Umweltchemie und Ökotoxikologie

Wer wir sind - Was wir tun

Fachgruppenlogo

Die Fachgruppe Umweltchemie und Ökotoxikologie der GDCh beschäftigt sich mit dem Verbleib von Chemikalien in der Umwelt (Umweltchemie) - ihren Eintragswegen, ihrer Verteilung und ihrer Umwandlung in den Kompartimenten Boden, Wasser, Luft - und deren Wirkung auf Organismen und Lebensräume (Ökotoxikologie).  Das Themenfeld ist ausgesprochen interdisziplinär und ein weites Forschungs- und Betätigungsfeld für Chemiker, Biologen, Geowissenschaftler, Juristen, Ingenieure und Wissenschaftler weiterer verwandter Fachrichtungen.  Mehr Aufgabenstellung

Stellenausschreibung

There are a PhD position in Atmospheric chemistry/Environmental toxicology (2019-2022) at INERIS (France). The aim is Understanding of the biomass burning secondary organic aerosol (SOA) formation and toxicity. More

Bericht aus dem Vorstand

Am 12.06.2019 tagte der Vorstand der Fachgruppe „Umweltchemie und Ökotoxikologie“ in der Geschäftsstelle in Frankfurt. Hierbei wurde sowohl über die Beteiligung / Unterstützung der SETAC GLB Tagung 2019 in Landau, als auch die formale Organisation von zukünftig gemeinsam stattfindenden Tagungen gesprochen. Mehr

Tagung "Biodiversität im Wasser und an Land - Die Rolle chemischer Stressoren"

Die 23. Jahrestagung der SETAC GLB findet vom 04. bis 06. September 2019 am Landauer Campus der Universität Koblenz-Landau unter Beteiligung der Fachgruppe statt. Die Tagung der SETAC GLB widmet sich den Fragestellungen der Biodiversität. Verschiedene Vortragsreihen sollen dabei unter Einbeziehung der vielfältigen Expertisen der TagungsteilnehmerInnen diverse Teilaspekte bezüglich des Verhaltens und der Auswirkungen von Chemikalien in der Umwelt beleuchten. Mehr

Vorstand der Fachgruppe

Neben dem Vorsitzenden Dr. Stefan Hahn und seiner Stellvertreter Prof. Dr. Jan Schwarzbauer und Dr. Stefanie Wieck gehören noch Dr. Markus Telscher und Prof. Dr. Christiane Zarfl dem Vorstand an. Mehr Vorstand

Paul-Crutzen- (Fachgruppen-) Preis

Die Fachgruppe verleiht jährlich einen Preis für eine herausragende wissenschaftliche Arbeit auf dem Gebiet der Umweltchemie und Ökotoxikologie.  Eingereicht werden kann – vom Autor selbst oder von Dritten – eine wissenschaftliche Veröffentlichung (aus den zurückliegenden zwei Jahren, peer-review Journal). Die Einreichungsfrist für das Jahr 2019 ist am 30. April 2019.  Mehr Paul-Crutzen-Preis

Jahrestagung 2019

Zeit: 04. bis 06. September 2019
Ort: Universität Koblenz Landau am Institut für Umweltwissenschaften; Campus Landau
(gemeinsam mit SETAC GLB)

Veranstaltungsseite

Kontakt

Ansprechpartnerin in der GDCh-Geschäfts-
stelle ist Frau Dr. Carina Kniep
Tel.: +49 69 7917-499, E-Mail: c.kniep@gdch.de
sowie der Vorstand

Downloads

Geschäftsordnung

Positionspapier   des Fachgruppenvorstands: Ziele und Aufgaben der Fachgruppe heute
undefinedMitt Umweltchem Ökotox 3/2015

zuletzt geändert am: 12.08.2019 - 10:36 Uhr von M.Kudra