analytica und analytica conference

Über die analytica conference

Von der Wissenschaft bis zur Industrie – der Marktplatz der Branche

10.-12. Mai 2016, München

Alle zwei Jahre im Frühjahr ist die Messe München der zentrale Treffpunkt der internationalen Analytik-, Diagnostik- und Biotechnologie-Branche. Die analytica, Internationale Leitmesse für Labortechnik, Analytik und Biotechnologie, ist Europas bedeutendste Plattform für Instrumentelle Analytik, Diagnostik, Labortechnik, Mess- und Prüftechnik, Qualitätskontrolle sowie BioTechnologies.

Die analytica conference stellt eine entscheidende Komponente der analytica-Messe dar. Der Anwender, das heißt der Besucher der Messe, kann nur dann ein kompetenter Gesprächspartner für die ausstellende Industrie sein, wenn er über die erforderliche wissenschaftliche Aktualisierung die Einsatzmöglichkeiten der innovativen, neuen technischen Produkte in ihrer Wertigkeit erkennt. Dies leistet die analytica conference. Sie deckt ein breites Spektrum ab und reicht von hoher Wissenschaft (z.B. Genomics) bis zu Anwendungsbereichen der Informationsverarbeitung (z.B. Chemo- und Bioinformatik).

Anders als bei wissenschaftlichen Konferenzen zu Themen der Grundlagenforschung tritt hier neben der Präsentation und den Berichten über Innovationen die Wechselwirkung zwischen Theorie und Paxis in den Vordergrund. Die Breite von der instrumentellen Analytik bis zur Analytik in den Lifes Sciences, der Medizin und der Biotechnologie schafft die Voraussetzungen für neue interdisziplinäre Ansätze und Anwendungen. Zu hochaktuellen Themen, die sonst in mehrtägigen Veranstaltungen behandelt werden, werden hier von international führenden Wissenschaftlern in Halbtages-Symposien Schlaglichter gesetzt. Hochrangige Wissenschaftler aus aller Welt berichten, was moderne Methoden leisten, wo sie eingesetzt werden können und wo ihre Grenzen liegen. Das reichhaltige und umfangreiche Programm soll jedem Besucher die Chance bieten, etwas Interessantes über sein spezielles Fachgebiet zu erfahren.

Alle Veranstaltungen dienen dem Ziel, den an der Analytik interessierten Wissenschaftlern und den Praktikern in den analytischen Laboratorien die Vielfalt der Methoden, Verfahren und Techniken nahe zu bringen und ihnen die Entscheidung bei Geräteanschaffungen zu erleichtern. Die Schwerpunktthemen besitzen für die Zielgruppen der Aussteller enorme Zugkraft.

Ferner ist es wichtig, Gespräche zwischen Anwendern und Geräteanbietern sowie zwischen den Experten zu stimulieren, um den kritischen Meinungsaustausch zu fördern, der auch hilft, den richtigen Weg bei der Lösung eines Problems einzuschlagen. Das gilt auch und insbesondere für die Posterschau, bei der vor allem junge Wissenschaftler ihre Ergebnisse aus Forschung und Anwendung präsentieren.

Organisatoren

Für die analytica conference haben sich die drei veranstaltenden Gesellschaften

  • die Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh)
  • die Gesellschaft für Biochemie und Molekularbiologie (GBM) und
  • die Deutsche Vereinte Gesellschaft für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin (DGKL)

fachbereichsübergreifend koordiniert, um noch stärker als bisher ein zukunfts- und praxisorientiertes Programm zu entwickeln. 

Ansprechpartnerin

Dr. Susanne Kühner

Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V.

E-Mail: s.kuehner@gdch.de

analytica conference 2016

Organisatoren

GDCh

GBM

DGKL

analytica Messe

Weitere Informationen zur analytica Fachmesse finden Sie auf der Homepage der analytica.

zuletzt geändert am: 27.01.2016 - 14:14 Uhr von R.Kießling