SEC 2016

6. Jahrestreffen der Seniorexperten Chemie

Die Sektion Seniorexperten Chemie der Gesellschaft Deutscher Chemiker lädt ein zum

6. Jahrestreffen der Seniorexperten Chemie 

vom 18.-20. Mai 2016 in Münster

Das SEC-Jahrestreffen – Tradition verbindet: Verständliche Vorträge zu Top-Themen wie z.B. Energie, Beleuchtung (OLED), Gasspeicherung und Katalyse (MOF), Forschung aus Münster, Poster von Jungchemikern zu aktuellen Forschungsthemen, spannende Exkursionen und viel Zeit für neue und alte Netzwerke. 

Wissenschaftliches Komitee

Horst Altenburg, Steinfurt
Axel Kleemann, Hanau
Ursula Kraska, Weiterstadt
Heribert Offermanns, Hanau

Ortskomitee

Horst Altenburg, Steinfurt
Jan T. Andersson, Münster
Hans-Dieter Barke, Münster
Bernt Krebs, Münster

Rund um das Programm

 


Vortragsprogramm (Download PDF-Datei)

 

Mittwoch, 18. Mai 2016

ab
12.00 Uhr
Registrierung am Tagungsbüro
12.30 UhrMitgliederversammlung SEC - Sektion Seniorexperten Chemie
13.45 UhrEröffnung + Grußworte
Horst Altenburg, Vorsitzender Seniorexperten Chemie 
Matthias von Schwanenflügel (BMFSFJ) (angefragt)
Katharina Al-Shamery, Vize-Präsidentin der GDCh
14.00 UhrVom Spinnennetz zur HighTech-Faser: Stoff der Zukunft oder Spinnerei?
Thomas Scheibel, Universität Bayreuth
14.45 UhrTrends in moderner C-H-Aktivierung: Bedeutung für neue Materialien
Frank Glorius, Universität Münster
15.30 UhrKaffeepause
16.00 UhrMoleküle, die die Welt bewegen
Eberhard Ehlers, Universität Frankfurt

16.45 Uhr

Grußworte
Sebastian Lamping, Regionalsprecher JCF Münster
Sabrina Engel, stellv. Regionalsprecherin JCF Münster
Magdalena Linnenbrink, Regionalsprecherin JCF Steinfurt
Kurzpräsentationen der Poster der JungChemikerInnen
17.30 UhrVernetzung von Jung und Alt
Postersession
18.30 UhrGrußworte
Markus Lewe, Oberbürgermeister, Stadt Münster
Ursula Nelles, Rektorin der Universität Münster
Richard Korff, Vizepräsident der Fachhochschule Münster

Abendvortrag
Vivaldi goes Chemistry
Roland Full, ehem. Hanns-Seidel-Gymnasium, Hösbach
Werner Ruf, Celtis-Gymnasium, Schweinfurt

20.00 Uhr

Get together im Foyer der Physik-Hörsäle
Ende gegen 22.00 Uhr

 

Donnerstag, 19. Mai 2016

9.00 UhrPower to X - Chemische Energiespeicher
Steffen Schirrmeister, ThyssenKrupp Industrial Solutions AG, Dortmund
9.45 UhrSpeciation Analysis und Element-Bioimaging:
Von Erbkrankheiten zu neuen Implantaten

Michael Sperling, Münster
10.30 UhrKaffeepause
11.00 UhrWas Lack alles kann
Katharina Kreth, BASF Coatings GmbH, Münster
11.45 UhrTandem-Vortrag
Inaktivmaterialien müssen in den Fokus:
Systemdenken als Schlüssel zu neuen Batterien
Martin Winter, Universität Münster

Elektrische Energie aus dem Kohlenstoffsandwich – Experimente
zum Themenfeld „Lithium-Ionen-Akkumulatoren“
Marco Oetken, Pädagogische Hochschule, Freiburg
13.00 UhrMittagspause - Mensa am Ring

ab 14.30
Uhr 

Exkursionen + Stadtführungen
Besichtigung Fa. Hengst
Busrundfahrt BASF Coatings GmbH-Werksgelände (Glasurit)
Altstadtführung Münster
Führung Krimistadt Münster

19.30 Uhr 

Grußworte im Café Uferlos am Aasee
Hans-Dieter Barke, Ortskomitee Münster
André Augustin, Bundessprecher JCF

Gesellschaftsabend im Café Uferlos am Aasee
Ende gegen 23.00 Uhr

 

Freitag, 20. Mai 2016

9.00 UhrOrganische Leuchtdioden – Neue Materialien ermöglichen transformierende Anwendungen bei Bildschirmen und Beleuchtung
Herwig Buchholz, Merck, Darmstadt
9.45 UhrCurriculare Innovationen: Molekulare Schalter auf Farbstoffbasis
Simone Krees, Universität Münster
10.30 UhrKaffeepause / Postersession
11.10 UhrMüssen die Gegner der grünen Gentechnik umdenken? - Das CRISPR/Cas-System
Klaus-Dieter Jany, Linkenheim-Hochstetten
11.55 UhrMykotoxine in Lebensmitteln: Nahrungsmittelsicherheit als Herausforderung
Hans-Ulrich Humpf, Universität Münster
12.40 UhrSchlussworte
Herwig Buchholz, Vize-Präsident der GDCh

Ende der Veranstaltung gegen 13.00 Uhr

(Stand 05. April 2016)

Teilnehmeranmeldung

Die Anmeldung ist geschlossen. Bitte melden Sie sich am Tagungsbüro.

Begleitpersonen sind nicht berechtigt zur Teilnahme am wissenschaftlichen Programm.

Teilnehmergebühren *)

SEC-Mitglied  €   110,-
GDCh- (und EuCheMS-) Mitglied €   120,-
Gold-Mitglied kostenfrei
Nicht-Mitglied €   130,-
Studentisches Mitglied **)  €     20,-
Studentisches Nicht-Mitglied **)  €     30,-
Tageskarte Mitglied  €     60,-
Tageskarte Nicht-Mitglied  €     70,-

*) Die Teilnehmergebühren sind umsatzsteuerfrei nach § 4 Nr. 22a UStG.
**) nur in Verbindung mit gültigem Studentenausweis

Bankverbindung

GESELLSCHAFT DEUTSCHER CHEMIKER e.V.
IBAN DE85 5008 0000 0490 0200 00
SWIFT-BIC DRESDEFFXXX
Commerzbank AG Frankfurt am Main

Verwendungszweck: 520043 / SEC2016

Bei Anmeldung und Bezahlung des Rechnungsbetrages nach dem 20. April 2016 legen Sie bitte bei Abholung Ihrer Unterlagen im Tagungsbüro den Zahlungsbeleg vor. Zahlungen am Tagungsbüro sind nur mit EC- oder Kreditkarte (MasterCard, VISA, Amex) möglich.

Stornierung

Bei Stornierung der Anmeldung bis zum 6. April 2016 (6 Wochen vor Veranstaltung) werden € 25,- für Bearbeitung berechnet. Bei Rücknahme der Anmeldung zu einem späteren Zeitpunkt bzw. Nichtteilnahme wird der komplette Rechnungsbetrag fällig. Die Registrierung kann jedoch ggfs. auf eine andere Person Ihrer Organisation übertragen werden.

Sollte die Veranstaltung vom Veranstalter – aus welchen Gründen auch immer – abgesagt werden müssen, werden bereits bezahlte Gebühren in voller Höhe erstattet. Weitergehende Ansprüche an den Veranstalter sind ausgeschlossen.

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Beitragseinreichung

Die Postereinreichungen ist geschlossen. 

Richtlinien für Abstracts

Abstracts nehmen wir im PDF-Format entgegen. Möchten Sie auch Graphiken einreichen? Integrieren Sie diese bitte direkt in Ihre Abstracts. Beachten Sie dabei die langen Übertragungszeiten bei großen Dateien.

Ihre Abstracts werden von der GDCh nicht mehr überarbeitet. Deshalb ist für die einheitliche Darstellung aller Abstracts die Einhaltung der vorgegebenen Richtlinien wichtig:

Musterabstract

Umfang:  1 Seite im Format DIN A 4
Schrift:Arial 12 pt
Seitenränder: links/rechts: 2,3 cm, oben/unten 3 cm
1. Absatz:leer
2. Absatz: Titel des Beitrags

(Schrift: fett, Groß- und Kleinbuchstaben verwenden)
3. Absatz:  Autoren des Beitrages im Format:
Initiale, Hauptautor, Ort, Landkennzeichen,
Co-Autoren im gleichen Format,
Anschrift des Korrespondenzautors
4. Absatz:Abstractinhalt
Fußnoten:Keine Winword-Fußnoten, Zitate bitte am Ende des Abstracts in Arial 12 pt angeben.

Nach Absenden der Anmeldung erhalten Sie umgehend einen Referenzcode.  Sollte diese Bestätigung ausnahmsweise ausbleiben, bitten wir Sie um Kontaktaufnahme unter tgonline@gdch.de.

Stellen Sie Ihr Poster vor

Zum 6. Jahrestreffen der Seniorexperten Chemie werden Jungchemiker aus dem Raum Münster und weiter eingeladen, ihre Forschungsarbeiten in Form von Postern zu präsentieren und mit interessierten Senioren zu diskutieren.

Die Mitglieder der Seniorexperten Chemie laden wir ebenfalls dazu ein, Ihre Forschungsarbeiten oder auch Ihre Hobbies in Form von Postern auszustellen. Wir sind sicher, dass Sie vielen interessanten Neigungen nachgehen, die durchaus für Ihre Kollegen von Interesse sein könnten.

Bei Fragen, bzw. Interesse wenden Sich bitte an:
sec@gdch.de

Wenn Sie ein Abstract (Poster) einreichen möchten, reichen Sie dies bitte auf dieser Seite über den Menüpunkt "Beitragseinreichung" ein. 

 

Postersessions:
Mittwoch, 18.05.2016 - 17.30 Uhr
Freitag, 20.05.2016 - 10.30 Uhr

Informationen für Vortragende und Posterautoren

Hinweise für Vortragende

Für Ihre Vortragspräsentation stehen Ihnen Laptop mit Windows 7, Powerpoint 2010, USB-Anschluss, sowie ein Beamer zur Verfügung. Ihre Präsentation erstellen Sie bitte in Powerpoint.

Für Vorträge sind 30 Minuten Redezeit und 10 Minuten Diskussion vorgesehen. Diese Zeiten sind bitte einzuhalten.

Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, wird Ihre Präsentation rechtzeitig vor Beginn der Sessions auf einen Laptop im Hörsaal übertragen und technische Details überprüft. Bitte geben Sie Ihre Präsentation am Vortag, oder in der Pause vor Ihrer Session, auf einem USB-Stick bei der studentischen Hilfskraft im Hörsaal ab.

Eine Präsentation mit eigenem Laptop/Notebook ist nicht erwünscht.

Hinweise für Posterautoren

Anbringen der Poster:
Mittwoch, 18.05.2016 von 12.00 Uhr bis 14.00 Uhr
Abnehmen der Poster:
Freitag, 20.05.2016 von 11.10 Uhr bis 13.00 Uhr

Poster, die zu den angegebenen Zeiten nicht abgenommen werden, können nicht aufbewahrt und nicht zugesendet werden

Kurzpräsentation der Poster der Jungchemiker
Mittwoch, 18. Mai 2016, 16.45 Uhr, Hörsaal 2

Postersession - Vernetzung von Jung und Alt
Mittwoch, 18. Mai 2016, 17.30 Uhr, Foyer Physiksaal
Freitag, 20. Mai 2016, 10.30 Uhr, Foyer Physiksaal

Wir bitten Sie, während der Postersession als Ansprechpartner an Ihrem Poster zur Verfügung zu stehen.

Die Abmessungen der Postertafeln
100 cm Breite und 240 cm Höhe (Portraitformat), bitte erstellen Sie Ihr Poster in DinA0.
Die Tafeln sind nummeriert.
Die Einteilung Ihres Posters wird Ihnen rechtzeitig vor der Tagung per E-Mail mitgeteilt.
Befestigungsmaterial wird Ihnen am Tagungsbüro zur Verfügung gestellt.
Tafeln bitte nicht direkt beschreiben.

Wir empfehlen, für den Austausch von Informationen bzw. Nachrichten einen Briefumschlag direkt an Ihrer Posterwand anzubringen.

Posterrichtlinien  (PDF Download)

 

Veröffentlichung

 

Die eingereichten Kurzfassungen der Vorträge und der Poster werden im Tagungsband abgedruckt.
 

Rahmenprogramm

Mittwochabend, 18. Mai 2016, ab 20.00 Uhr
laden wir Sie ein zum
Get-together im Foyer der Physik Hörsäle 
(Eine Anmeldung ist erforderlich)

Donnerstagabend, 19. Mai 2016, um 19.30 Uhr
Gesellschaftsabend im Café Uferlos am Aasee (Uferlos Live!)
mit westfälischem Buffet
.
Kosten pro Person: 40,- Euro* (Getränke Selbstzahler)
(Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, eine Anmeldung ist erforderlich)
Adresse: Café Uferlos, Bismarckallee 11, 48151 Münster

Donnerstag, 19. Mai 2016, 13.00 Uhr
Mittagessen in der Mensa am Ring
Ein Mittagessen nach Wahl inklusive einem alkoholfreien Getränk.
Kosten pro Person: 7,50 Euro*
(Eine Anmeldung ist erforderlich)
Adresse: Mensa am Ring, Domagkstraße 61, 48149 Münster 


Stadtrundgänge durch Münster: 

Donnerstag 19. Mai 2016, 14.30 Uhr
Altstadtführung  
(Dauer 1 Stunde) -AUSGEBUCHT-
Entdecken Sie Münster mit der Altstadtführung, einem unterhaltsamen und informativen Streifzug durch die Geschichte! Stationen des Rundgangs sind das Historische Rathaus, der Prinzipalmarkt mit den prächtigen Giebelhäusern und der mächtige St.-Paulus-Dom. Hier bietet die Astronomische Uhr einmal am Tag ein außergewöhnliches Schauspiel. Weitere Höhepunkte der Führung bilden der Friedenssaal im Rathaus, die Geschichte der Täufer, von deren Schicksal die Käfige am Turm der Lambertikirche beredtes Zeugnis ablegen, und der Besuch des Barockviertels mit dem Erbdrostenhof und der Clemenskirche. Sie erfahren von Missionaren und Bischöfen, von einem Weltuntergang, der ausfiel, von Krieg und Frieden, von Wiederaufbau und Fahrrädern.
Kosten pro Person 8,- Euro*
(Eine Anmeldung ist erforderlich)

Donnerstag 19. Mai 2016, 14.30 Uhr
Führung Krimistadt Münster
(Dauer 1,5 Stunden)
Seitdem Wilsberg im ZDF ermittelt und das schrullige ARD-Tatort-Duo Boerne und Thiel regelmäßig Rekordquoten liefert, wird in Münster gemordet, und das nicht zu knapp! Die ansonsten beschauliche Domstadt, lange Zeit eher für obligatorische Fahrraddiebstähle als für aufsehenerregende Kapitalverbrechen bekannt, hat sich bundesweit als Krimi-Stadt etabliert. Zum Glück in der Realität weit weg vom Hort des Verbrechens, hat Münster durchaus auch skandalumwitterte Morde und so manch skurrile Verbrechen aufzuweisen. Dieser Rundgang öffnet geheime Akten, spürt legendären Fällen nach und verfolgt an Original-Drehorten den Weg, wie sich Münster zur beliebten TV-Stadt entwickelte. Mörderisch gut und kriminell spannend!
Kosten pro Person 10,- Euro*
(Eine Anmeldung ist erforderlich)

Exkursionen:

Donnerstag 19. Mai 2016, 14.30 Uhr
Exkursion zur BASF Coatings GmbH
Busrundfahrt über das Betriebsgelände (Dauer ca. 2 Stunden)
Bustransfer ab Wilhelm-Klemm-Straße zur BASF
Abfahrt 14.30 Uhr, Wilhelm-Klemm-Straße
Rückkehr zur Wilhelm-Klemm-Straße ca. 16.45 Uhr
Kosten pro Person 10,- Euro**
(Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, eine Anmeldung ist erforderlich)

Donnerstag 19. Mai 2016, 14.30 Uhr
Exkursion zur Firma Hengst SE & Co. KG
Unternehmenspräsentation und Werksbesichtigung (Dauer ca. 2 Stunden)
Bustransfer ab Wilhelm-Klemm-Straße zur Firma Hengst
Abfahrt 14.30 Uhr, Wilhelm-Klemm-Straße 
Rückkehr zur Wilhelm-Klemm-Straße ca. 16.45 Uhr
Kosten pro Person 10,- Euro**
(Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, eine Anmeldung ist erforderlich)

 

* Diese Positionen enthalten 19% MwSt.
** Diese Positionen enthalten 7% MwSt.

Ausflugsziele in und um Münster

Sie wollen Ihren Aufenthalt in Münster verlängern oder Ihre Begleitperson benötigt Tipps für Ausflüge in die Umgebung?
Münster – eine Dom-Stadt – ist eine der schönsten Städte Deutschlands – immer eine Reise wert.
Besichtigen Sie zum Beispiel:
- den Paulus-Dom
- das Rathaus mit Friedenssaal von 1648
- den Erbdrostenhof
- Museen (u.a. Picasso-Museum, LWL-Landesmuseum für Kunst und Kultur)

Auch die Umgebung von Münster, das schöne Münsterland kann sich sehen lassen.
Besuchen Sie:
- Burg Huelshoff (Annette von Droste-Huelshoff)
- das Wasserschloss Nordkirchen
- die Mittelalterliche Wasserburg Vischering
- oder planen Sie einen Besuch in Enschede in Holland

Mehr Informieren finden Sie hier

Zimmerreservierung

Über MÜNSTER MARKETING
wurden für die Teilnehmer der Tagung in mehreren Hotels Zimmerkontingente eingerichtet.
Buchungen können online oder per Fax oder telefonisch vorgenommen werden. (Option 4. April 2016)

MÜNSTER MARKETING
Klemensstraße 10, 48143 Münster

Telefon: 0251 492-2726
Fax: 0251 492-7759
E-Mail: tourismus@stadt-muenster.de

Reservierungsformular

Online Buchung

MÜNSTER MARKETING

Wir weisen darauf hin, dass die Zahlungsverpflichtung für bestellte und nicht in Anspruch genommene Zimmer den Besteller trifft.

Tagungsort & Anreise

Westfälische Wilhelms-Universität

Gebäude IG 1
Physik Hörsäle (HS1 und HS2)
Wilhelm-Klemm-Straße 10

48149 Münster


Anreise mit öffentlichem Nahverkehr: 
Bis Haltestelle "Coesfelder Kreuz".
Mehrere Buslinien fahren diese Haltestelle an: 4, (3 zurück), 5, 12, 13 oder R64 (R63 zurück). Sie befindet sich an der Mensa II. Von dort aus können innerhalb weniger Minuten die Institute zu Fuß erreicht werden.
Vom Hbf beträgt die Fahrzeit je nach Linie 15-20 Minuten.

Netzplan schematisch
Netzplan topografisch

Die Teilnehmer der Tagung erhalten am Tagungsbüro ein kostenfreies 3-Tages-Congressticket für den öffentlichen Nahverkehr Münster.


Mehr Details zur Anreise

Informationen von A - Z

Teilnehmerkarten und Tagungsunterlagen
Die Teilnehmerkarten werden Ihnen mit den Tagungsunterlagen im Tagungsbüro im Foyer der Physik-Hörsäle ausgehändigt.

Pausengetränke und Mittagsimbiss
Pausengetränke sind für die Teilnehmer kostenfrei. 

Bildrechte
Fotos, welche im Auftrag der GDCh bei Veranstaltungen aufgenommen werden, verwendet die GDCh ausschließlich zur Dokumentation, zur Berichterstattung und zu Werbezwecken.

Kontakt

Auskünfte zum wissenschaftlichen Programm und zur örtlichen Organisation

Prof. Dr. Hans-Dieter Barke
Westfälische Wilhelms-Universität
48149 Münster
E-Mail


Auskünfte zur Teilnehmerbuchung und Abstracteinreichung

Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V.
Claudia Birkner / Tagungsteam
Postfach 90 04 40
60444 Frankfurt am Main

Varrentrappstr. 40-42
60486 Frankfurt am Main

Telefon: +49 69 7917-366
E-Mail: tg@gdch.de

Auskünfte und Anmeldung während der Veranstaltung

Das Tagungsbüro befindet sich im Foyer der Physik Hörsäale
und ist wie folgt geöffnet:

Mittwoch, 18. Mai 2016:     11.30 – 18.00 Uhr
Donnerstag, 19. Mai 2016:   8.30 – 14.00 Uhr
Freitag, 20. Mai 2016:         8.30 – 12.00 Uhr

Telefon: +49 171 6792995
Telefax: +49 69 7917-1366

Kontakt

Claudia Birkner
Tel.: +49 69 7917-366
c.birkner@gdch.de 

Downloads

Einladung 
(Flyer 150KB)

Vortragsprogramm
(PDF 160KB)

Mitgliederversammlung

Mittwoch,
18. Mai 2016
12.30 Uhr

Westfälische Wilhelms-Universität
Physik Hörsaal 2
Wilhelm-Klemm-Straße 10
48149 Münster


Link zur Sektion

Mit der Bahn
ab 99,- Euro
zu Veranstaltungen
der GDCh

 mehr

zuletzt geändert am: 22.10.2015 16:02 Uhr von N.Aderneuer