Newsletter vom 26.01.2012

Liebe Leserinnen und Leser,
es gibt viel zu feiern in diesem Jahr: Da ist das zehnjährige Bestehen der Analytical & Bioanalytical Chemistry. Seit 20 Jahren gibt es den Förderverein Chemie-Olympiade; er unterstützt die internationale Chemieolympiade, die seit 45 Jahren stattfindet. Das deutsche Katalytikertreffen gibt es auch schon zum 45. Mal und das Max-Planck-Institut für Chemie in Mainz freut sich über die Gründung seines Vorläuferinstituts, des Kaiser-Wilhelm-Instituts für Chemie, das im Jahr 1912 in Berlin startete. Aber dieser Newsletter schaut nicht nur zurück. Das Neueste erfahren Sie zum Beispiel auf der Chemiedozententagung der GDCh und beim Treffen des GDCh-JungChemikerForums.

Viel Erfolg wünscht Ihnen
Ihr Wolfram Koch

PS: Die Nachrichten aus der Chemie feiern in diesem Jahr ihr 60-jähriges Bestehen.

Newsletter-Team

+49 69 7917 - 462

Stefanie Schehlmann

newsletter@gdch.de

 

Im Newsletter lesen Sie heute:

Mit analytischer Zeitschrift gewinnen

Chemiausstellung besuchen

Begeisterung wecken - Begabung fördern

Katalytiker treffen 

Wissenschaftshistorisches erfahren

Veranstaltungen nutzen

Stimmen Sie für das schönste Titelbild

des Jahres 2011 der Analytical & Bioanalytical Chemistry. Die Zeitschrift, an der die GDCh zusammen mit sieben weiteren europäischen chemischen Gesellschaften beteiligt ist, feiert dieses Jahr ihr zehnjähriges Bestehen. Unter allen Teilnehmern an der Online-Umfrage verlost der Springer-Verlag ein iPad. Gewinnen Sie hier.

"Bildende Kunst: Chemie für das 21. Jahrhundert"

heißt die interaktive Ausstellung in Berlin, die seit einer Woche läuft. Die Max Planck Science Gallery zeigt bis Anfang Mai bei freiem Eintritt digital die chemische Forschung der Max-Planck-Gesellschaft. Die wissenschaftliche Patenschaft hat Ferdi Schüth, Direktor am Max-Planck-Institut für Kohlenforschung und GDCh-Vorstandsmitglied bis zum vergangenen Jahr. Die Öffnungszeiten und mehr erfahren Sie hier.

Der Förderverein Chemie-Olympiade

feiert heute in Leipzig sein 20-jähriges Bestehen. GDCh-Vizepräsident Michael Dröscher spricht ein Grußwort. Der Förderverein unterstützt das deutsche Auswahlverfahren zur internationalen Chemieolympiade, einem Wettbewerb unter der Schirmherrschaft der UNESCO, bei dem sich seit dem Jahr 1967 Schülerteams aus etwa 70 Nationen in theoretischen und praktischen Chemieaufgaben messen. Eine Aufgabensammlung dazu lesen Sie hier

Katalytiker versammeln sich

vom 14. bis zum 16. März in Weimar zum 45. Jahrestreffen. Sie sprechen über Entwicklungen der heterogenen, homogenen und Bio-Katalyse. Dabei stehen die gemeinsamen Prinzipien im Vordergrund. Über das Programm informieren Sie sich hier. 

Über 100 Jahre Chemieforschung

berichtet das wissenschaftshistorische Kolloquium des Max-Planck-Instituts für Chemie in Mainz zum 100-jährigen Bestehen. Jeden letzten Donnerstag im Monat beleuchtet ein anderer Sprecher die Chemiegeschichte. Start ist heute mit Jeffrey Allan Johnson, Professor of History in Villanova, Pennsylvania. Die weiteren Redner und Termine finden Sie hier.

Termine

29. Februar, Frankfurt am Main
Das neue Zusatzstoffrecht der EU, Kursleitung: LM-Chem. Stephan Walch

5. und 6. März, Freiburg
Chemiedozententagung 2012

5. bis 7. März, Aachen
Kolloidchemie: Grundlagen und moderne Entwicklungen, Kursleitung: Prof. Dr. Walter Richtering

5. bis 9. März, Leipzig
Praktische 2D-NMR-Spektroskopie für technische Mitarbeiter, Kursleitung: Prof. Dr. Stefan Berger

6. und 7. März, Frankfurt/Main
Technical English for Laboratory Personnel in Industry, Organiser: Steven L. Hanft, M.A.

12. und 13. März, 2012, Frankfurt/Main
Principles of Electrochemistry, Organiser: Dr. Andrea Balducci

13. und 14. März, Rheinbach (bei Bonn)
Einsatz der Pyrolyse-Gaschromatographie/Massenspektrometrie zur Charakterisierung von Kunststoffen, Kursleitung: Prof. Dr. Gerd Knupp

18. bis 21. März, Rostock
14. Frühjahrssymposium des JungChemikerForums


Gesellschaft Deutscher Chemiker e. V. (GDCh, German Chemical Society)
Anschrift: Varrentrappstr. 40-42, D-60486 Frankfurt
Website: www.gdch.de, E-Mail-Adresse: newsletter@gdch.de, Tel. +49 69 7917-462
Geschäftsführer: Professor Dr. Wolfram Koch
Registernummer beim Vereinsregister: VR 4453, Registergericht Frankfurt am Main

zuletzt geändert am: 22.01.2014 - 14:32 Uhr von S.Schehlmann