Fachgruppenpreis

Fachgruppenpreis der Fachgruppe Analytische Chemie

Richtlinien für die Verleihung des Fachgruppenpreises

Mit dem Fachgruppenpreis sollen herausragende Leistungen junger Wissenschaftler gewürdigt werden. 

Kriterien für die Auswahl sind:

  • herausragende wissenschaftliche Leistungen während der Promotion und in weiterführender Forschung (PostDoc Tätigkeit in Hochschule, Forschungseinrichtung oder Industrie), dokumentiert durch entsprechende Veröffentlichungen und Auszeichnungen (Publikationen, Patente, Preise, etc.)
  • zügiger Studienabschluss
  • positiv bewertet werden Wechsel des Forschungsthemas und des Arbeitsumfeldes (z.B. Auslandsaufenthalt)

Der Fachgruppenpreis wird in regelmäßigen Abständen von höchstens zwei Jahren ausgeschrieben. Vorschlagsberechtigt sind alle Mitglieder der Fachgruppe Analytische Chemie. Die Auswahl trifft der Vorstand der Fachgruppe aus allen Einsendungen.

Der Vorschlag muss enthalten (zu senden in einem pdf-Dokument bis max. 4 MB): 

  1. eine Würdigung /Begründung  des  Vorgeschlagenen (1 - 2 Seiten)
  2. einen kurzen Lebenslauf
  3. eine Kopie des Masterzeugnisses
  4. eine Kopie des Promotionszeugnisses
  5. ein Verzeichnis der Publikationen. 
  6. Liste etwaiger Auszeichnungen und Preise

Eigenbewerbungen sind möglich. 

Beschluss des Vorstandes der Fachgruppe Analytische Chemie vom 02. April. 2017

Liste der bisherigen Preisträger

(der letzten Jahre, die Ortsangaben beziehen auf die Einrichtung des Ausgezeichneten zur Zeit der Preisverleihung)

2017
Prof. Kevin Pagel, Berlin

2015
Dr. Romana Schirhagl, Groningen /NL

2013
Dr. Carolin Huhn, Jülich

2011
Dr. Nina Käppel, Ludwigshafen

2009
Dr. Carsten Engelhard, Bloomington/USA

2007
Dr. Heiko Hayen, Dortmund
Dr. Thomas Letze, München

2005
Dr. Christian Temme, Geesthacht

2003
Dr. Mag. Herbert Franz Oberacher, Saarbrücken
Dr. Oliver Trapp, Tübingen

2001
Dr. Steffen Friedrich, Dresden
Dr. Ulrich Engel, Frankfurt

Aktueller Preisträger

Übergabe des Fachgruppenpreises an Herrn Prof. Kevin Pagel (rechts) durch Herrn Dr. Joachim Richert (links)
(Foto: Johannes Riedt, Tübingen)

zuletzt geändert am: 16.11.2017 - 08:01 Uhr von S.Kühner