Aktionen und öffentliche Veranstaltungen

Aktionen und öffentliche Veranstaltungen

Pressekonferenz

Montag, 2. September 2013, 12:30 Uhr Raum: copernicium

Neben der GDCh-Präsidentin, Professor Dr. Barbara Albert, und dem GDCh-Geschäftsführer, Professor Dr. Wolfram Koch, informieren ausgewiesene Experten über Themenschwerpunkte auf dem Wissenschaftsforum wie CO2 für die chemische und energetische Wertschöpfung, Energieumwandlung und -speicherung oder Molecules of Life – Molecules in Life. Der Raum kann während der gesamten Veranstaltung als Presseraum genutzt werden. Das Wissenschaftsforum ist für angemeldete Medienvertreter frei zugänglich.

Mitglieder werben Mitglieder

Ganztägig an allen drei Ausstellungstagen, am Stand der GDCh

Jedes GDCh-Mitglied, das am GDCh-Stand ein neues GDCh-Mitglied wirbt, bekommt als Dankeschön eine Überraschung im Wert von 25,- Euro. Gleiches gilt auch für das neue Mitglied (nur so lange der Vorrat reicht). Auch sonst lohnt sich für die WiFo-Teilnehmer ein Besuch am Stand.
Wir freuen uns auf Sie!

 

 

Merck-TU Darmstadt Juniorlabor und GDCh experimentieren und informieren

Montag, 2. – Mittwoch, 4. September 2013, jeweils 9.00 - 17.00 Uhr
Aktionszelt vor dem Darmstadtium


Das Merck-TU Darmstadt Juniorlabor lädt interessierte Kinder und Erwachsene zum Experimentieren ein. Auf dem Programm steht ein bunter Streifzug durch die Chemie. Unter anderem werden Experimente zu „schwimmenden“ Farben und zur spannenden Welt der Metalle angeboten. Die GDCh wird ihre erfolgreiche HighChem-Broschüren-Reihe vorstellen. Druckfrisch erscheint zum 1. September „HighChem hautnah – Gelebte Chancengleichheit“.

 

 

Öffentlicher Abendvortrag:
„CRADLE TO CRADLE – INTELLIGENTES PRODUKTDESIGN“

Montag, 2. September 2013, 20:15 Uhr Raum: spectrum

Der Vortragende, Professor Dr. Braungart, ist Geschäftsführer der EPEA GmbH und lehrt an den Universitäten Lüneburg, Twente und Delft sowie an der Rotterdam School of Management. Cradle to Cradle ist eine Strategie, wie 40 Jahre Umweltdiskussion in Innovationen und umfassende Produktqualität umgesetzt werden können. Es entstehen Prozesse und Produkte, die für biologische bzw. technische Nährstoffkreisläufe geeignet sind. An Beispielen werden die Umsetzungsmöglichkeiten diskutiert, und es wird gezeigt, welche Rolle die Chemie in Zukunft dabei spielen könnte.

UmweltBühne spielt Chemietheater "Das geheime Labor"

Montag, 2. – Mittwoch, 4. September 2013

Die UmweltBühne präsentiert das liebevoll gestaltete Puppentheaterstück „Das geheime Labor“, mit dem Alchimistenschüler Justl als Hauptakteur. Es ist vor allem für Kinder im Grundschulalter konzipiert und soll zu einem bewussten Beobachten und Verstehen von Natur und Umwelt animieren. Das Stück kann kostenlos besucht werden.

Zeiten und Ort finden Sie im Anmeldeformular. Für eine verbindliche Anmeldung füllen Sie dieses bitte aus und senden es an die Umweltbühne, Ivonne Fischer, Tel.: +49 371 844 949-25. Frau Fischer beantwortet Ihnen auch gerne weitere Fragen. Informationen zur Umweltbühne finden Sie unter www.umweltbuehne.de.

 

Öffentliche Lesung Professor Dr. Klaus Roth

3. September, ab 20:15 Uhr, Buchhandlung Hugendubel Filiale Darmstadt

Klaus Roth, Chemieprofessor und erfolgreicher Autor liest aus seinem Buch „Chemische Köstlichkeiten“.
Weitere Informationen: +49 69 7917-327, pr@gdch.de.

Schülertag zum Thema „Energiewende und Chemie“

Mittwoch, 4. September 2013, ab 13:20, Raum: titanium 2

Der Schülertag richtet sich an Oberstufenschüler mit dem Leistungsfach Chemie und deren Lehrer und hat zum Ziel, die Attraktivität der Chemie als Studienfach sowie die vielfältigen interessanten Tätigkeitsfelder, welche die Chemie zu bieten hat, aufzuzeigen. Das Thema „Energiewende und Chemie“ wird in drei von Industrievertretern gehaltenen Vorträgen zu den Bereichen Organische Photovoltaik, Solare Brennstoffe und Li-Ionen-Batterien behandelt und diskutiert.

Weitere Informationen

Der Schülertag ist bereits ausgebucht.

zuletzt geändert am: 22.01.2014 - 14:32 Uhr von C.Kilb