Nachricht

< GDCh-Präsidentin Thisbe K. Lindhorst ausgezeichnet

09.03.2017

Nobelpreisträger und GDCh-Ehrenmitglied George Olah verstorben

Die GDCh trauert um ihr Ehrenmitglied George Ohla. Der gebürtige Ungar, Chemie-Nobelpreisträger von 1994 ist am 8. März im Alter von 89 Jahren verstorben. George Ohla erhielt den Nobelpreis für seine Forschung auf dem Gebiet der Carbokationen, die er mit sogenannten Supersäuren stabilisierte und untersuchte. In späteren Jahren beschäftigte er sich mit der sogenannten Methanolwirtschaft als Alternative zum Verbrauch fossiler Brennstoffe.

Für seine bahnbrechenden Erkenntnisse zum Verlauf elektrophiler Reaktionen und deren praktische Umsetzung sowie für sein beispielhaftes Engagement, die Bedeutung der Chemie für die Lösung zentraler Menschheits-Probleme einer breiten Öffentlichkeit zu vermitteln, ernannte die GDCh George Ohla im Jahr 2007 zu ihrem Ehrenmitglied.

Autor:
Karin J. Schmitz