Newsletter vom 28.01.2016

Newsletter vom 28.01.2016

header ueberschrift
28.01.2016
Newsletter
header bild
 

Liebe Leserinnen und Leser,

nachdem wir vor 14 Tagen den GDCh-Newsletter mal wieder ausgiebig getestet haben, starten wir nun voll durch ins neue Jahr. Es gibt Ideen zu finden und Aufgaben zu bearbeiten: Wissenschaftler forschen an Lösungen, Forscher untersuchen die Sonnenenergie, und Mitarbeiter stehen im Mittelpunkt – unabhängig davon, ob an Universitäten oder in Betrieben. Auch für Schüler und Unternehmer ist wieder etwas dabei.

Viel Erfolg wünscht Ihnen
Ihr Wolfram Koch

PS: Wer den "Test-Newsletter" verpasst hat, lädt diesen und ältere Newsletterausgaben von der GDCh-Webseite unter "Publikationen".

 
 

Newsletter-Team

 
 

+49 69 7917 – 462

 
 

Stefanie Schehlmann

 
 

newsletter@gdch.de

 
 

 

 
             
 

Im Newsletter lesen Sie heute:

 
     
 

Mitarbeiter führen
Das Lösen erforschen
Chemiewissen testen
Die Kraft der Sonne einsetzen
Rund ums Unternehmen tagen

Veranstaltungen nutzen

 
   

         
   

Mitarbeiterführung in Wissenschaft und Forschung

 
     
untersuchen wissenschaftliche Mitarbeiter der Professur für Forschungs- und Wissenschaftsmanagement der TU München. Sie befragen wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an Universitäten und Fachhochschulen in Deutschland. Die Teilnahme an der Online-Befragung kostet fünf bis zehn Minuten Zeit. Zur Umfrage geht es hier.
 

Die Solvatationsforschung

 
steht im Zentrum des Exzellenzclusters "Ruhr Explores Solvation"  (RESOLV). Welche Hoffnungen mit diesem Projekt verbunden sind, beschreibt Prof. Martina Havenith-Newen, die an der Ruhr-Universität Bochum den Lehrstuhl Physikalische Chemie II innehat, in ihrem Editorial in der Angewandten Chemie, Heft 4, hier.
         
   

Eine Schüleraufgabe

 
     
rund um den Harnstoff soll Jugendliche aufspüren, die fähig sind, an der Internationalen Chemieolympiade teilzunehmen. Von Friedrich Wöhler bis AdBlue zeigt die Zeitschrift ChemKon, was Chemie und Pferde miteinander verbindet. Lesen Sie den Artikel dazu kostenfrei online hier.
         
   

Über Solarstrom und Solarkraftstoffe

 
     
schrieben Nicola Armaroli vom National Research Council in Bologna und Vincenzo Balzani, Universität Bologna in Chemistry - A European Journal. Anne Deveson, Deputy Editor des Journals, fragte Armaroli nach ethischen Aspekten und den spannendsten Augenblicken seiner Arbeit. Was er antwortete, steht hier.
         
   

Die Handelsblatt Jahrestagung Chemie

 
     
präsentiert am 12. und 13. April in Frankfurt erstmals Chemie-Startups mit ihren Geschäftsideen. Weitere Experten wie Kurt Bock, BASF-Vorstandsvorsitzender und VCI-Vizepräsident, sowie Markus Steilemann, Vorstand Innovation bei Covestro Deutschland, sprechen über Wettbewerbstreiber, nachhaltiges Wirtschaften und Digitalisierung. Das Programm der Tagung, deren Partner die GDCh ist, erhalten Sie hier.
 

 
 

Termine

 
 

8. März, Frankfurt am Main
Workshop Innovationsmotor Chemie

Die folgenden fünf Termine betreffen GDCh-Fortbildungen im Jahr 2016. Informationen dazu erhalten Sie bereits jetzt hier.

8. bis 11. März, Bad Dürkheim
Grundlagen der Organischen Chemie für Mitarbeiter aus Produktion und Technik, Kursleitung: Dr. Jörg Fohrer

10. und 11. März, Frankfurt am Main
Controlling, Kursleitung: Dr. Uwe Kehrel

15. und 16. März, Rheinbach (bei Bonn)
Einsatz der Pyrolyse-Gaschromatographie/Massenspektrometrie zur Charakterisierung von Kunststoffen, Kursleitung: Prof. Dr. Margit Geißler

16. bis 18. März, Aachen
Kolloidchemie, Kursleitung: Prof. Dr. Walter Richtering

29. März bis 1. April, Frankfurt am Main
NMR-Spektrenauswertung, Kursleitung: Prof Dr. Reinhard Meusinger

22. April, Frankfurt am Main
Ich krieg' den Job - Professionell Bewerben für Frauen

2. bis 4. Mai, Bamberg
Wasser 2016, GDCh-Tagung

10.  bis 13. Mai, München
analytica conference 2016

3. und 4. Mai, Berlin
ASIIN Jahrestagung 2016 unter dem Motto "Quality Assurance in Higher Education - the unsolved mystery of its untapped potential“

 
 

 
 
  Gesellschaft Deutscher Chemiker e. V. (GDCh, German Chemical Society)
Anschrift: Varrentrappstr. 40-42, D-60486 Frankfurt
Website: www.gdch.de, E-Mail-Adresse: newsletter@gdch.de, Tel. +49 69 7917-462
Geschäftsführer: Professor Dr. Wolfram Koch
Registernummer beim Vereinsregister: VR 4453, Registergericht Frankfurt am Main

 

 

zuletzt geändert am: 28.01.2016 - 06:15 Uhr von S.Schehlmann