Newsletter vom 28.02.2013

Newsletter vom 28.02.2013

Liebe Leserinnen und Leser,

ob Sie im März von der Wilhelm-Ostwald-Gesellschaft in Großbothen zur Chemiedozententagung nach Berlin und weiter zur Verleihung des Meyer-Galow-Preises nach Wuppertal reisen oder lieber online an der Feier zu 125 Jahren Angewandte Chemie teilnehmen, bleibt selbstverständlich Ihnen überlassen. Aber mit dem GDCh-Newsletter sind Sie stets auf dem Laufenden und erfahren heute zudem, wofür die GDCh Reisestipendien vergibt, und wo Sie lernen, sich individuell zu bewerben.

Viel Erfolg wünscht Ihnen
Ihr Wolfram Koch

PS: Das Märzheft der Nachrichten aus der Chemie bietet die Trendberichte 2012 auf über 140 Seiten.

Newsletter-Team

+49 69 7917 - 462

Stefanie Schehlmann

newsletter@gdch.de





Im Newsletter lesen Sie heute:

Im Internet am Symposium teilnehmen

Nach Istanbul reisen

Wasserchemisch in Goslar tagen

Wilhelm Ostwald nach Großbothen folgen

Wirtschaftschemikerin in Wuppertal ehren

Als Schüler im Sommercamp lernen

Veranstaltungen nutzen

Feiern Sie virtuell

125 Jahre Angewandte Chemie. Das Symposium zum Jubiläum findet am 12. März in Berlin statt. Um zeitgleich online teilzunehmen oder einzelne Vorträge später anzuhören, registrieren Sie sich hier.

Sechs Reisestipendien

in Höhe von jeweils 1200 Euro bietet die GDCh jungen Chemikern, um an den Iupac-Veranstaltungen Mitte August in Istanbul teilzunehmen. Die GDCh berücksichtigt Bewerber, die zum Zeitpunkt des Kongresses bis zu 35 Jahre alt sind. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Die Jahrestagung der Wasserchemischen Gesellschaft

findet zum mittlerweile 79. Mal statt: Vom 6. bis zum 8. Mai bietet die GDCh-Fachgruppe in Goslar Vorträge, welche die Breite und Tiefe der Wasserchemie repräsentieren, sowie ein attraktives Rahmenprogramm. Informieren und registrieren Sie sich hier.

Der Wilhelm-Ostwald-Nachwuchspreis 2012

geht an Kathrin Maria Lange vom Helmholtz-Zentrum für Materialien und Energie in Berlin. Der Preis der Wilhelm-Ostwald-Gesellschaft zu Großbothen, der Deutschen Bunsen-Gesellschaft für Physikalische Chemie und der GDCh ist mit 2500 Euro dotiert und wird am 9. März  in Großbothen bei Leipzig verliehen, dem Arbeitsort des Nobelpreisträgers für Chemie 1909, Wilhelm Ostwald. Mehr erfahren Sie hier.



Den ersten Meyer-Galow-Preis

für Wirtschaftschemie erhält die Chemikerin Susanne Röhrig von Bayer Healthcare für Ihren Beitrag bei der Entdeckung und Entwicklung des Gerinnungshemmers Rivaroxaban. Die Preisverleihung findet am Dienstag, den 19. März um 18:00 Uhr im Bayer-Hörsaal in Wuppertal statt. Wer teilnehmen möchte, meldet sich hier an.

Der Schülercampus

der Goethe-Universität Frankfurt ist ein Sommerkurs mit einer natur-, geistes- und sozialwissenschaftlichen Programmlinie. Er findet vom 7. bis zum 13. Juli statt und  widmet sich sowohl der Förderung als auch der Studienorientierung leistungsstarker und motivierter Schüler.  Lehrer aus ganz Deutschland regen ihre Oberstufenschüler an, sich bis zum 1. April hier zu bewerben.

Termine

17. bis 20. März, München
Frontiers in Medicinal Chemistry, GDCh-Tagung

20. März, Frankfurt am Main
Ausgewählte Kapitel aus dem gewerblichen Rechtsschutz, Kursleitung: Dr. Nicolai von Füner

21. bis 23. März 2013, Heidelberg
Vortragstagung Geschichte der Chemie

2. bis 5. April, Frankfurt am Main
NMR-Spektrenauswertung, Kursleitung: PD Dr. Reinhard Meusinger

8. April, Frankfurt am Main
Lebensmittelinformationsverordnung LMIV 1169/2011 für die Praxis, Leitung: Prof. Dr. Alfred Hagen Meyer

8. bis 9. April, Frankfurt am Main
Principles of Electrochemistry, Organiser: Dr. Andrea Balducci

9. bis 12. April, Bad Dürkheim
Grundlagen der Organischen Chemie für Mitarbeiter aus Produktion und Technik, Kursleitung: OStR Rüdiger Hocker

12. April, Frankfurt
Individuell Bewerben, Kursleitung: Doris Brenner

16. April, Frankfurt am Main
Cyclovoltammetrie, Weiterbildungskurs der Dechema

1. bis 4. September, Darmstadt
Chemie – Element unseres Lebens, GDCh-Wissenschaftsforum 2013



Gesellschaft Deutscher Chemiker e. V. (GDCh, German Chemical Society)
Anschrift: Varrentrappstr. 40-42, D-60486 Frankfurt
Website: www.gdch.de, E-Mail-Adresse: newsletter@gdch.de, Tel. +49 69 7917-462
Geschäftsführer: Professor Dr. Wolfram Koch
Registernummer beim Vereinsregister: VR 4453, Registergericht Frankfurt am Main

zuletzt geändert am: 22.01.2014 - 14:32 Uhr von S.Schehlmann