Anmelden zu MyGDCh

Wer wir sind - Was wir tun

"Die Fachgruppe setzt sich die Aufgabe, den wissenschaftlichen Fortschritt der magnetischen Resonanzmethoden zu fördern. Sie soll ein Forum bilden für den Kontakt zwischen allen auf dem Gebiet der magnetischen Resonanz tätigen Wissenschaftlern an der Hochschule, in der Industrie und an anderen Institutionen im In- und Ausland, wobei dem Gedanken- und Erfahrungsaustausch zwischen Chemikern, Physikern und Biologen im Einklang mit dem interdisziplinären Charakter der Methoden besondere Bedeutung zukommt." (Zitat aus der Geschäftsordnung der Fachgruppe)

Diese Aufgabe der Fachgruppe hat seit ihrer Gründung im Jahre 1978 durch die immer weiter wachsende Bedeutung von NMR, EPR und NQR in Chemie, Physik, Biologie, Medizin und Materialforschung noch mehr an Bedeutung gewonnen. Als Teil der Gesellschaft Deutscher Chemiker versteht sich die Fachgruppe Magnetische Resonanzspektroskopie dennoch als fachübergreifende Gruppierung, die die Nähe nicht nur zu Chemikern, sondern auch zu Physikern, Biologen und Medizinern sucht. Über 400 Mitglieder aus Industrie und Forschung haben sich in der Fachgruppe zusammengeschlossen, um die Belange der magnetischen Resonanzspektroskopie in wissenschaftlichen Gremien zu vertreten und um den Kontakt mit anderen Organisationen zu pflegen. Durch die Arbeit von Mitgliedern in europäischen und internationalen Ausschüssen ist die Fachgruppe über ihre konstitutionelle Bindung hinaus in das internationale Geschehen eingebunden. Von besonderer Bedeutung ist das Ziel der Kontaktpflege mit unseren europäischen Nachbarn. Hierzu sollen die Fachgruppentagungen alle zwei Jahre unter Einbeziehung von Kollegen aus einem anderen Nachbarland durchgeführt werden.

Die Aktivitäten der Fachgruppe umfassen die jährliche Diskussionstagung mit Beiträgen aus allen Fachgebieten der magnetischen Resonanz, verschiedenen Fortbildungs- und Informationsveranstaltungen, die von der GDCh angeboten werden, sowie mehrere Spezialveranstaltungen, die von aktiven Mitgliedern zu besonderen Schwerpunktthemen organisiert werden. Die EPR ist durch einen eigenen Arbeitskreis in der Fachgruppe vertreten, der selbst wieder Mitglied in der European EPR Federation ist. Über einzelne Aktivitäten berichtet der regelmäßig erscheinende Newsletter MARS der Fachgruppe.

 

Vorstand der Fachgruppe

Vorstand ab Januar 2013

Vorsitzende

Prof. Dr. Christina M. Thiele
Technische Universität Darmstadt
Clemens Schöpf-Institut für Organische Chemie und Biochemie
Petersenstraße 22
64287 Darmstadt
E-Mail: cthiele@thielelab.de

Stellvertretender Vorsitzender

Prof. Dr. Steffen Glaser
Department Chemie
Technische Universität München
Lichtenbergstrasse 4
85747 Garching
E-Mail: glaser@tum.de

Beisitzer

Prof. Dr. Jochen Balbach
Fachbereich Physik
Naturwissenschaftliche Fakultät II
Betty-Heimann-Str. 7
06120 Halle/Saale
E-Mail: jochen.balbach@physik.uni-halle.de

Prof. Dr. Marina Bennati
Max Planck Institut für Biophysikalische Chemie
Am Fassberg 11
37077 Göttingen
E-Mail: marina.bennati@mpibpc.mpg.de

Prof. Dr. Eike Brunner
Technische Universität Dresden
Fachrichtung Chemie und Lebensmittelchemie
Professur für Bioanalytische Chemie
Bergstr. 66
01062 Dresden 
E-Mail: eike.brunner@chemie.tu-dresden.de

Dr. Wolfgang Jahnke
Novartis Pharma AG, Basel
E-Mail: wolfgang.jahnke@novartis.com

Prof. Dr. Kay Saalwächter
Institut für Physik - NMR Gruppe
Fakultät für Naturwissenschaften II
Betty-Heimann-Str. 7
06120 Halle/Saale
E-Mail: kay.saalwaechter@physik.uni-halle.de

 

Termine

37. Diskussionstagung

7. bis 10. September 2015 in Darmstadt

mehr

Neu: Felix-Bloch-Vorlesung

erstmalige Verleihung 2015 für besondere Verdienste auf dem Gebiet der Magnetischen Resonanzspektroskopie.

mehr

Kontakt

Ansprechpartnerin in der GDCh-Geschäftsstelle ist
Dr. Susanne Kühner
Tel.: +49 69 7917-499
E-mail: s.kuehner@gdch.de