Newsletter vom 25.04.2013

Newsletter vom 25.04.2013

Liebe Leserinnen und Leser,

ob es um aktuelle Erkenntnisse zu perfluorierten Chemikalien oder um industrielle Anwendungen von Photopolymeren geht - stets unterstützt das GDCh-Fortbildungsteam Ihren Wunsch, mehr zu erfahren. Der GDCh-Newsletter informiert über Energie und Ressourcen ebenso wie darüber, was andere Fachgesellschaften über das CHE-Ranking denken. Und wo Sie 50.000 Euro oder ein iPad gewinnen können, steht hier auch.

Viel Erfolg wünscht Ihnen
Ihr Wolfram Koch

PS: Die Nachrichten aus der Chemie verfügen im Mai wieder über das ganze Alphabet, angefangen bei A wie Antibiotika, B wie Bilanzen, C wie Cumarin bis Z wie zweidimensionale GC.

Newsletter-Team

+49 69 7917 - 462

Stefanie Schehlmann

newsletter@gdch.de





Im Newsletter lesen Sie heute:

Zum GDCh-Wissenschaftsforum twittern

Registrieren und gewinnen

Über Energie und Ressourcen informieren

Sich nicht beurteilen lassen

Für Elektrochemiepreis bewerben

Veranstaltungen nutzen

@GDCh_Wifo

ist wieder aktiv. Der Twitter-Account verbreitet alle Nachrichten rund um das GDCh-Wissenschaftsforum 2013 in Darmstadt. Folgen Sie dem Wifo-Gezwitscher mit Informationen zu Rednern und Programm, zu Deadlines und mehr hier.

ChemViews,

das Online-Magazin für einen manchmal vertieften, manchmal auch amüsanten, aber immer informativen Blick in die Chemie, verlost ein iPad. Alle, die sich bis zum 30. April bei ChemistryViews registrieren, haben die Chance, beim von der GDCh unterstützten Magazin zu gewinnen, und zwar hier.

Den Thementag: Energie und Ressourcen

eröffnet die GDCh-Präsidentin Professor Barbara Albert am 2. Mai um 11.00 Uhr in Darmstadt. Das weitere Programm erfahren Sie hier.

Gegen das CHE-Ranking

ist nun auch die Deutsche Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK). Die GDCh hatte bereits vor mehr als einem halben Jahr ihren Mitgliedern empfohlen, sich nicht mehr an den vergleichenden Beurteilungen der Chemie-Fachbereiche durch das Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) zu beteiligen. Die DGPuK schließt sich im Großen und Ganzen den Argumenten der anderen Kritiker des Rankings an. Details stehen hier.



Der Science Award Electrochemistry

von Volkswagen und BASF unterstützt Forschungen zur Elektrochemie und deren Anwendungen in Chemie, Physik und Technik. Das Preisgeld in Höhe von 50.000 Euro soll wissenschaftlichen Zwecken dienen. Bewerbungsschluss ist der 15. Juni. Zur Bewerbung geht es hier.

Termine

 

26. April, Frankfurt am Main
Design of Experiments (DoE) Workshop, Leitung: Dipl.-Math. Sergio Soravia

13. und 14. Mai, Frankfurt am Main
Industrielle Anwendungen von Photopolymeren, Leitung: Prof. Dr. Bernd Strehmel

4. Juni, Frankfurt am Main
Kontamination von Wasser, Flora, Fauna und Mensch durch Perfluorierte Chemikalien - aktuelle Erkenntnisse, Leitung: Dr. Thorsten Stahl

4. bis 6. Juni, Hannover
Einführung in die Toxikologie für Chemiker, Leitung: Prof. Dr. Dr. Uwe Heinrich

10. und 11. Juni, Pirmasens
Bedarfsgegenstände mit Körperkontakt, Leitung: Dr. Andreas Pfalzgraf

16. bis 20. Juni, Amsterdam
HPLC 2013, Tagung zu flüssigchromatographischen Trenntechniken

1. bis 4. September, Darmstadt
Chemie – Element unseres Lebens, GDCh-Wissenschaftsforum 2013



Gesellschaft Deutscher Chemiker e. V. (GDCh, German Chemical Society)
Anschrift: Varrentrappstr. 40-42, D-60486 Frankfurt
Website: www.gdch.de, E-Mail-Adresse: newsletter@gdch.de, Tel. +49 69 7917-462
Geschäftsführer: Professor Dr. Wolfram Koch
Registernummer beim Vereinsregister: VR 4453, Registergericht Frankfurt am Main

zuletzt geändert am: 22.01.2014 - 14:32 Uhr von S.Schehlmann