. 100

Kontaktdaten:
www.gdch.de/ovv

14.11.2017
abgesagt
541/17

ISO 9001 basiertes Qualitätsmanagement (QM) in der Produktion

Ort: Frankfurt am Main
Referent: Dipl.-LMChem. Stephan Walch
Art: FB

vom 14.11.2017 bis 15.11.2017

Download:
Kursflyer
Anfahrt

Kontaktdaten:
fb@gdch.de
Tel.: +49 69 7917-364/-291
Fax: +49 69 7917-475

Ziel:
Egal ob produzierende Industrie, Dienstleistung oder Logistik, ein Qualitätsmanagementsystem (QMS) ist heute schon eine Selbstverständlichkeit. Der Kurs vermittelt die wichtigsten Anforderungen der ISO 9001 einschließlich der aktuellen Revision (prozessorientierter Ansatz und risikobasierter Ansatz). Die Teilnehmer sollen lernen anwendungsbezogen an typische Abläufe in ihren Unternehmen heranzugehen und diese in ein QM-System zu integrieren. Sie lernen gemeinsam Prozesse zu erkennen, zu beschreiben und Verbesserungspotenziale in der Prozesslandschaft eines QMS zu erschließen.

Inhalt:
Schwerpunkte des Kurses sind:
Teil 1: ISO 9001
- ISO 9001:2008: Differenzierung von Qualitätssicherung und Qualitätsmanagement
und Verknüpfung von Qualitätsmanagement und
Organisationsentwicklung
- Wozu werden Qualitätsmanagementsysteme gebraucht?
- Der prozessorientierte Aufbau der ISO 9001:2008 und integrierte Managementsysteme
- Was bringt die neue ISO 9001:2015?
- Auswirkungen auf andere Managementsysteme und ISO Normen (z.B. ISO 17025)
- Ausblick: Stärkere Qualitätsorientierung der Unternehmen?
- Prozessorientierter Ansatz - Leistungskennzahlen
- Risikobasierter Ansatz
- Neue Form des QM-Handbuchs
- Umgang mit Qualitätszielen
Teil 2: Industrie - Prozesse erkennen und Integration in das QM
- Prozessmanagement: Prozessdefinition im Unternehmen
- Risikomanagement: Chancen und Risiken in einem Unternehmen
- Vom Ablauf zum Prozess
- Arbeitsprozesse, Geschäftsprozesse, Prozesslandkarte
- Umgang mit Störungen, Fehlern und Risiken
- Systembegriff, kritische Kette, Systemparameter
- Optimierung des Systems Labor
- Workshop

Zielgruppe:
Laborleiter, Qualitätsmanager, Qualitätsbeauftragte und verantwortliche Labormitarbeiter in der Industrie, Handelslaboratorien, Hochschulen, Dienstleister, Techniker und Ingenieure aus Entwicklung, Produktion, Qualitätssicherung und Qualitätskontrolle deren Qualitätsmanagementsystem auf der Basis der ISO 9001 ausgerichtet ist.

Gebühr für Mitglieder: 980 EUR

Gebühr für Nichtmitglieder: 1.100 EUR

«   4 5 6 7 8   »

Fortbildung

Das GDCh-Fortbildungsprogramm bietet Ihnen aus den Bereichen der Chemie, weiteren Naturwissenschaften und fachübergreifenden Gebieten wie z.B. Qualitätssicherung, BWL oder Patentrecht effektive Schulungen an. Ob Sie in Ihrem Arbeitsbereich die neuesten Methoden kennenlernen oder durch eine weitere Qualifikation Ihre Karriere unterstützen möchten, bei uns finden Sie die passenden Kurse.

Kursangebot
Fachprogramme
Informationen für Teilnehmer
Inhouse-Kurse

Tagungen

Informations- und Erfahrungsaustausch auf hohem Niveau

Wir unterstützen wesentlich die GDCh-Strukturen bei der Vorbereitung und Organisation Ihrer Tagungen als bedeutende Kommunikationsforen der GDCh. Darüber hinaus organisieren wir nach fachlicher Abstimmung auch internationale Kongresse und Konferenzen. Sprechen Sie uns an!

Teilnahmebedingungen
Wir organisieren Ihre Tagung

Die GDCh vor Ort

Die Ortsverbände und JCF-Regionalforen der GDCh haben es sich zur Aufgabe gemacht, mit ihren lokal organisierten Veranstaltungen nicht nur die Fachwelt anzusprechen, sondern darüber hinaus den an den Naturwissenschaften Interessierten allgemein verständliche Einblicke in die Vielfalt der Chemie in Forschung und Industrie zu geben. Die Bandbreite der Vorträge reicht von den klassischen Fachvorträgen zu aktuellen und historischen Themen über die an den Hochschulen traditionellen Weihnachtskolloquien bis hin zu immer gut besuchten Experimentalvorlesungen.

zuletzt geändert am: 16.08.2017 - 17:25 Uhr von Webmaster