Newsletter vom 31.01.2013

Newsletter vom 31.01.2013

Liebe Leserinnen und Leser

es gehört zum Wesen eines Vereins, dass seine Mitglieder unterschiedliche Positionen vertreten. Aber es gehört auch dazu, die Fakten zu erarbeiten, bevor man sich positioniert. Solche Fakten liefern Kongresse und Tagungen ebenso wie Umfragen und Fortbildungen. In der gemeinsamen Diskussion lässt sich dann ein sinnvoller Standpunkt finden und manchmal gibt es sogar einen Preis dafür, das alles wissenschaftlich korrekt zu publizieren.

Viel Erfolg wünscht Ihnen
Ihr Wolfram Koch

PS: Das Positionspapier zu Bildung, Forschung und Innovation, an dem die GDCh mitgearbeitet hat, ist hier erhältlich.

Newsletter-Team

+49 69 7917 - 462

Stefanie Schehlmann

newsletter@gdch.de





Im Newsletter lesen Sie heute:

Online mitfeiern

Logo entwerfen

Science Slammern lauschen

Teilchen diskutieren

Verdienst prüfen

Beiträge einreichen

Veranstaltungen nutzen

125 Jahre Angewandte Chemie

locken viele Menschen nach Berlin. Der Zuspruch zum Festsymposium 125 Jahre Angewandte Chemie am 12. März übertrifft alle Erwartungen. Daher müssen Interessenten nun nicht mehr nach Berlin fahren, sondern können die Vorträge des Symposiums jetzt auch online verfolgen. Zur Anmeldung und für weitere Informationen klicken Sie hier.

Das neue EuCheMS-Logo

könnte von Ihnen stammen. Entwerfen Sie ein Logo, das sofort als europäisch und chemisch erkennbar ist. Es sollte in Farbe ebenso gut aussehen wie in Schwarz-Weiß. Wissen, Neugier, Fantasie und europäische Zusammenarbeit sind die Schlüsselwörter für das neue Logo der EuCheMS, der Vereinigung europäischer Gesellschaften zu den chemischen und moolkularen Wissenschaften, der die GDCh angehört. Schicken Sie Ihre Vorschläge bis zum 28. Februar zum EuCheMS-Sekretariat hier.

Bei der 14. Handelsblatt-Jahrestagung "Chemie"

am 23. und 24. April in Köln wird die beste Nachwuchsführungskraft in der chemischen Industrie ausgezeichnet. Weitere Höhepunkte sind ein Science Slam sowie die Reden von Werner Fuhrmann (Akzo Nobel), Bärbel Höhn (Bündnis 90 / Die Grünen) und Sascha Lobo (Strategieberatung Internet). Informieren Sie sich über die Konferenz, bei der die GDCh- Kooperationspartner und die Nachrichten aus der Chemie Medienpartner sind, hier.

Nanopartikel auf Oberflächen

zu verankern, zu charakterisieren und die Beziehungen zwischen Struktur und Reaktivität dieser Systeme aufzuklären, ist das Thema der 162. Faraday Discussion der Royal Society of Chemistry vom 10. bis 12. April in Berlin. GDCh, Bunsen-Gesellschaft und die Deutsche Gesellschaft für Katalyse unterstützen die Tagung. Sonderkonditionen für GDCh-Mitglieder erfragen Sie per E-Mail (events (at) rsc (dot) org). Bis zum 15. Februar besteht die Möglichkeit, Poster einzureichen und den Frühbucherrabatt zu nutzen, und zwar hier.



Zur Gehaltsumfrage

sollten nun alle GDCh-Mitglieder, die in der Industrie arbeiten, die Fragebögen vorliegen haben. Nur wer an der Umfrage teilnimmt, erhält auch die Ergebnisse. GDCh-Mitglieder, die bis zum 4. Februar keinen Fragebogen bekommen haben, aber mitmachen möchten, ordern ihn beim GDCh-Karriereservice hier.

"Neue Ideen – vom Rohstoff zur Anwendung"

lautet das Motto der 78. Lacktagung vom 18. bis zum 20. September in Schwäbisch Gmünd. Ab sofort können Sie Ihre Beiträge einreichen und das wissenschaftliche Programm mitgestalten. Informationen hier.

Termine

4. bis 7. März, Essen
ANAKON 2013, Konferenz für den Wissensaustausch in der analytischen Chemie

5. und 6. März, Frankurt am Main
Polymeradditive, Kursleitung: Dr. Christoph Kröhnke

6. und 7. März, Frankfurt am Main
Workshop AQS gem. LAWA AQS-Merkblättern und DIN/CEN/ISO, Kursleitung: Prof. Dr. Günter Papke

11. bis 13. März, Jena
Chemometrik, Kursleitung: Prof. Dr. Jürgen W. Einax

11. bis 13. März, Berlin
Chemiedozententagung und Festsymposium 125 Jahre Angewandte Chemie

11. bis 14. März, Erlangen
Protein Modellierung, Kurs vom Computer-Chemie-Centrum der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

11. bis 15. März, Leipzig
Praktische NMR-Spektroskopie für technische Mitarbeiter in den chemischen und spektroskopischen Laboratorien, Kursleitung: Prof. Dr. Stefan Berger

19. März, Münster
Moderne HPLC-MS/MS-Methoden in der Lebensmittel- und Futtermittelanalytik, Kursleitung: Prof. Dr. Hans-Ulrich Humpf

12. April, Frankfurt am Main
Individuell bewerben, Kursleitung: Doris Brenner

1. bis 4. September, Darmstadt
Chemie – Element unseres Lebens, GDCh-Wissenschaftsforum 2013



Gesellschaft Deutscher Chemiker e. V. (GDCh, German Chemical Society)
Anschrift: Varrentrappstr. 40-42, D-60486 Frankfurt
Website: www.gdch.de, E-Mail-Adresse: newsletter@gdch.de, Tel. +49 69 7917-462
Geschäftsführer: Professor Dr. Wolfram Koch
Registernummer beim Vereinsregister: VR 4453, Registergericht Frankfurt am Main

zuletzt geändert am: 22.01.2014 - 14:32 Uhr von S.Schehlmann