Newsletter vom 24.08.2017

Newsletter vom 24.08.2017

Der Newsletter informiert Sie über Aktuelles aus der chemischen Wissenschafts- und Wirtschaftswelt.

header ueberschrift
24.08.2017
Newsletter
header bild
     
 

Liebe Leserinnen und Leser,

am 24. September ist Bundestagswahl – und laut einer Emnidumfrage haben sich längst noch nicht alle Wahlberechtigten entschieden, wem sie ihre Stimmen geben wollen. Wenn Sie sich nicht nur auf Ihr Bauchgefühl verlassen wollen, helfen Ihnen vielleicht die Wahlprüfsteine, die traditionell zur Bundestagswahl in den Nachrichten aus der Chemie veröffentlicht sind. Dort steht, was die Parteien für die naturwissenschaftliche Forschung und Bildung planen und zu Themen wie Klimaschutz, Energiewende und Chancengleichheit versprechen. Die dreizehn Fragen gingen an CDU/CSU, SPD, Bündnis 90/Die Grünen, Die Linke, FDP und AfD. Und damit Sie nicht bis zum Erscheinen des Heftes warten müssen, finden Sie die Antworten der Parteien schon jetzt – und frei für alle – auf den Wahlprüfsteinseiten der Nachrichten aus der Chemie.

Wem so viel Lesen zu anstrengend ist, und wer lieber klicken möchte, der kann den Chemie-Navigator des Verbands der Chemischen Industrie ausprobieren. Das Tool ähnelt dem Wahl-O-Mat der Bundeszentrale für politische Bildung. Und wie dort geht es darum, politische Aussagen zu bewerten und anschließend zu vergleichen, wie weit man mit den Positionen der Parteien übereinstimmt. Achtung: Überraschungen sind möglich.

Der Original-Wahl-O-Mat startet übrigens am 30. August. Aber es ist ja auch noch ein paar Tage Zeit bis zur Bundestagswahl.

Ihr Christian Remenyi

Chefredakteur der
Nachrichten aus der Chemie
 

Kontakt

 
 

+49 69 7917462

 
 

Stefanie Schehlmann

 
 

newsletter@gdch.de

 

 

 

             
 

GDCh-Wissenschaftsforum Chemie 2017

 
 
skyscraper
 
 
 

Zum ihrem 150-jährigen Jubiläum stellt die GDCh die Frage: „Chemiewende – wie erreichen wir eine neue Gründerzeit in der Chemie?“ Nach Lösungsansätzen dazu suchen Start-up-Unternehmen und Gründungsinteressierte in einem Innovationsmarathon vom 12. auf den 13. September. Eine Podiumsdiskussion mit Vertretern aus Industrie, Wissenschaft, Politik und Presse, mit Investoren und Multiplikatoren stimmt auf das Thema ein. Am Folgetag kürt eine Jury, der die Bundesministerin für Wirtschaft und Energie, Brigitte Zypries, angehören wird, das beste Team. Wenn Sie kostenfrei dabei sein möchten, melden Sie sich bitte per E-Mail an (chemiewende@germanstartups.org).

Der Karriereservice der GDCh lädt Sie zur Jobbörse auf dem Wissenschaftsforum Chemie am Dienstag, den 12. September ein. Unternehmen aus Chemie und Life Sciences sowie Berufsstarter und Young Professionals können dabei im Henry-Ford-Bau ins Gespräch kommen. Dazu gibt es Firmenstände, Vorträge und CV-Checks. Diese karrierespezifischen Angebote sind  kostenlos zugänglich – auch OHNE Tagungsticket.

Diese und weitere Highlights stellen GDCh-Präsidentin Thisbe K. Lindhorst, Katharina Al-Shamery, Wolfram Koch und Tim Kröber im WiFo-Video auf YouTube vor.

Alle GDCh-Mitglieder sind herzlich eingeladen zur Mitgliederversammlung 2017. Sie findet am Mittwoch, den 13. September ab 13 bis zirka 14 Uhr in Verbindung mit dem GDCh-Wissenschaftsforum Chemie im Meitner-Saal 1 im Harnack-Haus, Tagungsstätte der Max-Planck-Gesellschaft, Ihnestr. 16-20, 14195 Berlin, statt. Die Teilnahme an der GDCh-Mitgliederversammlung ist auch ohne Anmeldung zum WiFo möglich.

 
     
         
 

Ein bunter Strauß zum Geburtstag

 
   
 

Die Redaktion der Angewandten Chemie gratuliert der GDCh mit ihrem Heft 37/2017. Es enthält Beiträge von Vortragenden beim Angewandte-Festsymposium in Berlin, darunter von den Chemie-Nobelpreisträgern Jack Szostak, Robert Grubbs und Ben Feringa, der seinen Nobelvortrag hält. Auch die Nobelvorträge der beiden anderen Chemiepreisträger des Jahres 2016, Fraser Stoddart und Jean-Pierre Sauvage, erscheinen in diesem Heft. Zudem bietet der Aufsatz von Jeffrey Allan Johnson einen Überblick über die Geschichte der Deutschen Chemischen Gesellschaft, einer der Vorgängerorganisationen der GDCh. In einem Editorial sieht GDCh-Präsidentin Thisbe K. Lindhorst keine gute Perspektive für eine wissenschaftliche Gesellschaft, wenn Wissenschaft nur ihren eigenen Interessen dient, wegsieht, wenn es unbequem ist, oder liebgewonnene Territorien absteckt statt mutig neues Terrain zu betreten. Lindhorst zeigt auch, wie gegengesteuert werden könnte. In einem weiteren Editorial fragt Jürgen Kaube, einer der Herausgeber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, nach dem Sinn von Wissenschaft.

 
     
     
 

Ferien im Forschungsinstitut

 
 
 

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung vermittelt Schülerinnen und Schülern zwischen 16 und 19 Jahren während der Herbstferien Praktika zu Nano- und Werkstofftechnik: die Werkstoffferien. Das Karlsruher Institut für Technologie, das Leibniz-Institut für Katalyse Rostock, das Leibniz-Institut für Neue Materialien Saarbrücken und das Leibniz-Institut für Polymerforschung Dresden machen mit. Anmeldeschluss ist der 10. September.

 
         
 

Termine

 
 

10. bis 14. September, Berlin
GDCh-Wissenschaftsforum Chemie 2017

18. bis 20. September, Weimar
Tagung Bauchemie 2017

25. bis 27. September, Würzburg
46. Deutscher Lebensmittelchemikertag

26. und 27. September, Frankfurt am Main
Management von Forschung und Entwicklung in der Chemie, Kursleitung: Prof. Dr. Klaus Griesar

28. September, Frankfurt am Main
Die Qualitätssysteme GMP (Gute Herstellungspraxis) und GLP (Gute Laborpraxis) im Überblick – ein Leitfaden der Guten Praxis, Kursleitung: Dr.-Ing. Barbara Pohl

28. und 29. September, Frankfurt am Main
SOP Intensivtraining und QS Dokumentation, Kursleitung: Dipl.-LMChem. Stephan Walch

6. Oktober, Frankfurt am Main
Gute Vertriebspraxis „Good Distribution Practice (GDP)", Kursleitung: Dipl.-Ing. Jürgen Ortlepp

16. bis 19. Oktober, Frankfurt am Main
NMR-Spektrenauswertung und Strukturaufklärung, Kursleitung: Prof. Dr. Reinhard Meusinger

25. Oktober, London
Symposium Commemorating the 150th Anniversary of the Gesellschaft Deutscher Chemiker, kostenlose Teilnahme, begrenzte Platzzahl, Anmeldeschluss: 13. Oktober

27. Oktober, Frankfurt am Main
Erfolgreich Bewerben - von der Bewerbungsstrategie bis zum Vorstellungsgespräch, Kursleitung: Doris Brenner

 
Facebook Twitter Xing-Gruppe der GDCh Website GDCh-Shop ChemistryViews von ChemPubSoc Europe und Wiley-VCH
 

Gesellschaft Deutscher Chemiker e. V. (GDCh)
Varrentrappstraße 40-42
60486 Frankfurt

Website: www.GDCh.de
E-Mail: newsletter@gdch.de
Tel.: +49 69 7917-462

Geschäftsführer: Professor Dr. Wolfram Koch
Registernummer beim Vereinsregister: VR 4453
Registergericht Frankfurt am Main

 

 

 

zuletzt geändert am: 24.08.2017 - 06:52 Uhr von S.Schehlmann